E lucevan le stelle

  • Für diejenigen, die es vielleicht noch nicht kennen und nicht so viel bei youtube unterwegs sind, stelle ich hier noch ein Kuriosum ein. Mit überlang gehaltenen Tönen, u. a. einem weltrekordverdächtigen Diminuendo, beglückte Franco Corelli die Zuschauer bei einer Tosca-Vorstellung 1967 in Parma:



    Offensichtlich kamen solche "Stunts" beim Publikum damals sehr gut an. happy-weekend-smiley-emoticon.gif


    LG...MDM :hello:

    >>So it is written, and so it shall be done.<<

  • Zitat

    von Fiesco

    In bewegten Bildern einer meiner Lieblinge aus der Schatztruhe ;)!

    <Franco Tagliavini>

    LG Fiesco


    Lieber Fiesco!

    Die eingestellte Aufnahme singt Ferruccio Tagliavini!


    Wenn Du Franco Tagliavini als Cavaradossi hören willst, dann kannst Du es hier:


    51%2BWwqBK4eL.jpg


    Leider ist diese legendäre Aufnahme nicht mehr im Handel.


    Ich bekenne, daß ich von den 1A-Tenören, die Du aufzählst, nicht alle kenne und von den 1B-Sängern überhaupt nur James King.

    Lieber Hans Heukenkamp!

    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, bist Du eigentlich nicht so sehr mit italienischen Opern beschäftigt. Aber wen von den Sängern, die ich in die 1A-Klasse sortiert habe, kennt Du denn nicht?


    … es freut mich, dass Du als Fachmann diese Aufnahme mit Carreras ebenso schätzt wie ich, wenngleich die Tempi hier für meinen Geschmack nicht optimal sind. Aber davon abgesehen ist dies meine Lieblingsaufnahme dieser Arie. Das liegt aber sicherlich auch an meiner ganz subjektiven Vorliebe für die Stimme von José Carreras.

    Lieber Bertarido!

    Das lieg nicht nur an Deiner Vorliebe für die Stimme von Carreras. Die war zweifellos in seinen frühen Jahren einfach unglaublich schön. Aber er singt auch ganz wunderbar. Sein Gesang wirkt so unangestrengt und natürlich, sein Legato ist erlesen, die Bögen haben -trotz des langsamen Tempos- einen natürlichen Fluss und innere Spannung und die Spitzentöne sind einfach herrlich.

    Warum Colin Davis ein so breites Tempo wählt, weiß ich natürlich nicht. Vielleicht, weil er diese exorbitante Gesangskunst von Carreras ausstellen wollte.

    Wenn es schon erlaubt ist, so weit in die Historie zu gehen, dann bringe ich nun doch Richard Tauber ins Spiel, der nach meinem Empfinden die Sternen-Arie eindringlicher und mitreißender gesungen hat als alle seine Kollegen, obwohl er sich der deutschen Sprache bedient:

    Lieber Nemorino!

    Ich möchte einfach nur danken, dass Du diese Aufnahme eingestellt hast, die ich auch sehr, sehr schätze!


    Unter den historischen Aufnahmen gibt es noch manch lohnende Interpretation.

    Ich frage mal den Hans Heukenkamp, ob es in seinem Sinne wäre, wenn wir die einstellen würden.


    Lieber Stimmenliebhaber!

    Da Du offenbar nur die 10 Jahre alte Aufnahme von Brian Jagde kennst, möchte ich heute noch eine neuere einstellen. Zugegeben: auch in dieser Aufnahme ist nicht alles gelungen. Aber sie ist so klug dramatisch angelegt, und mit einer brennenden Intensität gesungen, dass ich schon interessanter finde als die doch recht undifferenzierte Aufnahme von Riccardo Massi.
    Damit will ich aber überhaupt nicht bestreiten, dass auch Massi einen guten Eindruck macht (Zumindest im zweiten Teil der Arie). Wenn man meine oben vorgenommene Einteilung der Tenöre der 50er/60er Jahre mal akzeptiert, würde ich sagen: Jagde und Massi stehen beide durchaus auf der Stufe der 1B-Gruppe-Kollegen früherer Jahre.



    Beste Grüße

    Caruso41

    ;) - ;) - ;)


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • Lieber Hans Heukenkamp, nicht der Franco, den ich noch Live in Berlin erlebt habe, sonder der Ferruccio! ;)


    LG Fiesco

    Mein Fehler, lieber Fiesco! Ich korrigiere es nicht, weil sich mehrere Beiträge darauf beziehen, die nun Dich korrigieren. Also, wie gesagt: mein Fehler. Aber gefallen hat mir der Ausschnitt! Es grüßt Hans

    ..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
    -- Aydan Özoğuz

  • Lieber Caruso,

    die Vornamen der Herren Tagliavini habe ich verwechselt, nicht Fiesco. Dank für den aktuellen Jagde-Ausschnitt! In den ersten Versen scheint er noch nicht die Linie gefunden zu haben, dann aber packt mich die Dramatik des Vortrags. Von den 1A-Tenören waren mir bis zum Start des Threads Bergonzi und Corelli eigentlich unbekannt, Di Stefano kenne ich von der braunen Tosca, also der Aufnahme mit Callas und Gobbi.

    Bitte stell doch ein, was Dir hörenswert erscheint! Ich bin nicht der Eigentümer des Threads, den ich auf Anregung des Stimmenliebhabers eröffnet habe, weil der "Was hört ihr gerade"-Thread für eine Diskussion der Arie nicht der richtige Platz zu sein schien. Es grüßt Hans

    ..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
    -- Aydan Özoğuz

  • Zitat von Caruso41

    Lieber Fiesco!

    Die eingestellte Aufnahme singt Ferruccio Tagliavini!

    Lieber Caruso, den Franco hat H.H. eingesetzt, wenn du weiter gelesen hättest oder gar meinen Post wäre es dir aufgefallen, denn auch der YouTube Link ist mit dem Ferruccio. ;);)

    Im übrigen, die Tosca aus Berlin ist natürlich in meinem Besitz!


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Zitat von Caruso41

    Leider ist diese legendäre Aufnahme nicht mehr im Handel.

    Aber klar doch lieber Caruso:!::!::!:



    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Bei mir auch, lieber MDM! Es grüßt Hans

    ..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
    -- Aydan Özoğuz

  • Ich stöbere weiter bei YT herum. Die italienischen Tenöre machen mir zunehmend Freude. Hier ein Zeitgenosse, Giorgio Berrugi:

    ..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
    -- Aydan Özoğuz

  • Da hier Ferruccio Tagliavini mit einer Aufnahme eingestellt wurde, die meiner Meinung nach wirklich nicht überzeugend gelungen ist (Ein paar Jahre vorher hat er die Arie deutlich besser gesungen!), möchte ich heute mal Benjamino Gigli präsentieren, den ja Tagliavini erkennbar nachzueifern sich bemüht.

    Er hat die Arie ja des Öfteren eingesungen. Meist werden in Anthologien spätere Aufnahmen aufgenommen. Leider!

    Ich wähle seine vermutlich beste Aufnahme von 1921 (oder 1922?)

    Er singt die Arie nie wieder mit einem so schönen Ton, mit subtilsten Nuancierungen und erlesensten Einfärbungen der Bögen - und ohne jedes 'schmierando'.



    Caruso41

    ;) - ;) - ;)


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • Lieber Caruso, >Tut mir leid< hättest du ja wenigstens sagen können!


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Lieber Fiesco!

    >Tut mir leid< hättest du ja wenigstens sagen können!

    Ich habe noch nicht begriffen, was und warum mir etwas leid tun sollte.
    Wenn Du mich aufklären könntest wäre ich dankbar. Ich habe keine Probleme, solche Sätze zu sagen oder zu schreiben. Und ein gutes Verhältnis zu Dir ist mir auf jeden Fall wichtig!


    Liebe Grüße

    Caruso41

    ;) - ;) - ;)


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • Post #32 #33 #34 #35

    Wo du mir unterstellst das ich ev. nicht den Unterschied von Ferruccio zu Franco zu kennen! :P:pfeif:


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Lieber Fiesco!


    Oh weh, oh weh, da muss ich mich ja wirklich entschuldigen. Nichts lag mir ferner, als Dir etwas zu unterstellen.

    Ich hatte nur im Beitrag #26 von Hans Heukenkamp das Zitat gesehen, in dem unter Deinem Namen steht

    Zitat

    Zitat von Fiesco

    In bewegten Bildern einer meiner Lieblinge aus der Schatztruhe ;)!

    <Franco Tagliavini>

    LG Fiesco

    Da wollte ich Dich einfach darauf aufmerksam machen, dass leider von Franco Tagliavini keine Aufnahme der Cavaradossi-Arie bei Youtube eingestellt ist, es aber eine Gesamt-Aufnahme mit ihm auf CD gibt.


    Den von Dir inkrimierten Fehler hat Hans Heukenkamp ja inzwischen eingestanden:

    Mein Fehler, lieber Fiesco!

    Ich hätte ihn allerdings auch bemerken können, denn die Aufnahme von Tagliavini, die Du eingestellt hattest, habe ich mir immerhin zweimal angehört.

    Also nochmals: Bitte entschuldige die Unaufmerksamkeit. Eine Unterstellung war es nicht!


    Beste Grüße

    Caruso41

    ;) - ;) - ;)


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • Alles wieder in der Mitte lieber Caruso! :hello:


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Na prima, lieber Fiesco!


    Dann können wir wieder die Herren hören, die die blitzenden Sterne und die dampfende Erde besingen!


    Beste Grüße

    Caruso41

    ;) - ;) - ;)


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • Dann können wir wieder die Herren hören, die die blitzenden Sterne und die dampfende Erde besingen!

    Lieber Caruso, das habe ich gerade mit der Gigli-Aufnahme von 1921 gemacht. Ein erstaunliches Dokument! Besonders der zarte Beginn hat es mir angetan. Es grüßt Hans

    ..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
    -- Aydan Özoğuz

  • Dann will ich mit Mario Lanza fortsetzen, der hier im Forum auch einen Thread hat.

    ..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
    -- Aydan Özoğuz

  • ..... und jetzt mal was zum Lachen. Unser heißgeliebter Paul Potts!!!


    Entschuldigt, ich konnte nicht widerstehen.

    Nach Mario Lanza war der Schock nicht ganz so schlimm.


    Aber mehr solche Amateure bräuchte ich nicht ! ! !


    Gute Nacht!

    Caruso41

    ;) - ;) - ;)


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • Jetzt hast du mich total eingeschüchtert, lieber Caruso !

    Eben war ich im Begriff, meine eigene Version von Blitz und Dampf hier einzustellen. :untertauch:

    Freundliche Grüße Siegfried

  • Lieber Siegfried!
    vielleicht hätte mich das ja wieder aufgerichtet?
    Wir sollten einen Thread einrichten, wo wir unsere eigenen Aufnahmen einstellen. Da kann dann jeder was von Puccini singen, von Liszt klimpern oder von Sarasate geigen.
    Das hätte doch was?

    Liebe Grüße

    Caruso41

    ;) - ;) - ;)


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • Wir sollten einen Thread einrichten, wo wir unsere eigenen Aufnahmen einstellen. Da kann dann jeder was von Puccini singen, von Liszt klimpern oder von Sarasate geigen

    Eben war ich im Begriff, meine eigene Version von Blitz und Dampf hier einzustellen. :untertauch:


    Das würde ich als Frau ja nie wagen, auch nicht in einem anderen Thread, aber es gibt Frauen, die sich das zutrauen. Schon mal was gehört von Wendy Kokkelkoren? :no: Ich auch nicht, aber die tritt öffentlich auf und singt E lucevan le stelle. Ich möchte das Video nicht hier einstellen, deshalb nur für ganz Mutige ein link zum Konzert in Vaals/NL

    Es grüßt Vera

  • Lieber Caruso, ist denn die Lanza-Aufnahme wirklich so schlimm? Es grüßt Hans

    ..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
    -- Aydan Özoğuz

  • ..... und jetzt mal was zum Lachen. Unser heißgeliebter Paul Potts!!!


    Aber mehr solche Amateure bräuchte ich nicht ! ! !

    Ich sage jetzt mal etwas ganz Ketzerisches: Ich habe diese Arie schon schlechter gehört, sogar in dieser Rubrik! Versucht man mal die albernen Großaufnahmen vom dicken Kopf mit dickem Hals und dem eher für manche Damen typischen Mundschwingen auszublenden, hört man immer noch viel Unfertiges, wenig perfekte Phrasierung, am Ende einiger dieser Phrasen wird die Luft auch knapp und die Töne brachen beinahe weg - aber viele andere Unarten vieler anderer Tenöre in dieser Arie finde ich hier erfreulicherweise nicht wieder und die Situation der Arie, ihren Tonfall, scheint er mir auch besser zu erfassen als so mancher Bühnenrambo. (Es ist ja mal keine Brüllarie, kein "Vincerò", auch nicht am Ende!) Die Arie klingt bei ihm hell und lyrisch, was ich durchaus als angenehm empfinde, und der Ausdruck wirkt auf mich ehrlicher als so manche veristische Effekthascherei, die hier mitunter zuvor eingestellt wurde.

    Außerdem denke ich, dass dieser Sänger viele Menschen erreicht, die sich sonst niemals Puccini anhören würden, und das finde ich gut! Also: Man muss nicht immer alles gleich sofort in Grund und Boden verdammen, diese Interpretation meines Erachtens zum Beispiel nicht! (Mir persönlich gefällt Lanzas Interpretation deutlich weniger und die in Beitrag 1 eingestellte von Jagde - von vor zehn Jahren, ich weiß - gefällt mir auch deutlich weniger.)

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"


    Bis auf weiteres keine neuen Beiträge mehr von mir außerhalb meiner Besetzungsrubriken!

  • Lieber Caruso, ist denn die Lanza-Aufnahme wirklich so schlimm? Es grüßt Hans

    Ich finde sie auch mehr als nur gut. Aber meine Meinung zählt hier nichts, ich kann es fachlich nicht begründen, nur emotional. Und da erreicht mich Lanza. Wahrscheinlich bin ich nicht der Einzige. Danke für das Einstellen.


    La Roche

    Nach Mario Lanza war der Schock nicht ganz so schlimm.

    :thumbdown::thumbdown::no::no::stumm::stumm:

    Was Du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen!

  • Lieber Stimmenliebhaber!

    (Mir persönlich gefällt Lanzas Interpretation deutlich weniger und die in Beitrag 1 eingestellte von Jagde - von vor zehn Jahren, ich weiß - gefällt mir auch deutlich weniger.)

    Da hätte mich doch Deine Meinung zu der neueren Aufnahme von Brian Jagde mehr interessiert. Um ihn und sein Engagement an der Met als Cavaradossi ging es ja zunächst in diesem Thread.


    Caruso41

    ;) - ;) - ;)


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • Lieber "Caruso41",


    ich hatte in den letzten Tagen relativ wenig Zeit und habe hier in dieser Rubrik noch einiges "nachzuarbeiten". Die Einstellung einer neuen Jagde-Arie habe ich noch nicht gehört- wie 20 andere Einstellungen auch noch nicht. Kannst du mir bitte die Beitragsnummer sagen? Vielleicht komme ich heute Abend dazu. :hello:

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"


    Bis auf weiteres keine neuen Beiträge mehr von mir außerhalb meiner Besetzungsrubriken!

  • Lieber Stimmenliebhaber!

    Die Einstellung einer neuen Jagde-Arie habe ich noch nicht gehört- wie 20 andere Einstellungen auch noch nicht. Kannst du mir bitte die Beitragsnummer sagen? Vielleicht komme ich heute Abend dazu. :hello:

    Du findest die Aufnahme im Beitrag #32 (E lucevan le stelle).


    Das ist eine Aufnahme mit der das War Memorial Opera House San Francisco wirbt.

    Damit Du nicht gegen eine falsche Annahme angehst: Ich halte diese Aufnahme durchaus nicht für eine, die ich in die Ehrenhalle großer Interpretationen aufnehmen würde. Ich habe sie eingestellt, weil Brian Jagde und sein Engagement an der Met als Cavaradossi schließlich der Auslöser für diesen Thread waren.

    Die von Hans Heukenkamp eingestellte Aufnahme war 10 Jahre alt und überhaupt nicht geeignet, ein Urteil über den Sänger und seine Eignung als Cavaradossi neben Netrebko und Volle zu ermöglichen.


    Im Feld der Tenöre, die inzwischen hier eingestellt wurden, gibt es ja extreme Unterschiede - sowohl was die Stimme und die technischen Möglichkeiten angeht, vor allem aber auch war die Gestaltung der Arie angeht. Dabei sind die Extreme der Gestaltung noch gar nicht erreicht. Vielleicht stelle ich mal solche Extreme nebeneinander? Etwa Tito Schipa und Giovanni Martinelli. Großartig singen beide. Aber völlig unterschiedlich! Nur so nebenbei: manche Tenöre haben auch in verschiedenen Aufnahmen sehr unterschiedliche Interpretationen vorgelegt.


    Ich selbst würde mich ungern entscheiden für eine 'Short-List'. Es gibt wirklich so viele bemerkenswerte Aufnahmen. Benjamino Gigli (1921) und Carlo Bergonzi (1958 unter Gavazzeni) haben für mich die Maßstäbe gesetzt, denen meiner Meinung nach wenige, sehr wenige Tenöre der letzten Jahrzehnte gerecht werden können. Am ehesten wohl Carreras mit seiner Einspielung unter Colin Davis. Erstaunlich finde ich, dass bisher Domingo und Pavarotti noch nicht genannt wurden - obwohl ich es verstehe!


    Eine ebenso kuriose wie faszinierende Aufnahme will ich mal heute gleich noch einstellen. Der Melomane gibt dankenswerterweise die Möglichkeit, den Klavierauszug mitzulesen! Es singt Miguel Fleta. Es begleitet das Orquesta del Teatro alla Scalla unter Carlo Sabajno.



    Liebe Grüße

    Caruso41

    ;) - ;) - ;)


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • Erstaunlich finde ich, dass bisher Domingo und Pavarotti noch nicht genannt wurden - obwohl ich es verstehe!

    Da tue ich Dir doch mal gleich den Gefallen:

    Herzlichst La Roche

    Was Du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen!