Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2005)

  • Ich bin jetzt einerseits "minkowskisiert", andererseits "koechlinisiert", also für den Rest des Tages:


    Gioachino ROSSINI - L'inganno felice (Annik Massis, Raúl Gimenez, Rodney Gilfry, Pietro Spagnoli, Lorenzo Regazzo, Le Concert des Tuileries/ Marc Minkowski)



    Charles KOECHLIN - Le bandar-log op. 176 (Deutsches Sinfonieorchester Berlin/ David Zinman)



    Beste Grüsse,


    C.

    Die wirkliche Basis eines schöpferischen Werks ist Experimentieren - kühnes Experimentieren! (Edgar Varèse)


  • In Anlehnung an eine Diskussion, die anderorten geführt wurde: Ich ziehe "die Perlenfischer" tausendmal der "Carmen" vor...

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • darf man das auch sagen?


    Ich geniesse die Stille und höre einer Amsel zu, die sich hin und wieder ihrer Freude hingibt...



    Gruss
    Christoph

    Über Geschmack kann man - aber muss man nicht streiten!

  • Ein gutes Glas Rotwein, ein paar Kerzen und Brahms: Was will man mehr?


    Johannes BRAHMS - Klaviertrios op. 8, 87, 101 (Nicholas Angelich, Renaud und Gautier Capucon)



    Eine absolut überragende Kammermusikaufnahme!


    Beste Grüsse,


    C.

    Die wirkliche Basis eines schöpferischen Werks ist Experimentieren - kühnes Experimentieren! (Edgar Varèse)

  • Ich höre gerade John Dowland in einer alten bewährten und klangschönen Aufnahme:



    Mit besten Grüßen


    Matthias

    Tobe Welt, und springe,
    Ich steh hier und singe.

  • heute mal wieder George Antheil:



    Symphony No. 4 & 6

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Spanish Guitar Music


    Werke von Albéniz, Sanz, Rodrigo, Torróba, Sagreras, De Falla, Granados, Villa-Lobos, Mudarra und Turina


    Sony SBK 46347



    Großartiger Querschnitt durch die spanische Gitarrenliteratur!

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • bin derzeit stark klavierlastig :D



    Afanassiev spielt Brahms
    3 Intermezzi Op.117
    6 Klavierstücke Op.118
    4 Klavierstücke Op.119


    Gruß

  • BWV 149 Man singet mit Freude vom Sieg
    Augér/Georg/Baldin/Huttenlocher
    Gächinger Kantorei/Bach-Collegium Stuttgart/Helmuth Rilling


    Muß gestehen, daß mir Bach zu gefallen beginnt. Das wird ihm auch wurst sein.

    Otto Rehhagel: "Mal verliert man und mal gewinnen die anderen".
    (aus "Sprechen Sie Fußball?")

  • @Peter,


    ung, wie verhält sich Kremer gegen Hahn und Heifetz ?


    Bei mir jetzt übrigens:



    Sibelius :D


    und im Anschluß:



    Vieuxtemps VC No.5

  • Richard:


    Heifetz bleibt auch hier das Maß der Dinge.
    Kremer liefert zwar eine saubere Interpretation ab, die mir auch sehr gut gefällt, aber er spielt nicht so schwungvoll wie Heifetz und nicht ganz so lebendig wie Hahn.



    Übrigens: Schön, wie man in deinen Beiträgen den jungen Heifetz mit dem älteren Heifetz vergleichen kann.
    Die Falten kommen, der Gesichtsausdruck aber bleibt.



    Gruß, Peter.

  • Mario Castelnuovo-Tedesco
    The Well-Tempered Guitars Vol. II / 13-24


    Duo Favori


    Tacet 63


    Es ist noch nicht einmal 50 Jahre her, dass MCT in die Fußstapfen von Bach und Chopin trat und einen Zyklus von 24 Präludien und Fugen für zwei Gitarren komponierte. Er war kein Avantgardist, und was man hier zu hören bekommt, ist nicht gerade leichte Kost, aber sehr hörbar und auch hörenswert!

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • Wenn's draußen schon nicht nach Frühling aussieht, dann muß ich wenigstens die Frühlingssinfonie hören:



    Allerdings ist bei meienr Aufnahme, die noch aus der "essential classics"-Serie von Sony stammt, das Cover nicht so hübsch häßlich rosa... ;)

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Heute zum Aufwachen:



    CD 2:


    2. Sinfonie Nr. 2 D-dur op. 73
    Komponist Johannes Brahms
    mit The London Philharmonic
    Dirigent Wolfgang Sawallisch


    3. Sinfonie Nr. 3 F-dur op. 90
    Komponist Johannes Brahms
    mit The London Philharmonic
    Dirigent Wolfgang Sawallisch



    Bis jetzt:



    Beethoven Violinkonzert
    Violine: Erich Röhn


    Mozart Sinfonie Nr.39


    Berliner Philharmoniker
    Wilhelm Furtwängler


    Und im Moment:



    Mahler Sinfonie Nr.1, Lieder eines fahrenden Gesellen


    Wr. Philharmoniker
    Leonard Bernstein
    Bariton: Thomas Hampson

  • Guten Tag alle miteinander....


    Jean Philippe RAMEAU/ Marc MINKOWSKI - Une symphonie imaginaire, Orchesterwerke aus Zais, Castor et Pollux, Dardanus, Les fêtes d'Hébé, Le Temple de la Gloire, Les Baréades, La Naissance d'Osiris, Platée, Hippolyte et Aricie, Nais, Les indes galantes, zu einer imaginären "Sinfonie" zusammengestellt von Marc Minkowski (Les Musiciens du Louvre/ Marc Minkowski)


    Bild ist weiter oben im Thread. Macht einfach immer wieder Spass. Kann man nicht anders sagen. Für mich - ich habe nicht sonderlich viel neues angeschafft in diesem Jahr - bisher eines der absoluten Highlights.


    Sergej RACHMANINOV - div. Etudes und Préludes; 2. Klaviersonate in b-moll, Originalfassung (Zoltan Kocsis)



    Man verzeihe mir: Diese Originalfassung der zweiten Sonate, so gespielt wie von Kocsis, steht weit über den bekannten Klavierkonzerten.....*wegduck*


    Beste Grüsse,


    C.

    Die wirkliche Basis eines schöpferischen Werks ist Experimentieren - kühnes Experimentieren! (Edgar Varèse)


  • Darf ich fragen wo Du die Aufnahme her hast ?