Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2021)


  • Kara Karayev (1918 - 1982)


    Symphonie Nr. 1 h-Moll (1943)

    Violinkonzert (1967)


    Janna Gandelman, Violine

    Kiev Virtuosi Symphony Orchestra

    Dmitry Yablonski

    (AD: 2016)


    Grüße

    Garaguly

  • Guten Morgen allerseits … mit


    Lajtha, Laszlo (1892-1963)

    Symphony No 4 Op 52 ›Le printemps‹


    Pécs Symphony Orchestra,

    Nicolás Pasquet


    Aufnahme von 1995

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Guten Vormittag allerseits. Nach Einschalten des PC rufe ich mir ja immer als erstes die Seite http://www.klassika.info auf,

    die hilft mir manchmal bei der Entscheidungsfindung, was ich mir jetzt anhöre. Wenn also ein mir bekannter Komponist

    ein Jubiläum hat, dann höre ich ihn mir an. Und heute ist es der Giovanni, der wird heute 180 Jahre alt :



    Giovanni Sgambati

    Symphonie Nr 1 D-dur op 16


    Württembergische Philharmonie Reutlingen

    Ola Rudner


    PS über besagte Seite gelangte ich damals erst in dieses Forum, da war damals ein Link.

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Ich beschäftige mich weiter mit den Sinfonien von Johannes Brahms. Gerade befindet sich im CD-Spieler:


    -Sinfonien 1 und 3

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Nun höre ich



    Franz Schmidt

    Symphonie Nr 4 C-dur


    MDR Sinfonieorchester

    Fabio Luisi

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Musik aus dem Hohen Norden :


    eyJidWNrZXQiOiJwcmVzdG8tY292ZXItaW1hZ2VzIiwia2V5IjoiODA2NTY5Ny4xLmpwZyIsImVkaXRzIjp7InJlc2l6ZSI6eyJ3aWR0aCI6MzAwfSwianBlZyI6eyJxdWFsaXR5Ijo2NX0sInRvRm9ybWF0IjoianBlZyJ9LCJ0aW1lc3RhbXAiOjE0MzU3NjUyOTh9


    Jean Sibelius

    Symphonie Nr 3 C-dur op 52

    Symphonie Nr 5 Es-dur op 82


    New York Philharmonic

    Leonard Bernstein

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Antonin Dvorák

    Sinfonie Nr.9 E-Moll Aus der neuen Welt

    Takashi Asahina

    Osaka Philharmonic Orchestra

    Live: Festival Hall Osaka, 8.01.1982


    41cv6KGArML._AC_UL600_SR600,300_.jpg

    Bruckner+Wand So und nicht anders :)

  • Ich höre mir mal die Zeitlupenversionen der letzten Klavierstücke von Brahms an:




    Johannes Brahms


    Intermezzi für Klavier Op. 117 (1892)

    Sechs Stücke für Klavier Op. 118 (1892)

    Vier Stücke für Klavier Op. 119 (1892)


    Valery Afanassiev, Klavier

    (AD: wenn ich den chinesischen Text richtig lese 1992;))








    deutsche Transkription: Waleri Afanassjew (nach Wikipedia) aber damit würde man die CD nie finden ....

  • Sehr gute Aufnahmen:

    Felix Mendelssohn Bartholdy

    Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 "Italienische"

    Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 107 "Reformation"

    Berliner Philharmoniker

    Dirigent: Lorin Maazel

    :hello:

    Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose
  • Bin nordic gewalkt. 12 Kilometer. Bin fix und fertig. Jetzt zum Aufbauen etwas Kammermusik :



    Ludwig van Beethoven

    Violinsonaten Nr 6, 7 & 8 op 30


    Yehudi Menuhin, Violine

    Wilhelm Kempff, Klavier

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Mahler

    Sinfonie Nr.5 Cis-Moll

    Zdnék Mácal

    Tschechische Philharmonie

    Live: Rudolfinum Dvorakova sín Prag,9-10.10.2003

    715Av7KdccL._SS300_.jpg

    Bruckner+Wand So und nicht anders :)


  • Paul Wranitzky (1756 - 1808)


    Ouvertüre zu "Die Poststation"

    Symphonie C-Dur, op. 19 "Große Sinfonie bei Gelegenheit der Erhebung Franzens zum Kaiser"

    Symphonie B-Dur, op. 33 Nr. 1

    Ouvertüre und Serenate aus "Das Fest der Lazzaroni"


    Tschechische Kammerphilharmonie Pardubitz/Pardubice

    Marel Štilec

    (AD: 2019)


    Grüße

    Garaguly

  • Der Abend beginnt in der Kammer



    Mieszyslaw Weinberg (1919-1996)


    Sonate für Cello und Klavier Nr. 1 in C-Dur Op. 21 (1945)

    Sonate für Cello solo Nr. 1 Op. 72 (1960)

    Sonate für Cello und Klavier Nr. 2 in g-Moll Op. 63 (1959)


    Alexander Chaushian, Cello

    Yevgeny Sudbin, Klavier


    (AD: Juni 2006)

  • Heute Abend in der Oper gewesen ...



    Georges Bizet


    Carmen


    Magdalena Kozena, Jonas Kaufmann, Genia Kühmeier, Christina Landshamer u.a.

    Chor und Kinderchor der Deutschen Staatsoper Berlin

    Berliner Philharmoniker

    Sir Simon Rattle

    (AD: 2012)


    Grüße

    Garaguly

  • Ich gehe zur Nachtruhe mit einer etwas eigenwilligen Einspielung des russischen Pianisten Yevgeny Sudbin



    Domenico Scarlatti


    Sonaten:

    K. 9, 12, 29, 32, 56, 69, 99, 119, 125, 141, 159, 208, 213, 318, 373, 417, 425, 479


    Yevgeny Sudbin, Konzertflügel


    (AD: 2015)







    PS: Die Reihenfolge oben nach Kirkpatrick enstpricht nicht der Reihenfolge auf der CD. Ich beginne mit einer Fuge (!!) als Sonate K 417.


    Allen Taminos eine angenehme Nachtruhe :hello:

  • Franz Schubert (1798-1828)


    Musik für Klavier zu vier Händen spielen Andreas Staier & Alexander Lubimov auf einer Kopie eines Hammerklavier von Conrad Graf 1826.

    Grosse, wenig beachtete Musik, die man unbedingt sich anhören muss, wer die Musik Schuberts liebt. Auf You Tube sind die Interpretationen abrufbar.


    Divertissement à la hongroise D. 818

    Divertissement sur des motifs originaux français D. 823


    .

    I think laughter is preferable to tears.

    John Cage


    Jede Hörerin und jeder Hörer des öffentlich-rechtlichen Rundfunks hat Anspruch darauf, wenigstens einmal am Tag überfordert zu werden.

    Hans Winking

  • Mein musikalisches Wochenende beginnt mit der 5. Sinfonie von Gustav Mahler, die ich zur Zeit sehr gerne höre.


    Gerade begonnen hat:


    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Ich stelle fest, dass mir der schweizerische Komponist David Philip Hefti mehr und mehr gefällt. Also beginne ich heute mit



    David Philip Hefti (*1975)


    Gegenklang, Concerto für Cello und Orchester (2010)

    Bergwärts, Drei Aggregatzustände für Sopran, Flöte, Violine, Cello und Klavier (2010)

    Streichquartett Nr. 2 (Guggisberg Variationen) (2008)

    Poème lunaire, für Viola und Klavier (2008)

    Klangbogen für Orchester (2009)


    (AD: November 2010- März 2011)





    Interpreten der Reihe nach:

    Orchester der Tonhalle Zürich, David Zinman

    Thomas Grossenbacher, Cello


    Ensemble Amaltea


    Amar Quartett


    Michel Rouilly, Viola

    Bettina Suttner, Klavier


    Luzerner Sinfonieorchester, Michael Sanderling

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Ich beginne heute wohltemperiert:

    Präludien und Fugen Nr. 1-7 C-Dur bis Es-Dur


    und setze fort mit

    Präludien und Fugen Nr. 8-12 es-moll bis f-moll


    Vielleicht ergänze ich meine Aufnahmen ja noch mit Trevor Pinnock - die hören sich so an, als wären die Mikrofone mitten im Cembalo plaziert - aber erst, wenn es auch den II. Teil gibt...

    Zum Nutzen und Gebrauch der Lehrbegierigen Musicalischen Jugend, als auch derer in diesem studio schon habil seyenden besonderem Zeitvertreib auffgesetzet und verfertiget (Johann Sebastian Bachs Eigentitel auf dem Titelblatt des Autographs des Wohltemperierten Claviers, Teil I, 1722)

  • Lionel Rogg spielt die beiden Orgelmessen von Francois Couperin an der A.Silbermann-Orgel der Klosterkirche Marmoutier (1970)



    Keine Couperin-Edition, die Up to Date oder gar vollständig ist, dafür eine willkommene Sammlung von Aufnahmen des frühen HIP (schwerpunktmäßig 1970er)

    Sport lässt Menschen besser aussehen - Wein aber auch.

  • Hören, was man sonst nicht hört:


    Schubert, Franz (1797-1828)

    Symphony No 9 C major 'The Great' D 944


    Scottish Chamber Orchestra

    Maxim Emelyanychev


    Aufnahme von 2019


    Obwohl ich erst dem zweiten Satz lausche, steht für mich fest: Meine neue Lieblings-Neunte!!


    :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Edna Stern spielt Bach und Bachbearbeitungen mit herrlich unzeitgemäßem (?) Rubato, ich finde es durchaus geschmackvoll. AD 2008.


    Sport lässt Menschen besser aussehen - Wein aber auch.

  • Mahlzeit allerseits. Mal wieder zu lange geschlafen, höre ich jetzt noch leicht zerknautscht :



    Ludwig van Beethoven

    Violinkonzert D-dur op 61


    Henryk Szeryng, Violine

    Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken

    Hans Zender

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Ich bleibe bei der Violine :



    Béla Bartók

    Violinkonzerte Nr 1 & 2


    Dmitry Sitkovetsky, Violine

    Philharmonia Orchestra

    Libor Pešek

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Das London Haydn Quartet spielt für mich auf.


    Joseph Haydn (1732-1809)


    Streichquartette Nr. 63-68 (Op.64 Nr. 1-6)


    .

    I think laughter is preferable to tears.

    John Cage


    Jede Hörerin und jeder Hörer des öffentlich-rechtlichen Rundfunks hat Anspruch darauf, wenigstens einmal am Tag überfordert zu werden.

    Hans Winking

  • Eines der Sonderangebote des Sponsors und gleichzeitig eine meiner Lieblingssonaten von Bartók selbst orchestriert.



    Béla Bartók


    Konzert für zwei Klaviere Schlagzeug und Orchester Sz.115 (1940)

    Violinkonzert Nr. 1 Sz. 36 (1908)

    Violakonzert Sz. 120 (1945) (vervollständigt von Tibor Serly)


    Pierre Laurent Aimard, Tamara Stefanovich Klavier

    Neil Percy, Nigel Thomas Perkussion

    Gidon Kremer, Violine

    Yuri Bashmet, Viola

    Londoner Philharmonie und Berliner Philharmonie

    Pierre Boulez, Leitung




    (AD: 2004, 2008)

  • Bei mir auch weiter Béla :



    Béla Bartók

    Klavierkonzerte Nr 1, 2 & 3


    Géza Anda, Klavier

    Radio-Symphonie-Orchester Berlin

    Ferenc Fricsay

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Ein kleiner Bach gehört ins musikalische Bild...




    Johann Sebastian Bach


    Toccaten für Klavier BWV 910-916 in gewürfelter Reihenfolge


    Angela Hewitt, Klavier



    (AD: Juni 2002)







    Schönes Intermezzo zwischen den gewichtigeren Happen.

  • Banner Trailer Gelbe Rose