Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2021)

  • Romantische Musik:


    0782124201623.jpg:


    Robert Schumann

    Ouvertüre, Scherzo und Finale E-Dur

    Sinfonie Nr. 4 d-Moll op. 120

    Gewandhausorchester Leipzig

    Dirigent: Franz Konwitschny


    :hello:

    Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

  • Und zum Schluss zieht es mich doch noch in die Kammer :



    Robert Schumann

    Klavierquintett Es-dur op 44


    Leonard Bernstein, Klavier

    Juilliard Quartet

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Es folgen ausgiebige Betrachtungen religiöser Natur. Der leider irgendwie von der Bildfläche verschwundene Pianist Martin Zehn hat drei bemerkenswerte Alben mit Musik von Olivier Messiaen hinterlassen und ein Konzert im Schumannhaus...



    Olivier Messiaen


    Vingt Regards sur l'Enfant Jésus, für Klavier solo

    Martin Zehn, Klavier


    (AD: Januar-März 2002)

  • Na das ist ja was: an das "Incarnatus est" der c-moll-Messe schließt sich im gleichen track als easter egg "leck mich im Arsch" an ... grmpf.


    Sport lässt Menschen besser aussehen - Wein aber auch.

  • Bruckner

    Sinfonie Nr.8 C-Moll WAB 108 Originalfassung

    Takashi Asahina

    Osaka Philharmonic Orchestra

    Live: Kobe Bunka Hall, 15-16.04.1976

    s-l500.jpg

    Bruckner+Wand So und nicht anders :)


  • Franz Lachner (1803 - 1890)


    Symphonie Nr. 6 D-Dur, op. 56

    Concertino Es-Dur für Fagott und Orchester


    Chia Hua-Hsu, Fagott

    Evergreen Symphony Orchestra

    Gernot Schmalfuß

    (AD: 2017)


    Grüße

    Garaguly

  • Ach ... wenn ich schon mal dabei bin, dann geht auch gleich noch diese hier ..



    Franz Lachner (1803 - 1890)


    Symphonie Nr. 3 d-Moll, op. 41

    Festouvertüre


    Evergreen Symphony Orchestra

    Gernot Schmalfuß

    (AD: 2016)


    Grüße

    Garaguly

  • Sonntagmorgneröffnung:


    Joachim Raff


    Vier Orchestervorspiele zu Dramen von Shakespeare

    Der Sturm

    Othello

    Macbeth

    Romeo und Julia


    Elegie für Orchester, WoO 48

    Festouvertüre, op. 117


    Bamberger Symphoniker

    Hans Stadlmair

    (AD: 2004)


    Grüße

    Garaguly

  • Nun wird es amerikanisch ...



    Roy Harris (1898 - 1979)


    Symphonie Nr. 5 (1942)

    Symphonie Nr. 6 "Gettysburg" (1944)

    Acceleration (1941)


    Bournemouth Symphony Orchestra

    Marin Alsop

    (AD: 2008)


    Grüße

    Garaguly

  • Nach etwas Hindemith (noch im Bett 8-)) gibt es jetzt zum Frühstück etwas Dessau gestrichen zum Brot



    Paul Dessau (1894-1979)


    Streichquartett Nr. 1 (1932) schließt sich gut an Hindemith an

    Streichquartett Nr. 2 (1943)

    Streichquartett Nr. 3 (1946)

    Streichquartett Nr. 4 (1948)

    Streichquartett Nr. 5 (1955)


    Leipziger Streichquartett


    (AD: Februar-April 1994)

  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose
  • Hier erklingt einstweilen weiterhin Amerikanisches ...



    Philipp Glass


    Symphonie Nr. 2

    Symphonie Nr. 3


    Bournemouth Symphony Orchestra

    Marin Alsop

    (AD: 2003)

    Grüße

    Garaguly

  • F. Couperin: Messe pour les couvents


    So gespielt, wie sie gedacht ist, als Alternatimmesse im Wechsel mit Orgel und Chor.


    Schöne Einspielung, out of print, schade dass es Arte nova so offenbar nicht mehr gibt.


    Sport lässt Menschen besser aussehen - Wein aber auch.

  • Beethoven

    Sinfonie Nr.1 C-Dur Op.21

    Sinfonie Nr.4 B-Dur Op.60

    Günter Wand

    Deutsches Sinfonie Orchester Berlin

    Live: Berlin Philharmonie, 15.04.1994 Nr1.- 9.04.1996 Nr.4

    1101385

    Bruckner+Wand So und nicht anders :)

  • Und hier zum Dreifaltigkeitssontag/Dreieinigkeitsfest

    Heiligmesse. Choir of St. John's College, ASMiF, Guest

    Zum Nutzen und Gebrauch der Lehrbegierigen Musicalischen Jugend, als auch derer in diesem studio schon habil seyenden besonderem Zeitvertreib auffgesetzet und verfertiget (Johann Sebastian Bachs Eigentitel auf dem Titelblatt des Autographs des Wohltemperierten Claviers, Teil I, 1722)


  • Franz Schubert

    Klaviersonate Nr. 14 a-Moll D. 784

    Klaviersonate Nr. 13 A-Dur D. 664


    Karol Szymanowski

    Klaviersonate Nr. 2 A-Dur, op. 21


    Lucas Debargue, Klavier

    (AD: 2016)



    Grüße

    Garaguly

  • Den Dessau jetzt komplett gehört. Seine letzten beiden Quartette scheinen neben den beiden ersten recht interessant zu sein. Da muss ich noch einmal ran.


    Nun aus aktuellem Anlass Papa Haydn in der Version des Doric String Quartets.



    Franz Joseph Haydn


    Streichquartette Op. 33, 1-6 Hob. III:37-42

    In der durch Hoboken vorgegebenen Reihenfolge


    Doric String Quartet


    (AD: Dezember 2019 - März 2020)







    Herzlichen Dank noch einmal an Garaguly für die Empfehlung. Die Aufnahme bereitet Freude. Ich hoffe, dass die Kollegen vom Ensemble auch noch die fehlenden Quartette einspielen werden.

  • Bei mir geht es weiter. Hier muss Herr Debargue jetzt aber Scarlatti spielen :)




    Domenico Scarlatti


    viele viele Sonaten: K(s) 206, 531, 404, 405, 447, 25,343, 113, 258, 214, ...

    wer will sich die alle schon merken. Beim Sponsor der Größe nach geordnet.



    Lucas Debargue, Konzertflügel

    (AD: September 2018)

  • Garaguly Die CD ist gerade im Angebot. Würdest Du sie empfehlen?

  • Noch einmal Martin Zehn, diesmal mit den kürzeren Klavierwerken von Messiaen, einer beliebten, wenn auch IMO ästhetisch nicht befriedigenden Zusammenstellung



    Olivier Messiaen


    Huit Préludes pour le piano (1928)

    Quatre Études de Rhythme pour piano (1950)

    Cantéyodjayâ , Etude für Klavier (1949)


    Martin Zehn, Klavier


    (AD: März - Mai 2004)

  • Garaguly Die CD ist gerade im Angebot. Würdest Du sie empfehlen?

    Aber absolut! Mich fasziniert alleine schon die Kombination Schuberts mit Szymanowski! Und Debargue halte ich für einen der interessantesten Pianisten der jüngeren Generation. Seine Aufnahmen sagen mir stets zu - so auch hier. Die von Dir hier heute eingestellte Scarlatti-Box Debargues z. B. habe ich auch und finde den Scarlatti sehr ansprechend gespielt.



    Sergei Rachmaninoff


    Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll, op. 18

    Cinq Morceaux de fantaisie, op. 3

    Vocalise, op. 34

    2 Stücke für sechs Hände (Romance A-Dur / Valse A-Dur)*




    Alexandre Tharaud, Klavier

    Alexander Melnikov, Alexandar Madzar, Klavier*

    Royal Liverpool Philharmonic Orchestra

    Alexander Vedernikov

    (AD: 2016)


    Grüße

    Garaguly

  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose

  • Philipp Glass


    Piano Concerto No. 2 (after Lewis and Clark) [arr. Paul barnes for Solo Piano]

    Three Pieces from Appomatox [Version for Solo Piano]

    Wichita Vortex Sutra

    Music contrary Motion

    A secret Solo

    Wichita Vortex Sutra [Version with Narration]


    Nicolas Horvath, Klavier

    (AD: 8. - 10. März 2019)


    Grüße

    Garaguly

  • Guten Nachmittag allerseits. Gestern wieder verschlafen, aber dafür fühle ich mich heute gar nicht so schlecht.

    Da ich überlege, ob ich mir die bei CPO erschienenen Symphonien 3 & 6 von Franz Lachner zulege, höre ich jetzt



    Franz Lachner

    Symphonie Nr 1 Es-dur op 32


    Louis Spohr

    Symphonie Nr 2 d-moll op 49


    Singapore Symphony Orchestra

    Choo Hoey

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • coverg9j98.jpg
    Pjotr Iljitsch Tschaikowski
    "Romeo und Julia", Fantasie-Ouvertüre nach Shakespeare


    London Philharmonic Orchestra

    Sir John Pritchard
    Aufnahme: Barking Assembly Hall, London, 19. & 22. Juni 1970








    Eine nahezu vergessene Einspielung des populären Werkes. Wohl die einzige CD-Auflage, die es davon gab (EMI "Classics for Pleasure" von 1998). Die ebenfalls enthaltenen Richard-Strauss-Stücke von 1970 werden von Sir Charles Mackerras dirigiert.

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Nachdem seine Erste mehr oder weniger an mir vorüberrauschte, lausche ich nun seiner Letzten :



    Franz Lachner

    Symphonie Nr 8 g-moll op 100


    Slovak State Philharmonic Orchestra

    Paul Robinson

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Aber absolut! Mich fasziniert alleine schon die Kombination Schuberts mit Szymanowski!

    ist bestellt, über den Link natürlich..... :)


    Und der Haydn hat's mir angetan. Irgendwo die Box mit Trevor Pinnock hier gesehen, irgendwo bestellt und jetzt dabei




    Franz Josepf Haydn


    Sturm und Drang Symphonien

    Symphonie Nr. 35 B-Dur Hob. I:35 (1767)

    Symphonie Nr. 38 C-Dur Hob. I:38 (1768)

    Symphonie Nr. 39 g-Moll Hob. I:39 (1765)


    The English Concert

    Trevor Pinnock, Ltg.


    (AD 1988-1989)

  • Auch bei mir der Haydn ...



    Joseph Haydn


    Symphonie Nr. 97 C-Dur

    Symphonie Nr. 98 B-Dur


    Nicholaus Esterhazy Sinfonia Budapest

    Bela Drahos

    (AD: 6. - 9. Juni 1994)


    Grüße

    Garaguly

  • Beethoven

    Sinfonie Nr.3 Es-Dur Op.55

    Günter Wand

    Deutsches Sinfonie Orchester Berlin

    Live: Berlin Philharmonie, 15.02.1994

    0881488906851.jpg

    Bruckner+Wand So und nicht anders :)


  • Friedrich Ernst Fesca


    Symphonie Nr. 1 Es-Dur, op. 6

    Ouvertüre D-Dur, op. 41

    Ouvertüre C-Dur, op. 43

    Ouvertüre "Omar und Leila"


    NDR Radiophilharmonie Hannover

    Frank Beerrmann

    (AD: 2002)

    Grüße

    Garaguly


  • Johannes Brahms

    Violinkonzert D-Dur, op. 77


    Robert Schumann

    Violinkonzert d-Moll


    Ilya Kaler, Violine

    Bournemouth Symphony Orchestra

    Pietari Inkinen

    (AD: 12. - 13. Juni 2007)


    Grüße

    Garaguly

  • Amateurfilm forum und -Produktion sucht Darsteller jeden Alters und technische Mitarbeiter aus Wien

    Tamino Testbanner