Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2016)

  • Hallo!


    Mittels Spotify höre ich gerade diese Aufnahme der Lobgesang - Sinfonie von Mendelssohn. U.a. mit der geschätzten Christiane Karg.



    Bisher kannte ich lediglich die Masur-Einspielung.


    Gruß WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo

  • in die Kammer:



    Serge Tanejew
    Streichquartett Nr 6 B-dur


    Carpe Diem String Quartet

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • nun lausche ich diesem Neuerwerb:



    Joseph Haydn
    Symphonien Nr 1, 2 & 3


    Ensemble Cantilena
    Adrian Shepherd

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • jetzt wird's wieder langsam:



    Anton Bruckner
    Symphonie Nr 9 d-moll


    Münchner Philharmoniker
    Sergiu Celibidache

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Hier wird gemahlert:



    Mahler, Gustav (1860-1911)
    Symphony No 1 D Major


    Berliner Philharmoniker
    Claudio Abbado

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Masur und Haydn- Du selbst versagst Dir je eine Meinung.....die ich doch gern läse.


    Lieber Melante,


    mir macht es gar nichts aus, zwischen den unterschiedlichsten Haydn-Lesarten zu springen - so wie zwischen Masur und seinen Sinfonikern (1967) und Dantone und seinem (HIP-)Ensemble (2015). Wichtig ist natürlich nur, dass "es" (also die Musik) gut gemacht ist. Und nach meinem Dafürhalten ist dies in den beiden aufgeführten Varianten der Fall. Masur animiert das Ost-Berliner Orchester zu schwungvollem Haydnspiel. Weder in den Adagio- noch in den Menuettsätzen entsteht tönende Ödnis. Und, großes Plus :D : Es "leiert" auch nix wie bei der von dir genannten ungarischen Haydn-Aufnahme! Damit mir sowas gefiele, müsste schon äußerst gekonnt geleiert werden. Masur hat, soweit ich das überblicke nur wenig Haydn auf Platten aufgenommen - ob er ihn im Konzert häufiger dirigiert hat, entzieht sich meiner Kenntnis. War er ein Haydn-Verächter? Aber dieses seltene Exemplar der Verbindung Haydn - Masur kann als gelungen angesehen werden.


    Grüße
    Garaguly

  • Hier nun Neues von HYPERION:



    Lubomir Rozycki (1883 - 1953)


    Ballade für Klavier und Orchester G-Dur, op. 18 (1904)
    Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 g-Moll, op. 43 (1917/18)
    Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 (1941/42)


    Jonathan Plowright, Klavier
    BBC Scottish Symphony Orchestra
    Lukasz Borowicz
    (AD: 22. - 23. August 2014)


    Grüße
    Garaguly


  • Ich habe aus meinen Umzugssäcken diese Aufnahme mit den Impromptus D.899 & 935 Franz Schuberts hervor gezogen. Ich besitze die ursprüngliche Aufnahme mit Radu Lupu aus dem Jahr 1982, eine meiner ersten Scheiben meiner Sammlung.

    Knochen sind Bausteine. Sie bedeuten nicht den Tod, aber fallen ohne Fleisch auseinander.

    Enno Poppe

  • Zitat von moderato

    Ich habe aus meinen Umzugssäcken diese Aufnahme mit den Impromptus D.899 & 935 Franz Schuberts hervor gezogen.


    Lieber moderato,


    das ist neben Brendel meine liebste Aufnahme der Impromptus. Lupu ist so feinsinnig und filigran in seinem Anschlag, dass er die Schubert’schen (Un)Tiefen in beeindruckender Weise auslotet. Ich habe die Impromptus, wenn ich mich recht erinnere, sogar über Lupu kennengelernt. Eine beeindruckende Aufnahme ist es auf jeden Fall.


    Herzliche Grüße
    JLang

    Gute Opern zu hören, versäume nie
    (R. Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln)

  • Hier wieder Haydn - in einer der hervorragenden Tate-Einspielungen:



    Joseph Haydn

    Symphonie Nr. 99 Es-Dur
    Symphonie Nr. 101 D-Dur "Die Uhr"


    English Chamber Orchestra
    Jeffrey Tate
    (AD: Mai 1988)


    Grüße
    Garaguly

  • Momentan Teil 1 aus



    Händel, Georg Friedrich (1685-1759)
    Oratorium »Messias« HWV 56


    Pierrette Alarie, Nan Merriman, Léopold Simoneau, Richard Standen
    Vienna Academy Chamber Chor
    Vienna State Opera Orchestra
    Hermann Scherchen



    Wow – was für eine Aufnahme! :thumbsup:

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Musikalischer Nachtisch:



    Schubert, Franz (1797-1828)
    String Quartet D 804 A Minor op 29

    Mandelring Quartet


    Aufnahme von 2005

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)


  • Joseph Haydn


    Symphonie Nr. 44 e-Moll "Trauersinfonie"


    Amsterdam Baroque Orchestra
    Ton Koopman
    (AD: 11. - 15. Mai 1984)


    Grüße
    Garaguly


  • Heue höre ich CD2 aus dieser formidablen Sammlung, ich hab nicht gewusst wie leicht, locker und gefällig Dvorak klingen kann. Bei Dvorak sinds nur Nebenwerke, ein anderer wäre damit berühmt geworden.


    2 Furiants op 42/B 85
    4 Eclogues op 56/B 103
    Compositions without title
    6 Pieces op 52/B 110


    mit freundlichen Grüßen aus Wien
    Alfred

    Interpreten SIND Sklaven !


  • Joseph Haydn


    Ouvertüre zu "L'isola disabitata"
    Sinfonia concertante B-Dur


    Gordan Nikolic, Violine & Ltg.
    Herre-Jan Stegenga, Cello
    Ton Durville, Oboe
    Margreet Bongers, Fagott
    Niederländisches Kammerorchester
    (AD: September 2006)


    Grüße
    Garaguly

  • Lieber Garaguly,


    herzlichen Dank für Deine Antwort.


    Nun ja, bei Tatrai wird schon "gekonnt geleiert"! Angelehnt eben an ungarische Folklore.
    Den Koopman, den Du zuletzt hörtest, schätze ich ebenfalls sehr - mir die vielleicht liebste Aufnahme dieser Sinfonien.


    Herzliche Grüße,
    Mike

  • guten Morgen allerseits. Damit starte ich in den Tag:



    Ralph Vaughan Williams
    Symphonie Nr 7


    London Philharmonic Orchestra
    Sir Adrian Boult

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Diese Platte stellte meinem musikalischen Tagesstart dar - nachdem ich schon einen einstündigen Spaziergang, Brötchenholen, Frühstück und Zeitungslektüre hinter mich gebracht hatte. Gerade ging die Platte zu Ende, die ich nach ihrem Erwerb vor ca. eineinhalb Jahren noch ... ähh ... noch nie :untertauch: gehört hatte. War ein Fehler, wie sich jetzt herausstellte. Die Werke an sich werden zwar nie ins Zentrum meines persönlichen symphonischen Olymps Einzug halten, dazu sind sie zu harmlos-gefällig, aber schöne Musik sind sie allemal!! Und dann noch so flott und saftig dargeboten (+ sehr guter Tontechnik) - und schon wird ein Ereignis daraus.



    Charles Gounod


    Symphonie Nr. 1 D-Dur
    Symphonie Nr. 2 Es-Dur


    Niederländisches Kammerorchester
    Gordan Nikolic
    (AD: 2014)


    Grüße
    Garaguly

  • nun höre ich



    Gustav Mahler
    Symphonie Nr 7 e-moll


    Cleveland Orchestra
    Pierre Boulez

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Ich beginne den Tag mit romantischen Klavierkonzerten, dasjenige Thalbergs ist mir mittlerweile besonders ans Herz gewachsen.



    Johann Peter Pixis
    Klavierkonzerte C-Dur op. 100 & Es-Dur op. 68


    Sigismund Thalberg
    Klavierkonzert f-moll op. 5


    Hier ist nachzulesen, warum.


    Mit bestem Sonntagsgruß
    JLang

    Gute Opern zu hören, versäume nie
    (R. Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln)

  • Mein musikalischer Tag beginnt nordisch.


    Nach



    - Sinfonien 1 und 2


    folgt jetzt



    - Sinfonie singulière und Sinfonie sérieuse

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler



  • Johann Sebastian Bach (1685-1750): Eine geballte Ladung Konzerte & Suiten, die zum Olymp meiner persönlich bevorzugten Aufnahmen gehört.


    Brandenburgische Konzerte Nr. 1-6; Orchestersuiten Nr. 1-4; Cembalokonzerte BWV 1052, 1055, 1056; Konzert für 2 Cembali & Streicher BWV 1061; Konzerte für 3 Cembali & Streicher BWV 1063 & 1064; Konzert für 4 Cembali & Streicher BWV 1065; Oboenkonzerte BWV 1053 & 1055; Violinkonzerte BWV 1041 & 1042; Konzert für 2 Violinen & Streicher BWV 1043; Konzert für Oboe, Violine & Streicher BWV 1060; Tripelkonzert BWV 1044


    Das französische Ensemble Café Zimmermann spielt top HIP.

    Knochen sind Bausteine. Sie bedeuten nicht den Tod, aber fallen ohne Fleisch auseinander.

    Enno Poppe


  • Gordan Nikolic hat vor Jahren die Sonaten & Partiten für Violine BWV 1001-1006 von Johann Sebastian Bach mustergültig eingespielt. Leider ist diese Aufnahme nicht mehr erhältlich. Schön seinem Namen hier wieder zu begegnen. Auf YouTube kann man einen Satz aus der 1. Sonate hören.


    lg moderato



    .

    Knochen sind Bausteine. Sie bedeuten nicht den Tod, aber fallen ohne Fleisch auseinander.

    Enno Poppe


  • Louis Spohr


    Ouvertüre "Der Fall Babylons", WoO 63
    Symphonie Nr. 3 c-Moll, op. 78
    Symphonie Nr. 6 G-Dur, op. 116 "Historische Symphonie"


    Orchestra della Svizzera Italiana
    Howard Shelley
    (AD: 23. - 27. März 2009)


    Grüße
    Garaguly

  • Hallo!


    Bei mir läuft gerade das cellokonzert von Hans Pfitzner



    Gruß WoKa

    "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."


    Victor Hugo

  • Gerade ging diese vorzügliche Aufnahme zu Ende:



    Max Bruch


    Violinkonzert Nr. 1 g-Moll, op. 26


    Jack Liebeck, Violine
    BBC Symphony Orchestra
    Martyn Brabbins
    (AD: 2014)


    Grüße
    Garaguly

  • Und nun dieses Scheibchen:



    Wolfgang Amadeus Mozart
    Sinfonia concertante Es-Dur KV 297b


    Joseph Haydn
    Symphonie Nr. 44 e-Moll "Trauersymphonie"


    Ludwig van Beethoven
    Symphonie Nr. 8 F-Dur, op. 93


    Württembergische Philharmonie Reutlingen
    Ola Rudner
    (AD: 2014)


    Grüße
    Garaguly

  • Gerade in der Kammer gewesen:



    Carl Reinecke


    Sonate für Cello und Klavier G-Dur, op. 238


    Manuel Fischer-Dieskau, Cello
    Connie Shih, Klavier
    (AD: 25. - 27. November 2010)


    Grüse
    Garaguly


  • Beethoven
    Symphonie Nr. 5


    Concentus Musicus Wien
    Nikolaus Harnoncourt
    Aufnahme: Goldener Saal des Musikvereins, Wien, 8.-11. Mai 2015


    Diese Aufnahme spaltet derzeit die Nation. Die Rezensionen bei Amazon sind allesamt positiv. Dem schließe ich mich an. Man glaubt, das rauf und runter gespielte Werk neu zu entdecken. Teilweise sehr streitbar, aber der Gesamteindruck ist überwältigend. Ein würdiger Abschied Harnoncourts vom Dirigentenpodium.

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid