Heute im Radio

  • Moin,


    heute im Deutschlandfunk:


    15:05 Uhr:


    Musikszene


    Wir hatten alles Nötige:
    Glaube, Passion und Liebe
    30 Jahre Hesperion XX
    unter der Leitung von Jordi Savall
    Von Rainer Baumgärtner


    Als sich das junge Ensemble aus Absolventen der Schola Cantorum Basiliensis zur Jahreswende 1974/75 erstmals mit einem Konzert der Öffentlichkeit vorstellte, hatte es noch nicht einmal einen Namen. Doch ebenso schnell, wie das Quartett um den katalanischen Gambisten Jordi Savall als Hesperion XX firmierte, katapultierte es sich an die Spitze der Interpreten historischer Aufführungspraxis. Besonders seine Realisationen iberischer Musik früherer Jahrhunderte setzten von Anfang an Maßstäbe. Savall zählt freilich zu den vielseitigsten Musikern in der internationalen Alte-Musik-Szene, wie sich nach der Gründung zweier weiterer Ensembles zeigte. Mit seiner Capella Reial de Catalunya und insbesondere dem Concert des Nations führt er Vokalmusik und Orchesterwerke bis hin zu Beethoven auf. Charakteristisch ist die südländische Prägung der international besetzten Ensembles, die sich in der familiären Atmosphäre und im "kreativen Chaos" bei den Proben äußert. An dem nun Hesperion XXI genannten Ensemble ist inzwischen die ganze Familie beteiligt: Jordi Savall, seine Frau Montserrat Figueras sowie die beiden Kinder Arianna und Ferran.


    (Text von http://www.dradio.de/dlf)


    Und heute abend, eine besonders schöne und spannende Konzertzusammenstellung:


    21:05 Uhr


    Konzertdokument der Woche
    Schönberg-Festival-Ruhr


    Joseph Haydn
    Streichquartett Nr. 41 G-Dur, op. 33 Nr. 5
    Arnold Schönberg
    Streichquartett Nr. 3, op. 30
    Anton Webern
    6 Bagatellen, op. 9
    Wolfgang Amadeus Mozart
    Streichquartett Nr. 19 C-Dur KV 465 "Dissonanzen"


    Auryn Quartett:
    Matthias Lingenfelder, Violine
    Jens Oppermann, Violine
    Steuart Eaton, Viola
    Andreas Arndt, Violoncello


    Aufnahme vom 9.4.05 aus dem Karl-Ernst-Osthaus-Saal des Folkwang Museums Essen



    Beste Grüsse,


    C.

    Die wirkliche Basis eines schöpferischen Werks ist Experimentieren - kühnes Experimentieren! (Edgar Varèse)

  • 17.04.05, RBB kulturradio


    20.04 Uhr



    Dieter Schnebel: St. Jago, Musik und Bilder zu Kleist



    Ksenija Lukic, Sopran
    Linda Naumann, Mezzosopran
    Hartmut Kühn, Tenor
    Michael Ziegler, Bass
    Elisabeth Zündel, Vivian Lüdorf, Sprecher
    Kammerensemble Neue Musik Berlin
    Leitung: Steffen Tast


    Aufnahme vom 16.01.05 aus dem Konzerthaus am Berliner Gendarmenmarkt im Werner-Otto-Saal im Rahmen des Festivals für Neue Musik 2005 "UltraSchall" (13. Folge: "Kleist im Brennspiegel")



    Gruß, Peter.

  • 17.04.05, Deutschlandradio


    20.03h


    Gioacchino Rossini, Stabat mater für Soli, Chor und Orchester
    Giuseppe Verdi, Quattro pezzi sacri für Chor und Orchester


    Denia Mazzola-Gavazzeni, Sopran
    Iris Vermillion, Mezzo
    Daniil Shtoda, Tenor
    Nicola Ulivieri, Baß


    Rundfunkchor Berlin
    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Marek Janowski


    Philharmonie Berlin vom 13.04.05


    Gruß
    yarpel

  • 17.4.2005 19:30 Ö1


    Radio-Symphonieorchester Wien, Dirigent: Bertrand de Billy;
    Ilya Gringolts, Violine.


    Johannes Brahms: Konzert für Violine und Orchester D-Dur, op. 77


    Erich Wolfgang Korngold: Symphonie Fis-Dur, op. 40


    (Aufgenommen am 15. April im Großen Musikvereinssaal in Wien)


    (Übertragung in Dolby Digital 5.1 Surround Sound)


    Anschl.: Klaviermusik von Johannes Brahms (Martin Jones, Klavier) **




    ** @Alfred: Martin Jones hat für Nimbus aufgenommen; es dürfte sich also um die Wiedergabe einer Nimbus-CD handeln; da kannst du einmal kurz hineinhören.

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • 22.04.05, Deutschlandradio


    20.03h


    Wolfgang Amadé Mozart, Sinfonie D-dur KV 504 "Prager"
    Gustav Mahler, Lieder eines fahrenden Gesellen
    Karl Amadeus Hartmann, Sinfonie Nr. 1 nach Worten von Walt Whitman für Alt und Orchester. "Versuch eines Requiems"


    Maria Prudenskaja, Alt
    Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken, Christoph Poppen


    Live aus dem Funkhaus Halberg, Saarbrücken


    Gruß
    yarpel

  • 2005-04-23 19:30 Ö1


    Vincenzo Bellini: "La Sonnambula"


    Mit Sumi Jo (Amina), Antonino Siragusa (Elvino), Michele Pertusi (Conte Rudolfo), Rena Granieri (Lisa), Jamila Kamal Babayeva (Teresa), Enrico Marabelli (Alessio) und Marc Coulon (Notar).


    Chor und Orchester des Théâtre de la Monnaie
    Dirigent: Maurizio Benini


    (Aufgenommen am 16. April im Théâtre de la Monnaie in Brüssel).

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • Hallo Theophilus,


    Ö1 ist ab sofort nicht mehr über das ZDF-Digitalpaket zu empfangen, weil der neue Rundfunkstaatsvertrag es den Öffentlich-Rechtlichen verbietet, sog. Gastprogramme zu verbreiten.
    Mit einem schönen Gruß von den Lobbyisten der Kommerzsender...
    Ö1 kann natürlich noch über Satellit empfangen werden.


    Nun aber zur Anzeige einer unbekannten Opernperle:


    23.04.05, Deutschlandradio


    19.05h


    Emmanuel Chabrier, Le roi malgré lui. (Der König wider Willen) Opéra comique in drei Akten von Émile de Najac und Paul Burani


    Nicolas Rivenq - Henri de Valois
    Magali Léger - Minka
    Laurent Naouri - Fritelli
    Maryline Fallot - Alexina
    Yann Beuron - Nagis
    Franck Leguérinel - Laski


    Chor und Orchester der Opéra de Lyon, Evelino Pidó


    Opéra de Lyon vom 26.03.04


    Emmanuel Chabrier lebte zwischen 1841 und 1894 in Frankreich, war als Rechtsanwalt ausgebildet und arbeitete im Innenministerium.
    Zu seinen Freunden gehörten Verlaine, Manet, Fauré und Chausson, die seine Wagner-Leidenschaft unterstützten.
    Die Oper, von der oben die Rede ist schrieb er 1887. Sie soll in Deutschland gut aufgenommen worden sein.


    Nun ist es gewiß ganz undenkbar, daß irgendjemand nicht diese Oper anhören will, aber falls doch:


    NDR Kultur, ein Sender, den latürnich alle empfangen können, die DLR reinkriegen :beatnik:


    20h: Prisma Musik: Ein musikalischer Themenabend. Fragment und Rekonstruktion. Moderation: Hans-Heinrich Raab


    22h: Wie ein Stein vom Mond: Bruckners Neunte. Moderation: Armin Diederichsen


    Anton Bruckner, Sinfonie Nr. 9 d-moll


    Wiener Philharmoniker, Nikolaus Harnoncourt


    Gesprächskonzert mit der Ersteinspielung des unvollendeten Finales.


    Gruß
    yarpel

  • 24.04.05, RBB kulturradio


    20.04 Uhr



    Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 67 F-Dur, Hob. I:67
    Christian Jost: "Cosmodromion", Konzert für Schlagzeug und Orchester (2001) - Uraufführung
    Peter Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 6 h-Moll, op. 74 "Pathétique"



    Evelyn Glennie, Schlagzeug
    Deutsches Sinfonieorchester Berlin
    Leitung: Leonard Slatkin


    Aufnahme vom 17.06.02 aus der Berliner Philharmonie



    Frédéric Chopin: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 e-Moll, op. 11


    Krystian Zimerman, Klavier
    Los Angeles Philharmonic Orchestra
    Leitung: Carlo Maria Giulini


    Maurice Ravel: "Daphnis et Chloe": Suite Nr. 2


    Schola Cantorum New York Philharmonic
    Leitung: Leonard Bernstein


    Claude Débussy: Nocturnes


    Frauenchor des Rundfunkchores Berlin
    Berliner Philharmoniker
    Leitung: Claudio Abbado



    Gruß, Peter.

  • 26.04.05, Deutschlandradio


    20,03h


    Franz Schubert, Sonate a-moll D 821 für Arpeggione und Klavier
    Benjamin Britten, Suite Nr. 3 op. 87


    Wolfgang Holler spricht über das Bild "P 4" (um 1925), Aquarell über Bleistift, von Laszlo Moholy-Nagy.


    Béla Bartók, Rhapsodie für Violoncello und Klavier Sz 88
    Gabriel Fauré, Sonate Nr. 1 d-moll op. 109 für Violoncello und Klavier


    Christina Meißner, Violoncello
    Christoph Ritter, Klavier


    319. Galeriekonzert, Gemäldegalerie Alte Meister Dresden, Gobelinsaal vom 16.04.05


    Gruß
    yarpel

  • 28.04.05, Deutschlandradio


    20.03h


    Aaron Copland, El salón México. für Orchester
    Bélá Bartók, Konzert für Viola und Orchester op. posth.
    Toru Takemitsu, Day Signal, Fanfare für Blechbläser
    Three Film Scores für Streichorchester
    Night Signal, Fanfare für Blechbläser
    Maurice Ravel, Konzert für Klavier und Orchester G-dur


    Antoine Tamestit, Viola
    Simon Trpceski, Klavier, Klavier


    Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Michael Christie


    Debüt im Deutschlandradio, Konzerthaus Berlin vom 27.04.05



    Deutschlandfunk


    21.05h


    Ludwig van Beethoven, 33 Veränderungen über einen Walzer von Anton Diabelli op. 120
    Uri Caine, Improvisationen über die Diabelli-Variationen
    Jazzstandards


    Luk Vaess, Uri Caine, Klavier


    Beethovenfest Bonn 2004, Bonner Beethovenhalle vom 19.09.04


    Gruß
    yarpel

  • 29.04.05, Deutschlandradio


    20.03h


    Richard Strauss, Klavierquartett c-moll op. 13
    Christian Jost, Klavierquartett II
    UhrWerk in memoriam Stanley Kubrick
    Johannes Brahms, Klavierquartett Nr. 1 g-moll op. 25


    Aperto Piano Quartett:
    Gernot Süßmuth, Violine
    Felix Schwartz, Viola
    Hans-Jakob Eschenburg, Violoncello
    Frank-Immo Zichner, Klavier


    Live aus dem Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie



    NDR Kultur


    20h


    Béla Bartók, Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3
    Pjotr I. Tschaikowsky, Manfred, Sinfonie nach Byron op. 58


    Elena Bashkirova, Klavier


    NDR Radiophilharmonie, Lawrence Foster


    Live aus dem Großen Sendesaal des NDR in Hannover


    Gruß
    yarpel

  • 2005-04-30 19:30 Ö1


    Charles Gounod: "Faust"


    Mit Soile Isokoski (Marguerite), Kristine Jepson (Siébel), Roberto Alagna (Faust), Dmitri Hvorostovsky (Valentin), René Pape (Méphistophélès), Jane Bunnell (Marthe) und Patrick Carfizzi (Wagner).


    Chor und Orchester der Metropolitan Opera
    Dirigent: James Levine (Übertragung aus der Metropolitan Opera New York)

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • Liebe Foren-Mitglieder,
    insbesondere liebe Mozartianer!


    Bayern 4 Klassik startet morgen früh ab 06:00 h "Einen Tag mit Wolfgang Amadeus Mozart" - 18 Stunden lang:


    06:06 h - Frühwerke
    Symphonie Es-Dur KV 16 - Adagio E-Dur KV 216 - Cembalo Konzert F-Dur KV 37 - Symphonie G-Dur KV 129


    07:05 h - Laudate Dominum
    Messe in c-moll KV 427


    08:05 h - Die Bach Kantate


    08:30 h - Mozart - Eine Collage


    09:30 h - Figaros Hochzeit
    "Bedrohliche Anmut - Von Beaumarchais zu Mozart"
    Aus der Edition "Wege zur Musik"


    10:05 h - Symphonisches Matinee
    Symphonie G-Moll KV 550 - Klavierkonzert Es-Dur KV 449
    Symphonie C-Dur KV 551 "Jupiter"


    11:30 h - Figaros Hochzeit - Figuren und Facetten
    "Die Oper im Kopf - Mozart im Jahr 1786"
    Aus der Edition "Wege zur Musik"


    12:05 h - MusicHall spezial
    Die German Brass blasen die Figaro-Ouvertüre in einem glänzenden Arrangement für Blechbläser und vieles mehr


    13:05 h - MozartKugeln
    U.a. Serenade D-Dur, 1. Satz, KV 185, "Galimathias musicum" KV 32,
    "Zaide", "Entführung aus dem Serail", Harmoniemusik, Leopold Mozart: "Bauernhochzeit", Marcia Villanesca


    14:05 h - Figaros Hochzeit
    "Ein gewisser Da Ponte - Mozart und sein Textdichter"
    Recht komisch im Ganzen - Aus Typen werden Charaktere
    Aus der Edition "Wege zur Musik"


    15:05 H - Kammermusik
    Arcis Quintett, Streichquintett g-moll KV 516 (L'Archibudelli), Klarinettenquintett A-dur KV 581


    16:30 h - Figaros Hochzeit - Figuren und Facetten
    Selbstgespräch und Wortwechsel - Musikalisches Rollenspiel
    Aus der Edition "Wege zur Musik"


    17:05 h - Do Re Mikro
    Die Musiksendung für Kinder
    Von Kühen, Kutschen und süßen Kugeln
    Lustiges vom Wolferl


    18:05 h - Klaviermusik
    mit András Schiff


    19:04 h - 19.4 - Das junge Magazin on tour
    Live aus dem Mozartsaal in Augsburg: Mozart and more
    Mit jungen Augsburger Musikern und Mitgliedern der Albert-Greiner-Sing-und Musikschule


    20:05 h - Figaros Hochzeit - Figuren und Facetten
    Die Komödie in der Komödie- Die großen Finali
    Aus der Edition "Wege zur Musik"


    20:35 h - 00:00 h
    "Le Nozze di Figaro" - Opera buffa in vier Akten
    Dazwischen: "Die Erschaffung des Theaters aus dem Geist der Musik"


    Herzliche Grüße,
    Susanne

  • 01.05.05, Deutschlandradio


    20.03h


    Paul Hindemith, Konzert für Violine und Orchester (1939)
    Ludwig van Beethoven, Sinfonie Nr 4 B-dur op. 60
    Alban Berg, Konzert für Violine und Orchester, "Dem Andenken eines Engels" (1935)


    Frank-Peter Zimmermann, Violine


    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Marek Janowski


    Live aus dem Konzerthaus Berlin


    Gruß
    yarpel

  • 03.05.05, Deutschlandradio


    20.03h


    Franz Schubert, Ouverture für Streichorchester c-moll D 8
    Georg Katzer, Streichmusik 1 für 14 Solostreicher
    Karl Amadeus Hartmann, Konzert für Klavier, Bläser und Schlagzeug
    Franz Schubert, Fünf deutsche Tänze mit sieben Trios D 90


    Silke Avenhaus, Klavier


    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Michail Jurowski


    Philharmonie Berlin vom 21.04.05

  • Am kommenden Montag (09.05.) wird auf Radio Stephansdom die aktuelle CD unseres Forenpianisten Markus Schirmer vorgestellt.



    Mit Mussorgskys Bildern und Ravels Miroirs.


    Zu hören in der Sendung "Pianoforte" in der Zeit von 22 bis 23 Uhr.



    Gruß, Peter.

  • ...Also ob er sich über den Ehrentitel "Forenpianist`" freut ??????


    Ich hab da so meine Bedenken ..... :stumm: :D :hello:


    Beste Grüße aus Wien


    Alfred


    Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.

    (stammt von Oscar Wilde - Hätte aber auch von mir sein können....)


  • 04.05.05,NDR Kultur,


    21.05h


    Mauricio Kagel, Anagrama. für vier Gesangssoli, Sprechchor und Kammerensemble


    Ingrid Ade-Jesemann, Sopran; Hanna Aurbacher, Alt; Manfred Ackermann, Bariton; Richard Anlauf, Baß


    SWR-Vokalensemble Stuttgart
    Instrumentalensemble, Mauricio Kagel


    John Adams, The Wound Dresser. für Bariton und Orchester (1988)


    Nathan Gunn, Bariton


    Bournemouth Symphony Orchestra, Marin Alsop

  • 06.05.05, Deutschlandradio


    20.03h


    Aleksandr Skrjabin, Poème de l'extase op. 54
    György Ligeti, Doppelkonzert für Flöte, Oboe und Orchester
    George Benjamin, Palimpsests I und II
    Maurice Ravel, Daphnis et Chloé, Suite Nr. 2


    Gergely Bodoky, Flöte
    Marie-Luise Modersohn, Oboe


    Deutsches Symphonie-Orchester, George Benjamin


    Live aus der Philharmonie Berlin


    In der Pause: Benjamin in Berlin - Bilanz eines Jahres als "Artist in Residence". Von Rainer Pöllmann


    (Als Palimpsest bezeichnet man übrigens ein mehrmals überschriebenes Manuskript.)


    Gruß
    yarpel

  • übrigens gibt's da noch:
    06.05.05, Deutschlandradio


    22h


    Sergeij Rachmaninow, Suite für 2 Klaviere Nr. 2 C-dur op. 17


    John Ogdon, Brenda Lucas, Klaviere


    Aufnahme 1972


    Gruß
    yarpel

  • 07.05.05, RBB kulturradio


    20.04 Uhr



    Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 1 C-Dur, op. 21
    Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 5 cis-Moll



    Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
    Leitung: Ivan Fischer


    Aufnahme vom 03.04.05 aus der Berliner Philharmonie



    Gruß, Peter.

  • 2005-05-07 19:30 Ö1


    Friedrich Smetana
    Die verkaufte Braut


    Mitschnitt der Premiere vom 30.4.2005 in der Wiener Volksoper

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • 08.05.05, RBB kulturradio


    20.04 Uhr



    Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 100 G-Dur, Hob.I:100 "Militärsinfonie"
    Maurice Ravel: Konzert für Klavier und Orchester G-Dur
    Igor Strawinsky: "Der Feuervogel", Ballettsuite für Orchester



    Ikuyo Nakamichi, Klavier
    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
    Leitung: Rafael Frühbeck de Burgos


    Aufnahme vom 09.12.01 aus der Berliner Philharmonie



    Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Flöte, Harfe und Orchester C-Dur, KV 299


    Wilbert Hazelzet, Traversflöte
    Saskia Kwast, Harfe
    Amsterdam Baroque Orchestra
    Leitung: Ton Koopman


    Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 2 D-Dur, op. 36


    Staatskapelle Berlin
    Leitung: Daniel Barenboim


    Max Bruch: Konzert für Violine und Orchester Nr 3 d-Moll, op. 58


    Chloe Hanslip, Violine
    London Symphony Orchestra
    Leitung: Martyn Brabbins



    Gruß, Peter.

  • 08.05.05, Deutschlandradio


    20.03h


    Paul Dessau/Bertolt Brecht, Deutsches Miserere. Oratorium für Sopran, Alt, Tenor, Baß, Chor und Orchester


    Dagmar Schellenberger-Ernst, Sopran; Christiane Bach-Röhr, Alt; Manfred Hepp, Tenor; Bernd Grabowski, Baß


    Rundfunkchor Berlin
    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Herbert Kegel


    Komische Oper Berlin vom 25.02.88


    Die Tasache, daß diese Aufnahme 17 Jahre alt ist, läßt eher darauf schließen, daß das dt. Elend weitergeht als darauf, daß es zuende ist. Im übrigen wurde sie in der DDR gemacht, 18 Monate vor dem Anfang vom Ende dieser Variante des Deutschen Miserere. Eine neue Aufnahme wäre gewiß interessant.


    Gruß
    yarpel

  • 09.05.05, Deutschlandradio


    20.03h


    Andreas Romberg, "Das Lied von der Glocke" nach Friedrich von Schiller für Soli, Chor und Orchester op. 25
    Johannes Brahms, Gesang der Parzen op. 89 nach Johann Wolfgang von Goethe
    Nänie op. 82 nach Friedrich von Schiller


    Christiane Libor, Sopran; Bogna Bartosz, Alt; Matthias Bleidon, Tenor; Sebastian Bluth, Bariton; Peter Lika, Baß


    Singakademie Berlin
    Berliner Sinfonieorchester, Achim Zimmermann


    "Friedrich Schiller und die Musik", Themenabend zum 200. Todestag, Konzerthaus Berlin vom 04.05.05


    Gruß
    yarpel

  • 09.05.05, NDR Kultur


    20h


    Johannes Brahms, Tragische Ouverture d-moll op. 81
    Ernst Toch, Konzert für Violoncello und Orchester op. 35
    Arnold Schönberg, Ein Überlebender aus Warschau, für Erzähler, Männerchor und Orchester op. 46
    Erwin Schulhoff, Konzert für Klavier und Orchester op. 43
    Wolfgang Rihm, Memoria. Drei Requiem-Bruchstücke, für Alt, Knabensopran, Chor und Orchester (Uraufführung)
    Arnold Schönberg, Psalm 1 für Sprecher, Chor und Orchester op. 50c aus "Psalmen, Gebete und andere Gespräche mit Gott", Fragment


    Udo Samel, Sprecher
    Cornelia Kalisch, Alt
    Olli Mustonen, Klavier
    Tanja Tetzlaff, Violoncello
    Knabensopran des Staats- und Domchores Berlin


    Rundfunkchor Berlin
    Junge Deutsche Philharmonie, Lothar Zagrosek


    Live aus der Berliner Philharmonie


    Gruß
    yarpel


    Bitte auch das hier vor angezeigte Konzert beachten.

  • 10.05.05, Deutschlandradio


    20.03h


    Friedrich Goldmann, "Calmo" für Akkordeon, Violoncello und Klavier
    Matthias Jann, "fil rouge" für zwei Violinen, zwei Violoncelli, Klavier, E-Gitarre, Klarinette, Trompete und Akkordeon
    Hannes Zerbe, "zusammen und doch nicht zusammen" für Akkordeon, Violoncello und Saxophon
    Katja Tchemberdji, "Opposition" für zwei Violinen, zwei Violoncelli, Harfe und Schlagzeug
    Maximilian Maints, "switch on - switch off" für Ensemble
    Friedrich Goldmann, drei ensembleszenen


    Ensemble Experimente, Gerhard Scherer


    "Ostinato", St.-Annen-Kirche Zepernick vom 01.05.05


    Gruß
    yarpel

  • 12.05.05, Deutschlandradio


    20h


    Bedrich Smetana, Má Vlast. (Mein Vaterland) Zyklus sinfonischer Dichtungen für Orchester


    London Symphony Orchestra, Sir Colin Davis


    Prager Frühling 2005, Eröffnungskonzert
    Live aus dem Gemeindehaus in Prag


    Gruß
    yarpel

  • 13.05.05, Deutschlandradio


    20.03h


    Michael Haydn, Andromeda und Perseo. Drama in zwei Akten von Giambattista Varesco


    Heike Porstein, Monika Frimmer, Sopran; Max Ciolek, Tenor; Raimund Nolte, Bariton


    Radio-Sinfonieorchester Saarbrücken, Reinhard Goebel


    Live aus dem Funkhaus Halberg, Saarbrücken



    NDR Kultur


    20h


    Benjamin Yusupov, Violakonzert. (Uraufführung)
    Johannes Brahms, Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 68


    Maxim Vengerov, Viola


    NDR Radiophilharmonie Hannover, Eiji Oue


    Live aus dem Großen Sendesaal des NDR in Hannover


    Gruß
    yarpel

  • Hallo yarpel!


    Auf Michael Haydns Andromeda und Perseo unter Goebel heute abend bin ich sehr gespannt - allerdings nicht am Radio, sondern direkt im Funkhaus Halberg. Irgendwo habe ich gelesen, dass diese Fassung (mit durch einen von Gunther Cremer vorgetragenen Erzählertext ersetzten Rezitativen) in dieser Besetzung auch für CD produziert wird.


    Beste Grüsse,


    C.

    Die wirkliche Basis eines schöpferischen Werks ist Experimentieren - kühnes Experimentieren! (Edgar Varèse)