Francesco Demuro - ein junger aufstrebender Tenor

  • Francesco Demuro wurde am 6. Januar 1978 in Porto Torres, Sardinien, geboren. Bereits mit 10 Jahren sammelte er erste Bühnenerfahrungen und schloss sich zwei Jahre später einer Gruppe von jungen Musikern an, die traditionellen sardinischen Gesang aufführten.
    Nach Gesangsstudien in Sassari und Cagliari debütierte er in „Luisa Miller“ als Rodolfo und wurde vom Publikum und von den Kritikern gefeiert. Die gleiche Rolle sang er auch in Sassari. Davon existiert auch eine DVD. Weitere Rollen waren der Duca (Rigoletto) in Turin und Hongkong, den er inzwischen auch an der Mailänder Scala gesungen hat.
    In den USA debütierte er an der Seattle Opera als Alfredo (La Traviata) mit großem Erfolg.
    In diesem Jahr sang er den Rodolfo (La Boheme) in Frankfurt, den Edgardo (Lucia di Lammermoor) in Wiesbaden und in Hamburg.
    An der Wiener Staatsoper wird er im nächsten Jahr den Rodolfo (Boheme) und den Nemorino (Liebestrank) singen.
    Demuro verfügt über ein sehr schönes Timbre und überzeugt auch als Darsteller.


    :hello:


    Jolanthe

  • Danke, Jolanthe, für den Beitrag. Über diesen jungen Tenor wollte ich (demnächst) auch etwas schreiben. Ich hörte ihn in Dresden als "Sänger" im "Rosenkavalier". Ein kurzer Auftritt, der es in sich hat: "Di rigori armato il seno" ist eine sehr schwierige Arie, die Francesco Demuro hervorragend sang. Die von Dir erwähnte DVD von "Luisa Miller" besitze ich auch. Auch hier formt er ein feines Rollenporträt. Toller Sänger mit viel Potenzial, den sollte man beachten.





    LG
    Manfred

    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • Hallo Manfred,


    ich freue mich sehr über Deine Reaktion. Ich hatte das Glück im Web einen Duca von ihm zu sehen und ich denke, in ihm steckt noch ganz viel Potential. Eine Bekannte von mir hat ihn als Edgardo in Hamburg erlebt und fand ihn großartig.


    :hello:


    Jolanthe

  • Heute, am Feiertag der hl. drei Könige, feiert Francesco Demuro seinen 33. Geburtstag.
    Herzlichen Glückwunsch!




    LG


    :hello:

    Harald


    Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
    (Vinícius de Moraes)

  • Francesco Demuro singt den Duca in einer Liveübertragung des Ö1 aus dem Theater an der Wien.


    Giuseppe Verdi: "Rigoletto"


    Sonntag
    29. Mai 2011
    19:30


    Mit George Gagnidze (Rigoletto), Chen Reiss (Gilda), Francesco Demuro (Duca), Gábor Bretz (Sparafucile), Ieva Prudnikovaite (Maddalena), Susan Rigvava-Dumas (Giovanna), Vladimir Braun (Monterone), Sokolin Asllani (Marullo) u. a.; Arnold Schoenberg Chor; ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Dirigent: Omer Meir Wellber (Übertragung aus dem Theater an der Wien im Rahmen der Wiener Festwochen 2011)


    :hello:


    Jolanthe

  • Francesco Demuro singt den Duca in einer Liveübertragung des Ö1 aus dem Theater an der Wien.


    Giuseppe Verdi: "Rigoletto"


    Sonntag
    29. Mai 2011
    19:30


    Hallo Jolanthe,


    vielen Dank für den Hinweis.


    LG
    Manfred

    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • Francesco Demuro wird am 16.07.2011 in der Arena von Verona als "Alfredo" in Verdis "La Traviata" zu sehen und zu hören sein. Für die Rolle der "Violetta" ist Elena Mosuc vorgesehen, für den "Germont" Vladimir Stoyanov. Dirigent wird Carlo Rizzi sein. Ich werde dieser Aufführung beiwohnen und berichten.

    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • Hallo Manfred,


    er hat diese Rolle in dieser Saison schon einige Male in Verona gesungen und ich bin gespannt auf Deinen Bericht.
    :hello:
    Jolanthe

  • Jolanthe

    er hat diese Rolle in dieser Saison schon einige Male in Verona gesungen und ich bin gespannt auf Deinen Bericht.

    Hallo Jolanthe,


    leider war es mir aus beruflichen Gründen nicht möglich, der Aufführung beizuwohnen - obwohl ich vor Ort war! Schade, schade!!


    Viele Grüße
    Manfred

    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • Hallo Manfred,


    das ist natürlich wirklich schade, vor allem, wenn man schon vor Ort ist. Aber die Arbeit hat ja nun mal Vorrang.


    :hello:


    Jolanthe

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Ich erlebte vergangenen Samstag Francesco Demuro als Alfredo in Verona und stellte fest:
    Er hat eine sehr schöne lyrische Stimme, höhensicher auch seine als schwierig eingestufte Cabaletta im 2.Akt. Dennoch ist seine Stimme für Verona (noch) nicht groß genug. Wenn er mit Ausdruck forcierte, dann wirkte sein Tenor sehr angestrengt. Zum Glück tat er das nur selten. Seine Stärken sind zweifellos die leiseren Töne, da wird er zum Womanizer, der die Damenherzen zum Schmelzen bringt.
    In den Ensembleszenen verschwand seine Stimme im Oval der Arena manchmal gänzlich, seine Partnerin Elena Mosuc nahm sich in den Duetten sehr zurück und sang ihn trotzdem an die Wand. Sie war ohnehin der Star des Abends, denn mit ihrer Violetta bot sie an diesem Tag eine Weltklasseleistung.


    Sehr gut war auch Vladimir Stoyanov als Vater Giorgio Germont. Ein nobler Bariton ohne Fehl und Tadel.


    Wie zu erfahren war, kommt Demuro mit dieser Rolle demnächst nach Stuttgart. Im Opernhaus trägt seine lyrische Stimme sehr gut, wie zahlreiche YT-Einspielungen zeigen.

    Freundliche Grüße Siegfried

  • Hallo Siegfried,


    vielen Dank für Deinen Bericht.


    Viele Grüße
    Manfred

    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • Heute, am 6. Januar, feiert der Tenor seinen 34. Geburtstag.



    Buon Compleanno!


    :jubel:

    Harald


    Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
    (Vinícius de Moraes)

  • Er hat eine sehr schöne lyrische Stimme, höhensicher auch seine als schwierig eingestufte Cabaletta im 2.Akt. Dennoch ist seine Stimme für Verona (noch) nicht groß genug. Wenn er mit Ausdruck forcierte, dann wirkte sein Tenor sehr angestrengt. Zum Glück tat er das nur selten. Seine Stärken sind zweifellos die leiseren Töne, da wird er zum Womanizer, der die Damenherzen zum Schmelzen bringt.


    Ich habe Demuro gerade kurz vor Weihnachten in der Berliner Staatsoper gehört und war leicht enttäuscht. Nach dem, was ich vorher über ihn gehört hatte, hatte ich einfach wohl zu viel erwartet.


    Die Stimme ist ja eigentlich wirklich schön, aber leider nur solange er nicht forte singen muss. Das Forte klingt - in jeder Lage - nackt und ziemlich uninteressant. Er kann dann allerdings überraschenderweise Spitzentöne herausschleudern, die Glanz und auch Fülle haben. Aber offenbar gelingt ihm das nur, wenn er vorher absetzt. Das klingt nun wirklich nicht schön und auch ein lange gehaltener Spitzenton entschädigt nicht dafür. Wirklich erfreulich - auch da stimme ich Siegfried voll zu - ist sein sehr kultiviertes Singen im Mezzoforte- und vor allem im Piano-Bereich. Da gelingen ihm gute Phrasierungen, da hat er Farben und kann sehr geschmackvoll modulieren. Da hat die Stimme nicht nur Schmelz sondern auch Süsse!


    Beim Berliner Publikum kam er nicht wirklich an: Nach der Arie im zweiten Akt rührte sich keine Hand; und trotz des lange gehaltenen hohen Tones am Ende der Cabaletta (er sang sie transponiert, aber ich bin nicht sicher in welcher Tonart) reagierte das Publikum auch da nicht mit Beifall. Dabei war man sonst sehr beifallsfreudig - Christine Schäfer wurde als Violetta geradezu enthusiastisch gefeiert. Offensichtlich kam Demuro in ihrem Schatten nicht wirklich zur Geltung. Ein gutes Zeichen ist das nicht. Wenn ich mich etwa an Aragall erinnere, dem es gelang, sich neben einer Lorengar zu behaupten, dann war das schon eine andere Liga.


    Ob Demuro nun einfach nur ein "aufstrebender Tenor" ist oder ob er das Zeug hat, ein guter Tenor zu sein, wage ich nicht vorherzusagen. Zu befürchten ist, dass er verschlissen wird noch ehe die Stimme reifen kann. Wer schon im Schillertheater an der Bismarckstraße (Ausweichquartier der Staatsoper) "underwhelming" bleibt, dürfte an großen Häusern leicht verloren gehen. Schade wäre das um das eigentlich schöne Material.


    Caruso41

    ;) - ;) - ;)


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • Freitag, 17. Februar 2012
    ARTE 22.10 Uhr


    Gaetano Donizetti
    DON PASQUALE



    Alessandro Corbelli (Don Pasquale)
    Désirée Rancatore (Norina)
    Gabriele Viviani (Dr. Malatesta)
    Francesco Demuro (Ernesto)
    Richard Tronc (Ein Notar)


    Orchestre Nationale de France
    Enrique Mazzola (Dirigent)


    :hello:
    Jolanthe

  • Das ist ja ärgerlich. Selbst auf der homepage von France musique stand 20.00 Uhr. Jetzt habe ich meine Programmierung wieder gelöscht und warte dann bis zum 17.
    :hello:
    Jolanthe

  • Ich muss Caruso recht geben. Er hat an sich ein schönes Material und eine schöne Stimme nur er will zuviel. Wenn er in die Höhe geht klingen die Töne unsauber und angestrengt. Als ob er versucht Florez zu kopieren, nur klappt das leider noch nicht. So richtig Stimmung will ja zumindestens im ersten Akt noch nicht aufkommen.

  • Sonntag, 11.03.12 um 20:05 Uhr WDR 3


    Belcanto! Aleksandra Kurzak, Sopran und Francesco Demuro, Tenor -
    Ouvertüren und Arien von Rossini, Bellini und Donizetti


    Gioacchino Rossini, Der Barbier von Sevilla:
    Ouvertüre
    Una voce poco fà (Kavatine der Rosina)


    Gaetano Donizetti, Don Pasquale:
    Ouvertüre
    Quel guardo il cavaliere (Kavatine der Norina)
    Der Liebestrank:
    Una furtiva lagrima (Romanze des Nemorino)
    Una parola, o Adina (Duett)


    Gioacchino Rossini, Die seidene Leiter:
    Ouvertüre


    Gaetano Donizetti, Roberto Devereux:
    Ed ancor la tremenda porta (Szene und Arie des Roberto)


    Vincenzo Bellini, Norma:
    Ouvertüre


    Gaetano Donizetti, Lucia di Lammermoor:
    Regnava nel silenzio (Arie der Lucia)
    Tombe degli avi miei (Arie des Edgardo)
    Sulla tomba che rinserra (Duett Lucia – Edgardo)


    Aleksandra Kurzak, Sopran
    Francesco Demuro, Tenor
    WDR Rundfunkorchester Köln
    Leitung: Carlo Montanaro


    Aufnahme vom 13. November 2011 aus dem Kölner Funkhaus.


    LG


    :hello:

    Harald


    Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
    (Vinícius de Moraes)

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Herr Demuro wird jetzt an der Wiener Staatsoper den Alfredo in La Traviata singen. Freut mich für den Tenor. Das könnte der Anfang einer großen Karriere sein. Hoffentlich macht er nicht den Fehler , die Cabaletta im zweiten Akt unbedingt am Ende mit einem hohen Ton abzuschließen. Bei den meisten hört sich das immer an wie gut gewollt, aber schlecht gekonnt.


  • Am 20. Juni 2012 soll von Francesco Demuro ein Album mit neapolitanischen Liedern veröffentlicht werden. Es handelt sich um ein Konzert, dass er am 05. Oktober 2011 in der Suntory Hall Blue Rose in Tokio gab.


    James Voughan begleitete den Tenor am Klavier.

    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • Soeben habe ich die o. a. Konzert-CD von Francesco Demuro (Tokio, 2011) gehört: ich bin begeistert. Mitreißend, wie er die neapolitanischen Lieder singt.

    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano


  • Heute hat Francesco Demuro Geburtstag!
    (er wird 34)


    Herzlichen Glückwunsch! - Buon compleanno!!


    :jubel::jubel::jubel:

    Harald


    Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
    (Vinícius de Moraes)