Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

  • Mahlzeit allerseits. Endlich wieder Wochenende. Von der Festplatte jetzt



    Louis Spohr
    Streichquartett Nr 20 a-moll op 74/1


    New Budapest Quartet

    Es wird immer weitergehn, Musik als Träger von Ideen.

    Kraftwerk

  • nun lausche ich



    Franz Schubert
    Symphonien Nr 1 & 2


    Swedish Chamber Orchestra
    Thomas Dausgaard

    Es wird immer weitergehn, Musik als Träger von Ideen.

    Kraftwerk

  • Diese Platte endete gerade. Das war neulich meine erste Bestellung von Streichquartetten dieses Komponisten, den ich bisher nur von ein wenig Orchestermusik kannte, z.B. von seiner "Solway Symphony". Nachdem die Quartettplatte mir sehr zusagte (besonders das Quartett Nr. 2 a-Moll), müssen die anderen Volumes, die CHANDOS im Katalog führt, auch noch sein!



    Sir John Blackwood McEwan


    Streichquartett Nr. 8 Es-Dur (1918)
    Streichquartett Nr. 2 a-Moll (1898)
    Streichquartett (A little quartet) Nr. 15 'in modo scotico' (1936)


    Chilingirian Quartet
    (AD: 3. - 5. Mai 2002)


    Grüße
    Garaguly


  • Aufgenommen beim 28 Rossini Festival in Bad-Wildbad am 15.u.23.7.2016
    Weltersteinspielung der Original Version, deshalb heißt sie auch „ Bianca e Gernando " Neapel 1826, die spätere Version „ Bianca e Fernando " Genua 1828.
    Gesungen wird auf gutem/bis sehr gutem Niveau.


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Gesungen wird auf gutem/bis sehr gutem Niveau.


    Und wie sind Chor und Orchester zu bewerten, lieber Fiesco? Ich liebäugelte auch schon mit dieser Aufnahme. Wenn aber Chor und Orchester schwach sind, dann verzichte ich lieber. Nur die Qualität der Solostimmen reicht bei mir nicht aus, um eine Opernaufnahme akzeptabel werden zu lassen.


    Grüße
    Garaguly

  • Tamino XBeethoven_Moedling Banner
  • Jetzt wird georgelt. Aus dieser 5-SACD-Box höre ich den ersten 'Goldling' :D



    Johann Pachelbel


    Orgelwerke
    Das Kirchenjahr: Ostern bis Michaelis


    James David Christie, Orgel
    (Eilert-Köhler-Orgel von 1738 in der Kreuzkirche Suhl)
    (AD: 8. - 10. August 2012)


    Grüße
    Garaguly

  • Anton Bruckner
    Sinfonie Nr. 8 c-Moll
    Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken
    Dirigent: Günther Herbig

    Da ist eine sehr lebendige Live-Interpretation, weniger schwerlastig als andere, aber mit nicht weniger geballter Energie. Gefällt mir.
    :hello:

    Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

  • bei mir wird mal wieder gefiedelt :



    Serge Prokofiev
    Violinkonzerte Nr 1 & 2


    Lydia Mordkovitch, Violine
    Scottish National Orchestra
    Neeme Järvi

    Es wird immer weitergehn, Musik als Träger von Ideen.

    Kraftwerk

  • Und wie sind Chor und Orchester zu bewerten, lieber Fiesco? Ich liebäugelte auch schon mit dieser Aufnahme. Wenn aber Chor und Orchester schwach sind, dann verzichte ich lieber. Nur die Qualität der Solostimmen reicht bei mir nicht aus, um eine Opernaufnahme akzeptabel werden zu lassen.


    Grüße
    Garaguly


    Hallo Garaguly,
    das Chamber Orchestra „ Virtuosi Brunensis " spielt schon von Anfang an dort, und ich bin der festen Meinung das es seiner Aufgabe (haben ja auch oft mit Alberto Zedda + gespielt) absolut gerecht wird und den Chor „ Camerata Bach Choir Poznań " würde ich als vorzüglich bezeichnen!


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Hallo!


    Die Kammermusik führt mich zurück ins 18te Jahrhundert mit Cellosonaten von Boccherini und Cirri:



    Gruß WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose
  • Hallo


    LvBeethoven
    Klaviersonate Nr.15 D-Dur Op.28 'Pastorale '


    J Brahms
    Intermezzo a-moll Op.118 Nr.1
    Capriccio h-moll Op.76 Nr.2
    Intermezzo A-Dur Op.118 Nr.2
    Rhapsodie g-moll Op.79 Nr.2


    F Chopin
    Nocturne H-Dur Op.32 Nr.1
    Nocturne cis-moll Op.27 Nr.1
    Mazurka a-moll Op.17 Nr.4
    Mazurka cis-moll Op.50 Nr.3
    Scherzo Nr.1 h-moll Op.20


    Ivan Moravec, p


    (Supraphon, DDD, live, Brüssel, 1983)


    Ein klanglich hervorragender Mitschnitt eines überragenden Klavierabends !


    LG Siamak


  • Sergei Prokofieff


    Klaviersonate Nr. 6 A-Dur, op. 82
    Klaviersonate Nr. 4 c-Moll, op. 29
    Zehn Stücke aus "Romeo und Julia", op. 75


    Nikolai Lugansky, Klavier
    (AD: 23. - 25. Oktober 2003)


    Grüße
    Garaguly

  • Lieber Garaguly,


    diese Prokofiev-Platte ist top. Luganskys Darstellung der 6. Sonate steht in einer Reihe mit Richter und Pogorelich.


    Jetzt


    J Brahms


    Klavierkonzert Nr.1 d-moll Op.15


    Ivan Moravec, p
    Eduardo Mata, cond
    Dallas Symphony Orchestra


    (Dorian, DDD, live, Dallas, 1993)


    Großes Konzert-Spiel


    LG Siamak

  • Lieber Garaguly,


    diese Prokofiev-Platte ist top. Luganskys Darstellung der 6. Sonate steht in einer Reihe mit Richter und Pogorelich.


    Lieber Siamak,


    hervorragend ist diese Platte, da stimme ich dir völlig zu, muss allerdings gestehen, dass ich die von dir genannten ebenbürtigen Vergleichsaufnahmen nur zum Teil kenne - nämlich den Pogorelic. Richter habe ich mit Prokofieff noch nie gehört :untertauch:


    Grüße
    Garaguly

  • Gerade mit dieser Platte den Nachmittag eingeläutet, eben verklang das letzte Stück dieses Silberlings. Wie ich finde eine schöne Programmzusammenstellung, darüber hinaus leisten Sängerin und Orchester Überdurchschnittliches!



    Französische Koloraturarien von


    Offenbach, Massenet, F. David, Gretry, Balfe, Messager, Thomas, Adam, Herold, Delibes, Boieldieu, Masse


    Sumi Jo, Sopran
    English Chamber Orchestra
    Richard Bonynge
    (AD: 2. - 7. März 1993)


    Grüße
    Garaguly

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Svjatoslav Richter spielt Schubert: die Klaviersonate Nr. 16



    Liebe Grüße vom Thomas :hello:

    Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
    Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

  • CD 5 dieser 8er-Box dreht sich nun bei mir:



    Franz Schubert


    Winterreise D. 911


    Brigitte Fassbaender, Mezzo-Sopran
    Aribert Reimann, Klavier
    (AD: Oktober 1988)


    Grüße
    Garaguly


  • Ja, das Recital ist Rattenscharf mit den wunderschönen Arien der Opéra comique!


    Hallo Garaguly, erinnert dich die Arie aus Gretry's Oper „ L'Amant jaloux " > Je romps la chaîne qui m'engage < nicht an eine Arie von Mozart, ich komm nicht drauf!?


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Hallo


    JS Bach


    Partita Nr.2 c-moll BWV 826
    Englische Suite Nr.2 a-moll BWV 807


    Martha Argerich, p


    (DG, ADD, 1979)


    Die einzige mir bekannte Bach-Solo Platte von Argerich, die ich kenne, und dabei eine exzellente mit wenig Pedal und vorbildlicher Terrassendynamik.


    LG Siamak


  • Richard Arnell


    Symphonie Nr. 3, op. 40 (1944/45)
    The New Age - Ouvertüre, op. 2 (1939)


    Royal Scottish National Orchestra
    Martin Yates
    (AD: 4. - 5. September 2005)


    Grüße
    Garaguly

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose
  • Ja, das Recital ist Rattenscharf mit den wunderschönen Arien der Opéra comique!


    Hallo Garaguly, erinnert dich die Arie aus Gretry's Oper „ L'Amant jaloux " > Je romps la chaîne qui m'engage < nicht an eine Arie von Mozart, ich komm nicht drauf!?


    Das muss ich leider passen, lieber Fiesco. :pfeif:


    Grüße
    Garaguly

  • Nikolaj Rimski-Korsakow
    Scheherazade
    Sinfonische Suite op. 35
    New York Philharmonic
    Dirigent: Yuri Temirkanow

    In diesem Stück verbindet sich russische Seele mit orientalischem Zauber und das ist in dieser Aufnahme gut gelungen, mit fantastischem Violinsolo.
    :hello:

    Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

  • Hallo


    F Chopin


    Mazurka a-moll Op.59 Nr.1
    Mazurka As-Dur Op.59 Nr.2
    Mazurka fis-moll Op.59 Nr.3
    Sonate Nr.3 h-moll Op.58


    Martha Argerich, p


    (DG, ADD, Rundfunk-Aufnahmen, 1967)


    Draufgängerische Martha


    LG Siamak

  • Gerade gehört: CD 1 aus diesem Böxchen ...



    Felix Mendelssohn-Bartholdy


    Lieder ohne Worte, opp. 19, 30, 38, 53


    Dana Protopopescu, Klavier
    (AD: 1995, Brüssel)


    Grüße
    Garaguly

  • Hallo!


    Nachdem ich heute bereits die Ysaye-Violinsonaten mit Tai Murray gehört habe



    habe ich jetzt diese Scheibe aus dem Regal gezogen



    Gruß WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • J. S. Bach, Kantate zum 12. Sonntag nach Trinitatis, Geist und Seele sind verwirret, BWV 35, in einer Aufnahme unter der Leitung von Philippe Herreweghe

    mit freundlichen Grüßen, quodlibet

  • Aus dieser Box jetzt CD 6:



    Geistliche Arien von Rossini, Händel, Bach


    Brigitte Fassbaender, Mezzo-Sopran
    Diverse Orchester und Dirigenten
    (AD: 1969 - 1984)


    Grüße
    Garaguly

  • Jetzt diese introspektive Musik:



    Georg Philipp Telemann


    12 Fantasien für Viola solo, TWV 40:14 - 25


    Ori Kam, Viola
    (AD: Juni 2010)


    Grüße
    Garaguly

  • Hallo


    M Ravel


    Miroirs
    Menuet antique
    Jeux d'eau
    Sérénade grotesque
    Menuet sur le nom Haydn
    Le tombeau de Couperin
    A la manière de Borodin
    Menuet en ut dièse


    Alexandre Tharaud, p


    (HMF, DDD, 2003)


    Aus der mit großer Sorgfalt erstellten GA der Solo-Klavierwerke Ravels mit Tharaud. Pianistisch hervorragend. Aufnahmetechnisch sehr interessant. Digital aufgenommen aber eher in Mono-Positionierung des Mikrofons.


    LG Siamak

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose