Veriano Luchetti - im Schatten der 3 Tenöre

  • Noch zwei Beispiele aus den frühen Jahren: IL FURIOSO ALL' ISOLA DI SAN DOMINGO von Donizetti

    mit dem Orchester des Teatro Verdi, Trieste unter Bruno Campanella, dem Coro Polifonico "Oratorio SS. Stimmate" Rom vom Festival dei Due Mondi, 1967 (nicht in Triest, wie an einigen Stellen angeben wird).




    der komplette Audi-Mitschnitt ist im Raritätenhandel noch erhältlich (z.B. bei lamaisondelalirique)

    bdsmlr-419703-kkBhFWacTI.jpg

    Alles Gute und einen Gruß von Orfeo

  • Diese Audio-Aufnahme (live recording) gibt es zwar auch bei YT, aber nur in mehreren Schnipseln. Jetzt habe ich sie auch als Ganzes gefunden. Die Tonqualität ist etwas bescheiden, aber ich finde sie besser als bei YT.


    Tosca -Tanglewood 1980, Dirigent: Seiji Ozawa

    mit Shirley Verrett, Veriano Luchetti, Sherrill Milnes, Italo Tajo, Douglas Lawrence.

    Alles Gute und einen Gruß von Orfeo

  • Tosca

    in # 62 sollte natürlich auch verlinkt sein, was hiermit geschieht.



    Es gibt aber noch etwas:

    L' Africaine von Giacomo Meyerbeer (italienisch gesungen)

    neben der Aufnahme vom Maggio Musicale Fiorentino von 1971 mit Jessye Norman gibt es auch eine Aufnahme aus dem Teatro Municipal de Caracas Venezuela unter der Leitung von Giuseppe Morelli - 1981 (live recording). Selika wird gesungen von der Argentinierin Adelaide Negri, Vasco da Gama von Veriano Luchetti, Ines von Mietta Sighele

    Alles Gute und einen Gruß von Orfeo

  • Aller guten Dinge sind drei


    Attila Teatro alla Scala 15.05.1975 (Audio live recording) unter der Leitung von Giuseppe Patané, mit Nicolai Ghiaurov, Piero Cappuccilli, Rita Orlandi-Malaspina, Veriano Luchetti, Piero De Palma, Luigi Roni


    19750515-ATTI-2030-O.jpg

    Alles Gute und einen Gruß von Orfeo

  • Da fand ich an seinem Geburtstag noch was aus dem Palais Garnier von 1978

    Simone Boccanegra mit

    Simon Boccanegra - Piero Cappuccilli
    Jacopo Fiesco - Nicolai Ghiaurov
    Amelia Grimaldi - Mirella Freni
    Gabriele Adorno - Veriano Luchetti

    Alles Gute und einen Gruß von Orfeo

  • Ab 1:15:05 - Oper kann so schön sein! Danke, Orfeo!

    Da fand ich an seinem Geburtstag noch was aus dem Palais Garnier von 1978

    Simone Boccanegra mit

    Simon Boccanegra - Piero Cappuccilli
    Jacopo Fiesco - Nicolai Ghiaurov
    Amelia Grimaldi - Mirella Freni
    Gabriele Adorno - Veriano Luchetti

    Damals konnten sich die Sänger auch wirklich noch auf das Singen konzentrieren und mussten nicht etwa halbnackt oder im Handstand oder vom Publikum abgewandt singen.

    Die Identifizierung mit der Handlung kam auch durch die Kostüme und das Bühnenbild, einige theatralische Gesten im besten Sinn, vor allem aber durch das Wort und Musik, Musik, Musik!

    Mehr bräuchte es auch heute nicht!

  • Zum Video Simone Boccanegra in #65


    Diese Aufnahme aus Paris möchte ich ergänzen mit folgenden Details

    Unbenannt1.jpg


    Interessant ist, dass die gleiche Inszenierung mit fast identischer Besetzung am 7. Dezember 1978 die Spielzeit der Scala eröffnete und es davon sogar bei BILIBILI einen Videomitschnitt der TV-Übertragung der RAI gibt. Gute geschulte Ohren können hier also vergleichen


    Unbenannt.jpg

    Alles Gute und einen Gruß von Orfeo

  • ... und ich möchte noch ergänzen, dass es unter Abbado ja auch eine Studioproduktion von 1977 gibt. Das Hauptrollen-Quartett war mit Cappuccilli, Ghiaurov und Freni weitgehend gleich besetzt. Nur Veriano Luchetti kam zugunsten von José Carreras nicht zum Zug. In den großen Theatern sang er den Adorno neben den Stars, aber auf Schallplatte musste er einem der drei alles beherrschenden "Tenorgiganten" weichen. Viele Opernfreunde bedauern diese Besetzungsstrategien der großen Plattenfirmen.