Frisch erstanden (Jazz 2014)

  • Meine neuste Smooth Jazz - Scheibe ist Topaz.
    Ich berichtete ja bereits im Heute gehört Jazz-Thread 2014, dass ich mir derzeit eine ganze Reihe der Rippingtons-CD´s zulege. Jede zeigt ihrere eigene Facetten, aber immer unverwechselbar Russ Freeman mit seine groovigen Sounds.


    Topaz ist mexikanisch angehaucht. In einigen Stücken (Taos; Led here an Eagle; Stories of the paint desert) wird eine mexikaniosche Holzflöte eingesetzt die den Stücken ihre spezielle Note verleiht. Ansonsten Gitarren, E-Gittaren, Bass, Synthesizer, Keyboards, auch Klavier, Saxophon und nicht zu vergessen natürlich ein fetziges Schlagzeug mit allem drum und dran.



    Peak Records, 1999, DDD

  • Hallo!


    Das Wort "eigentlich" gibt es ja eigentlich nicht...


    Denn eigentlich kaufe ich mir keine Jazz-CDs mehr.


    Als ich bei der Durchsicht meiner Jazzscheiben allerdings feststellen musste, dass ich diese Scheibe nur noch auf dem PC, allerdings nicht mehr als Original habe, musste ich eine Ausnahme machen.



    Paul Kuhn aus dem Jahr 1996 mit Trio-Jazz absolut vom Feinsten! Eine meiner Lieblings-Jazz-Scheiben. Ihn in hohem Alter live zu sehen war eines meiner Jazz-Highlights.


    Gruß WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo

  • Lieber Accuphan,


    ich vermute mal, dass weder das eine noch das andere der Fall ist.
    (Die Zugriffszahlen habe ich mir noch nicht klargemacht)


    Als Neuling habe ich zu meiner Freude den Jazzkeller entdeckt, darin allerdings nur einen "lebenden" Thread, welchen ich derzeit mitbediene. Es gibt Leute, welche im Jazzkeller alles mögliche ein- und endlagern, bis hin zum Schnulzensänger oder auch Salon- Cowboy. Ich höre derzeit ca. 70 % Classic und 30% Jazz. Dabei kommt bei mir die Traditional- Jazz- Richtung nicht vor. Ich finde es normal, dass andere was Anderes machen, aber eine gewisse Zuordnung muss eben sein. Deshalb werde ich vorläufig hierbleiben und eben gelegentlich auch mal was im Jazzkeller anbringen.


    Ein Beispiel:
    kürzlich habe ich mir die neue CD vom Bobo Stenson Trio gekauft "Contra la indecision", welche zeitgenössischen Jazz enthält, wo ich den fälligen Hörbericht kurz oder ausführlicher ausfallen lassen kann. Sollte der in den "was hörst du ?"- Thread, um in diesem einen gewissen Fortgang mitzuerzeugen oder soll er in den "Frisch erstanden"- Thread, damit es mehr "lebende" Jazzthreads gibt (ich bin mir klar, das bei höherer Schreibfrequenz in diesen beiden Threads diese Fragen wohl hinfällig würden !)


    Und man könnte sagen Bobo Stenson braucht keinen eigenen Thread, aber John Coltrane brauche mindestens einen eigenen Thread, wenn nicht mehrere !?



    Was empfiehlst du zu tun ? (man kann ja auch nicht immer Alfred fragen) ?(


    Freundlichst
    der Damiro


  • Stand bei Einklang jedenfalls bei den Jazz-Neuheiten. Und die Rubrik mit Popmusik habe ich hier nicht mehr gefunden. Voilà, schräge Mütze, tolle Stimme, gute Texte:


    Beste Grüße, Accuphan

    Der ist ne Allzweckwaffe. Singt und spielt alles. Kommt immer bei denen gut an, die auch mal Abwechslung wollen und nicht so dogmatisch sind wie z.B. mein Eheweib, oder mein Eisenbahnfreund.


    Passt in nahezu alle Threads rein ausser Renaissance.... :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :pfeif:

  • Mit Tamino-Sponsoring meinte Accuphan vielleicht dies: Der Forum-Betreiber erhält einen finanziellen Zugtupf, wenn die verlinkten Scheiben über das Forum erstanden werden. Es gibt nichts gratis auf dieser Welt. Und die Aufwendungen, die es kostet, das Forum zu betreiben müssen irgendwie beglichen werden.


    oder


    Bei der einen oder anderen Scheibe weiss man nicht, wo man sie zuordnen soll, dann stellt man sie mal in den Jazz-Keller.


    oder


    Wenn man die eine oder andere Scheibe, die man mag, hier bekannt macht, ist das ein angenehmer Nebeneffekt.


    PS Der Titel Frisch erstanden (Jazz 2014) ist auch schon überholt. Bei der Anzahl von Postings wurde der Thread nicht überrannt.
    .

    Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer


    Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
    .

  • Lieber Accuphan,
    ich vermute mal, dass weder das eine noch das andere der Fall ist.
    (Die Zugriffszahlen habe ich mir noch nicht klargemacht)
    ...
    Was empfiehlst du zu tun ? (man kann ja auch nicht immer Alfred fragen) ?(
    ...


    Lieber Damiro, meine Mutmaßung war mehr "laut gedacht" als gefragt, und ich beziehe sie vor allem auch auf mich. Einige Jazz-CDs habe ich nicht gepostet, weil ich diesen Thread selbst nicht im Sinn hatte. Alfred zu fragen wollte ich damit nicht anregen, und tun? Naja, dran denken und Platten eben hier reinstellen. Weiter nix. :)
    Viele Grüße, Accuphan

  • Mit Tamino-Sponsoring meinte Accuphan vielleicht dies: Der Forum-Betreiber erhält einen finanziellen Zugtupf, wenn die verlinkten Scheiben über das Forum erstanden werden. Es gibt nichts gratis auf dieser Welt. Und die Aufwendungen, die es kostet, das Forum zu betreiben müssen irgendwie beglichen werden.
    ...
    PS Der Titel Frisch erstanden (Jazz 2014) ist auch schon überholt. Bei der Anzahl von Postings wurde der Thread nicht überrannt.
    .


    Genau so ist es: wenn wir jpc oder Amazon über die Website von Tamino aufrufen und dann dort bestellen, bekommt Alfred einen Anteil des Verkaufserlöses. In welcher Höhe sich sowas abspielt, weiß ich nicht, aber ich versuche, möglichst konsequent über diese Verlinkung zu gehen, damit meine Käufe einen (kleinen) Beitrag zu diesem Forum beitragen.
    Daher der von mir frei erfundene Name "Stiftung Taminosponsoring", den ich nicht benutze bei Käufen im Laden.


    ***
    Ich finde, dass "Frisch erstanden (Jazz)" auch reicht - das "2014" könnte einer der Moderatoren von mir aus auch gerne entfernen. Selbst wenn der Thread noch 27 Jahre läuft, sammelt man hier halt die Käufe. Sofern das nicht dreistellige Seitenzahlen erreicht, ist das doch ok, oder?

  • Liebe accuphan und moderato,


    wieder gscheiter bin i. An einem kleinen Zustupf sollte es jedenfalls nicht fehlen !


    Na ja, moderato, wenn auf dem Marktstand Zwetschgen zwischen Äpfeln liegen, wird meine Lebensqualität im Grunde nicht schlechter. :D


    Ich finde die Oregonscheibe recht gut. Obwohl alle glänzende Musiker sind, habe ich mir bisher von denen nix gekauft. Paul McCandless bringt sein Instrument Oboe m.E. zu sehr in den Vordergrund, würde er doch nur mehr Sopransax spielen. Die Oboe dagegen hat viele bewusste und unbewusste Fans in einigen musikalischen Lagern, kann sozusagen auch als Marketingmassnahme verstanden werden und um dem Publikum was Neues zu zeigen. Es stört mich, dass nur unter hohem Blasdruck überhaupt Töne zu kommen scheinen. Oder ist das etwa falsch ? Bitte ggf. um Aufklärung.


    Hat nicht Saxophon einen niedrigeren Blasdruck als Oboe ? Unter diesen Höreindrücken sehne ich mich nach den weichen Tönen einer Trompete oder nach einem Flügelhorn. Von Tenorhorn und Posaune ganz zu schweigen, welche ich in Jazz und Klassik sehr liebe (habe einen Profi- Jazzposaunisten als Freund).


    Das wurde mir auch klarer, als ich das Saxophonkonzert von Eshpai gehört habe im klass. Saxophon- Thread, und darin besonders die Solo- ss Stellen. Das ist wunderbar ! Sonst höre ich gern Saxophon, wie es ein Coltrane, Shepp, Sanders oder auch Phil Woods es spielen (oder auch Max Greger :hahahaha: ). Eine eigene Hörerfahrung ist Jan Garbarek. Erstere von den Montreux Festivals Anfangs der 70er Jahre, den Garbarek habe ich zweimal im damaligen Heidelberger Jazzclub "Haus Buhl" toll erlebt


    Gibt es ein romantisches oder Neue Musik- Oboenkonzert, was du mir empfehlen könntest ?


    Immer auf dem Weg zum passenden Sound
    grüsst der Damiro :thumbup:

  • Hallo Damiro,
    das romantische Oboenkonzert ist jenes von Richard Strauss. Und es ist vielleicht aus das Oboenkonzert schlechthin.


    Tolle Aufnahme, auch wegen der Hornstücke:


    Diese habe ich auch:



    Hier noch eine Liste von Werken aus Wikipedia:
    Oboenkonzerte


    Nicht in der Wiki-Liste aufgeführt aber ein tolles Stück der Moderne ist das Konzert von John Harbison. Es gibt eine phantastische Einspielung mit dem San Francisco Symphony Orchestra unter Herbert Blomstedt, Solist ist der frühere (leider verstorbene) Solo-Oboist des Orchesters, William Bennett:

    Viele Grüße
    Accuphan


  • Dieses Konzert spielte neulich in einer Erzählung eine so prominente Rolle, dass ich entschieden habe, die CD blind zu bestellen.
    Die erste der beiden Scheiben haben wir gestern Abend gehört, die zweite folgt bei Gelegenheit.
    VG, Accuphan

  • Folgende Scheibe jetzt endlich auf CD, nachdem ich die Schallplatte schon Jahrzehnte habe:




    Michel Portal
    Turbulence
    1987


    experimenteller Jazz, eigentlich wirklich nicht jedermanns Sache. Aber das hier ist eine Ausnahme...









    ...und diese, da (auch) nicht auf Tidal verfügbar:



    China Moses
    This one's for Dinah
    2008


    Einfach nur eine tolle Stimme










    Beide gebraucht bei Medimops erstanden. Wer erfindet einen solchen Namen ?!...

    ________________________________________________________________________________________


    Gruß
    Nicolas