Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2022)

  • Hier jetzt noch:



    Dmitri Schostakowitsch
    Symphonie Nr. 5 d-Moll op. 47


    London Symphony Orchestra

    Leopold Stokowski

    Aufnahme: Royal Albert Hall, London, 17. September 1964








    Gottseidank hat die BBC das schon in Stereo mitgeschnitten. Stokowski ist bei Schostakowitsch eigentlich immer hörenswert, wenn auch eigenwillig. Er erreicht mich persönlich jedenfalls mehr als die meisten anderen westlichen Interpreten.

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Joseph II.

    Danke! Werde sicher mit Dir einverstanden sein, wenn ich einmal diese "russische" Aufnahme gehört habe :-)

    Und jetzt schon damit, dass sich diese Symphonie nicht mit den vorangehenden 4-6 vergleichen lässt. Eigentlich mag ich die Klavierkonzertfassung besser (mit Haas oder dem verrückten Ponti...)

  • Ein recht neues Album, das mir aber in der letzten Zeit vermehrt Freude bereitet.



    Claude Debussy

    Reflets dans l'eau (aus Images I) (1904)


    Tristan Murail

    Cailloux dans l'eau (2018)

    Le rossignol en amour (2019)

    Mémorial (2020)

    Résurgence La Sorgue à Fontaine-de-Vaucluse (2021)

    Le misanthrope d'après Liszt et Molière (2021)

    Impression, Soleil levant (2021)


    Claude Debussy

    Preludes (Heft II) (1910-12)




    Francois-Frédéric Guy, Klavier

    AD: Oktober 2021, Cité de la Musique de la Danse de Soissons

  • Guten Vormitag allerseits. Da hier im Forum zuletzt vermehrt über dieses Werk gesprochen wurde, höre ich es mir jetzt an :



    Peter Tschaikowsky

    Symphonie Nr 7 Es-dur


    Gürzenich-Orchester Köln

    Dmitrij Kitajenko

    Weiter, weiter ins Verderben,

    wir müssen leben bis wir sterben.

    Rammstein

  • Wenn ein Dirigent komponiert :



    Bruno Walter

    Symphonie d-moll


    NDR Sinfonieorchester

    Leon Botstein

    Weiter, weiter ins Verderben,

    wir müssen leben bis wir sterben.

    Rammstein

  • Der nächste komponierende Dirigent :



    Wilhelm Furtwängler

    Symphonie Nr 2 e-moll


    Wiener Philharmoniker

    Wilhelm Furtwängler

    Weiter, weiter ins Verderben,

    wir müssen leben bis wir sterben.

    Rammstein

  • Jetzt mach ich mir's gemütlich in der Kammer ...



    Robert Schumann

    Stücke im Volkston für Cello und Klavier Op. 102 (1849)

    Fantasiestücke für Cello und Klavier Op. 73 (1849)


    Tristan Murail

    Attracteurs étranges für Cello (1992)

    Une lettre de Vincent für Flöte und Cello (2018)

    C#est un jardin secret ... für Cello (1976)


    Robert Schumann / Tristan Murail

    Kinderszenen Op. 15 für Flöte, Cello und Klavier





    Marie Ythier, Cello

    Marie Vermeulin, Klavier

    Samuel Bricault, Flöte

    AD: 2018, Conservatoire de Paris

  • IMG_1643.jpeg

    Joseph II.

    Es gibt noch weitere Aufnahmen von Asahina.

    Franz Joseph Haydn

    Die Schöpfung

    Die Jahreszeiten

    Anton Bruckner

    Te Deum

    Messe Nr.3

    Dvořáks

    Requiem

    Wolfgang Amadeus Mozart

    Requiem

    Ludwig van Beethoven

    Missa Solemnis

    Messe in C-Dur

    Hector Berlioz

    Te Deum

    Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie. Wem meine Musik sich verständlich macht, der muß frei werden von all dem Elend, womit sich die anderen schleppen.

    Ludwig van Beethoven


    Bruckner+Wand So und nicht anders :)

  • Danke für den freundlichen Hinweis.

    Es wird immer mehr gehoben aus den Archiven. :thumbup:

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Tamino Beethoven_Moedling Banner
  • Ich bleibe in der Kammer und hole mir ein wenig Live Elektronik aus dem SWR Experimentalstudio dazu (ob da wohl ein Ringmodulator dabei ist?)



    Georg Friedrich Haas


    Streichquartett Nr 7 mit live Elektronik (2011)

    Ein Schattenspiel für Klavier und Live Elektronik (2004)

    Streichquartett Nr. 4 mit live Elektronik (2003)


    Arditti Quartett

    Sophie-Mayuko Vetter, Klavier

    AD: experimentalstudio SWR, Freiburg (2016 - 2019)

  • Schubert: Sinfonie Nr. 8 - GOL - Blomstedt


    Ich fange mal mit der Achten an. Aufgenommen im Gewandhaus im November 2021.


    Eine "neue Schubert-Ausgabe" mit "umfangreichen Kritischen Berichten" wird von Blomstedt erwähnt. Leider wird weder im Text noch bei den Credits erwähnt, welche/ wessen Ausgabe gemeint ist. Bärenreiter? Breitkopf & Härtel? ...? Nun gut, muss ich selbst googeln... Sowas sollte bei den Credits erwähnt sein, finde ich.


    Klingt gut. Schönes Timing. Gleich kommt der 2. Satz.


    PS: https://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Schubert-Ausgabe

    "Das Thema, welches die Pauke zuletzt hat, findet gewiß keiner heraus!" (Gustav Mahler)

  • Obwohl mich meine kriminellen Urinstinkte immer stärker zu Oper und Liedgesang ziehen ;), bleibe ich standhaft in meinem Kämmerchen


    und schwelge in barocken Obertönen



    Johann Sebastian Bach


    Englische Suiten für Clavier Nr. 1 und 3 BWV 806, 808 (1720)


    Lorenz Ghielmi, Cembalo

    AD: 2021 Italien











    Ghielmi spielt artgerecht auf einem deutschen Cembalo von Detmar Hungelbert aus Hückeswagen (Nach einem Instrument von Michael Mietke aus Berlin 1710)


    Das Modell Mietke 2014 :):) Ghielmi wählt eine tolle Registrierung



    deutsches-cembalo-21.jpg



    so lässt es sich leben und spielen ...

  • Musik von der Insel ...



    CD10


    Edward Elgar (1857-1934)


    In the South

    Introduction and Allegro

    Enigma Variations


    Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR

    Roger Norrington


    Liederhalle Stuttgart, Beethovensaal, 2007/10







    Fantastisch klingt das Stuttgarter Radioorchester unter seinem damaligen Chefdirigenten. Der "Stuttgart Sound" war nicht bei jedem beliebt, ich mochte seine Arbeit in Stuttgart. Und so wandern die SWR-Mitschnitte bei mir regelmäßig in den Player.

  • Zum Abend hin vom Cembalo zum Hammerklavier :)



    Ludwig van Beethoven


    Klaviersonate Nr. 26 in Es-Dur Op. 81a "Les Adieux" (1809-10)

    Klaviersonate Nr. 29 in B-Dur Op. 106 "Hammerklavier" (1817-18)


    Francois-Frédéric Guy, Klavier (Steinway Concert Grand!)

    AD: 2012, Metz










    Allen Taminos einen schönen Abend! :hello:

  • Als Ergebnis nächtlichen Grübels über Idiotes (ἰδιώτης) ein verwirrender Start in den Morgen :)



    Emmanuel Nunes

    Chessed III für Streichquartett (1991)


    Alfred Zimmerlin

    Streichquartett Nr. 4 (2015)


    Morton Feldman

    Structures for String Quartet (1951)


    Helmut Lachenmann

    Streichquartett Nr. 3 "Grido" (2002)



    Arditti Quartet

    AD: live 1. Dezember 2015, Hans-Huber-Saal, Basel

  • Nach dem (leider mir schon bekannten) kleinen Arditti-Desaster noch ein Versuch mit einem mir noch unbekannten Ensemble. Premiere!



    Anton Webern

    Langsamer Satz (1905)


    Ludwig van Beethoven

    Streichquartett Nr. 11 in f-Moll Op. 95 (1810)


    Isang Yun

    Streichquartett Nr. 1 (1955)



    Novus Quartet

    AD: 2015, Paris

  • Hallo astewes, Guy habe ich an zwei Abenden in Metz im Auditorium erlebt, Schubert, Schumann und Beethoven !

    Freunde hatten mich eingeladen, normalerweise gebe ja mein Geld für Liederabende und Opern aus, das hier hat mir aber super gefallen, und somit bin ich ein Jahr später in Frankfurt nochmals in ein Konzert gegangen. :thumbup:


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • The Art of Bach


    Genau das Richtige zum Surfen und Suchen nach einem geeigneten Monitor...


    Off topic:

    Der Besuch im sogenannten Fachhandel brachte - wie eigentlich zu erwarten - nichts. Allerdings ist die Auswahl beim stationären Handel meist auf MediaMarkt und Saturn beschränkt. In einer Filiale des Elektro-Planeten wurde ich vorhin gleich mal gar nicht beraten: den Mitarbeiter musste ich, soweit ist die Übung klar, selbst grüßen und ansprechen. Auf meine Frage, wo denn die Computer-Monitore zu finden seien, sagte er: "Na, da drüben.", zeigte in Richtung der Wand... und verschwand... wortlos... grußlos... Was für eine vertane Chance. Naja, so geht's denn mal wieder ins Netz.


    Auffällig ist die dürftige Selektionsmöglichkeit auf den Hersteller-Webseiten. hp funktioniert auf dem Tablet gleich ganz schlecht, das geht nur auf einem Laptop oder Desktop gut.
    UX? Horror! Denn man los...

    "Das Thema, welches die Pauke zuletzt hat, findet gewiß keiner heraus!" (Gustav Mahler)

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Ein sehr schönes Album und unterhaltsam .... :)



    Hallo astewes, Guy habe ich an zwei Abenden in Metz im Auditorium erlebt, Schubert, Schumann und Beethoven !

    Freunde hatten mich eingeladen, normalerweise gebe ja mein Geld für Liederabende und Opern aus, das hier hat mir aber super gefallen, und somit bin ich ein Jahr später in Frankfurt nochmals in ein Konzert gegangen. :thumbup:


    LG Fiesco

    Ein sehr interessanter Interpret. Du hattest mich seinerzeit auf seinen Liszt hingewiesen, aber auch sein Beethoven ist spannend und der Debussy ist eine Dimension für sich ...

  • Heute Abend fließt bei mir der Bach ... Glenn Gould hilft dabei




    Johann Sebastian Bach


    Das wohltemperierte Klavier (Sammling von 24 Präludien und Fugen) Heft I BWV 846-869 (1722)


    Glenn Gould, Klavier

    AD: 1965, Columbia Studio New York

  • Der Gould war gestern Abend die absolut richtige Entscheidung .... Sogar das zweite Heft (eigentlich das noch imposantere) war fällig!


    Heute nun in den Start wieder mit etwas recht Neuem.



    Alfred Schnittke

    Streichquartett Nr. 3 (1983)


    Valentin Silwestrow

    Streichquartett Nr 1 (1974)


    Dmitri Schostakowitsch

    Streichquartett Nr. 8 in c-Moll Op. 110 (1960)


    Matangi Quartet

    AD: 2021, Belgien




    Die Auswahl ist exquisit. Und wieder Schnittkes Drittes. Ich gewöhne mich ziemlich gut an dieses Quartett mit seinen Retro-Sequenzen ...

  • Setzen wir die Werbeveranstaltung für Klarinettentrios fort ...


    Ludwig van Beethoven

    Klarinettentrio in B-Dur Op. 11 (1798)


    Wolfgang Rihm

    Chiffre IV für Bassklarinette, Cello und Klavier (1983-84)


    Friedrich Cerha

    Fünf Stücke für Klarinette, Cello und Klavier (2000)



    Daniel Ottensamer, Klarinette

    Stephan Koncz, Cello

    Christoph Traxler, Klavier

    AD: 2020, 2021, Wien Lorely Saal

  • Guten Abend allerseits. Gestern wieder verschlafen. Jetzt bin ich wieder wach und höre



    Johannes Brahms

    Klavierkonzert Nr 1 d-moll op 15


    Clifford Curzon, Klavier

    London Symphony Orchestra

    George Szell

    Weiter, weiter ins Verderben,

    wir müssen leben bis wir sterben.

    Rammstein

  • Nachdem ich heute eine zeitlang über Bartok nachgedacht habe, als krönender Abschluss seine Musik



    Béla Bartók


    Sonate Nr. 1 für Violine und Klavier in cis-Moll Sz. 75 (1921)

    Sonate Nr. 2 für Violine und Klavier in C-Dur Sz. 76 (1922)

    Rumänische Volkstänze, für Violine und Klavier Sz. 56 (1915)


    Franziska Pietsch, Violine

    Maki Hayashida, Klavier

    AD: 2021, Italien







    Allen Taminos einen schönen kühlen Abend! :hello:

  • Hans Pfitzner: Streichquartett op. 13, D-Dur

    Die erste und bisher einzige CD mit Musik Pfitzners ("Von deutscher Seele", Metzmacher) wurde ergänzt durch die beim Forumspartner gekaufte cpo-Box mit Kammermusik.

    Ich muss noch ein bisschen planen, buchen, wurschteln, da passt das vielleicht ganz gut. Mal hören, was der Zeitgenossen von Richard Strauss so zu bieten hat.


    "Das Thema, welches die Pauke zuletzt hat, findet gewiß keiner heraus!" (Gustav Mahler)

  • Diesen Kollegen hier kenne ich noch gar nicht. Mal reinhören:



    Joseph-Guy Ropartz


    Pêcheur d'Islande

    Rhapsodie für Cello und Orchester

    Oedipe à Colone


    Henri Demarquette (Cello)

    Orchestre de Bretagne

    Kirill Karabits


    Aufgenommen im Juni 2005.



    Liebe Grüße

    Amdir

  • Tamino Beethoven_Moedling Banner