Welchen CD-Player benutzt ihr?

  • Mich hat der Marantz SCD-7000 ki (also die getunte Version) € 800 gekostet - der normale lag wenn ich mich recht erinnere bei € 600 und ist auch schon der beste seiner Preisklasse. Ich würde die bei einem guten Händler mal antesten. Er spielt CD und SACD, aber nur Stereo, nicht Mehrkanal.

  • Zitat

    Original von miguel54
    und ist auch schon der beste seiner Preisklasse.


    Was so ähnlich NAD auch vom C 542 behauptet, der laut Liste € 595 kostet, also auch für weniger zu haben sein wird.

  • In dieser Preisklasse würde ich mich bei Arcam, Cambridge, Marantz und NAD umsehen. Ebenfalls sehr interessant und noch ziemlich neu ist der Pioneer PD-D6-J (CD/SACD in Stereo).


    Etwas darüber liegt der Creek CD-Player.


    :hello:

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!


  • Zitat

    Original von miguel54
    Mich hat der Marantz SCD-7000 ki (also die getunte Version) € 800 gekostet - der normale lag wenn ich mich recht erinnere bei € 600 und ist auch schon der beste seiner Preisklasse. Ich würde die bei einem guten Händler mal antesten. Er spielt CD und SACD, aber nur Stereo, nicht Mehrkanal.


    Ist der Marantz SA7001 bzw. SA7001 KI bereits das Nachfolgemodell? Kostet auch 600 bzw. 800 EUR.

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Hallo


    Ich verwende noch immer meinen schon etwas betagten Revox B 226 CD-Player. War aber bei der Revision und die Klangqualität ist nach wie vor ausgezeichnet. Natürlich gibt es heute schon weit aus bessere Geräte aber die Nuancen, die mit sog. High-End Geräten noch aus der CD herauszuholen sind sind meiner Meinung nach gering, die Frage ist ob der oft horrende Preis dies rechtfertig, Klang ist subjektives Empfinden was den einen begeistert bringt den anderen zum Gähnen. Man braucht nur einmal zu einer High-Fi Messe gehen, im Wiener Marriott war ich einmal bei einer solchen Schau. Da gibt es Anlagen bei denen alleine die Verbindungskabel zwischen den Komponenten und den Lautsprechern mehr kosten als eine komplette Anlage in der Oberklasse. Ich wage zu behaupten, würde man einige sog. Fachleute mit verbundenen Augen unterschiedliche Anlagen vorführen, ich bin mit nicht sicher ob sie wesentliche Unterschiede hören könnten.


    Dennoch es gibt in der Tat Klangunterschiede zwischen CD-Playern (räumliche Abbildung, Detailreichtum...) ich selbst habe diese Erfahrung machen können, aber es sind nicht immer die teuersten die besten.


    Wie gesagt die Kette macht den Klang. Ein Top Gerät hinter mittelmäßigen Komponeten kann auch keine Wunder bewirken.


    Grüße


    Christopher

    Einmal editiert, zuletzt von chris ()

  • ich spiele derzeit mit einem Sony SCD-XB 940 SACD/CD-Player und bin hoch zufrieden, ob des klaren, einfachen Designs, der Verarbeitung, des übersichtlichen displays und natürlich dem tollen Klang!
    Dieses Gerät hat die gleichen SACD-Chips verbaut, wie die Topmodelle um zigtausend Euro und war dazu gedacht, den Kunden die neue Technologie der SACD schmackhaft zu machen. Heute werden Berichten zufolge schlechtere SACD-Chips eingesetzt als etwa bei diesem Player oder überhaupt bei den ersten Playern. Auch bin ich froh, dass der Spieler kein Surround, sondern rein Stereo ausgibt und sich ganz auf das konzentrieren kann.

    Einmal editiert, zuletzt von Puccini80 ()

  • Klanglich sehr gut ist mein Yamaha Natural Sound CDR-HD 1300 - der allerdings kein reiner Player, sondern ein CD- Festplattenrekorder ist.


    Die Bedienung ist mE einfach und übersichtlich, er verfügt zudem über viele gute Editierfunktionen. Preislich lag er vor ca. drei Jahren bei etwa 800,- Euro. Ein Kauf, den ich auch angesichts der Möglichkeit, Radioübertragungen mitzuschneiden und anschließend gut zu editieren, nie bereut habe.



    LG, Elisabeth

  • Zitat

    Original von Felipe II.


    Ist der Marantz SA7001 bzw. SA7001 KI bereits das Nachfolgemodell? Kostet auch 600 bzw. 800 EUR.


    Für das 7000ki-Modell werden selektierte Exemplare des 7000 getunt, mit besseren Chips versehen, einem massiven Kupferchassis usw. - auf der Marantz-Website gibt es mehr dazu. ki steht für die Initialen des Hifi-Technikers, der das Tuning vornimmt.
    Es ist das Nachfolgemodell der 8000er Serie, soweit ich weiß.


    p.s. sorry wg. der späten Antwort - hatte das hier übersehen!