Entdeckungen: Neue Stimmen

  • Lieber Souffleur!

    Ich bezog mich nicht auf die Tonaufzeichnung sondern auf die Video Aufzeichnung

    Die Musik der CD ist doch wohl die gleiche wie auf der Video-Aufzeichnung? Oder handelt es sich bei der CD um einen "Zusammenschnitt" verschiedener Konzertaufzeichnungen. Gab es möglicherweise Nachbesserungen?

    Ich habe keine Informationen darüber. Weißt Du mehr?

    Beste Grüße


    Caruso41

  • Durch geheime Kräfte, die ja erkennbar im Internet oft ein Eigenleben führen, ist wohl der von Souffleur eingestellte Link unversehens in das Zitat von mir geschlüpft. ?(?(?(


    Aber egal: Jeder, der Bilder zur Musik braucht, kann sich nun ein Bild von der Aufführung machen. Rodolfo hatte auch schon mal einen Link gepostet. Der führt aber nicht mehr zu dem Konzert-Mitschnitt.


    Carsuso41


    Hab es repariert, da ich mit den geheimen Kräften des Internets einen netten Kontakt pflege. Reinhard

  • Guten Morgen,


    hier nur ein kurzer Hinweis auf den jungen russischen Tenor Alexey Tatarintsev. Er gehört der Novaya Opera Moskau an, hat aber im Laufe seiner nunmehr etwa zehnjährigen Karriere auch in Nord- und Westeuropa gastiert. Tatarintsev verfügt über eine strahlende lyrische Stimme. Auf Youtube ist er mit einigen schönen Ausschnitten vertreten. Einer weitere Beurteilung seiner Stimme möchte ich mich aber an dieser Stelle enthalten, zumal ich ihn live noch nicht gehört habe. Vielleicht kann ein sachkundiges Mitglied dieses Forums mehr dazu beitragen.


    Mit besten Wünschen zum Osterfest


    Otello50

  • Josy Santos

    ist die junge brasilianische Mezzosopranistin, die ich heute vorstellen möchte. Nach Studium in Brasilien, Erfolgen in Wettbewerben und ersten Bühnenerfahrungen singt sie aktuell schwerpunktmäßig an der Staatsoper Hannover und an der Oper National du Rhin, Straßburg. Sie erarbeitet sich mit Erfolg nach und nach ein immer größeres Repertoire im Mezzofach. Einen Durchbruch hatte die Sängerin in der Transvestitenrolle in "Beatrix Cenci" von Alberto Cenci. Die Kritik feierte sie als fabelhafte Entdeckung in einer sauschweren Partie.

    Bei der Gottlob Frick Gesellschaft präsentierten wir Josy Santos im Festkonzert des Künstlertreffens 2017. Besonders mit dem bravourös gesungenen Rondo der Angelina aus Rossinis "La Cenerentola" begeisterte sie. Das Fachpublikum prognostizierte eine erfolgreiche Karriere.

    Die Stimme von Josy Santos wird in allen Bereichen hervorragend geführt. Erstaunlich mit welcher Anmut und scheinbarer Leichtigkeit sie die ganze Skala von hohen Tönen bis zur satten Tiefe meistert. Stimme, Darstellung und Persönlichkeit haben bereits jetzt eine besondere charismatische Ausstrahlung, also das gewisse Etwas. Nicht nur mich erinnert Josy Santos frappierend an die junge Julia Migenes. Hörproben sind auf You Toube. Ich will nicht noch mehr schreiben, weil ich Euer Urteil nicht vorwegnehmen und beeinflussen will, bitte jedoch Caruso,

    den Initiator und Primus Interpares dieses Threads, Gesangsbeispiele einzustellen und falls es geht ein Porträtfoto. Nach längeren Schwierigkeiten mit dem Computer funktioniert meine Anlage wieder und ich werde wieder häufiger bei der Entdeckung neuen Stimmen mitspielen. Übringens haben wir Josy Santos für das Festkonzert beim 25- jährigen Jubiläum der Gottlob Frick Gesellschaft im Oktober 2020 für Mitwirkung bereits wieder angefragt. (Ich muss jetzt mit dem Schwärmen aufhören, sonst könnte meine Frau, die alle Beiträge von mir mitliest falsche Schlussfolgerungen ziehen.) Hört sie Euch an und schreibt bitte. Vielleicht können wir Taminos einen angehenden Star fördern und auf seinem Weg begleiten.

    Herzlichst

    Operus (Hans)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Lieber Operus!

    Josy Santos


    ist die junge brasilianische Mezzosopranistin, die ich heute vorstellen möchte.

    Diese Sängerin hast Du bereits vor einem Jahr vorgestellt. (Entdeckungen: Neue Stimmen)


    Orsini hat dann einige Videos eingestellt, auf denen man sie hören kann. (Entdeckungen: Neue Stimmen)


    Da ich sie damals dreimal live gehört hatte, habe ich mich zu der Vorstellung auch geäußert. (Entdeckungen: Neue Stimmen)


    Seither habe ich sie in Hannover verschiedenen kleineren Rollen erlebt. Die einzige größere Partie war La Marchesa Melibea in "Viaggio a Reims". Da hat sie eine ordentliche Leistung geboten. Besonders positiv ist sie nicht aufgefallen. So recht scheint ihre der Durchbruch noch nicht gelungen!


    Beste Grüße


    Caruso41

  • kurzer Hinweis auf den jungen russischen Tenor Alexey Tatarintsev.

    Lieber Otello50!


    Hab Dank für die Vorstellung von Alexey Tatarintsev. Ich kenne ihn noch nicht, werde mich aber gerne etwas mit ihm beschäftigen, da ich erste kurze Hörproben von ihm sehr interessant fand.

    Vermutlich werde ich in den nächsten Tagen nicht dazu kommen. Deshalb nehme ich an, dass andere Taminos sich schon vorher melden werden.


    Mit der Bitte um etwas Geduld und vielen Grüßen


    Caruso41

  • Besonders positiv ist sie nicht aufgefallen. So recht scheint ihre der Durchbruch noch nicht gelungen!

    Lieber Caruso,

    Wie ich ausgeführt habe ist ihr dies zumindest nach den Reaktionen in der Presse in der Oper "Beatrix Cenci" an der Opera National du Rhin in Straßburg in der Rolle des Bernardo Cenci gelungen. Alle Kritiker lobten die Leistung von Josy Santos einhellig. Leider lief die Aufführungsserie nur bis 7. April. Bei Wiederaufnahme werde ich versuchen, diese Oper zu besuchen, da ich sie leider noch nicht kenne. Dabei werde ich mir selbst ein Urteil über die gewachsenen Möglichkeiten der jungen Sängerin machen.


    Herzlichst

    Operus (Hans)


    Ich werde auch aufpassen, dass es keine Doppelvorstellungen gibt, denn Gott sei Dank warten noch viele, viele junge Talente auf ihre Vorstellung in diesem verdienstvollen Thread.

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Lieber Operus,


    die Partie des Bernardo Cenci ist ja eigentlich nicht groß, aber für die Oper enorm wichtig und sehr heikel. Wenn Josy Santos darin überzeugt hat und von der Kritik gelobt wurde, ist das erfreulich.


    Was sie in der kommenden Spielzeit in Hannover singen wird, weiß ich noch nicht. Die Vorankündigung ist noch nicht erschienen. Die neue Intendantin braucht wohl noch etwas Zeit.


    Mit herzlichen Grüssen für ein gesegnetes Osterfest


    Caruso41

  • Lieber Caruso,

    beobachten wir sie beide. Prognose - auch wenn sie heute noch nicht ganz so weit ist, sie wird große Karriere machen. Lass' uns in 5 Jahren die Bilanz ziehen - halt ich bin im 85. Lebensjahr. Wenn es nicht mehr gehen sollte, dann mache es mit em Blick zum Himmel.

    Alle guten Wünsche für Restostern und die Zeit danach.

    Herzlichst

    Operus (Hans)

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • An der Staatsoper Hannover dürfte jedenfalls für die junge Frau in naher Zukunft nicht mehr allzu viel kommen. Dem Vernehmen nach hat Frau Berman das gesamte Ensemble mit Ausnahme derjenigen, die sich bereits in der Unkündbarkeit befinden, im Rahmen des Intendanzwechsels nicht verlängert.

  • Lieber Melomane,

    auf ihrer Webseite hat Josy Santos im Mai/Juni/Juli zahlreiche Vorstellungen. Insofern dürfte zumindest in diesem Zeitraum doch einges von ihr in Hannover zuhören sein. Das andere Standbein scheint die Opera National du Rhin in Staßburg, Mühlhausen und Colmar zu sein. Dort ist sie in der Künstlerliste verzeichnet.

    Herzlichst

    Operus

    Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

  • Lieber Melomane,

    auf ihrer Webseite hat Josy Santos im Mai/Juni/Juli zahlreiche Vorstellungen. Insofern dürfte zumindest in diesem Zeitraum doch einges von ihr in Hannover zuhören sein.

    Ja, bekanntlich endet die Saison ja auch im Juli. Dann ist Sommerpause und ab der kommenden Spielzeit wird von Frau Santos in Hannover nichts mehr zu hören sein.

  • … auf ihrer Webseite hat Josy Santos im Mai/Juni/Juli zahlreiche Vorstellungen. Insofern dürfte zumindest in diesem Zeitraum doch einges von ihr in Hannover zuhören sein

    Das ist richtig!

    Aber Melomane dürfte Recht haben: die neue hannoversche Intendantin Laura Berman wird sich ein neues Ensemble zusammenstellen. Dass darin noch ein Platz für Josy Santos ist, halte ich eher für unwahrscheinlich.


    Beste Grüße

    Caruso41

  • Operalia hat die Teilnehmer des diesjährigen Wettbewerbs, der in Prag stattfindet, bekanntgegeben. Darunter sind auch Sänger, die hier bereits als "Neue Stimmen" vorgestellt worden sind:

    • Christina Nilsson #634
    • Adriana Gonzalez #629 f
    • Mario Bahg #839
    • Samuel Hasselhorn #276, 706, 709


    Außerdem sind zwei Sänger aus Berliner Opernhäusern dabei:

    • Robert Watson (DOB)
    • Grigory Shkarupa (Staatsoper)


    Die Deutsche Oper am Rhein wird durch Maria Kataeva vertreten sein. Julia Muzychenko, ab der kommenden Spielzeit in Dresden engagiert, ist ebenfalls mit dabei.