Ernst von Siemens Musikpreis

  • Der Ernst von Siemens Musikpreis ist mit 250'000 Euro dotiert und wird jährlich von der Bayerischen Akademie der schönen Künste im Auftrag der Ernst von Siemens Musikstiftung vergeben. Der Name erinnert an ihren Stifter, den Industriellen und Kunstmäzen Ernst von Siemens (1903–1990). 1972 wurde er gestiftet und 1974 erstmals verliehen. Er gilt als "Nobelpreis" der Musik. Die Namen der bisherigen Preisträger liest sich wie ein Who is Who der Musikwelt. Arrivierte Persönlichkeiten sind bedacht worden für ihre Leistungen und Stellung in der Musik.


    Auf der Wikipedia-Seite sind die Namen aufgelistet: https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_von_Siemens_Musikpreis


    Im Tamino-Forum gibt es verschiedene Threads, die immer dann gepostet werden, wenn ein weiterer Musiker für den Musikpreis erkoren wird.


    Die Stiftung hat eine übersichtlich gestaltete Homepage:


    https://www.evs-musikstiftung.…tiftung/organisation.html


    Das ist allerdings nur ein Bereich, in der die Stiftung tätig ist. Sie vergibt auch Komponistinnen-Förderpreise, fördert Ensembles oder erteilt Kompositionsaufträge, finanziert Konzerte und Festivals, führt Akademien durch. Jugendprojekte werden auch mit Geldern unterstützt.


    Es wurde seit 2020 zusätzlich eine Sonderförderung von 2 Millionen Euro für wegen der Coronapandemie in Not geratene Studierende geschaffen, um ihre Lebenshaltungskosten zu finanzieren.


    Man kann über die Bedeutung und den Sinn solcher Preise diskutieren. Kulturschaffende benötigen neben Geld auch Anerkennung. Wenn es durch diese renommierten Musikpreise geschieht, macht es auf die ausgezeichneten Musiker aufmerksam und sie geraten ins Zentrum des öffentlichen Interesses.

    Es bleiben übrig die Worte eines Dichters:

    Es sind nicht die, bei denen Logen applaudieren

    Die Worte leben und kriechen

    auf allen vieren ....


    Majakowski