Musikgenuss im Pforzheimer Theater: Bizets Perlenfischer

  • Leider wird die frühe Oper George Bizets zu selten gespielt. So bot sich die Gelegenheit, dieser Tage eine Aufführung im Theater Pforzheim zu besuchen, was sich als Glücksgriff herausstellte. Was die Solisten, der Chor und das Orchester unter GMD Markus Huber hier geleistet haben, verdient großes Lob. Es waren 2 wundervolle Stunden Musikgenuss pur.

    Die Perlenfischer

    Oper in drei Akten von Georges Bizet
    Libretto von Michel Florentin Carré und Pierre-Etienne Piestre alias Eugène Cormon
    In Kooperation mit dem Festival de St. Céré


    Besetzung:


    Leila — Elisandra Melián

    Nadir — Dennis Marr

    Zurga — Paul Jadach

    Nourabad — Lukas Schmid-Wedekind


    Chor des Theaters Pforzheim
    Extrachor des Theaters Pforzheim
    Badische Philharmonie Pforzheim

    Musikalische Leitung — Markus Huber


    Inszenierung — Olivier Desbordes und Eric Perez

    Bühne und Kostüme — Ruth Groß

    Video - Clément Chébli

    Dramaturgie — Annika Hertwig


    Der Trailer vermittelt Eindrücke zum Bühnenbild und über die Idee des Regisseurs:


    Noch die Kurzportraits der Solisten, aus denen erkennbar ist, welche Vielseitigkeit ihnen während einer Saison abverlangt wird:


    Elisandra Melián, Sopran

    Die gebürtige Spanierin Elisandra Melián absolvierte ihr Gesangsstudium am Konservatorium von Las Palmas, an der “Escuela Superior de Canto” in Madrid und schloss ihr Studium mit Auszeichnung ab. Ihren Master in Opern- und Konzertgesang absolvierte sie bei Prof. Dorothea Wirt an der Hochschule für Musik in Freiburg im Breisgau. Die Sopranistin gastierte u.a. beim Opera Festival von Las Palmas de Gran Canaria als Gilda mit Leo Nucci in der Hauptrolle des Rigoletto.

    Seit der Spielzeit 2016/17 ist sie festes Ensemblemitglied am Theater Pforzheim. Aktuell ist sie neben Leila auch als Arsena im Zigeunerbaron, als Adina im Liebestrank und als Woglinde im Rheingold besetzt.


    Paul Jadach, Bariton

    Der gebürtige Pole absolvierte das erste Staatsexamen in Mathematik und Musik und studiert seit 2011 Gesang bei Prof. Jan-Hendrik Rootering. Er gastierte bereits während seines Studiums an den Theatern Hagen und Dortmund sowie der Deutschen Oper am Rhein. Neben dem Opernfach widmet er sich auch dem Konzert.

    Seit der Spielzeit 2016/17 ist er festes Ensemblemitglied am Theater Pforzheim. Derzeit ist er auch als Graf Homonay, Belcore, Donner und in der Hauptrolle des Musicals Doktor Schiwago zu sehen.


    Dennis Marr, Tenor

    Seine Gesangsausbildung absolvierte Dennis Marr an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart in der Gesangsklasse von Prof. Bernhard Jaeger-Böhm. Im Masterstudiengang der Opernschule Stuttgart studierte er bei Sylvia Koncza. 2014 sang der Tenor bei den Osterfestspielen Baden-Baden mit den Berliner Philharmonikern. Er war festes Ensemblemitglied am Theater Vorpommern Stralsund/Greifswald.

    Seit der Spielzeit 2017/18 ist er festes Ensemblemitglied am Theater Pforzheim. Weitere Rollen in dieser Saison: Sándor Barinkay, Nemorino und Mime.


    Lukas Schmid-Wedekind, Bass                                                                                                                                                                                                                                         Der gebürtige Münchner Lukas Schmid-Wedekind sang bereits als Chorbube und Kindersolist im Staatstheater am Gärtnerplatz. Der Bassist studierte Operngesang und Gesangspädagogik an der Musikhochschule Karlsruhe bei Prof. Stephan Kohlenberg. Festes Ensemblemitglied war er bereits beim Badischen Staatstheater Karlsruhe und dem Theater Münster und gastierte in Leipzig, Lyon, Erfurt und Trier. Außerdem ist er als Konzert- und Oratoriensänger tätig.

    Seit der Spielzeit 2017/18 ist er festes Ensemblemitglied am Theater Pforzheim. Derzeit singt er auch Kálmán Zsupán, Doktor Dulcamara und Fasolt.