Cover zum Schießen: Die witzigsten Cover!

  • Herrlich der Gesichtsausdruck von José: Da könnt ihr beiden Hübschen lange gucken, ihr findet mich nicht. Ausgetrickst, äätsch. Und nun dreh ich an der Kurbel, extra für dich, Nipper.

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Lieber Reinhard,

    und ich hätte gern das Gesicht Napoleons gesehen, wenn man auf seiner Hochzeit mit Marie-Louise die Coronation Anthems von Händel gespielt hätte, wie dieses schöne Nipper-Cover anzudeuten scheint. Aber vielleicht hätte ihm sogar der vierte Teil mit den Nebenfrauen gefallen. Ich weiß nicht wie gut sein Englisch war. ;)

    (Etienne Barthelemy Garnier: Die Hochzeitsprozession von Napoleon I. und Marie-Louise überquert am 2. April den Jardin des Tuileries. Man sieht - nehme ich an - im Hintergrund den Arc de Triomph, der damals noch zum größten Teil aus Holz und Stuck bestand).


    cOVufv.gif

  • g7l4Vu.gif

    Zwei Teile der Molière-Lektüre

    ich somit hier zusammenführe.

    Den Herrn, der vorträgt, scheint zu stören,

    dass kaum wer Lust hat zuzuhören,

    und es wird klar, was von Molière

    auf Bühnenbrettern besser wär.




    Jean François de Troy (1679 - 1752)

    La lecture de Molière , 1730

  • Thema Walzer. Wird jemand schwindelig? ;)

    Es geht - wie man hoffentlich sieht - im Kreis herum. Bild im Bild: Charles Wilda, Joseph Lanner und Johann Strauss (1906)


    ALm4fw.gif

  • Die unten gezeigten 10 CDs der harmonia-mundi-France-Serie Prélude Baroque (die kleinen Ausschnitte) sowie die Paschal de l´Estocart CD (im Hintergrund) fand ich bei Discogs. Wenn man dort allerdings den Namen des Künstlers sucht, dessen Bild für die Cover benutzt wurde, landet man bei Rubens. Das stimmt nicht, denn der Maler ist Jan Brueghel der Ältere. Die Verwechslung beruht sicher darauf, dass die Brueghel/Rubens-Zusammenarbeit "Das Gehör" aus der Reihe Die fünf Sinne dem Bild Vanitas sehr ähnlich sieht und "das Gehör" wurde für sehr viel mehr CD-Cover verwendet.


    w1shVs.gif

  • Amateurfilm forum und -Produktion sucht Darsteller jeden Alters und technische Mitarbeiter aus Wien

    Tamino Testbanner
  • yVDEcN.gifLeonard Bernstein:

    "If I don't become Brahms or Tchaikovsky or Stravinsky when I'm conducting their works, then it won't be a great performance."


    Daniel Barenboim:

    "... ja, und nachher weißt du nicht mehr wie du heißt." ;)

  • Heute fühlen wir der Signatur unseres Taminos Rolo Betman mal auf den Zahn.

    "Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück." ... The Smiler

    (anhand von Beitrag 1886 im "Was hört ihr gerade jetzt"-Thread.) Ich finde, Rolo hat recht.



    30iiR6.gif

  • Angeregt durch die lebhafte Diskussion hier um die Neuausrichtung von WDR3 und der Sendung Klassik Forum dachte ich, es würde der Beteiligung an diesem Thread vielleicht auch gut tun, wenn man hier mehr Versautes präsentieren würde wie z.B. Shostakovich oder Félicien Rops (Pornocrates; 1878). Man kann's ja mal probieren.


    4KqExs.jpg

  • Das erste und das letzte Cover (Brahms Hornsonate) sind von 2008 bzw. eine Wiederveröffentlichung 2015. Es hat lange gedauert, bis ich den Maler (Eduard Schleich) gefunden hatte. Dann musste ich wie so oft feststellen, dass moderato 2015 den Maler schon einmal beim kniffligen Coverratespiel identifiziert hat. Man kann aber das damals als Rätsel eingestellte Bild nicht mehr erkennen, da Links zu Amazon gelöscht sind. Ich hatte den Ausschnitt auf dem Brahms-Cover lange für ein Detail aus dem Hintergrund eines viel größeren Bildes etwa von Rubens gehalten. Dem war nicht so. Danach habe ich bei Discogs noch drei Cover gefunden, die größere Ausschnitte des Bildes zeigen.


    cRMxL1.gif

  • Ja, wie rum denn jetzt? :untertauch:

    Porträt eines Kunst- und Musikliebhabers wahrscheinlich eines der drei Brüder der mennonitischen Familie Van der Mersch aus Amsterdam. Cornelis Troost (1736).

    Es ist mir sehr schwer gefallen, den Maler sowie die dargestellte Person zu eruieren. Das lag daran, dass das Gemälde gespiegelt worden war, bevor es für das Cover links oben verwendet wurde. (Ich kannte zunächst nur die beiden CDs links oben). Das Bild hängt im Rijksmuseum und natürlich hat das Bild auf dessen Web-page die richtige Orientierung. Endgültig überzeugt hat mich dann natürlich, dass man den Schriftzug Sonata prima dort lesen kann. ;)


    jPLUHH.gif

    Einmal editiert, zuletzt von seicento ()

  • femme fatale im fin de siècle


    XXcyou.gifAlma Mahler, Laue Sommernacht

    Text: Otto Julius Bierbaum

    Nr. 25 auf der CD


    leicht verändert :untertauch:


    Fanden uns im weiten Wald

    in der Nacht, der sternenlosen,
    hielten staunend uns in Armen.


    Sehnend mich nach Preziosen

    fand Fragiles ich alsbald.

    Gab’s ihm wieder voll Erbarmen.

    Einmal editiert, zuletzt von seicento ()

  • Allerherzlichsten Dank lieber Apollon.

    Nach Alma Mahler nun ein Beispiel von Polygambie. ;) 

    (paritätisch: ein Künstler, ein Wissenschaftler und ein Politiker)


    kH0kGf.gif

  • Diese Gamben müssen ja unerschwinglich sein. Da getraut man sich bei einer Verssteigerung gar nicht mitbieten.

    Vor allem das Instrumnt mit Einstein. Wahrscheinlich gibt es da einen geheimen Knopf:

    Wenn man den drückt, dann zeigt er die Zunge (?)


    Vielen Dank dem genialen Schöpfer dieser Cover....


    mfg aus Wien

    Alfred

    Die Hauptaufgabe eines guten Forenbetreibers ist: AN ALLEM SCHULD ZU SEIN

    Tut er das nicht, dann ist er eigentlich überflüssig....


  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose
  • .........Wahrscheinlich gibt es da einen geheimen Knopf:

    Wenn man den drückt, dann zeigt er die Zunge (?) .....

    ... kein Knopf, lieber Alfred ;). Wenn man den Ton nicht trifft, dann zeigt er die Zunge. Das ist bei einem Instrument mit Bünden oft der Fall.

    ydgorJ.gif

  • Also, ich habe sofort gedacht, in dieser Komposition ist ein Fehler. Denn statt des Herzchen-Anhängers müsste natürlich die Brieftasche zu sehen sein!

    ...wieweit soll unsere Trauer gehn? Wieweit darf sie es, ohne uns zu entwurzeln? (Die Tote Stadt)

  • Lieber Dr. Pingel,

    da du scheinbar eher dem sachlich, nüchternen Metier zugeneigt bist, versuch ich's jetzt mal mit was Kubistischem.

    Taminos brauchen sich die Box nicht zu kaufen, um alle Seiten sehen zu können. ;)


    k7Oh3x.gif

  • Lieber Apollon,

    danke und sorry - denn ich habe die Animation in 4104 geändert. Es soll jetzt so aussehen, als ob tatsächlich etwas aus der virtuellen Kanne fließt. Ich lasse das alte Bild auf dem Server, damit deine Antwort sich nicht ändert. Du kannst sie natürlich anpassen. ;) Manchmal kommen die Ideen halt nur tröpfchenweise ... oder wie die Engländer sagen "per astra at zeneca" oder so ähnlich.

    Im Hintergrund sieht man in der Animation übrigens die Klippen von Dover - farblich angepasst.


    Herzliche Grüße

    seicento

  • qKWIqQ.gifangeregt durch eure Beiträge in andern Threads....

    vielleicht doch nicht so sperrig ? ;)

    So herrlich unsperrig ist Regers Orgelmusik nicht immer, aber schon auch ... :jubel:


    :) Wolfgang

    Lieber Fahrrad verpfänden denn als Landrat enden!

  • Banner Trailer Gelbe Rose