Die liebsten Klaviertrios der Taminos

  • ich beginne mit 4 Trios - der Rest folgt nach und nach - und ich habe kein Problem damit Beethovens Klaviertrios Nr 1,2,4 und 7 zu nominieren. Vor allem das erste hat noch eine gewisse Rückbindung an Mozart und Haydn, beim 2. ist es der wunderbare Finalsatz, ein "Muntermacher" der Extraklasse. Über den Ohrwurmcharaker des "Gassenhauer-" und "Erzherzog-Trios" braucht man ja keine Worte zu verlieren - und dass ich für "Ohrwurmthemen besonders empfänglich bin - das dürfte ja inzwischen schon hinlänglich bekannt sein.....
    Vermutlich werde ich mein "Pflichtprogramm" beiseite strellen und heute des eine oder andere Beethoven-Trio anhören...
    Ich habe mich für die Aufnahme mit dem Florestan Trio entschieden - über Interpretationsvergleiche von Beethobens Klaviertrios könnte man einen eigenen Thread starten.....

    mfg aus Wien
    Alfred

    Wer Beethoven-Sinfonien fälscht oder gefälschte in Umlauf bringt, wird mit dem Anhören eines Endlosbandes aller Werke von Schönberg bestraft; von der Dauer 1 Woche bis zu 4 Wochen

  • Meine Liste der Klaviertrios in alphabetischer Reihenfolge


    Johannes Brahms: Nr.1 op. 8 H-Dur

    Felix Mendelssohn: Nr. 1 d-Moll op. 49

    Wolfgang Amadeus Mozart: Nr. 3 E-Dur KV 542

    Franz Schubert: B-dur D 898

    Franz Schubert: Es-dur D 929

    Franz Schubert: Notturno, Adagio D. 897

    Robert Schumann: Nr. 2 F-Dur op. 80

    Peter Tschaikowsky: Klaviertrio a-Moll op. 50

    .

    Die Beschäftigung mit Musik, selber spielend, hörend, im Nachdenken über sie und in der Diskussion im Forum soll Freude bereiten.

    Den Bratschenklang liebe ich wie der anderer tief klingender Instrumente: Bariton-Saxophon, Bassklarinette, Fagott, Kontrabass spiele ich neben anderen selber. Schubert ist mein Lieblingskomponist. Musik geniesse ich.

    .