Frederic Kalt- eine kurze Weltkarriere

  • Ein Video ganz zu Beginn der Karriere von Frederic Kalt


    Finals of the UNISA 1990 singing competition
    u.a. mit Johan Botha, Frederic Kalt (USA), Aleksandrina Pendantchanska (Bulgaria)

    Tolles Dokument. Danke, Orfeo.

    Dass sich Kalt offiziell durchaus mit Johan Botha messen konnte, sagt doch auch etwas über ihn aus.

  • Noch eine Rarität mit Frederic Kalt: PERLE BIANCHE: Underrated singers of the 1980s and 1990s Vol. 1

    mit CHERYL BARKER in Madama Butterfly ab Min. 04:11



    Il Trovatore kompletter Audio-Mitschnitt aus der Wiener Staatsoper vom 22. Oktober 1993 mit

    Leonora - Cheryl Studer
    Graf von Luna - Sergei Leiferkus
    Azucena - Agnes Baltsa
    Manrico - Frederic Kalt
    Ferrando - Kurt Rydl
    Inès - Ruxandra Donose
    Ruiz - Ruben Broitman



    Alles Gute und einen Gruß von Orfeo

  • Liebe Forums- und Musikfreunde,


    nach langem Hin- und Her hatte ich mich entschieden, Frederic Kalt zu schreiben; ich dachte, dass er vielleicht ja auch froh wäre, zu sehen, dass es noch Jahre später Menschen gibt, die seinen Gesang schätzen, und dass er ganz und gar nicht vergessen ist, zumal er ja schlimmstenfalls meine Nachricht auch ignorieren könnte.


    Jedenfalls hat er mir überaus freundlich und warmherzig mit einer langen Mail geantwortet. Er bat mich, Euch alle herzlich zu grüßen und Euch über ihn upzudaten, was ich hiermit sehr gerne tue. Es geht ihm so weit wieder recht gut; er ist mittlerweile 64 Jahre alt und lebt in Alaska. Er ist geschieden, lebt aber in einer neuen Beziehung. Er hat sechs Kinder und freut sich im Oktober auf den achtzehnten Enkel.


    Er hat eine wahre Odyssee an Erkrankungen hinter sich, mehrfache Chemotherapien wegen Krebs, drei Herzinfarkte (MS hat er allerdings nicht, sagt er, weil das wohl auch irgendwo berichtet wurde). Die ganzen Behandlungen und Bestrahlungen haben ihn zwar gesundheitlich sehr mitgenommen, jedoch ist er mittlerweile wieder besser dran und stabiler. Er hat jahrelang kämpfen müssen, allerdings geht es ihm jetzt wieder ganz gut.


    Er hat mir geschrieben, dass er tatsächlich das Singen und den Gesang schmerzlich vermisst und er auch heute noch gerne wieder auf der Bühne stehen würde, obwohl das aus gesundheitlichen Gründen unmöglich ist. Jedenfalls hat er sich wohl über meine Zeilen gefreut und den Wunsch geäußert, weiterhin in Kontakt zu bleiben (was ich als eine Ehre ansehe und auch sehr gerne tun werde, zumal er wirklich ein sehr freundlicher Mensch ist).


    Soviel für den Moment,



    liebe Grüße

    Boris

    viele Grüße von Boris alias Don_Gaiferos

  • Es gibt ja bei YT den Schnipsel mit "Nessun dorma". 1992 gab es eine Video Aufnahme aus Antwerpen, die zwar noch bei Opera on Video im Inhaltsverzeichnis steht, aber nicht mehr zu sehen ist. Bei OPERAPASSION kann man die Aufnahme noch kaufen.


    1992 Turandot - mit ungekürztem Alfano-Schluß - Antwerpen, Dirigent: Silvio Varviso

    Turandot - Sue Ellen Hinshaw, Calaf - Frederic Kalt, Liù - Galina Simkina




    ist

    Alles Gute und einen Gruß von Orfeo

  • Frederic war so nett, mir wieder zu antworten; er hat mich auch ermutigt, ihm weitere Fragen zu stellen, wenn ich möchte, da er sich trotz allen Bedauerns und aller Trauer sehr freut und geehrt fühlt, dass wir an ihm und seinem Gesang soviel Interesse zeigen. Wenn Ihr also Fragen an ihn habt, werde ich sie herzlich gerne weiterleiten.


    Ich hatte ihn gefragt, ob er deutsche Wurzeln hat (was angesichts seines Nachnamens ja nahe liegt), und ob er positive Erinnerungen an Deutschland und Europa hat.


    Er sagte mir, dass seine Großeltern aus Deutschland kamen, seine Großmutter aus Kaiserslautern und sein Großvater aus Stuttgart. Weitere familiäre Wurzeln gibt es in Wales.


    An Europa und Deutschland hat er viele sehr positive Erinnerungen, sein erstes festes Engagement war in Karlsruhe für zwei Jahre. Er lebte zu der Zeit in Linkenheim. Er schrieb auch, dass ihm vor allem das Reisen und die Begegnung mit den Menschen fehlt, das hat ihm viel bedeutet.


    Völlig von den Socken war ich ja, als er mit erzählt hat, dass er hier in meiner Nähe auch schon gesungen hat - nämlich in Saarbrücken in Turandot! Er meint, dass es da evtl. einen Mitschnitt seitens des Theaters geben könnte, auf jeden Fall aber Fotos, da werde ich auf jeden Fall mal nachforschen.


    So viel für heute,

    viele Grüße von Boris alias Don_Gaiferos

  • Otello50 hat ja schon viele Stationen in seinem Eröffnungsbeitrag genannt; hier nochmals aus Frederic Kalts Feder einige Stationen seiner Karriere (meine Übersetzung):


    (...)Karlsruhe war mein erster Vertrag. Er lief über zwei Jahre. Ich sang den Zigeunerbaron, Ariadne auf Naxos, und Turandot. Ich habe auch noch in einer anderen Operette gesungen, aber ich kann mich beim besten Willen nicht mehr an den Titel erinnern. Drei Tenöre sind krank geworden, deshalb habe ich die Rolle in zehn Tagen einstudieren müssen, und habe infolgedessen diese traumatische Erfahrung vergessen 😂. Ich habe an der Scala gesungen; Manon Lescaut. Zurich, Otello and Turandot. Berlin; Ariadne auf Naxos und Otello. Wien; Turandot Tosca, and Trovatore. (...)Bregenz Seefestspiele; Francesca da Rimini (davon gibt es eine Aufnahme), Antwerpen; Turandot (Ich glaube, auch davon gibt es eine Aufnahme), Madame Butterfly, (ebenfalls aufgenommen). (...) Ich begann meine Karriere als freischaffender Opernsänger 1987 nachdem ich The Metropolitan Opera National Counsel auditions gewonnen habe. Danach begann ich meine Karriere in Eugene, Oregon mit Tosca. Danach an der New York City Opera; Faust. Shreveport; Carmen, Minneapolis Opera; Carmen, Puerto Rico; Carmen, Helsinki; Carmen, Carnegie Hall; Verdi Requiem, Tel Aviv; Verdi Requiem(...)"

    viele Grüße von Boris alias Don_Gaiferos