Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2005)

  • Bei mir geht es weiter mit Horowitz, diesmal mit Beethoven, Klaviersonaten op.57 'Appassionata', op.27/2 'Quasi una fantasia' und op.53 'Waldstein'



    Eine Aufnahme, die mir nicht ganz so gut gefällt, die ich aber immer wieder mal höre...Vor allem bei meinem Lieblingssatz, dem 3. der Appassionata habe ich das Gefühl, er bleibt gegenüber bspw. Gilels irgendwie zurück, es passiert zu wenig...Dennoch natürlch eine gute Aufnahme.

    "Das beste, an dein Übel nicht zu denken, ist Beschäftigung."
    Ludwig van Beethoven

  • Ich habe heute ein Paket aus dem Westen gekriegt!
    Genauer aus Georgsmarienhütte. Was dawohl drin war? :D


    Unter anderem dieses hier:



    Zunächst die CD mit den Gitarrenkonzerten (Rodrigo, Giuliani, Vivaldi).



    Gruß, Peter.

  • Noch einmal bzw. immer noch:



    Beethoven: Symphonie Nr. 9 (Klavierfassung von Franz Liszt)
    Konstantin Scherbakov


    Grandios diese Aufnahme! :jubel: Vollkommen zu Recht mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik 2005 bedacht. Eine umwerfende Bearbeitung von Liszt, pianistisch auf allerhöchstem Niveau von Scherbakov umgesetzt, fulminanter Aufbau von Spannung, der man sich keine Sekunde entziehen möchte oder kann! Diese CD lässt mich staunend und atemlos zurück. Die Transkriptionen der Beethoven-Sinfonien 4, 5 und 6 sind bereits geordert. :)


    Gruß, Cosima

  • Hallo,


    auch ich melde mich mal wieder hier im Thread:


    Aber auch nur, weil ich aus dem Schwärmen einfach nicht raus komme...


    Es läuft eine Neuerwerbung:



    Danke Uwe :jubel: :jubel: :jubel:


    Fa-a-an-tasssss-tisch :jubel: :jubel: :jubel:


    Ganz klar Referenzcharakter und ich werde hier meine zitternde Hand einfach nicht mehr los...ach...mein ganzer Körper!
    Ist das genial und atemberaubend (fast wortwörtlich...)!



    Danke, danke, lieber Uwe!!!



    Gruß, Maik

    Wie ein Rubin auf einem Goldring leuchtet, so ziert die Musik das Festmahl.


    Sirach 32, 7


  • ist zwar nicht ganz "unsere" Musik und so prächtig gefällt mir die Scheibe auch nicht, aber es sind ein paar hübsche Mozart- Bachverjazzungen drauf. Der Blechbläserklang des Quintetts ist aber schon auch für unsereinen bestaunenswert.

  • Kaum zu glauben, dass es eine BIS-Aufnahme für 8 Euro zu kauen gibt.
    Es gibt zwar dazu den aktuellen Katalog aber das macht ja nichts, außer dass sich auf dem Cover ein roter Streifen breit macht.



    Aber die Aufnahme ist bis jetzt vom Allerfeinsten!



    Gruß, Peter.

  • Zitat

    Original von Maik
    Ganz klar Referenzcharakter und ich werde hier meine zitternde Hand einfach nicht mehr los...ach...mein ganzer Körper!
    Ist das genial und atemberaubend (fast wortwörtlich...)!


    Hallo Maik,


    wenn Dir diese CD so gut gefällt, dann hör doch auch mal in die anderen beiden Vivaldi-Aufnahmen mit dem Venice Baroque Orchestra, Marcon und Carmignola rein. Die sind nämlich auch klasse :yes:


    Bei mir Gergiev:



    Eigentlich mag ich solches Stückwerk nicht, aber für den groben Überblick ist die CD toll. Gergiev möchte ich auf jeden Fall noch genauer kennen lernen.


    Gruß, Cosima

  • Gestern abend mitten im 2. Akt auf der Couch eingeschlafen, das ist ja ein besonders spannendes Stück :D



    Und jetzt nochmal als Vorbereitung auf den heutigen Abend in Essen das Vorspiel des "Rienzi", mehr kenne ich leider nicht von der Oper da ein Tag immer noch nicht mehr als 24 Stunden hat...


    Grüße
    Sophia

  • @Peter,


    schön zu hören das Dir die BIS Aufnahme mit Bezaly so gut gefällt.
    Habe ich auch als "Auffüller CD" bei einer Bestellung im Auge.


    Maik,


    die Mullova CD mit der 4 Jahreszeiten finde ich aber noch etwas besser und ist für mich die Referenz.


    aber ich beschäftige mich heute morgen mit Bagatellen:


  • Der Tag am Schreibtisch beginnt bei herrlichem Septemberwetter mit Michael Korstick und Beethoven:






    Herzliche Grüße und Euch einen schönen Tag!:hello:


    Christian

    Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

  • Bei mir jetzt:



    Scriabin: Piano Sonata No.2, in G sharp minor op.19 "Sonata Fantasy"
    Ivo Pogorelich, piano

    "Das beste, an dein Übel nicht zu denken, ist Beschäftigung."
    Ludwig van Beethoven

  • Hier läuft gerade:






    Auch eines meiner häufig gehörten Stücke, allerdings früher in anderer Aufnahme, die nach Jacobs jetzt deutlich in die hinteren Reihen getreten ist.

    Tobe Welt, und springe,
    Ich steh hier und singe.

  • Toru Takemitsu (BIS SACD):


    1. Rain Coming for chamber orchestra -1982


    2. Archipelago S for 21 players -1993


    3. Fantasma / Cantos II for trombone and orchestra -1994


    4. Requiem for strings -1957


    5. How Slow the Wind for orchestra -1991


    6. Tree Line for chamber orchestra -1988



    Grüsse
    Walter

  • Bei mir jetzt:



    Brahms Klavierkonzert No.2, Horowitz, Toscanini, NBC

    "Das beste, an dein Übel nicht zu denken, ist Beschäftigung."
    Ludwig van Beethoven

  • bei läuft ein Klassiker:



    Noch gibt´s der kranke Hals nicht her mitzusingen, aber lange kann´s nicht mehr dauern....


    Thomas

    Da freute sich der Hase:
    "Wie schön ist meine Nase
    und auch mein blaues Ohr!
    Das kommt so selten vor."
    - H. Heine -