Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2007)

  • Passend zum Londoner Wetter meine liebste Tschaikowsky-Symphonie:


    Nr. 1 "Winterträume"
    eine Melodiya-LP
    Dirigent ist K. Ivanov.


    :hello:
    BBF

    "Dekonstruktion ist Gerechtigkeit." (Jacques Derrida)

  • G. Ph. Telemann


    Sinfonia Melodica


    Berliner Barocksolisten, R. Kussmaul, A. Mayer


    sehr empfehlenswert



    Ausserdem gab es heute noch reichlich Quintette
    von Andre Jolivet, Carl Nielsen, Alexander von Zemlinsky;
    desweiteren frönte ich dem Trend einer bestimmten
    Benutzergruppe und fand Gefallen an der Musik
    von John Foulds. Manchmal macht es besonders viel
    Spass zwischen Renaissance/Barock und
    Spätromantik zu schalten, z. B. in dieser Reihenfolge:
    kanonische Messen von Josquin Desprez - dreistimmige
    Fugen von J. S. Bach und ebensolche von Tanejew als
    Chorwerke.

  • Lieber Sonnensucher, die Auferstehungssymphonie mit der Cortrubas hat mir gerade ein Freund geliehen und beteuert, es sei die beste Sopransolopartie, die er je bei Mahler gehoert habe. Habe sie noch nicht gehoert, bin sehr gespannt!


    Lieber Joschi DEINE Lucia habe ich auch und kann nur wieder sagen:es gibt nur EINE Callas.


    Lieber Caesar,sind das Sopran und Tenor oder Sopran und Bariton bei dem Haendel? Carolyn Samson kenne ich live im Tamerlano, aber den Partner nicht.
    Es gibt auch eine wirklich himmlische Haendel-Duett Cd, die heisst Arcadian Duets und da singen Sara Mingardo, Patricia Petibon, Veronique Gens, Paul Agnew, Nathalie Dessay etc.
    Meine bsher liebste Haendel-CD!
    Label Veritas


    Ich hoere gerade eine Sopranistin namens Nicole Cabell, die ich gestern entdeckt habe und die in Cardiff bei Wettbewerb der BBC gewonnen hat.
    Se i singt auf der Decca Cd mit dem London Symphony Orchestra unter Andrew Davis viele bekannte und weniger bekannte Arien. Naehere Infos bei interesse.
    Ausserdem noch weiter Alexandre Tahraud mit Rameau.


    Fairy Queen :angel:

  • Hallo,


    Bei mir zum trüben Wetter jetzt mal erfrischende, wirklich wunderbare Musik mit Mendelssohns 4.Symphonie!



    Die Aufnahme ist nicht so der Hit fiel mir schon beim ersten Ton auf...zu dünn zu verschwommen...die 4. und besonders den ersten Satz habe ich gerne ganz akzentuiert und energisch gespielt...!!!


    LG
    RL

  • Noch mehr Buxtehude:




    Dietrich Buxtehude
    Ich habe Lust abzuscheiden BuxWV 47;
    Salve, Jesu, Patris gnate ungenite BuxWV 94;
    Jesu dulcis memoria BuxWV 56;
    Mein Herz ist bereit BuxWV 73;
    Cantate Domino BuxWV 12;
    Ich halte es dafür BuxWV 48;
    Herr, wenn ich nur dich hab BuxWV 38;
    Jesu meine Freude BuxWV 60
    Fuge in C BuxWV 174


    Suzie Le Blanc, Emma Kirkby, Peter Harvey,
    Purcell Quartet



    :hello:
    Thomas

    Da freute sich der Hase:
    "Wie schön ist meine Nase
    und auch mein blaues Ohr!
    Das kommt so selten vor."
    - H. Heine -

  • Zitat

    Original von Fairy Queen
    Lieber Caesar,sind das Sopran und Tenor oder Sopran und Bariton bei dem Haendel? Carolyn Samson kenne ich live im Tamerlano, aber den Partner nicht.


    Liebe Fairy Queen,


    es sind Sopran und Counter-Tenor. Das begleitende Orchester ist übrigens das Orchestra of the Age of Enlightment. Die Stimmen der beiden mischen sich hervorragend. Carolyn Sampson kenne ich noch von einer CD mit Messen von Michael Haydn unter der Leitung von Robert King. Ich höre sie immer wieder gerne!


    Herzliche Grüße,:hello: :hello:


    Christian

    Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

  • Bach


    WTC Buch II


    Edwin Fischer


    - aber mit audacity auf halbes Tempo (bei unveränderter Tonhöhe) reduziert.


    Sehr meditativ :angel:


    :hello:
    BBF

    "Dekonstruktion ist Gerechtigkeit." (Jacques Derrida)

  • Zitat

    Original von raphaell
    Die Aufnahme ist nicht so der Hit fiel mir schon beim ersten Ton auf...zu dünn zu verschwommen...die 4. und besonders den ersten Satz habe ich gerne ganz akzentuiert und energisch gespielt...!!!


    Die "normalen" Sinfonien sind in dieser Box in der Tat nicht so der Hit - da gibt es wesentlich Besseres. Dafür sind meiner Meinung nach die Streichersinfonien sehr gut aufgenommen (Northern Chamber Orchestra, Nicolas Ward).


    :hello: Andreas

  • Zitat

    Original von salisburgensis
    Dietrich Buxtehude
    Ich habe Lust abzuscheiden


    Habe ich auch, wenn ich aus dem Fenster gucke...


    Zur Überwindung des wetterbedingten Stimmungstiefs heute nachmittag nochmals gehört:



    C. P. E. Bach: Triosonaten für Flöte, Violine und B. c. Wq 144-151
    Les Amis de Philippe


    Diese Doppel-CD ist wirklich hervorragend (und preiswert obendrein).


    :hello: Andreas

  • Hallo Andreas,


    Zitat

    Original von Fugato
    Die "normalen" Sinfonien sind in dieser Box in der Tat nicht so der Hit - da gibt es wesentlich Besseres. Dafür sind meiner Meinung nach die Streichersinfonien sehr gut aufgenommen (Northern Chamber Orchestra, Nicolas Ward).


    Stimmt genau! Die Streichersymphonien sind in der tat sehr schön in dieser Einspielung. Ich finde die Streichersymphonien generell sehr bezaubernd! -
    Besonders Nr.10 ist ganz exquisit! :D


    LG
    Raphael

  • Zitat

    Original von raphaell
    Besonders Nr.10 ist ganz exquisit! :D


    Mein Favorit ist Nr. 8 - besonders der langsame Satz ohne Violinen begeistert mich immer wieder :jubel:


    :hello: Andreas

  • Buxtehude Teil 5:



    Dietrich Buxtehude
    Frohlocket mit Händen BuxWV 29
    Mein Gemüt erfreuet sich BuxVW 72
    Jesus dulcis memoria BuxWV 56
    Ich bin die Auferstehung BuxWV 44
    Cantate Domino BuxWV 12
    Heut triumphieret Gottes Sohn BuxWV 43


    Barbara Schlick, Monika Frimmer, Michael Chance, Rene Jacobs,
    Christophe Pregardien, Peter Kooy
    Knabenchor Hannover, Amsterdam Baroque Orchestra
    Ton Koopman


    (Ich hab noch die ursprüngliche 3-CD Kantaten-Box, von der ich aber kein Cover mehr auftreiben konnte...)



    :hello:
    Thomas

    Da freute sich der Hase:
    "Wie schön ist meine Nase
    und auch mein blaues Ohr!
    Das kommt so selten vor."
    - H. Heine -



  • Und, wertherster Maestro? Wie isset?

    Da freute sich der Hase:
    "Wie schön ist meine Nase
    und auch mein blaues Ohr!
    Das kommt so selten vor."
    - H. Heine -

  • Zitat

    Original von Fugato
    Mein Favorit ist Nr. 8 - besonders der langsame Satz ohne Violinen begeistert mich immer wieder


    Hm...muss ich doch glatt nochmal reinhören...!
    Also dann jetzt von Felix-Mendelssohn Bartholdy die Streichersymphonie Nr.8 in
    D-Dur. Es spielt das Northern Chamber Orchestra unter der Leitung von Nicolas Ward. :D


    LG
    Raphael

  • Bei mir jetzt:



    Paul Hindemith: Violakonzerte
    Kammermusik op. 36 Nr. 4
    Konzertmusik op. 48
    Der Schwanendreher
    Trauermusik


    Brett Dean, Viola
    Queensland Symphony Orchestra, Werner Andreas Albert


    :hello: Andreas

  • Thomas



    also an die Einspielungen von Rene Jacobs kommt diese Produktion natürlich nicht heran.
    Ist aber sehr gute Qualität, ich werde die Oper aber noch ein paar Male hören - sie hat wirklich wunderschöne Momente.


    Die Sänger sind natürlich toll, Crook, Piau, Vissé... aber das Instrumental Ensemble ist halt sehr klein, ganze 2 Violinen und dann ein gewöhnliches Continuo Ensemble mit 2 Gamben, einer Violone, Harfe und Theorbe sowie 2 Cembali.


    Mir ist das persönlich etwas zu wenig... da sind ja manche Kammer - Kantaten üppiger besetzt.

  • Zitat

    Original von der Lullist
    Die Sänger sind natürlich toll, Crook, Piau, Vissé... aber das Instrumental Ensemble ist halt sehr klein, ganze 2 Violinen und dann ein gewöhnliches Continuo Ensemble mit 2 Gamben, einer Violone, Harfe und Theorbe sowie 2 Cembali.


    Mir ist das persönlich etwas zu wenig... da sind ja manche Kammer - Kantaten üppiger besetzt.


    8o So wenig nur!


    Naja, war wohl eher die Regel damals, so eine Besetzung, und wurde nur für irgendwelche Feierlichkeiten erweitert. Aber normalerweise gibt es keine konkreten Vorschriften zur Besetzung in den Partituren, da kann man schon ein paar Bläser reinargumentieren... :D


    Aber danke für die Einschätzung! :jubel:


    herzliche Grüße,
    Thomas

    Da freute sich der Hase:
    "Wie schön ist meine Nase
    und auch mein blaues Ohr!
    Das kommt so selten vor."
    - H. Heine -

  • witziger Weise entsteht aber ein orchestraler Klang - aber mir fehlen halt irgendwie die Flöten und Zinken.



    Die Oper stammt ja von 1644 - dann kann man das ja entschuldigen - überall war Krieg und die meisten Männer spielten wohl lieber anderer "Instrumente" :wacky:

  • Heute ich der Tag der M's - nach Meyerbeer jetzt Muffat:



    Georg Muffat: Armonico Tributo - Sonaten Nr. 1-5
    Ars Antiqua Austria, Gunar Letzbor


    Herzlichst,
    Medard

  • Ich bleibe beim "H"



    Paul Hindemith:
    Kammermusik op. 46 Nr. 1 für Viola d'amore und Kammerorchester
    Kammermusik op. 46 Nr. 2 für Orgel und Kammerorchester
    Orgelkonzert (1962)


    Brett Dean, Viola d'amore
    Rosalinde Haas, Orgel
    RSO Frankfurt, Werner Andreas Albert


    :hello: Andreas

  • Sechster und vorletzter Teil meiner Buxtehude-Würdigung:



    Dietrich Buxtehude: Triosonaten op. 1 Nr. 1-7


    Manfredo Kraemer, Juan Manuel Quintana,
    Dane Roberts, Dirk Börner



    :hello:
    Thomas

    Da freute sich der Hase:
    "Wie schön ist meine Nase
    und auch mein blaues Ohr!
    Das kommt so selten vor."
    - H. Heine -

  • Guten Abend


    wir hören den Franzosen Charles Koechlin



    mit der wunderbaren Juliane Banse und am Pult Heinz Holliger, der sich stark für das Werk von Koechlin einsetzt.


    Gruss


    romeo&julia