Oksana Lyniv - Dirigentin aus der Ukraine

  • Ein interessantes Interview findet sich heute in der FAZ

    Dirigentin Oksana Lyniv : Ganz unheimlich im Bauch

    Oksana Lyniv, 1978 in Brody in der Westukraine geboren, ist innerhalb weniger Jahre zu einer der führenden Dirigentinnen der Welt geworden. Am 6. Mai wird sie die Ludwigsburger Schlossfestspiele eröffnen und am 25. Juli als erste Frau bei den Bayreuther Festspielen dirigieren. Wir erreichten sie per Videoanruf.

    https://www.faz.net/aktuell/fe…ksana-lyniv-17322142.html


    Viel Spaß beim lesen!

    Caruso41

    ;) - ;) - ;)


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • Die Dirigentin Oksana Lyniv gastiert bei den Festspielen in Füssen mit
    TRISTAN UND ISOLDE

    Aufführungsort ist das „Ludwigs II.-Theater“ im Festspielhaus Neuschwanstein.
    Termine: 29.09.2021 17:00 Uhr & 02.10.2021 16:00 Uhr

    Die Inszenierung ist von Herbert Adler und die Spielleitung hat Daniel Hackenberg.

    Die Besetzung bietet große Namen, von denen einige allerdings ihre besten Tage schon etwas hinter sich haben:


    Tristan: Peter Seiffert

    Isolde: Lioba Braun

    König Marke: Matti Salminen

    Brangäne: Hermine May

    Kurwenal: Michael Kupfer-Radecky


    Abgerundet wir das Programm durch zwei Konzerte, von denen eines Oksana Lyniv leiten wird:


    Festkonzert am 01.10.2021, 19.30 Uhr

    Dirigentin: Oksana Lyniv

    Pianistin: Margarita Oganesjan

    PROGRAMM:

    Franz Liszt – „Mazeppa“ – sinfonische Dichtung

    Sergei Rachmaninov - Konzert für Klavier und Orchester, Nr 2 in c-moll, op. 18

    Anton Bruckner - Sinfonie Nr.4 in Es-Dur


    Caruso41

    ;) - ;) - ;)


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • Die Besetzung bietet große Namen, die allerdings ihre besten Tage schon etwas hinter sich haben

    Es wird bestimmt eine denkwürdige Aufführung: Es dürfte nicht allzu oft passieren, dass Tristan, Isolde und König Marke zusammen auf über 200 Jahre kommen...

  • Es dürfte nicht allzu oft passieren, dass Tristan, Isolde und König Marke zusammen auf über 200 Jahre kommen...

    67+63+75=205 :)

    Es grüßt Rheingold1876


    "Was mir vorschwebte, waren Schallplatten, an deren hohem Standard öffentliche Aufführungen und zukünftige Künstler gemessen würden." Walter Legge (1906-1979), britischer Musikproduzent

  • Er sollte ja noch dieses Frühjahr regulär in Berlin singen - nur hat die Corona-Pandemie selbiges vereitelt.

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

  • Dirigentin Oksana Lyniv : Ganz unheimlich im Bauch

    Dagegen gibt es gute Mittel. ;)

    Es grüßt Rheingold1876


    "Was mir vorschwebte, waren Schallplatten, an deren hohem Standard öffentliche Aufführungen und zukünftige Künstler gemessen würden." Walter Legge (1906-1979), britischer Musikproduzent

  • Lieber Caruso, das Interview habe ich nicht gelesen, denn ich hätte dafür zahlen müssen, was es mir nicht wert war. :( Insofern sind solche Verlinkungen aus meiner Sicht immer etwas problematisch. Was nun die Überschicht anbetrifft, hätte ich sie so nicht gewählt oder als Verantwortlicher ändern lassen. Zu meiner Zeit - und das ist nicht so lange her - gab es in der seriösen Zeitungsbranche einen ehernen Grundsatz: Keine Überschriften, die zu Missverständnissen oder zu Verballhornungen Anlass geben könnten.

    Es grüßt Rheingold1876


    "Was mir vorschwebte, waren Schallplatten, an deren hohem Standard öffentliche Aufführungen und zukünftige Künstler gemessen würden." Walter Legge (1906-1979), britischer Musikproduzent

  • Lieber Rheingold!

    Lieber Caruso, das Interview habe ich nicht gelesen, denn ich hätte dafür zahlen müssen, was es mir nicht wert war. :( Insofern sind solche Verlinkungen aus meiner Sicht immer etwas problematisch.

    Als ich den Text verlinkt habe, war er noch kostenfrei zu lesen

    Was nun die Überschicht anbetrifft,

    Vermutlich meinst Du die Überschrift?

    Dass die zu (naiven und zu mutwilligen) Missverständnissen Anlass gibt, finde ich auch. Jan Brachmann hätte sie sicher nicht über das Interview gesetzt. Was Oksana Lyniv in dem Interview allerdings über die emotionale Wirkung von Wagners Musik ausführte, fand ich so interessant, dass ich den Link zu dem Text durchaus angemessen fand. Trotz der Überschrift.


    Ich wünsche Dir noch einen schönen Pfingstabend

    - Veni, creator Spiritus -


    und grüße Dich herzlich


    Caruso41

    ;) - ;) - ;)


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!