Gibt es noch Hörkultur? Hifi im Spiegel der Presse


  • Lieber Karl,


    Du hast die CDs nehme ich an! Solche Test-CDs sind sehr aufschlussreich - das Beispiel der Zischlaute, die nicht scharf anhören dürfen, taucht ja auch immer wieder bei professionellen Testern auf! Ich habe immer auch eine ganz bestimmte Anzahl von Aufnahmen, die ich sozusagen in- und auswendig kenne, um die klangliche Qualität einer Ablage zu prüfen. Wenn man dagegen Aufnahmen nimmt die man nicht kennt, fehlt der Vergleichsmaßstab. Wir könnten ja mal unseren Katalog von "Test"-CDs austauschen. ;)


    So einen Test habe ich gestern Abend gemacht - hier zu lesen:


    Klassikfreaks stellen ihre HIFI-Anlagen vor


    Schöne Grüße

    Holger



  • Hallo Holger,


    im Laufe der Zeit hat jeder so seine "speziellen" Kandidaten für die entsprechenden Tests mit Zischlauten.


    Da gibt es natürlich keine verbindlichen Vorgaben, man nimmt - wie du es angesprochen hast - Aufnahmen, mit denen es einem nicht schwer fällt, sich ein solides Urteil bilden zu können.


    Ein weiterer Testkandidat ist für mich "Time" von Pink Floyd, wenn all die Uhren und Wecker gleich zu Beginn loslegen, sollte die Wiedergabe selbst bei höherer Lautstärke möglichst verzerrungsfrei sein.


    Es grüßt


    Karl