Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2011)

  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose
  • Verklungen ist…


    Grieg, Edvard (1843-1907)
    Peer Gynt Suite Nr. 1 op. 46
    Ulster Orchestra, Vernon Handley


    Prokofiev, Serge (1891-1953)
    Violinkonzert No 1 D-dur op 19

    Mahler Chamber-Orch., Constantin Karydis
    Lisa Batiashvili, Violine


    Hat mir sehr gut gefallen! :thumbsup:


    es folgte, bevor 2011 zu Ende geht, eben noch »auf die Schnelle«


    Schubert, Franz (1797-1827)
    Symphony No 8 B Minor D 759 "Unfinished"

    London Classical Players, Sir Roger Norrington


    Kann das eigentlich jemand noch schneller? :?:

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Peter Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 b-moll op. 23 und Ernst von Dohnanyi: Variationen über ein Kinderlied op. 25


    Mit: Andras Schiff, Klavier und dem Chicago Symphony Orchestra unter Sir Georg Solti (AD: 1986)



    Grüße,


    Garaguly

  • Heute zum Frühstück als Vorgriff auf die Ereignisse der nächsten Stunden: Einige Stücke aus dem 1989er Neujahrskonzert in Wien mit C. Kleiber. (Accelerationen, Fledermaus-Ouv., Künstlerleben, Pizzicato-Polka und die obligaten Zugaben)



    Vorhin weiter an der Sinfonie Nr. 4 a-moll von Jean Sibelius geschuftet. So langsam lichtet sich der Nebel über den Fjorden - oder waren's Seen?


    Jetzt im Player: Jean Sibelius, Sinfonie Nr. 5 Es-Dur. Leif Segerstam und das Danish National Radio Symphony Orchestra. Eine klar disponierte Auslegung des Werkes ohne Gefühlsüberschwang.


  • Das Jahr und dieser Thread gehen so langsam zu Ende ... noch eine 5. Sinfonie, dieses Mal von Dmitri Shostakowitch. Mit Gennadij Roshdestwensky.


    Befeuert durch die einschlägigen Threads in den letzten Tagen. Hoffentlich löst das keine Shostakowitch-Welle aus wie in den letzten Monaten die Beethoven- und Sibelius-Wellen. Der Gedanke "man müsste doch mal die Shostakowitch-Sinfonien in Ruhe hören und genauer kennenlernen" geht mir nämlich schon länger im Hinterkopf herum. :cursing:


  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Ich höre gerade Aufnahmen des jungen Giuseppe di Stefano:


    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano


  • Wagner: "Meistersinger"-Vorspiel zum I. Akt
    Brahms: Symphonie Nr. 2
    Leningrader Philharmoniker
    Jewgenij Mrawinsky
    1977


    Ich dachte fast, das Silvesterfeuerwerk hätte bereits begonnen, dabei waren es die Leningrader Pauken beim Auftakt zum "Meistersinger"-Vorspiel. Tönen wie Kanonenschüsse.

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • ... noch eine 5. Sinfonie, dieses Mal von Dmitri Shostakowitch..


    Na schön, dann mache ich eben auch mit.
    Schostakowitsch steht ohnehin schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf meiner imaginären To-Do-Liste. Aber bis auf 5 und 7 ist leider noch nicht viel passiert.
    Kurz vor Weihnachten habe ich 5 und 14 - die elf Lieder über den Tod - mit den Münchner Philharmonikern unter Gergiev gehört, ein Konzert, das leider hinter den (hohen) Erwartungen meinerseits zurückblieb.


    Deshalb jetzt Mrawinsky, von dem es eiegntlich keine schlechten Interpretationen gibt:




    Roshdestwensky interessiert mich auch sehr, aber da ist momentan wohl nichts zu machen...

    'Architektur ist gefrorene Musik'
    (Arthur Schopenhauer)

  • Gestern geordert, heute erhalten und in den CD-Spieler gepackt. So soll das sein... ;)


    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Und nun Aufnahmen mit Boris Christoff:


    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • guten Abend allerseits. Zum Jahresabschluss gönne ich mir



    Anton Bruckner, Symphonie Nr 4
    Franz Schubert, Symphonie Nr 5
    NDR-Sinfonieorchester, Günter Wand

    Jazz is not dead, it just smells funny.

    Frank Zappa

  • Vor dem Silvesterball noch schnell:

    Louis Spohr: Faust


    Boje Skovhus, Franz Hawlata, Hillevi Martinpelto,
    Alfred Reiter, Rodrigo Orrego, Brigitte Wohlfahrth
    Südfunkchor Stuttgart
    Rundfunkorchester des SWF Kaiserslautern
    Ltg. Klaus Arp



    Ich wünsche allen Angehörigen des Tamino-Klassikforums und natürlich auch allen Nur-Leserinnen und -Lesern ein glückliches und zufriedenes Jahr 2012! — Auf daß all Eure Wünsche wahr werden und immer nur schönste Musik um Euch sei! :angel:



    Laurenz :hello:

    `
    (...) Eine meiner frühesten Erinnerungen im Zusammenhang mit der Musik betrifft einen Abend, an dem das Rothschild-Quartett bei uns ein hochmodernes Werk von Egon Wellesz spielen sollte. Die Stühle waren den Musikern zu niedrig, so nahmen sie unsere Bände mit Schubertscher Kammermusik, um damit ihre Sitze zu erhöhen. Ich dachte, wieviel schöner es wäre, wenn sie auf Wellesz sitzend Schubert spielen würden (...)


    — aus „5000 Abende in der Oper“ von Sir Rudolf Bing —
    .

  • Zur Zeit läuft mei mir die CD eines meiner deutschen Lieblingstenöre. Hervorragend die Duette mit Gitta Alpar aus "La Traviata" und das Duett mit Gerhard Hüsch aus "Die Macht des Schicksals":


    W.S.

  • Ich greife die DSCH-Idee auf und gehe mit seinen Symphonien Nr. 2 op. 14 "An den Oktober" und Nr. 3 op. 20 "Der erste Mai" mit. Göteborger Symphoniker und Göteborger Symphonischer Chor, geleitet von Neeme Järvi (AD: 2000).



    Grüße,


    Garaguly

  • Ich höre nun Aufnahmen der rumänischen Sopranistin Stella Roman:


    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Schostakowitsch steht ohnehin schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf meiner imaginären To-Do-Liste. Aber bis auf 5 und 7 ist leider noch nicht viel passiert.


    Lieber Novecento,


    ich freue mich sehr über diese Einigkeit im Geiste - mir geht es genauso!


    Gib mir etwas Zeit - da liegt noch so viel Beethoven und Sibelius rum, und ein Vergleich zu Mahlers 3. Sinfonie hat sich auch schon angekündigt ... wer soll das alles hören ... wann??

  • ... und ein Vergleich zu Mahlers 3. Sinfonie hat sich auch schon angekündigt ...


    Wenn der auch so überragend wird wie der zu Beethovens Erster, freue ich mich jetzt schon darauf!


    Bei mir braucht es für eine intensivere Beschäftigung mit einem neuen Werk meist einen konkreten Anlass, idealerweise ein anstehender Konzertbesuch. Vielleicht gibt Gergievs Münchner Schostakowitsch-Zyklus den nötigen Anstoß. Eine rechtzeitig erworbene Konzertkarte ist besser als jede noch so festgefasste Hörabsicht.


    Jetzt aber erst mal leichte Muse, von Harnoncourt wunderbar von allem Kitsch befreit.


    'Architektur ist gefrorene Musik'
    (Arthur Schopenhauer)


  • Chrennikow: Symphonien Nr. 1–3
    Staatliches Symphonieorchester der UdSSR
    Jewgenij Swetlanow
    1973–1978


    Heikle Werke, ich bin gespannt.

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • So, ausgehört für 2011. ;) Der Thread verschwindet in den nächsten Tagen ins Archiv.


    Norbert als Moderator

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Banner Trailer Gelbe Rose