Was bringt die Zukunft: kommende Neuerscheinungen

  • Lise Davidsen singt Wagner & Strauss

    Strauss: Cäcilie op. 27 Nr. 2; Es gibt ein Reich aus "Ariadne auf Naxos"; Heimliche Aufforderung op. 27 Nr. 3; Malven AV 304; Morgen op. 27 Nr. 4; Ruhe, meine Seele op. 27 Nr. 1; 4 Letzte Lieder; Wiegenlied op. 41 Nr. 1

    +Wagner: Almmächt'ge Jungfrau & Dich, teure Halle aus "Tannhäuser"Künstler:

    Philharmonia Orchestra, Esa-Pekka Salonen, Erscheinungstermin: 31.5.2019


    Mahler "Titan" Symphonie nr.1

    Original-Version Hamburg / Weimar 1893 / 94

    Les Siecles, Francoise XavierRoth


    Erscheinungstermin: 17.5.2019


    Leonardo Vinci: Siroe, Re di Persia

    Künstler: Carlo Allemano, Roberta Invernizzi, Cristina Alunno, Daniela Salvo,

    Orchestra del Teatro San Carlo di Napoli, Antonio Florio

    Erscheinungstermin: 30.4.2019



    Magdalena Kozena - Il Giardino Dei Sospiri

    Collegium 1704, Vaclav Luks


    Erscheinungstermin: 30.4.2019


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Am 10. Mai erscheint:



    Für mich leider nicht interessant, weil ich so gut wie alle CDs schon besitze, aber grundsätzlich empfehlenswert wegen der späten, "dunkel grundierten", eher grüblerischen Brahms-Sinfonien von 1983, der musikalisch wunderbar "fließenden" Aufnahme von Beethovens 9. von 1982, wegen Dvorak und Smetana sowieso, aber auch die beiden Bruckner-Aufnahmen (wobei es sich bei der 8. um die von 1963er Mono-Aufnahme handeln dürfte) sind sehr gut hörbar, Janaceks "Sinfonietta" sowieso.


    Allerdings, sehe ich gerade, fehlt etwas und in sofern ist die Produktbeschreibung "Diese Edition, in der erstmals sämtliche Münchner Orfeo-Aufnahmen des großen Dirigenten gebündelt angeboten werden, vermittelt einen ausdrucksstarken Eindruck über seine legendären Interpretationen und ist gleichsam Sammlung und Zeitdokument seiner nicht nur umfangreichsten sondern wohl auch erfolgreichsten Schaffensperiode." nicht korrekt. Die "Missa Solemnis" von 1977 ist zwar von "Orfeo" herausgebracht worden, aber nicht in der Box enthalten.


    Der andere Werbepartner ist etwas schneller. Dort erscheint die Box schon am 30.04.:



    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • CHANDOS offeriert für Mai 2019:


    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Am 25. und 26. April findet in Strassburg eine konzertante Aufführung mit Aufzeichnung für eine spätere CD (Erscheinungsdatum noch unbekannt) von "Damnation de Faust" statt. Dort ist auch die hervorragende Aufnahme von Les Troyens entstanden.


    Mitwirkende sind

    Orchestre Philharmonique de Strasbourg & Chœur Gulbenkian

    Leitung John Nelson

    mit Joyce DiDonato, Michael Spyres, Nicolas Courjal, Alexandre Duhamel

  • MDG – NEU / Wiederveröffentlichung – Ende April 2019:


    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • NEU von BIS Mai 2019


    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • HYPERION – Neu ab 7. Juni 2019:


    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

    Einmal editiert, zuletzt von Maurice ()

  • MDG – NEU ab 31. Mai 2019



    NEU ab 07. Juli 2019


    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • 7.6.2019

    Vivica Genaux & Lawrence Zazzo - Baroque Gender Stories

    Lautten Compagney, Wolfgang Katschner

    Hasse: Siroe-Sinfonia; Arie "Risponderti vorrei" aus Achille in Sciro

    Galuppi: Arien "Rendimi l'idol mio" & "Ah non fuggirmi, ingrato" aus Siroe

    Lampugnani: Arien "Crudel morir mi vedi" & "Tu mi disprezzi" aus Semiramide riconosciuta

    Porpora: Arie "Il Pastor si torna aprile" aus Semiramide riconosciuta

    Händel: Arien aus Serse & Siroe, Re di Persia

    Vivaldi: Arien aus Orlando furioso


    Darauf freut sich Fiesco sehr! :love:


    Paria-Flyer-Front-Cropped.jpg


    Das kommt dann vielleicht noch dieses Jahr auf CD raus! :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Gioacchino Rossini: Eduardo e Cristina


    erscheint am 12.7.2019


    bin schon ganz gierig danach....Aufnahme von Juli 2017 :jubel::jubel::jubel:


    Tolle Besetzung!!


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • NEU von CHANDOS – ab Juli 2019:


    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • NEU von CHANDOS – ab Juni 2019:


    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • NEU von BIS – July 2019:


    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Ein neuer Beethoven-Zyklus mit dem ORR und Gardiner 2020?

    Beethoven - ORR - Gardiner


    Der Zyklus ist kein Gerücht, die Aufnahme dieser Konzerte und deren VÖ sind mir aber noch nicht als bestätigt begegnet. Ich rechne damit, dass eine weitere GA daraus folgt, ungeachtet der Aufnahmen, die es bereits gibt (Sinfonien 2, 5, 7 und 8 )

    "mit Bravour"

  • Bereits bestätigt ist, dass ein Beethoven-Zyklus von Jordi Savall 2020 erscheinen wird. Die ersten Konzerte fanden auch schon statt.

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • CHANDOS überrascht zum August/September mit


    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • BIS kündigt an für August:


    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • 12.7.2019.

    12.7.2019

    2.8.2019

    9.8.2019

    9.8.2019

    11.10.2019


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Am 9. August erscheint:



    -die Neuerscheinung ist deswegen spannend, weil man zwei Interpretationen Michael Gielens miteinander vergleichen kann. 1971 war er mit ca. 74 Minuten noch recht zügig unterwegs, während er sich 2013 über eine Viertelstunde mehr Zeit für das Werk nahm und auch die Reihenfolge Scherzo - Andante in Andante - Scherzo änderte.


    Ich kenne und besitze die Aufnahme von 1999:



    Dort lag er mit ca. 84 Minuten Spielzeit fast exakt in der Mitte.


    Drei Wochen später gibt es zu kaufen:



    -so weit, so schön. Gegen den Preis an sich (35,99 €) kann man nichts sagen, bloß erscheint mir die Veröffentlichungspolitik von Decca sehr zwiespältig, denn die "Pathétique" und die "Manfred-Sinfonie" sind als Vol. 1 und Vol. 2 bereits erschienen. In sofern sind die Kunden, die an eine periodische Veröffentlichung aller Sinfonien und Konzerte glaubten, in den Allerwertesten gekniffen, denn da ich mir z.B. die 6. Sinfonie kaufte (und sie mir, nebenbei, sehr gut gefiel), darf ich mir jetzt überlegen, ob ich mir die Box zulege und die 6. doppelt habe oder ob ich diese Veröffentlichungspolitik unseriös finde und nicht mit einem Kauf belohne.


    Decca steht nicht alleine mit dieser Art der Veröffentlichung. Bei Sony und den Beethoven-Sanderling-Aufnahmen ist es noch ärgerlicher. Die 7. und 8. Sinfonie kann nur derjenige hören, der die Box aller Sinfonien kauft. Wer sich vorher die Kopplung Beethoven-Schostakowitsch in Einzelaufnahmen gegönnt hat, geht leer aus. Zum Glück (?) gibt es mit der 5. und der 9. Sinfonie gleich zwei derbe Flops, so dass ich als Sammler die 7. und 8. Sinfonie nicht zwingend benötige.


    Apropos Beethoven:



    ist seit einigen Wochen erhältlich. Als Besonderheit wartet die 9. Sinfonie mit einem Countertenor statt mit einer Mezzosopranistin/Altistin auf. Ich weiß noch nicht, wie ich das finden soll...

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Joseph Nolans Widor als Box



    exklusiv bei JPC die Wiederveröffentlichung der Philips-Box (jetzt eigentlich Decca) von Cochereau


    Sport lässt Menschen besser aussehen - Wein aber auch.

  • Lieber Norbert,


    danke für diesen wichtigen Hinweis. Ich habe dieses Tschaikowski-Projekt der Tschechischen Philharmonie mit ihrem neuen Chefdirigenten Bychkov bisher nur am Rande verfolgt. Wenn jetzt ein kompletter Zyklus (inklusive Manfred, Romeo und Julia und Francesca da Rimini) vorgelegt wird, bin ich doch interessiert. Die Tschechische Philharmonie hat bereits einen Zyklus unter Ken-Ichiro Kobayashi eingespielt (auf Exton, hierzulande kaum bekannt). Ich könnte mir diese Neueinspielung als besonders spannend vorstellen, da dieses Orchester in Sachen Tschaikowski schon immer etwas Bedeutendes zu sagen hatte (man denke an die alten Aufnahmen von Slovák und Matacic). Die Veröffentlichungspolitik ist natürlich wirklich fragwürdig. Ich finde das auch ziemlich absurd, dass man die restlichen Symphonien nur noch als Gesamtbox erhält.

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Die Veröffentlichungspolitik ist natürlich wirklich fragwürdig. Ich finde das auch ziemlich absurd, dass man die restlichen Symphonien nur noch als Gesamtbox erhält.

    Vielleicht haben sich die beiden bisherigen Einzelvolumes so schlecht verkauft, dass DECCA entschied, alles in einer Box zu verheizen? Die 6. Symphonie hatte ich mir - wie auch Norbert - bereits in der Einzelausgabe gekauft, was mich aber nicht vom Erwerb der Box abhalten wird.


    Grüße

    Garaguly

  • -so weit, so schön. Gegen den Preis an sich (35,99 €) kann man nichts sagen, bloß erscheint mir die Veröffentlichungspolitik von Decca sehr zwiespältig, denn die "Pathétique" und die "Manfred-Sinfonie" sind als Vol. 1 und Vol. 2 bereits erschienen. In sofern sind die Kunden, die an eine periodische Veröffentlichung aller Sinfonien und Konzerte glaubten, in den Allerwertesten gekniffen, denn da ich mir z.B. die 6. Sinfonie kaufte (und sie mir, nebenbei, sehr gut gefiel), darf ich mir jetzt überlegen, ob ich mir die Box zulege und die 6. doppelt habe oder ob ich diese Veröffentlichungspolitik unseriös finde und nicht mit einem Kauf belohne.

    Lieber Norbert,


    die Box enthält ja 7 CDs. Dann rechne mal, wenn Du die anderen 5 alle einzeln zum Normalpreis von 19.95 Euro kaufen müsstest. Dann wären 100 Euro fällig. So sparst Du ca. 65 Euro! Bychkov ist ja noch nicht so lange Chef der Tschechischen Philharmonie. Ich nehme an, sie haben deshalb die beiden Einzel-CDs zunächst rausgebracht. Bei der vielen Konkurrenz rechnet sich wahrscheinlich der Einzel-Verkauf nicht. :)


    Schöne Grüße

    Holger

  • Lieber Holger,


    so gesehen hast Du natürlich recht. Ich denke, dass die Verkaufszahlen der beiden Sinfonien derart dürftig gewesen sind, dass Decca sich für die günstige Box entschieden hat.


    Ich konnte die "Pathétique" für 7,95 € (inkl. Porto) erwerben, so dass sich mein Verlust in Grenzen hält. Ich habe beschlossen, ihn verschmerzen zu können und werde mir, wie Garaguly, die Box zulegen.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • 30.8.2019

    2.8.2019

    2.8.2019

    9.8.2019 :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

    2.8.2019 :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

    23.8.2019

    22.7.2019


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • 2.8.2019

    Von der Homepage:

    Zitat

    »Es ist mein bislang ehrgeizigstes künstlerisches Projekt«, sagt Villazón. »Nie zuvor habe ich mich so in einen Komponisten verliebt!« Seit Beginn des Vorhabens vor acht Jahren mit Don Giovanni hat Villazón in jeder Produktion mitgewirkt und von Ferrando in Così fan tutte bis zur Titelrolle in La clemenza di Tito die großen Tenorpartien gesungen.


    Schön und gut, aber irgendjemand hätte ihm sagen sollen, dass der Papageno, den er singt, eine Baritonrolle ist...

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Zitat von Norbert

    Schön und gut, aber irgendjemand hätte ihm sagen sollen, dass der Papageno, den er singt, eine Baritonrolle ist...

    Noch habe ich nicht reingehört, aber naja, der Placido Domingo macht es doch auch so mit vielen Bariton Rollen.

    Magst wohl den Villazón nicht leiden!? :hahahaha:


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Ach nö, lieber Fiesco, das hat nichts mit leiden oder nicht leiden mögen zu tun, sondern eher mit adäquater Rollenbesetzung.

    Zu Domingos Bariton Versuchen hülle ich lieber den Mantel des Schweigens (auch wenn ich damit schon viel gesagt habe ;)).

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • :hahahaha: das sollte doch genügen, oder ist dein Humor in die Hose gerutscht:!:


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)