TMOO - Turandot

  • G. Puccini: Turandot - CD DG 1981



    Herbert von Karajan, Wiener Philharmoniker: 5


    Turandot (Katia Ricciarelli): 3
    Calaf (Plácido Domingo): 5
    Timur (Ruggero Raimondi): 4
    Liù (Barbara Hendricks): 4
    Kaiser (Piero de Palma): 4


    Restbesetzung: 4


    Gesamtwertung: 29 / 7 = 4,14


    Tonqualität: 5


    Weiterführende Links:
    PUCCINI, Giacomo: Turandot
    Giacomo Puccini: Turandot - Unvollendetes Meisterwerk

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • G. Puccini: Turandot - CD RCA 1959



    Erich Leinsdorf, Orchester der Oper Rom: 5


    Turandot (Birgit Nilsson): 5
    Calaf (Jussi Björling): 5
    Timur (Giorgio Tozzi): 5
    Liù (Renata Tebaldi): 5
    Kaiser (Alessio De Paolis): 4


    Restbesetzung: 4


    Gesamtwertung: 33 / 7 = 4,71


    Tonqualität: 4

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • G. Puccini: Turandot - CD Decca 1972



    Zubin Mehta, London Philharmonic Orchestra: 5


    Turandot (Joan Sutherland): 4,5
    Calaf (Luciano Pavarotti): 5
    Timur (Nicolai Ghiaurov): 5
    Liù (Montserrat Caballé): 4
    Kaiser (Sir Peter Pears): 4


    Restbesetzung: 4


    Gesamtwertung: 31,5 / 7 = 4,5


    Tonqualität: 5

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • EMI Studio 1966



    Orchestra del Teatro dell' Opera di Roma: Francesco Molinari-Pradelli: 5


    Turandot: Birgit Nilsson - 5
    Calaf: Franco Corelli - 5
    Timur: Bonaldo Giaiotti - 4
    Liu: Renata Scotto - 4
    Kaiser: Angelo Mercuriali - 4


    Restbesetzung: 4


    Wertung: 31/7 = 4,4


    Viele Grüße


    Kristin


  • Da kann ich mich nur anschließen, (obwohl ich zwischen Inge Borkh schwankte), aber doch diese Einspielung ist wunderbar. Habe alle Gesamtaufnahmen aber noch als LPs.


    Liebe Grüße Peter, aus Wien.

  • G. Puccini: Turandot - CD DG 1981



    Herbert von Karajan, Wiener Philharmoniker: 5


    Turandot (Katia Ricciarelli): 3
    Calaf (Plácido Domingo): 5
    Timur (Ruggero Raimondi): 4
    Liù (Barbara Hendricks): 5
    Kaiser (Piero de Palma): 4


    Restbesetzung: 4


    Gesamtwertung: 30 / 7 = 4,29


    Tonqualität: 5


    Kommentar: Diese TURANDOT ist trotz ihrer Schwächen (Ricciarelli, Weichspülung der Partitur) eine Lieblingsaufnahme von mir, denn sie brachte mir diese Oper nahe, mit der ich lange Probleme hatte. In einem Liebhaber hat der Kritiker halt immer einen schweren Stand)


    :hello: Jacques Rideamus

  • Mehta - LPO - 1972 - CD - DECCA



    Zubin Mehta, London Philharmonic Orchestra: 5


    Turandot (Joan Sutherland): 5
    Calaf (Luciano Pavarotti): 5
    Timur (Nicolai Ghiaurov): 5
    Liù (Montserrat Caballé): 4
    Kaiser (Sir Peter Pears): 5


    Restbesetzung: 4


    GES: 33 / 7 = 4,71


    Tonqualität: 5[/quote]



    audiamus



    .

  • DVD TVK 1983



    Lorin Maazel, Orchester der Wiener Staatsoper - 4


    Turandot: Eva Marton - 4 (Zwar die beste Turandot ihrer Zeit, aber das spricht nicht für die Zeit)
    Calaf: José Carreras - 3 (total überfordert. Der tragische Ricciarellus dieser Aufnahme)
    Timur: John-Paul Bogart - 3,5
    Liù: Katia Ricciarelli - 4 (das war ihre Rolle, nur kam sie hier zu spät und nach der Turandot)
    Kaiser: Waldemar Kmentt - 3,5 (auch für ihn kam die Rolle leider arg spät)


    Restbesetzung: 5 (Robert Kerns, Helmut Wildhaber und Heinz Zednik singen und spielen vorzügliche Minister)


    Gesamtwertung: 27/ 7 = 3,86


    TQ: 3,5 (Ton gut, aber das Bild ist etwas flau und dunkel, jedenfalls in meiner VHS)
    Inszenierung: Harold Prince - 4,5 (Die Inszenierung kompensiert einen Teil der Besetzungsschwächen. Gegen den Prachtschinken der MET ist sie ein Meisterstück)


    Kommentar: Auch hier bin ich nicht unbefangen, denn wir hatten die VHS mal in unserem Vertrieb und ich schrieb das Textbuch der Edition, das die DVD natürlich nicht bietet. Im DVD-Format scheint sie mir der Inszenierung wegen noch immer die erste Wahl zu sein


    :hello: Jacques Rideamus

  • cd EMI 1988



    Chor u. Orch. der Opera di Roma, F. Molinari-Pradelli, 5


    Turandot: Birgit Nilsson, 5
    Calaf: Franco Corelli, 5
    Timur: Bonaldo Giaiotti, 5
    Liu: Renata Scotto, 5
    Kaiser: Angelo Mercuriali, 5
    Rest: Besonders Ping, Pang und Pong, 5


    Komentar: Ping, Pang und Pong sind wärend der ganzen Oper präsent, neben dem Chor haben sie am meisten zu singen, deshalb gelten alle drei als große Partien, wärend Liu, Timur und der Kaiser als mittlere Partien gelten. (Kloiber-Handbuch der Oper)


    TQ: 5


    Wertung: 35/7 = 5


    :hello: Herbert.

    Tutto nel mondo è burla.

  • Zitat

    Original von Herbert Henn
    Komentar: Ping, Pang und Pong sind wärend der ganzen Oper präsent, neben dem Chor haben sie am meisten zu singen, deshalb gelten alle drei als große Partien, wärend Liu, Timur und der Kaiser als mittlere Partien gelten. (Kloiber-Handbuch der Oper)


    Lieber Herbert,


    bei Timur und dem Kaiser bin ich ganz Deiner (und Kloibers) Meinung, bei Liu nicht, denn die ist der eigentliche Dreh- und Angelpunkt der Oper (und erklärtermaßen Puccinis Herzensangelegenheit gewesen.
    Ich hätte nur Turandot, Kalaf und Liu sowie den "Rest" pauschal gewertet.


    Das war der Grund, warum ich ursprünglich nur maximal 5 Wertungen pro Oper vorsah, denn die Ausweitung stört mich öfter als dass ich sie einsehe, weil immer wieder die Relationen verzerrt werden.


    Aber die Regeln sind nun einmal, wie sie geworden sind, und das jetzt noch zurück zu nehmen, würde schon jetzt ein Chaos nach sich ziehen.


    Mehr dazu in Kürze im Hauptthread, wo man diese Diskussion führen sollte, da sie alle TMOO-Threads betrifft.


    :hello: Jacques Rideamus

  • Wenn es Joseph II. macht, dann also auch:


    cd Line 1955



    Orchester Santa Cecilia Rom, Dirigent: Alberto Erede - 5


    Turandot - Inge Borkh - 5
    Liu - Renata Tebaldi - 5
    Calaf - Mario del Monaco - 5
    Timur - Nicolo Zaccaria - 4
    Rest - 4


    Wertung: 28/6 = 4,8


    TQ - 5


    Habe diese Gesamtaufnahme noch als 3er LP und die ist so wunderschön.


  • Lieber Peter,


    das verdopple ich - und füge noch das CD-Cover hinzu.



    Orchester Santa Cecilia Rom, Dirigent: Alberto Erede - 5


    Turandot - Inge Borkh - 5
    Liu - Renata Tebaldi - 5
    Calaf - Mario del Monaco - 5 (einer meiner liebsten Calafs)
    Timur - Nicolo Zaccaria - 4
    Rest - 4


    Wertung: 28/6 = 4,8


    TQ - 5


    :hello:

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Da ich diese Puccini Oper besonders liebe, kommt nun die Dritte:


    cd EMI 1957



    Orchester und Chor der Mailänder Scala, Dir.: Tullio Serafin - 5


    Turandot - Maria Callas - 5
    Liu - Elisabeth Schwarzkopf - 4
    Calaf - Eugenio Fernandi - 4
    Timur - Nicola Zaccaria - 4
    Rest - 4


    Wertung: 26/6 = 4,33


    EMI Classics Mono


    TQ auf LP: 4

  • Und noch eine:


    Golden Melodram - Live-Aufnahme 1961 Metropolitan Opera



    Orchester der Met: Leopold Stokowski - 5


    Turandot: Birgit Nilsson - 5+
    Calaf: Franco Corelli - 5+
    Liu: Anna Moffo - 5
    Rest: 4


    Gesamtwertung: 24/5 = 4,8


    TQ: 4,5


    Diese Aufnahme gefällt mir noch viel besser als meine erstgenannte, alles ist viel lebendiger - live eben


    Kristin

  • Mehta - LPO - 1972 - CD - DECCA



    Zubin Mehta, London Philharmonic Orchestra: 5


    Turandot (Joan Sutherland): 5
    Calaf (Luciano Pavarotti): 5
    Timur (Nicolai Ghiaurov): 5
    Liù (Montserrat Caballé): 4
    Kaiser (Sir Peter Pears): 5


    Restbesetzung: 4


    GES: 33 / 7 = 4,71


    Tonqualität: 5


    :jubel: :jubel: :jubel:

  • at the Forbidden City of Beijing - DVD


    Orchestra and Chorus of Maggio Musicale Fiorentino, Dir.: Zubin Metha - 5


    Turandot - Giovanna Casolla - 5
    Calaf - Sergej Larin - 4
    Timur - Carlo Colombaro - 4
    Liu - Barbara Frittoli - 5
    Altoum - 3
    Rest - 4


    Wertung: 30/7 = 4,28


    TQ - 4
    BQ - 5

  • G. Puccini: Turandot - CD BC 1972 (Querschnitt, dt.)



    Giuseppe Patané, Staatskapelle Dresden: 5+


    Turandot (Ingrid Bjoner): 5
    Calaf (Ludovic Spiess): 5 (wer "Nessun dorma" mal auf dt. hören will, ist hier richtig)
    Timur (Siegfried Vogel): 5
    Liù (Anneliese Rothenberger): 5
    Kaiser (Harald Neukirch): 5


    Restbesetzung: 5


    Abzug: Querschnitt: -1


    Gesamtwertung: 34 / 7 = 4,86


    Tonqualität: 5


    Wunderbare Aufnahme! Hätte es zur Gesamtaufnahme gereicht, dann wäre das mit Sicherheit die Referenzaufnahme auf deutsch. Wer sich an der dt. Sprache und den Kürzungen nicht stört, macht sicherlich alles andere als einen Fehlkauf.

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • G. Puccini: Turandot - CD Decca 1972



    Zubin Mehta, London Philharmonic Orchestra: 5


    Turandot (Joan Sutherland): 4 (fällt ggü. Nilsson,Callas,Borkh,Bjoner doch ab)
    Calaf (Luciano Pavarotti): 5 (keine vokale Kraftmeierei sondern subtiles Portrait)
    Timur (Nicolai Ghiaurov): 5
    Liù (Montserrat Caballé): 5
    Kaiser (Sir Peter Pears): 4


    Restbesetzung: 4


    Gesamtwertung: 32 / 7 = 4,57


    Tonqualität: 5

    res severa verum gaudium


    Herzliche Grüße aus Sachsen
    Misha


  • Bei dieser Berwertung bitte ich, sie zu verdoppeln.


    Habe diese Gesamtaufnahme noch auf 3er LPs RCA PVL 3-9041 / 26.35116


  • Vollkommene Übereinstimmung, Franco Corelli und Birgit Nilsson einfach herrlich, bei den drei Fragen, und Anna Moffo macht die Liu, so bescheiden - mit Liebe zu Kalaf


    :angel: Liebe Grüße Peter, aus Wien.


  • Vollkommene Übereinstimmung, Franco Corelli und Birgit Nilsson einfach herrlich, bei den drei Fragen, und Anna Moffo macht die Liu, so bescheiden - mit Liebe zu Kalaf!


    Nesson dorma - kaum so strahlend gehört! Da muss sich ja Turandot verlieben!!!


    Auch ich liebe Live Aufnahmen, da kann auch einmal etwas schief gehen - nur bei Corelli und Nilsson geht nichts schief!!!


    :angel: Liebe Grüße Peter, aus Wien.

  • In den den 1950-1960er Jahren gab es ausgezeichnete deutschsprachige italienische Opern, so auch diese Turandot.


    Chor und Orchester des Westdeutschen Rundfunks Köln,
    Dir.: Georg Solti - 5


    Turandot - Christel Goltz - 5
    Kalaf - Hans Hopf - 5
    Liu - Teresa Stich - Randall- 5
    Rest: - 4


    Wertung: 24/5 = 4,8


    TQ - 5 Aufnahme 1956 in Köln.


  • In deutscher Sprache, noch dazu eine ganz wunderbare.



    Chor und Orchester des Reichssenders Stuttgart, Dir.: Joseph Keilberth - 5


    Turandot - Maria Cebotari - 5 + ist übrigens auch eine wunderbare Liú gewesen.
    Kalaf - Carl Hauss - 4
    Liú - Trude Eipperle - 5 Berührend in ihrer Liebe zu Kalaf.
    Rest - 4


    Werung: 23/5 = 4,6


    TQ - 4 trotz einer Aufnahme vom Dezember 1938 (also ziemlich genau 70 Jahre alt).


  • Nur Cover eingefügt!

  • DVD Verfilmung 1958


    Orchestra and Chorus of Radioteelvisione Italaina Milano, Dir.: Fernando Previtali - 5


    Turandot - Lucille Udovich - 5 +
    Kalaf - Franco Corelli - 5 + Ein wahrer Prinz im Aussehen und in der Stimme!
    Timur - Plinio Clabassi - 5
    Liú - Renata Mattioli - 5
    Altoum - Nino del Sole - 5
    Rest - 5


    Wertung: 35/ 7 = 5



    TQ + BQ - 4 Trotz einer Verfilmung, in SW, vom 23.12.1958!


  • Hallo,


    also da kann ich mich nur aus vollem Herzen anschließen und um Verdoppelung bitten ich schaue den Film wieder und wieder an und bin immer noch begeistert


    LG


    Kristin


  • BITTE VERDOPPELN - Höre sie mir eben an!

  • Lieber Peter, mal ausnahmsweise ein Kommentar hier:


    Mir fällt auf, daß ich Pavarotti damals "nur" eine normale 5 gab - an sich gehört sich da mindestens ein "+" dran, eher drei.
    Sir Peter Pears könnte man im übrigen auch die 5 zugestehen, aber nun stehen schon 4 da, nur am Rande also.


    Liebe Grüße
    :hello:

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Turandot - ein altes Steckenpferd. Ich denke, daß Ping, Pang und Pong absolut in die Bewertung gehören. Sie sind in der Tat wichtiger als Altoum, der kaum etwas zu singen hat. Was soll denn überhaupt die Altoum-Kategorie? Nun ja, also los:


    Turin 1938 (RAI, damals noch EIAR)
    Turandot (Gina Cigna) - 5
    Calàf (Francesco Merli) - 5
    Liù (Magda Olivero) - 4
    Timur (Luciano Neroni) - 5
    Ping (Afro Poli) - 5
    Pang (Adelio Zangonara) - 5
    Pong (Gino del Signore) - 5
    Franco Ghione - EIAR Turin Orchester und Chor - 4
    Tonqualität - 3


    Kommentar: Cigna und Merli in den Hauptrollen sind großartig, kraftvoll, dramatisch. Cigna eine der wenigen dramatischen Soprane, die eine große Stimme und eine sichere Höhe hat, aber nicht hysterisch klingt. Olivero als Liù noch zu zitterig. Der Rest der Besetzung ist grandios (Poli und Neroni!).
    Schnitt: 4,75


    ***
    Venedig 1953 (La Fenice)
    Turandot (Gertrude Grob-Prandl) - 4
    Calàf (Antonio Spruzzola-Zola) - 3
    Liù (R. Ferrari-Ongaro) - 2
    Timur (N. Scott) - 4
    Ping (NN) - 3
    Pang (M. Caruso) - 3
    Pong (A. Rossi) - 3
    Franco Capuana - La Fenice Chor und Orchester - 4
    Tonqualität - 3


    Kommentar: Grob Prandl ist eine beeindruckende, aber etwas monotone Turandot, die durch besonders schlechtes Italienisch auffällt. Spruzzola Zola war offenbar nicht in Form und kann nicht mit Grob Prandl mithalten. Seine Gigli-hafte Stimme ist allerdings angenehm. Der Rest der Besetzung ist Durchschnitt, ebenso das Orchester, Capuana macht allerdings ein interessantes Dirigat.
    Schnitt: 3,25


    ***
    Rom 1959 (Santa Cecilia)
    Turandot (Inge Borkh) - 4
    Calàf (Mario del Monaco) - 4
    Liù (Renata Tebaldi) - 3
    Timur (Nicola Zaccaria) - 4
    Ping (Fernando Corena) - 5
    Pang (M. Carlin) - 4
    Pong (R. Ercolani) - 4


    Alberto Erede - Chor und Orchester Santa Cecilia - 3
    Tonqualität - 4


    Kommentar: Borkh sicherlich interessant, klingt aber sehr unitalienisch. Del Monaco etwas monoton, stimmlich aber sehr schön. Tebaldi und Liù, für mich eine Fehlbesetzung. Tebaldi klingt nicht wie 20, sondern wie mindestens 40. Die kleineren Partien sind luxuriös besetzt, Erede langweilig.
    Schnitt: 3,87


    ***
    Rom 1960 (RCA)
    Turandot (Birgit Nilsson) - 5
    Calàf (Jussi Björling) - 3
    Liù (Renata Tebaldi) - 3
    Timur (Giorgio Tozzi) - 5
    Ping (Mario Sereni) - 5
    Pang (Tommaso Frascati) - 5
    Pong (Piero de Palma) - 5 +
    Erich Leinsdorf - Chor und Orchester Teatro dell'Opera - 5
    Tonqualität - 5


    Kommentar: Nilsson ist hier hervorragend, Björling unpassend und unidiomatisch, Tebaldi viel zu schwer. Das übrige Ensemble hingegen ist konkurrenzlos. Sereni, Tozzi, Palma, Frascati, ein Hochgenuß. Die Tonqualität der Living-Stereo-LPs ist sehr gut.
    Schnitt: 4,5


    ***
    London 1973 (Decca)
    Turandot (Joan Sutherland) - 3
    Calàf (Luciano Pavarotti) - 1
    Liù (Monserrat Caballé) - 4
    Timur (Nicolai Ghiaurov) - 4
    Ping (Tom Krause) - 4
    Pang (P.F.Poli) - 4
    Pong (Piero de Palma) - 5
    Zubin Mehta - London PO - 4
    Tonqualität - 5


    Kommentar: Sutherland ist eine unidiomatische und stimmlich nicht besonders attraktive oder aufregende Turandot und Pavarotti schon gar kein Calaf, jedenfalls nicht ohne Zuhilfenahme von Elektronik. Ein leggero-Tenor als Calàf, für mich eine Zumutung. Der Rest ist gut besetzt, und das Ganze klingt auch schön.
    Schnitt: 3,62


    ***
    Wien 1981 (DGG)
    Turandot (Katia Ricciarelli) - 1
    Calàf (Plácido Domingo) - 3
    Liù (Barbara Hendricks) - 3
    Timur (Ruggero Raimondi) - 4
    Ping (Gottfried Hornick) - 3
    Pang (Heinz Zednik) - 3
    Pong (Francisco Araiza) - 3
    Herbert von Karajan - WPO - 3
    Tonqualität - 5


    Kommentar: Das ist ein ähnlich ärgerlicher Elektronik-Hokuspokus wie in der Decca-Aufnahme. Wahnsinn! Ricciarelli war schon als Liù zwar sehr anrührend, aber eben kaum zu hören. Und hier singt oder vielmehr schreit sie Turandot mit elektronischer Hilfe durch Karajans Bruckner-Klangteppich hindurch! Weiter von Puccini weg geht gar nicht mehr.
    Schnitt: 2,87


    ***
    Orange 1997 (Theâtre Antique, live)
    Turandot (Giovanna Casolla) - 3
    Calàf (Vladimir Galuzin) - 5
    Liù (Barbara Hendricks) - 4
    Timur (Giacomo Prestia) - 4
    Ping (Marc Barrard) - 4
    Pang (Christian Papis) - 4
    Pong (Léonard Pezzino) - 4
    Michel Plasson - Orchestre National - 5
    Tonqualität - 3


    Kommentar: Casolla ist zwar laut, aber auch ein bißchen schrill. Galuzin ist der beste Calàf, den ich auf Tonträgern gehört habe (inklusive Merli und Corelli). Da ist eine baritonale Stimme, frei, warm, nobel und mit einer phantastischen Höhe. Hendricks gefällt mir hier besser als unter HvK. Grandios: Plasson und das Orchestre National.
    Schnitt: 4,12


    ***
    Habe noch 'ne Menge Aufnahmen, aber leider keine Zeit, um alle auf einmal zu besprechen!


    :hello:
    M.


    PS: Ich sehe gerade, daß die Hereinnahme von Ping, Pang und Pong bereits einmal abgelehnt worden ist. Das kann ich gar nicht verstehen. "Turandot" ohne die Minister, dafür aber mit Altoum zu beurteilen wäre gerade so, als würde man in der "Bohème" anstelle von Schaunard und Colline Parpignol oder Benoit bewerten.

  • Chor u. Orch. der Opera di Roma, F. Molinari-Pradelli, 5


    Turandot: Birgit Nilsson, 5
    Calaf: Franco Corelli, 5
    Timur: Bonaldo Giaiotti, 5
    Liu: Renata Scotto, 5
    Kaiser: Angelo Mercuriali, 5
    Rest: Besonders Ping, Pang und Pong, 5




    TQ: 5


    Wertung: 35/7 = 5