Unbekannte Opern des Belcanto

  • Liebe Opernfreunde, liebe Forianer


    Leider ist ja der Belcanto ein Opernstil, der offenbar nicht grade in Mode ist, es existieren nicht allzuviele Aufnahmen - und es gibt offensichtlich nur 4 oder fünf Komponisten, die man allgemein kennt.


    Bei meinen Internetrecherchen bin ich aber überraschenderweise immer wieder auf mir kaum bekannte Namen gestoßen, die man dieser Richtung zuordnen kann und die eine (heute vergessene) Fülle von Opern geschrieben haben. Wenngleich nur ein verhältnismäßig kleiner Prozentsatz davon auf CD verfügbar ist, so ist es doch eine erkleckliche Anzahl von wunderbaren Werken, die man nicht dem Vergessen anheim fallen lassen sollte. Ich war geradezu überwältigt, wie viele Namen man im Hinterkopft hat, von denen man aber noch nie eine einzige Arie gehört hat, geschweige denn jene Namen, die absolutes Neuland sind.


    Bellini, Rossini, Verdi und Donizetti - Das kanns ja wohl nicht gewesen sein - so dachte ich - und ich wurde fündig - sehr zum Leidwesen meines Kontos.
    Es ist natürlich eine Frage was man dem Belcanto zurechnen kann und was nicht, ich würde das aber in diesem Thread sehr großzügig ansetzen...


    So und nun warte ich auf Eure Entdeckungen - Jede empfohlene Aufnahme sollte derjenige der drüber schreibt möglichst in der eigenen Sammlung haben....


    mfg
    aus Wien
    Alfred


    Jeder, der versucht aus der großen Herde, die da heißt ›Gesellschaft‹, auszubrechen, ruft das Mißfallen der Herde hervor.

    Francesco Petrarca (1304-1374)


  • Hallo Alfred !
    Die genannten Komponisten praegen die romantische Epoche des Belcanto.
    Aber die Tradition des Belcanto begann, so weit ich weiss, schon frueher. Ich lasse mich da aber gerne belehren.
    Ist Verdi, im strengen Sinne, ein Belcanto-Komponist ?
    Ansonsten faellt mir noch der Name Pacini ein, von dem in den letzten Jahren ja auch einiges auf CD aufgenommen wurde (Opera Rara).
    Man koennte auch noch Mercandante hinzuzaehlen.


    Stefan

    Stefan

  • Hallo Alfred


    Zitat

    Bellini, Rossini, Verdi und Donizetti - Das kanns ja wohl nicht gewesen sein - so dachte ich...


    Oha, dann kennst du schon die ca. 145 Opern dieser vier Herren? :D


    :hello:

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • Zitat

    Ist Verdi, im strengen Sinne, ein Belcanto-Komponist?


    Im strengen Sinne ist Verdi lediglich Opern-Komponist. ;)


    Kaum ein anderer Vertreter dieser Zunft hat sich im Laufe seines Komponisten-Lebens so konsequent weiterentwickelt wie Verdi. Sein Werk passt - zeitlich abhängig - in verschiedene Schubladen, aber der frühe Verdi kann durchaus als Belcanto-Komponist bezeichnet werden, wenn auch dort schon gelegentlich die dramatische Pranke zu hören ist (wenn man eine Stelle einer frühen Verdi-Oper hört, die man nicht kennt, ist der erste Gedanke zumeist: ist das noch Rossini, oder schon Donizetti? Gelegentlich blitzt auch ein Schuss Bellini auf. Nur wenn man etwas länger dabei bleiben kann, dämmert der Verdacht, dass dieser durchgehende, fast immer leicht vorwärtsdrängende Schwung doch schon Verdi gehören könnte).

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • Ich stimme Theophilus zu.
    Wenn es allerdings bei Verdi eine Stimmlage gibt, in der Belcanto konsequent bis in die Spaetwerke hinein vorkommt, dann ist es der Bariton (Man denke nur an die Szenen des Jago im ersten und dritten Akt, waehrend das Werk selbst kaum zu dieser Kategorie zu zaehlen ist).

    Stefan

  • Zitat

    Original von musicophil
    Hallo Theophilus,


    Ich denke bei den frühen Verdi viel eher an Mercadante. Kennst Du von ihm Opern?


    LG, Paul


    Mercadante? Nein, schnell geantwortet kenne ich keine Oper von ihm, bestenfalls einige Ausschnitte, die mir vielleicht schon untergekommen sind.


    :hello:

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • Mercadante, (Giuseppe) Saverio (Raffaele)
    1795 Altamura bei Bari - 1870 Neapel


    OPER / OPERA URAUFFÜHRUNG / FIRST PERFORMANCE
    Adele ed Emerico ossìa Il posto abbandonato UA 21.09.1822 Mailand
    Adriano in Siria
    Hadrian in Syrien UA 24.02.1828 Lissabon
    Alfonso ed Elisa(rev. Fassung von "Andronico")
    Alfons und Elisa UA 26.12.1822 Mantua
    Gli Amici di Siracusa
    Die Freunde von Syrakus UA 08.02.1824 Rom
    Aminta ed Argira (rev. Fassung von "Alfonso ed Elisa") UA 1823 Reggio Emilia
    Amleto [nach "Hamlet" von W.Shakespeare]
    Hamlet UA 26.12.1822 Mailand
    Anacreonte in Samo UA 01.08.1820 Neapel
    Andronico UA 26.12.1821 Venedig
    L'Apoteosi d'Ercole
    Die Verherrlichung des Herakles UA 19.08.1819 Neapel
    Il Bravo [nach "La Venétienne" von A.Bourgeois]
    Der gedungene Mörder UA 09.03.1839 Mailand
    I Briganti [nach "Die Räuber" von F.Schiller]
    Die Räuber UA 22.03.1836 Paris
    (Donna) Caritea, Regina di Spagna ossìa La Morte di Don Alfonso, Re di Portogallo
    (Doña) Caritea, Königin von Spanien oder Der Mord an König Alfons von Portugal UA 21.02.1826 Venedig


    Climene [Konservatoriumsarbeit ca. 1817] nicht aufgeführt
    Il Conte d'Essex
    Der Graf von Essex UA 10.03.1833 Mailand
    Costanzo ed Almeriska
    Konstantin und Almeriska UA 26.11.1823 Neapel
    Didone abbandonata
    Die verlassene Didone UA 19.01.1823 Turin
    Don Chisciotte alla nozze di Gamaccio UA 10.02.1830 Cadiz
    Doralice UA 18.09.1824 Wien


    I Due Figaro ossìa Il soggetto di una commedia
    Die beiden Barbiere oder Das Thema einer Komödie UA 26.01.1835 Madrid
    I Due illustri rivali
    Die beiden erlauchten Rivalinnen UA 10.03.1838 Venedig
    Elena da Feltre
    Helena von Feltre UA 01.01.1839 Neapel
    Elisa e Claudio ossìa L'Amore protetto dall'amicizia
    Elisa und Claudius oder Die aus Freundschaft geschützte Liebe UA 30.10.1821 Mailand


    Emma di Antiochia
    Emma von Antochia UA 08.03.1834 Venedig
    Erode ossìa Marianna
    Herodes oder Marianne UA 26.12.1825 Venedig
    Ezio UA 02.1827 Turin
    Francesca da Rimini
    Franziska von Rimini [komp. 1830] nicht aufgeführt
    Francesca Donato ossìa Corinto distrutto
    Franziska Donato oder Das zerstörte Korinth
    UA 10.02.1835 Turin
    Gabriella di Vergy
    Gabriele von Vergy UA 08.08.1828 Lissabon
    Il Geloso ravveduto UA 10.1820 Rom
    La Gioventù di Enrico V.
    Die Jugendzeit von Heinrich V. UA 26.11.1834 Mailand
    Il Giuramento [nach "Angelo, tyran de Padoue" von V.Hugo]
    Der Schwur UA 11.03.1837 Mailand
    Ipermestra I UA 29.12.1825 Neapel
    Ipermestra II (1.Fassung) [nach Metastasio] UA 29.09.1829 Lissabon
    Ipermestra II (2.Fassung) UA 26.12.1832 Genua
    Ismalia ossìa Amore e Morte
    Ismalia oder Liebe und Tod UA 27.10.1832 Mailand
    Leonora ossìa Il cacciatore delle Alpi
    Leonore oder Der Jäger aus den Alpen UA 05.12.1844 Neapel
    Maria Stuarda
    Maria Stuard UA 29.04.1821 Bologna
    Medea UA 01.03.1850 Neapel
    Il Montanaro
    Der Grobian UA 16.04.1827 Mailand
    Nitocri UA 26.12.1824 Turin
    I Normanni a Parigi
    Die Normannen in Paris UA 07.02.1832 Turin
    Le Nozze di Telemacco ed Antiope
    Die Hochzeit von Telemach und Antiope UA 05.11.1824 Wien
    Orazi e Curiazi
    Horazier und Curiatier UA 10.11.1846 Neapel
    L'orfano di Brono ossìa Caterina dei Medici [komp. 1869/70, unvollendet]
    Parisina d'Este
    Parisina von Este UA 1834
    Pelagio UA 12.02.1857 Neapel
    Pietro il Grande
    Peter der Große UA 17.12.1827 Madrid
    Il Podesta di Burgos ossìa Il signore del villaggio
    Der Bürgermeister von Burgos oder Der Herr des Dorfes UA 20.11.1824 Wien
    Il Proscritto
    Der Verbannte UA 04.01.1841 Neapel
    La Rappressaglia
    Die Repressalie UA 20.11.1829 Cadiz
    Il Reggente (1.Fassung; vgl. "Un Ballo in maschera" von G.Verdi)
    Der Regent
    UA 02.02.1843 oder 03.02.1843 Turin
    Il Reggente (2.Fassung) UA 11.11.1843 Triest
    La Schiava saracena ossìa Il Campo di Gerosolima
    Die sarazenische Sklavin oder Das Lager von Gerosolima UA 26.12.1848 Mailand


    Scipione in Cartagine
    Scipio in Karthago UA 26.12.1820 Rom
    Gli Sciti (rev.Fassung von "Scipione in Cartagine") UA 18.03.1823 Neapel
    Il Sogno di Scipione
    Der Traum des Scipio UA 1821
    Les Soirées italiennes
    La Solitaria delle Asturie ossìa La Spagna ricipera UA 12.03.1840 Venedig
    Statira UA 08.01.1853 Neapel
    La Testa di bronzo ossìa La capana solitaria
    Der Bronzekopf UA 03.12.1827 Laranjeiras
    Uggero il Danese
    Uggero der Däne UA 11.08.1834 Bergamo
    Il Vascello da Gama
    Das Schiff von [Vasco] da Gama UA 06.03.1845 Neapel
    La Vestale
    Die Vestalin UA 10.03.1840 Neapel
    Violenza e Costanza ossìa I falsi monetari
    Gewalt und Beständigkeit UA 01.1820 Neapel
    Violetta UA 10.01.1853 Neapel
    Virginia UA 07.04.1866 Neapel
    Zaira UA 31.08.1831 Neapel

    Freundliche Grüße Siegfried

  • Wow! Hat der Mann auch irgendwann gegessen und geschlafen???? 8o
    Da du dich offensichtlich auskennst: Welche dieser Weerke würdest du zum Kennenlernen empfehlen, bzw. auf welchem Label gibt's die?
    lg Severina

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Wenn Du noch Glück hast, kannst Du via eBay ganz billig "Il Giuramento" von Nuova Era bekommen. Diese wird als Mercadantes beste Oper betrachtet. Und da ist ein sehr schönen Tenor: Giuseppe Morino. :jubel:
    Auch "Il Bravo" von Nuova Era ist vielleicht noch zu bekommen. Weiter hat Naxos auch einige Oper veröffentlicht: "Elena da Feltra" und "La Vestale".
    Vereinzelt gibt es hier und da noch einige Oper. "Il Giuramento" ist z.B. auch auf ein anderes Label ausgebracht worden.


    LG, Paul

  • Hallo!!


    Ich möchte hier nur kurz einen Komponisten erwähnen:
    CARLO SOLIVA


    Ich habe mir die Oper Giulio e Sesto Pompeo in Ausschnitten angehört und war begeistert, das ist für mich eine der größten Entdeckungen des Jahres!!


    Hier die Aufnahme:



    LG Joschi


    PS: Pacini fällt doch auch in diese Zeit, gibts da nicht eh schon einen Thread!

  • Ich möchte nur darauf hinweisen, daß Orfeo soeben einen Mitschnitt von Mercadantes "Giuramento" aus der Wiener Staatsoper mit Placido Domingo veröffentlicht hat, eine konzertante Aufführung von ca. 1984.

  • Hallo!!


    Also ich kenne von Mercadante einige Opern:
    La Vestale
    Il Giuramento
    Il Bravo
    Caritea
    Elisa e Claudio


    Mir persönlich gefällt die Caritea am besten, ´warum kann ich nicht genau sagen, aber der erste Eindruck war hier am Besten, darum hör ich sie am liebsten, aber um ein genaues Urteil abzugeben muss ich wohl heute eine Mercadante Nachtschicht einlegen!! :D


    LG Joschi

  • Hallo zusammen,


    also die bekanntesten Opern Mercadantes sind schon von Paul und Joschi erwähnt worden. Noch erwähnen möchte ich Il Reggente, die den gleichen Inhalt wie G. Verdis Un Ballo in Maschera hat. Inwieweit seine "Violetta" Traviata-Blut besitzt, muss ich erst noch herausfinden.


    Die Zusammenstellung der Labels wird mal eine Sonderschicht. Severina,bitte etwas Geduld :lips:


    Paul: was kannst du über den Tenor Giuseppe Morino berichten? :hello:

    Freundliche Grüße Siegfried

  • Danke für eure Antworten! :lips: Dann werde ich mich mal auf die Suche nach "Il Giuramento" machen, das scheint am Erfolg versprechendsten zu sein.
    lg Severina

  • Zitat

    Original von Siegfried
    Paul: was kannst du über den Tenor Giuseppe Morino berichten?


    Hallo Siegfried,


    Ich hatte noch nie von Morino gehört. aber als ich "Il Giuaramento" drehte, dann wurde ich bereits erstaunt bei der Anfangsarie, gesungen von Viscardo (Morino). Da singt er plötzlich eine sehr hohe Note wie aus dem nichts. So völlig unerwartet war das, so sauber, so stark den Ton. Ein m.E. richtig lyrischer Tenor.
    :jubel: :jubel:


    Ich glaube, daß Theophilus mir mal Auskünfte über Morino gab. Er scheint sich, wie Bruce Ford, spezialisiert zu haben auf ziemlich unbekannten Opern. Aber seine Stimme ist viel kräftiger als die von Ford (und schöner :untertauch: ).
    Irgendwie mußte ich bei sein Timbre an Gigli denken. Warum ?( ?(


    LG, Paul

  • Hallo!!


    Morino findet man auch auf den Brilliant-Boxen von Donizetti: als Edgardo in der Lucia di Lammermoor und in Maria di Rohan (in der er wirklich wahnsinnig toll singt, eine absolute Mussaufanhme), so viel also zu spezialisiert auf unbekannte Opern :D


    LG Joschi


    PS: Meines Wissen gibt es noch einen Gianni di Parigi von Donizetti mit ihm!

  • Zitat

    Original von DonBasilio
    Morino findet man auch auf den Brilliant-Boxen von Donizetti: als Edgardo in der Lucia di Lammermoor und in Maria di Rohan (in der er wirklich wahnsinnig toll singt, eine absolute Mussaufanhme), so viel also zu spezialisiert auf unbekannte Opern


    PS: Meines Wissen gibt es noch einen Gianni di Parigi von Donizetti mit ihm!


    Hallo Joschi,


    Willst Du tatsächlich behaupten, daß Maria di Rohan oder Gianni di Parigi so bekannt sind?


    LG, Paul

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Hallo Paul!!!


    Ich denke dass die Donizetti Opern doch bekannter sind als die Mercadante Opern, da man Donizetti eben besser kennt. Denn einen Mercadante kennen nicht viele; sorry is so!!


    Aber meine Aussage bezog sich eher auf seine Lucia!!


    LG Joschi

  • Ich habe mir nach dem Hinweis von "Don Basilio" die CPO-Aufnahme von Solivas Oper Giulio e Sesto Pompeo bestellt und teilweise angehoert.
    Allerdings verstehe ich jetzt, warum der Komponist bisher so wenig bekannt war: Schon bei den ersten Toenen dachte ich mir: "so gut kann ich auch komponieren". :(
    Der Punkt ist, dass die besseren Belcanto-Komponisten aus einem banalen Rythmus, z.B. 'Hm ta ta", das ja derart oft in solchen Opern verkommt, ziemlich viel machen konnten. Verdi (obwohl ich ihn nicht zum Stamm der eigentlichen Belcanto-Komponisten zaehle) war darin ein einzigartiger Meister. Bellini hatte sehr viele melodioese Ideen, und Donizetti verstand auch aus vielem noch mehr zu machen.
    Bei Soliva, also, habe ich da so meine Zweifel, aber ich muss mir alles noch einmal in Ruhe anhoeren. Dennoch bisher ist die Entdeckung eher eine Enttaeuschung (ohne grossen Schmerz dank des dezeit geringen Preises von 7.99 Euro bei jpc).
    Ich bin aber trotzdem Don Basilio fuer seinen Hinweis dankbar.


    Weihnachtsgruesse an alle,
    Stefan

    Stefan

  • Mercadante wurde hier im Thread ja schon mehrfach genannt - ein Komponist, mit dem ich mich mal näher beschäftigen sollte, allein schon wegen seiner offensichtlichen Affinität zu Libretti von Metastasio :]


    Wie bereits hier geschehen, möchte ich aber auch auf den jungen Giacomo Meyerbeer hinweisen, der in Italien recht erfolgreich einige Opern komponierte, die seinen Ruf begründeten und ihn schließlich nach Frankreich führten (der Rest der Geschichte ab da ist bekannt ;) )


    Eine kleine Auswahl aus seinen italienischen Opern bietet eine CD, die bei Opera Rara erschienen ist:



    Darunter auch eine Arie aus seiner "Semiramide", die (hier von Yvonne Kenny gesungen) in der gekürzten Version der NAXOS-Einspielung dieser Oper wohl nicht enthalten ist.
    Also auch so gesehen schon eine sinnvolle Ergänzung! :hello:

    "Es ist mit dem Witz wie mit der Musick, je mehr man hört, desto feinere Verhältnisse verlangt man."
    (Georg Christoph Lichtenberg, 1773)

  • Ein heißer Tipp für die Freunde der Belcanto-Opern


    ARD - Radio - SR/WDR/NDR/MDR/RBB
    17.08.2008 - 20:05 Internationale Musikfestspiele:


    Festival della Valle d'Itria (Martina Franca)


    "Pelagio", Tragedia lirica
    von Saverio Mercadante


    Aufnahme aus Martina Franca, Palazzo Ducale


    Costantino Finucci, Bariton - Pelagio
    Clara Polito, Sopran - Bianca
    Danilo Formaggia, Tenor - Abdel-Aor
    Paola Francesca Natale, Sopran - Giralda
    Stefano Olcese, Bariton - Asan
    Giovanni Coletta, Tenor - Aliatar
    Cristian C. Navarro Diaz, Bass - Mendo de Quexada


    Slovac Chorus, Bratislava
    Italian International Orchestra
    Leitung Mariano Rivas


    Zitat

    Das Festival della Valle d'Itria, beheimatet in der apulischen Barockstadt Martina Franca, wurde 1975 ins Leben gerufen und hat es sich zur Aufgabe gemacht, vergessene Werke der Opernliteratur wiederzubeleben und selten gespielte Stücke aufzuführen. Die 34. Ausgabe des Festivals ging vom 17. Juli bis zum 6. August an den verschiedenen Spielorten in der Altstadt über die Bühne: die Opernaufführungen im Innenhof des historischen Palazzo Ducale unter freiem Himmel, die Konzerte in den verschiedenen Kirchen der Altstadt.


    Von Paisiello und Cherubini bis Mascagni und Giordano reicht in Martina Franca der Radius der Wiederentdeckungen der letzten Jahre und Jahrzehnte. In diesem Jahr war es Saverio Mercadantes Tragedia lirica "Pelagio", die 1857 in Neapel uraufgeführt wurde. In Martina Franca wurde am 4. August die erste Aufführung in neuerer Zeit präsentiert.


    LG


    :hello:

    Harald


    Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
    (Vinícius de Moraes)

  • Martina Franca hat sich wirklich große Verdienste um die "Exhumierung" vergessener Opern gemacht, nur erlaubt das Budget diesem Festival offensichtlich nicht, seine großen Ambitionen auch auf einem angemessenen musikalischen Niveau zu realisieren. Ich habe das jetzt sehr dezent formuliert, denn in Wahrheit besitze ich etliche grottenschlechte Rossinieinspielungen von dort, über die ich nur deshalb froh bin, weil ich sonst diese Opern überhaupt nicht kennen lernen könnte.
    Sorry für dieses OT, aber das brannte mir jetzt auf derZunge :untertauch:
    lg Severina :hello:

  • Zitat

    Original von Harald Kral
    Von Paisiello und Cherubini bis Mascagni und Giordano reicht in Martina Franca der Radius der Wiederentdeckungen der letzten Jahre und Jahrzehnte. In diesem Jahr war es Saverio Mercadantes Tragedia lirica "Pelagio", die 1857 in Neapel uraufgeführt wurde. In Martina Franca wurde am 4. August die erste Aufführung in neuerer Zeit präsentiert.


    Lieber Harald,


    Du irrst Dich. Ich habe vor einiger Zeit eine Live-Aufnahme dieser Oper gekauft. Ich dachte, es war eine Aufführung in Spanien oder Portugal.


    LG, Paul


  • Lieber Paul,
    Du hast natürlich - wie fast immer - recht.
    Es gab tatsächlich im Jahre 2005 eine Aufführung in Gijon/Spanien (die auch aufgezeichnet wurde).
    Das scheint aber in Martina Franca nicht bekannt zu sein, die verkauften das als Erstaufführung!


    LG


    Harald

    Harald


    Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
    (Vinícius de Moraes)

  • Um mal von Mercadante weiterzuschwenken - ein putziges Werk aus der exotischen Ecke:


    L'Ebreo von Giuseppe Apolloni.


    Ein Klon von Nabucco, klingt wie ein junger Verdi. Es gibt eine CD mit inferiorer Tonqualität. Kein Meisterwerk aber macht an trüben Tagen wirklich Spass.


    LG
    Isis


  • eine Kollegin von mir hat über das Stück vor ein paar Jahren mal einen interessanten Vortrag gehalten...

  • Banner Trailer Gelbe Rose