Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

  • Hier zwei Werke, die als Dreingabe auf diese Wassermusikplatte mit draufgepackt wurden:



    Georg Friedrich Händel


    Sinfonia B-Dur HWV 339
    Sinfonia B-Dur HWV 347


    Concerto Köln
    (AD: 13. - 16. Mai 2007)


    Grüße
    Garaguly

  • Hier nun:



    Andrzej Panufnik


    Metasinfonia für Orgel, Pauken und Streicher


    Konzerthausorchester Berlin
    Lukasz Borowicz
    (AD: 26. - 28. Oktober 2010)


    Grüße
    Garaguly

  • Johannes Brahms
    Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77
    Peter Tschaikowsky
    Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35
    Chicago Symphony Orchestra
    Jascha Heifetz, Violine
    Dirigent: Fritz Reiner

    Hier spielt einer der ganz Großen auf der Violine. Sehr variabel im Ton, klangschön, ausdrucksstark, das ist beides sehr überzeugend, wenngleich ich den Tschaikowsky vielleicht auch wegen der besseren Aufnahmetechnik etwas bevorzuge.
    :hello:

    Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

  • Zum Abschluss meines Nachmittagskonzerts erklingt bereits (im 2. Satz angekommen) ...



    Ludwig van Beethoven


    Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll, op. 37


    Glenn Gould, Klavier
    Berliner Philharmoniker
    Herbert von Karajan
    (AD: Live, 26. Mai 1957)


    Grüße
    Garaguly

  • Neu erworben und erstmals gehört:



    Das ist qualitativ hochwertige Musik, Haydn ähnlich, aber nicht nachahmend, bei der man sich fragt, warum Friedrich Witt nicht wesentlich bekannter ist.


    Die "Jenaer Sinfonie" wurde übrigens lange für ein Jugendwerk Ludwig van Beethovens gehalten.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Bei mir nun :



    Anton Bruckner (1824-1894)


    Sinfonie Nr.1 c-moll "Wiener Fassung von 1891"


    Lucerne Festival Orchestra,
    Claudio Abbado


    (AD:17./18.08.2012)


    Gruß
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms

  • Und noch musikalischer Nachtisch:



    Chausson, Ernest (1855-1899)
    Piano Trio g-Moll op 3


    Trio Chausson


    Aufnahme von 2008

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Hier zur Zeit der größte aller Venezianer ...



    Antonio Vivaldi


    Concerti für mehrere Soloinstrumente


    B-Dur RV 553, C-Dur RV 554a, G-Dur RV 575, A-Dur RV 552, D-Dur RV 564, C-Dur RV 561, F-Dur RV 570


    Sonatori de la Gioiosa Marca
    (AD: 10. - 12. September 2015)


    Grüße
    Garaguly

  • Banner Trailer Gelbe Rose

  • Robert Schumann


    Klavierkonzert a-Moll, op. 54*
    Kinderszenen, op. 15


    Wilhelm Kempff, Klavier
    Symphonieorchester des BR*
    Rafael Kubelik*
    (AD: 1974*/1973)


    Grüße
    Garaguly

  • Ein selten aufgeführtes, unterschätzes Werk. CD Aufnahmen gibt es nicht viele. Schränkt man die Suche ein auf lokale Größen ist die Suche ganz schnell zu Ende.


    Offensichtlich nicht mehr am Markt ist diese CD:


    Tschaikowski
    Die Klavvierkonzerte


    Bernd Glemser
    Polish National Radio Symphony Orchestra
    Antoni Wit


    2 CD Ausgabe


    Naxos Aufnahem März 1995


    Daraus höre ich das Klavierkonzert Nr 2 G-Dur op44

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne. (Unbekannt)

  • ist regulär am Markt beziehbar, gute Idee, könnte mir gefallen



    Die Verstichwortung ist bei amazon und jpc oft nicht gut, meine Suchbegriffe waren: glemser wit

    Sport lässt Menschen besser aussehen - Wein aber auch.

  • Mahlzeit allerseits. Ich beginne heute mit diesem Werk :



    Sergei Rachmaninov
    Symphonie Nr 1 d-moll op 13


    London Symphony Orchestra
    Valery Gergiev

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • unsere beiden Neulinge Johannes und Justin haben mich verführt, mr jetzt dieses Werk anzuhören :



    Peter Tschaikowsky
    Klavierkonzert Nr 2 G-dur op 44


    Denis Matsuev, Klavier
    Mariinsky Orchestra
    Valery Gergiev

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Zitat

    Die Verstichwortung ist bei amazon und jpc oft nicht gut, meine Suchbegriffe waren: glemser wit

    Stimmt ,so wird die CD gefunden.
    ...und weill es so gut klang, und bis zum Mittagessen etwas Zeit bleibt dauert höre ich auch die Scheibe Nr 1
    Klavierkonzert Nr 1 B-Moll
    und Klavierkonzert Nr3 Es-Dur


    VG

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne. (Unbekannt)

  • nun lausche ich



    Anton Bruckner
    Symphonie Nr 7 E-dur


    Münchner Philharmoniker
    Sergiu Celibidache

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler


  • Johann Sebastian Bach


    Köthener Trauermusik BWV 244a
    (Rekonstruktion: Alexander Grychtolik)


    Deutsche Hofmusik
    Alexander Grychtolik, Ltg.
    (AD: 26. - 29. September 2014)


    Grüße
    Garaguly

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • und nun noch etwas für die Fiedel :



    Louis Spohr
    Violinkonzert Nr 2 d-moll op 2
    Violinkonzert Nr 5 Es-dur op 17
    Violinkonzert Nr 9 e-moll op 55


    Ulf Hoelscher, Violine
    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
    Christian Fröhlich

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler


  • Robert Schumann
    Genoveva


    Edda Moser, Dietrich Fischer-Dieskau, Peter Schreier
    Gisela Schröter, Siegfried Lorenz, Siegfried Vogel
    Rundfunkchor Berlin
    Gewandhausorchester Leipzig
    Kurt Masur
    Aufnahme: 1976






    Was für eine Besetzung. Wohl eine der diskographischen Großtaten Masurs.

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • 30 Minuten wilde Fahrt durch Los Angeles mit Dystopia
    Anschließend Beethoven Siebte Symphonie "Gegen den Strich gebürstet"



    " Dystopia"
    Los Angeles Philharmionic Orchestra
    David Robertson
    "Rewriting Beethvoens 7th Symphony"
    Bamberger Symphoniker
    Jonathan Nott

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne. (Unbekannt)

  • Bei mir ein phantastischer Mahler



    Gustav Mahler (1860-1911)


    Sinfonie Nr.3


    Anna Larsson, Alt
    London Symphony Chorus
    City of Birmingham Symphony Youth Chorus


    Berliner Philharmoniker,
    Claudio Abbado


    (AD:11.10.1999/Liveaufnahme)


    Gruß
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms

  • CD 2 aus dieser Box erklang eben bei mir ...



    Weihnachtliche Musik von


    Dietrich Buxtehude, Andreas Hammerschmidt, Hieronymus Praetorius, Thomas Selle, Johann Hermann Schein, Samuel Scheidt


    Bernard Foccroulle, Orgel
    Ricerar Consort
    Capella Sancti Michaelis
    Choeur de Chambre de Namur
    (AD: 1989 - 1995)


    Grüße
    Garaguly

  • Nun eher Unweihnachtliches ...



    Richard Strauss


    Ein Heldenleben, op. 40
    Vier Orchesterlieder (Zueignung, Ich trage meine Minne, Heimliche Aufforderung, Cäcilie)
    Festliches Präludium, op. 61


    Wiener Philharmoniker, Karl Böhm (AD: 1977)
    Peter Anders, Tenor / Münchner Philharmoniker / Fritz Lehmann (AD: 1954)
    Berliner Philharmoniker, Karl Böhm (AD: 1963)


    Grüße
    Garaguly

  • Dieses Großwerk Monteverdis ist auf zwei CD's in dieser 10er-Box enthalten. Ich hör' mir das jetzt noch an. :yes:



    Claudio Monteverdi


    Vespro della Beata Vergine


    Cantus Cölln
    Concerto Palatino
    Konrad Junghänel
    (AD: 8. - 12. September 1994)


    Grüße
    Garaguly

  • Es siegte dann doch die Neugier... ;) Also erwarb ich für 11,99 (+1,50 Porto):



    Es ist lobenswert, dass sich der Maestro Bruckners viel zu selten gespielter 2. Sinfonie widmete. Ihm und dem Orchester ist Engagement nicht abzusprechen, aber eine Live-Aufnahme von 2016 kann wesentlich brillianter und transparenter klingen! Zum Ende des ersten Satzes beispielsweise gehen die Streicher im viel zu lauten Blech fast unter.


    Ärgerlich, zumal mangelhafte Klangqualität bei Live-Aufnahmen aus Österreich nicht zum ersten Mal bei der Deutschen Grammophon zu verzeichnen ist. Auch bei Barenboims Bruckner Gesamtaufnahme sind die Sinfonien 1-3, die im Wiener Musikvereinssaal mitgeschnitten wurden, tontechnisch unzureichend.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Banner Trailer Gelbe Rose