Cover zum Schießen: Die witzigsten Cover!

  • :hahahaha::love::jubel::hello::thumbup:


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Vor diesem Trichter groß und rund

    sitzt Nipper der geliebte Hund

    er sieht gebannt aufs Grammophon

    und lauschet freudig seinem Ton

    vor allem - und besonders gern

    hört er die Stimme seines Herrn

    "Oh Nipper bringe rasch und frisch

    mit einen Fisch an meinen Tisch"

    Das brave Tier ist gut dressiert

    prompt wird der Wunsch nun ausgeführt

    Und drum denkt mancher heute schon:

    "Auch ich hätt gern ein Grammophon"


    (Werbegedicht von 1899- siehe Wikipedia)


    mfg aus Wien

    Alfred

    Wer Beethoven-Sinfonien fälscht oder gefälschte in Umlauf bringt, wird mit dem Anhören eines Endlosbandes aller Werke von Schönberg bestraft; von der Dauer 1 Woche bis zu 4 Wochen

  • Allen Taminos ein schönes neues Haar ... eh .... Jahr

    Zitat R. Strauss: "Du solltest beim Dirigieren nicht schwitzen, nur das Publikum soll warm werden."

    izfScZ.gif

  • bBuJ4h.gif

    nach ;)

    Maskenball, Nicolas Lancret (1690-1743)


    Ich traf auf einem Maskenball

    vor langer Zeit ´nen Basken mal.

    Der sagte, dass nur tanzen möcht‘ er

    mit einer der ‚Emanzentöchter‘.

    ‚Doch nenn sie anders!‘ warnte man.

    Der Mann allein sich nicht besann

    und wie es eben kommen muss,

    trat eine ihm auf jeden Fuss

    mit ihren Schuh’n, den Stahl-bewehrten.

    Es trifft nicht immer den Verkehrten.



  • vpbsFz.gif


    Das Aufsitzcello


    Celloreiten im Parcours

    ist für feine Damen nur.

    Herren, die nach derlei trachten,

    besser mit dem Bass das machten.

  • Aufgrund des passendenYoutube-Videos kann der Bewegungsablauf rekonstuieret werden ;) - bitte nicht erschrecken.

    Klar ist wohl, dass das Coverbild aus dem Video stammt.


    PW196c.gif

    zum Vergleich ein anderes Cover mit der Dame:


    3149020846612.jpg

  • Lieber seicento


    Ich muss mich für deine Einfälle und deine Kombinationsgabe bedanken, die uns immer wieder erstaunen und mit einem Schmunzeln wider den Bierernst der Welt erfreuen.


    Herzlich grüsst dich


    moderato

    .

    Die Beschäftigung mit Musik, selber spielend, hörend, im Nachdenken über sie und in der Diskussion im Forum soll Freude bereiten.

    Den Bratschenklang liebe ich wie der anderer tief klingender Instrumente: Bariton-Saxophon, Bassklarinette, Fagott, Kontrabass spiele ich neben anderen selber. Schubert ist mein Lieblingskomponist. Musik geniesse ich.

    .

  • Dem schließe ich mich in voller Dankbarkeit gerne an! :thumbup:

    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Lieber moderato, lieber Fiesco,

    danke für eure Unterstützung. Das freut mich riesig. :hello:

    Wie gefällt euch das? Ich seh hier überall Orcas. Das ist typisch für meine "Phantasie".


    VsRYTO.gif


    Den Himmel immer will er kahl

    - ganz ohne Text - der Killerwal.

  • Ja unglaublich, aber wahr! :hello::jubel::thumbup::hahahaha:


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Das fremde Wesen seh ich auch

    Es kriecht ganz langsam auf dem Bauch

    Dem Kenner leuchtet es gleich ein

    Das kann doch nur ein Holzwurm sein

    Das Tier war allerdings gewarnt

    und hat sich sehr geschickt getarnt.

    und dabei grinst das kleine Luder:

    "Das andre F-Loch ist mein Bruder"

    Wer Beethoven-Sinfonien fälscht oder gefälschte in Umlauf bringt, wird mit dem Anhören eines Endlosbandes aller Werke von Schönberg bestraft; von der Dauer 1 Woche bis zu 4 Wochen

  • Teil zwei unserer kleinen Schall-Lochserie:


    Die Löcher von der Größe her

    sind klein - so kann das Böse schwer

    entkommen und mit festen Stäben

    hemmt ferner man derlei Bestreben.


    E6BvbH.gif

  • Schallloch Teil 3

    Die Gambe (?) ist im Original wohl doch nicht bemalt. :(

    Jetzt habe ich nach langer, langer Suche endlich die Vorlage gefunden (ich hätte vielleicht moderato fragen sollen):

    Sebastiano Ricci (1659-1734), Venus und Satyr.

    Das Bild der unbemalten Gambe findet man auf der Webpage von Annegret Siedel.


    M53fU0.gif

  • Vielleicht gefällt das ja jemandem ?

    Ich hatte das Gefühl, dass Mr Goode irgendwas unterm Pulli versteckt. Was ist nur sein Geheimnis?


    4VamW1.gif

  • Lieber seicento


    Wenn mir nach geistreichem Bildwitz und Gereimtem ist, suche ich diesen Thread auf.


    Kennt jemand etwas Vergleichbares im World wide web? Mir ist nichts bekannt.


    Cover zum Schießen: Die witzigsten Cover! ist ein unverwechselbares Markenzeichen des Tamino-Forums.


    Es grüsst dich herzlich


    moderato

    .

    Die Beschäftigung mit Musik, selber spielend, hörend, im Nachdenken über sie und in der Diskussion im Forum soll Freude bereiten.

    Den Bratschenklang liebe ich wie der anderer tief klingender Instrumente: Bariton-Saxophon, Bassklarinette, Fagott, Kontrabass spiele ich neben anderen selber. Schubert ist mein Lieblingskomponist. Musik geniesse ich.

    .

  • Lieber moderato,

    tausend Dank. Ich weiß manchmal nicht, ob ich geschmacklich daneben liege. Vielleicht ist es zynisch, über die Situation in Venedig Witze zu machen (Beitrag 3833). Vielleicht nimmt mir auch jemand das Kondom in Beitrag 3810 übel. Ich habe auch schon mal Reinhard um Rat gebeten. Der Löwe in Beitrag 3831 schläft übrigens nur.

    Hättest du das Gemälde auif der Gambe in Beitrag 3830 erkannt? Ich habe wirklich sehr lange danach gesucht.


    Allerherzlichste Grüße


    seicento

  • Lieber seicento,


    Dein Thread ist Entspannung pur. Man kommt gar nicht auf die Idee zu streiten. Einfach nur Genuß und stille Bewunderung der tollen Ideen und des Geschicks im Umgang mit der Technik.


    Herzlichst La Roche

    Was Du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen!

  • Lieber La Roche,

    danke !! Dann lass uns mal weiter machen mit einer Neuerscheinung. :)

    Decca goes Mecca (also spelled Mekkah) March 2020, 55 CDs spanning 1929-2019


    czOCmf.gif

    Das Design ist schon ähnlich :/

    220px-Kaaba_-Mecca_-Saudi_Arabia-1Aug2008.jpg

  • Lieber seicento


    Ich darf dich beruhigen. Dein Bildwitz liegt in den Grenzen des guten Geschmackes. Satirische Überspitzung darf sein. Bei religiösen Bezügen bewegt man sich allerdings auf einem schmalen Grat. Wie Muslime einen Vergleich mit der Kaaba in Mekka goutieren, kann ich dir nicht sagen. Ich persönlich wäre hier vorsichtig.


    Deine Frage in Beitrag 3836 kann ich dir beantworten. Die Überlagerung des Gemäldes mit dem Korpus des Instrumentes erschwert das Erkennen.


    0782124167127.jpg



    Mein Bildgedächtnis hätte dir wohl geholfen. Das Gemälde hängt in der Staatsgalerie in Stuttgart, also in der Nähe meines Wohnortes in der Schweiz. Und den Bildbestand der Museen, die ich besucht habe, habe ich verinnerlicht.


    sgs?id=C8D7B48D405542661DA542BCC36A68AB&img=1&width=750&mode=w


    LG moderato

    Die Beschäftigung mit Musik, selber spielend, hörend, im Nachdenken über sie und in der Diskussion im Forum soll Freude bereiten.

    Den Bratschenklang liebe ich wie der anderer tief klingender Instrumente: Bariton-Saxophon, Bassklarinette, Fagott, Kontrabass spiele ich neben anderen selber. Schubert ist mein Lieblingskomponist. Musik geniesse ich.

    .

  • ....... Wie Muslime einen Vergleich mit der Kaaba in Mekka goutieren, kann ich dir nicht sagen. Ich persönlich wäre hier vorsichtig....

    gJh5fc.jpgLieber moderato,

    da hast du sicher recht. Ich habe mich aber eher über das Platten-Label lustig gemacht, das die Kaaba scheinbar imitiert hat. Mir kam es so vor, als ob Decca sich für Mecca (englische Schreibweise) hält.

    Über die metaphorische Verwendung von Mekka (seit der Mitte des 19ten Jahrhunderts) gibt es hier einen interessanten Artikel.


    Was das Ricci-Bild (Venus und Satyr) angeht, hättest du mir wirklich viel Arbeit ersparen können - ich hätte aber auch ein heftiges Aha-Erlebnis verpasst, als ich das Gemälde doch gefunden habe. Bei der Google-Bildersuche hatte ich schließlich einen Ausschnitt des Covers verwendet, aus dem ich das Schallloch weg-retuschiert hatte. Ob das am Ende entscheidend war, kann ich nicht sagen. Als zusätzliche Suchbegriffe hatte ich tatsächlich Venus und Satyr eingegeben.


    Die vermeintliche Kaaba-Anmutung lag auch diesem alten Beitrag nebenan zugrunde. (Sämtliche Geistliche Bach-Kantaten von Suzuki)


    Einen schönen Sonntag


    seicento