Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2021)

  • Aus dieser Box mit den Orgelwerken Johann Sebastian Bachs (1685-1750) höre ich die Scheibe Nummer 6 von 15.


    André Isoir spielt auf der Gabler Orgel in Weingarten, Deutschland.


    Toccata und Fuge d-Moll BWV 565

    Toccata, Adagio und Fuge c-Moll BWV 564

    Toccata und Fuge "Dorische" d-Moll BWV 538

    Aria F-Dur BWV 587

    Fantasia g-Moll BWV 542

    Trio d-Moll BWV 583

    Fuge g-Moll BWV 542

    Toccata und Fuge F-Fur BWV 540


    .

    I think laughter is preferable to tears.

    John Cage


    Jede Hörerin und jeder Hörer des öffentlich-rechtlichen Rundfunks hat Anspruch darauf, wenigstens einmal am Tag überfordert zu werden.

    Hans Winking

  • Menahem Pressler spielt.


    Franz Schubert: Klaviersonate D. 894

    Wolfgang Amadeus Mozart: Rondo KV 511

    Ludwig van Beethoven: Bagatellen op. 126


    .

    I think laughter is preferable to tears.

    John Cage


    Jede Hörerin und jeder Hörer des öffentlich-rechtlichen Rundfunks hat Anspruch darauf, wenigstens einmal am Tag überfordert zu werden.

    Hans Winking

  • Der Tag begann etwas schwermütig, hatte ein paar tänzerische Höhepunkte in der elisabethanischen Ära und verblasst nun wieder leicht schwermütig.



    Lera Auerbach


    24 Preludes für Violine und Klavier, Op. 46 (1999)


    Vadim Gluzman, Violine

    Angela Yoffe, Klavier


    AD: Juli 2002

  • Gerade Geistliches aus alter Zeit gehört ...



    John Taverner (1490 - 1545)


    O splendor gloriae

    Te Deum

    Alleluja

    Veni, electa mea

    Mass 'The Western Wynde'


    The Sixteen

    Harry Christophers

    (AD: 1991)


    Grüße

    Garaguly

  • Ich bleibe in der Epoche, beim Genre und beim Label ....



    Johannes de Cleve (1528 - 1582)

    Missa Rex Babylonis

    + kleinere Werke


    Jacobus Vaet (1529 - 1567)

    Rex Babylonis


    Ensemble 'Cinquecento'

    (AD: 2019)


    Grüße

    Garaguly

  • Hallo


    M Weinberg


    Concertino für Violine und Streichorchester Op.42


    Sergey Ostrowsky, v

    Thomas Sanderling, cond

    Bournemouth Symphony Orchestra


    (Naxos, DDD, 2010)



    LG und gute Nacht


    Siamak

  • Franz Schubert (1797-1828) hat die Gedichte Wilhelm Müllers im Zyklus vertont.


    Die schöne Müllerin


    Der Bariton Konrad Jarnot und der Pianist Alexander Schmalcz führen an den Bach.


    .

    I think laughter is preferable to tears.

    John Cage


    Jede Hörerin und jeder Hörer des öffentlich-rechtlichen Rundfunks hat Anspruch darauf, wenigstens einmal am Tag überfordert zu werden.

    Hans Winking

  • Machen wir ein wenig bei der England-Hype mit, allerdings nur gedämpft wegen der Lieferengpässe bei Cambridge Audio ^^. Edmund Rubbra ist da allerdings völlig unschuldig.



    Edmund Rubbra


    Streichquartett Nr 1 in f-Moll, Op. 35 (1933)

    Streichquartett Nr. 3 , Op. 112 (1963)

    Streichquartett Nr. 4 , Op. 150 (1977)


    Maggini Quartet

    AD: Dezember 2009

  • Die Kombination Brahms-Celibidache ist eine besonders gelungene gewesen, zumindest in den früheren Stuttgarter Aufnahmen (die späteren aus München kenne ich nicht). Deswegen beginne ich den musikalischen Tag mit:


    -Sinfonie Nr. 4

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Weiter geht's mit:



    Bruckner, Sinf. Nr. 9 und Brahms, Sinf. Nr. 4

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose
  • Ich empfinde nicht den Hauch einer Zweitklassigkeit bei den drei Streichquartetten von Rubbra und würde mir stark wünschen, eine Übersicht, wie die des Maggini Quartettes, gäbe es auch für den deutschsprachigen Raum. Mir fallen dann immer Hartmann, die Wiener II, Hindemith und Krenek ein, dann noch a bisserl Eisler, Weill und dann wird es dünn und das alles muss zusammengesucht werden... :(


    Nun geht es orchestral weiter, endet aber letztendlich wie so vieles doch wieder in der Kammer ...


    Peter Ruzicka


    Je weiter ich komme, um so mehr finde ich mich unfähig, die Idee weiterzugeben, für Kammerensemble (2012)

    Der die Gesänge zerschlug, für Bariton und Kammerensemble nach Gedichten von Paul Celan (1985)

    Über die Grenze, Konzert für Cello und Kammerorchester (2010)

    Streichquartett Nr. 5 "Sturz" (2004)


    österreichisches ensemble für neue musik

    Johannes Kalitzke, Ltg.

    Dietrich Henschel, Bariton

    Peter Sigl, Cello

    AD: 2015, 2016

  • Vor zwei Woche hatte ich seine dritte hier. Klanglich war die leider nix (Albrecht/Weimar/arteNova), flach und spitz. Typische Anfangsschwierigkeiten der Digitalära :(, gilt bei weitem nicht für alle Aufnahmen aus der Zeit.


    So, schon eine ganze Weile die zweite jetzt. Leider ähnlich ungünstiges Klangerlebnis. Ok, einen Ticken besser schon, nur alles andere als zufriedenstellend. Das Bemühen cpo Furtwänglers Sinfonien neu anzugehen, ist zu begrüßen.

    Leicht eingängig sind sie wahrlich nicht, aber vielleicht hilft ja eine bessere Klangqualität.... vielleicht.



    Wilhelm Furtwängler (1886-1954)


    Symphony Nr.2


    BBC Symphony Orchestra

    Alfred Walter


    1992

  • es wird weiter gekämmert.... zusätzlich wird jetzt auch noch gehämmert ... Dina Ugorskaja, die leider viel zu früh gestorben ist, übernimmt den Job.



    Sergej Prokofieff


    Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 in f-Moll, Op. 80 (1938-1946)


    Dmitri Schostakowitsch


    Sonate für Violine und Klavier, Op. 134 (1968)


    Dina Ugorskaja, Klavier

    Natalja Prischepenko, Violine

    AD: April 2016

  • Nach dem Koloss muss ich auch in die Kammer.



    Heitor Villa-Lobos (1887-1959)


    Sonaten für Violine & Klavier Nr.1 - 3


    Emmanuele Baldini, Violine

    Paolo Rossi, Klavier


    New York, Westchester Studios, 7 & 8 Januar 2020








    ....so schön

  • Ludwig van Beethoven

    Sinfonie Nr.9 D-Moll Op.125

    Toshio Tsunemori, Sopran

    Mamiko Tanaka, Alt

    Makoto Hayashi, Tenor

    Toshimitsu Kimura, Bariton

    Philharmonischer Chor Osaka

    Takashi Asahina

    Osaka Philharmonic Orchestra

    Live: Festival Hall Osaka, 29.12.1977

    4589696060131.jpg

    Bruckner+Wand So und nicht anders :)

  • Mahlzeit allerseits. Heute vor 12 Jahren starb der Dirigent, drum höre ich jetzt


    g4x6fyby.jpg


    Anton Bruckner

    Symphonie Nr 4 Es-dur


    NHK Symphony Orchestra Tokyo

    Hiroshi Wakasugi

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler


  • Sergey Rachmaninov (1873-1943)


    Der Frühling (Vesna) Op.20

    Die Glocken (Kolokola) Op.35


    Elena Ustinova, Sopran

    Kurt Westi, Tenor

    Jorma Hynninen, Bariton

    The Danish National Radio Choir

    The Danish National Radio Symphony Orchestra

    Dmitri Kitaenko


    1991

  • Apollon

    Besorg Dir - wenn Du vielleicht keine Mono-Aufnahmen magst, z. B. diejenige mit Daniel Barenboim und des Chicago Symphony Orchestra auf Teldec.

    Auf alle Fälle sind Furtwänglers 4 Eigen-Einspielungen besser (DGG, Orfeo, Archipel, Société Furtwängler). Ich hab sogar noch eine fünfte als private Datei...

    Eine weitere empfehlenswerte Aufnahme ist diejenige Eugen Jochums mit dem Orchester des Bayerischen Rundfunks (live, 1954).

    Dann gibt es noch eine ganz respektable DDD-Stereo-Aufnahme aus Japan (1984), dirigiert von Takashi Asahina (Label: JVC).

    Diese Symphonie figuriert auf der Liste der Stücke für meine einsame Insel :-)

  • Hab Dank, werter Adriano! Vorallem hab Dank, dass du mich auf den Barenboim hingewiesen hast. Vor lauter Bäume sehe ich den Wald nicht mehr...die Barenboim/Chicago Aufnahme steht schon so lange im Regal, wie konnte ich sie nur übersehen 😆.

    Genau, bei diesen mega Sinfonien, die mir zusätzlich noch kaum bekannt sind, ist mir tatsächlich eine gewisse Klangqualität wichtig. Besser wäre noch natürlich ein Liveerlebnis, zur Zeit schwierig und dann noch mit Furtwängler...aussichtslos. Asahina wird sicherlich teuer, aber wer weiß, vielleicht habe ich glück.

    Ich bleibe am Ball.


    Grüße

    Apollon😊

  • Apollon

    Also, falls was live mit Furtwängler brauchst, kopiere ich es Dir gerne:


    1) 1952 Frankfurt

    2) 1945 Hamburg

    3) 1950 Stuttgart

    3) 1953 Wien


    Die DGG-Produktion von 1950 ist eine Studio-Aufnahme

  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose
  • Furtwängler mit Asahina gibt es auch auf Youtube, da habe ich mir die Tonspur extrahiert und bin recht zufrieden. Bei mir läuft jetzt


    ts4k78jcu.jpg


    Peter Tschaikowsky

    Symphonie Nr 4 f-moll op 36


    Wiener Philharmoniker

    Herbert von Karajan


    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Die CD kann man bei Tower Records Jp bestellen.

    Bruckner+Wand So und nicht anders :)

  • Das ist nett, lieber adriano.

    Mit Liveerlebnis meinte ich, echte Menschen, echte Instrumente. Verzeih, wenn ich mich da missverständlich ausgedrückt habe.

  • Für die Asahina Aufnahmen würde ich dir diese Box empfehlen, aber das sind reine SACDs.

    https://tower.jp/item/4931439/朝比奈隆-大阪フィルハーモニー交響楽団-名演集【特別収録】ブリテン:-青少年のための管弦楽入門(1962年頃録音)<タワーレコード限定>

    a4589696060162.jpg

    Bruckner+Wand So und nicht anders :)

  • Furtwängler mit Asahina gibt es auch auf Youtube, da habe ich mir die Tonspur extrahiert und bin recht zufrieden

    Auch dir einen herzlichen Dank, Kollege rolo. So werde ich es auch versuchen.

    Die SACDs müssen leider noch ein wenig warten...

  • Ich helfe doch gerne :) Jetzt noch mal unser Jubilar, auch wenn ein Todestag nicht so recht ein Grund zum Jubeln ist :


    gjxclxn2.jpg


    Gustav Mahler

    Symphonie Nr 1 D-dur (mit Blumine)


    Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra

    Hiroshi Wakasugi

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Vor zwei Stunden angehört

    Frédéric Chopin

    12 Études Op.25

    Géza Anda, Klavier

    Live: Mozarteum, 27.07.1965



    Bruckner+Wand So und nicht anders :)

  • Wo wir schon bei Wakasugi sind

    Gustav Mahler
    Sinfonie Nr.6 A-Moll Die Tragische

    Hiroshi Wakasugi

    Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra

    Live: Suntory Hall, Tokyo, 26.01.1989

    4988065900182.jpg

    Bruckner+Wand So und nicht anders :)

  • Amateurfilm forum und -Produktion sucht Darsteller jeden Alters und technische Mitarbeiter aus Wien

    Tamino Testbanner