Dämmert das Ende der Knabenchöre?

  • Ach, meinen Einwurf gleich als Polemik zu bezeichnen, finde ich vielleicht etwas zu hoch gegriffen. Dass der Bemerkung eine gewissen Ironie innewohnt, räume ich hingegen gerne ein. Und ob der ganze Fall wirklich dazu geeignet ist, den Verlust (bestimmter) abendländischer Traditionen herbeizuführen, wird sich zeigen müssen. Ich persönlich bezweifle dies; aber natürlich, man hat schon Pferde usw. usf. - Wo wir allerdings vollkommen einer Meinung sind, ist in der Beurteilung des höchst zweifelhaften mütterlichen "Sendungsbewußtseins" ... :no:

    mfG Michael


    Eine Meinungsäußerung ist noch kein Diskurs.

  • Die Entscheidung des Leipziger Gerichtes zeugt nicht von Intelligenz, denn wenn das Mädchen vorsingen darf, ist der Hauptdamm gebrochen. Es gibt in unserer Welt jede Menge Berufe und Vereinigungen, deren Mitglieder von vorneherein Anforderungen erfüllen müssen. Wer keine Noten lesen kann, wird nicht Sänger, auch wenn er vorsingen möchte. Ein Parteimitglied der Grünen wird sich nicht in die Phalanx der Bewerber um den SPD-Vorsitz einreihen können. Auch habe ich noch nie von einem Höhenretter mit Höhenangst gelesen. Meine Standardgeschichte: wann entscheidet ein Gericht, dass es auch blinde Lokführerinnen geben darf (mit Probefahrt, an der nur die Richter teilnehmen dürfen)?

    Dürfen Vegetarier/Veganer eigentlich Hunde und Katzen halten?