Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2024)

  • Plötzlich Lust auf brasilianische Kinderstube und wilde Poesie




    Heitor Villa-Lobos


    A prole do bebé, Klaviersuite in zwei Heften A. 140 und A. 180 (1918-21)

    Rudepoema, für Klavier A. 184 (1921-26)


    Marc-André Hamelin, Klavier

    AD: 1999, Henry Wood Hall, London


  • Frisch eingetroffen, lege ich nun die CD 1 der neuen Haydn-Solomons-Box in den Player.



    Joseph Haydn


    Symphonie Nr. 39 g-Moll

    Symphonie Nr. 35 B-Dur

    Symphonie Nr. 38 C-Dur


    L' Estro Armonico

    Derek Solomons

    (AD: 1981)


    Grüße

    Garaguly

  • Plötzlich Lust auf brasilianische Kinderstube und wilde Poesie

    Da wird einem ja schwindelig.....hab' mal in die Hörschnipsel reingehört. Bin dann, dem Link folgend, auf diese hier gestoßen. Und habe bestellt.



    Zu dem, was ich jetzt höre, komme ich noch.


    Liebe Grüße vom Thomas :hello:

    Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
    Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

  • Zwei Beiträge habe mich dazu veranlasst, diese Platte zu kaufen:



    Ich empfinde die Aufnahme der leider sehr jung an einer Hirnblutung verstorbenen außergewöhnlichen Pianistin als ein klangliches Wunder. Sehr individuell gelingt ihr IMO eine eher melodiöse Formulierung der 32tel Figuren der rechten Hand.


    Ursuleasa hat ihren eigenen Zugang zu diesem Werk gefunden, sie spielt es - erinnert mich dabei etwas an Patricia Kopatchinskaja mit Beethovens Violinkonzert - so ganz anders wie ich es gewohnt bin.


    Aber ich muss gestehen, das ist nicht mein Ding. Sie macht oft kleine Pausen oder verändert überraschend die Lautstärke, wodurch folgende Einzelpassagen recht deutlich herausgestellt werden, was mir allerdings auf Grund der Häufigkeit übertrieben gemacht vorkommt.

    Persönlich bin ich bei AcomA02, was die Wahrnehmung dieser Platte betrifft. Die Beschreibung von Karl ist allerdings durchaus korrekt, übertrieben und gemacht kommt es mir jedoch nicht vor. Beim Gaspard geht Mihaela Ursuleasa von den drei Gedichten Bertrands aus und setzt deren Stimmung um, bei "Ondine" hat sie noch die Geschichte hinter der Geschichte im Kopf.


    Offen gestanden ziehe ich diese Aufnahme jener von ABM (Lugano, mittlerweile eingetroffen :jubel:) vor. ABM spielt Ondine seeehr kraftvoll, um nicht zu sagen laut, Mihaela Ursuleasa erzeugt ein irrlichtendes Nachtstück. Die Spielzeiten von ABM habe ich nicht, Tharaud, ist in jedem der drei Teile mind. eine Minute schneller unterwegs, Ursuleasa gönnt sich und dem Hörer genügend Erzählzeit, ohne daß es langsam wirkt.


    Zuvor die drei Brahms-Stücke op. 117 sind umwerfend schön gespielt. Eine tolle Platte einer beeindruckenden Pianistin, die mich wahrscheinlich deshalb so fasziniert, weil sie sehr emotional-individuell spielt und dabei Momente persönlicher Anrührung schafft. Wäre ich ohne dieses Forum wohl kaum drauf gestoßen.


    Liebe Grüße vom Thomas:hello:

    Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
    Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

  • Da wird einem ja schwindelig.....hab' mal in die Hörschnipsel reingehört.

    Du sprichst von Rudepoema? Da hat Villa-Lobos versucht, den Charakter seiner Freundes Arthur Rubinstein einzufangen. Ich vermute, dass er ihn besser kennt als ich ;)



    Jetzt eine weitere für mich sehr wichtige Platte



    Arnold Schoenberg


    3 Klavierstücke Op. 11 (1909)

    6 kleine Klavierstücke, Op. 19 (1911)

    5 Stücke für Klavier Op. 23 (1920-23)

    Suite für Klavier Op. 25 (1921-23)

    2 Klavierstücke Op. 33 (1928-31)


    Maurizio Pollini, Klavier

    AD: 1974, Plenarsaal der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Bei mir gerade die Begleit-CD zum aktuellen BBC MUSIC MAGAZINE (leider nicht bebilderbar)


    Antonin Dvořák

    Violinkonzert a-Moll, op. 53*


    Max Bruch

    Violinkonzert Nr. 1 g-Moll, op. 26^


    Florence Price

    Violinkonzert Nr. 2*


    Rachel Barton Pine, Violine

    BBC Scottish Symphony Orchestra^

    Royal Scottish National Orchestra*

    Andrew Litton^

    Teddy Abrams* (Dvorak) / Jonathan Heyward*(Price)

    (Ohne Angabe der Aufnahmedaten)


    Grüße

    Garaguly

  • Johann Gottlieb Naumann

    "La Passione di Gesù Cristo"




    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Brahms, Tschaikowsky - SFS - Stutzmann (live 26.05.2022)

    https://www.swr.de/swr2/musik-…nzert-2024-03-28-100.html


    Ich hatte vorhin einfach nur durch die Klassikstationen geklickt, als ich beim Ende des Schicksalslieds hängen blieb und dachte: "Schön gespielt; gute Pauke, super Timing..." Und dann kam der Moderator und sagte, dass es ein Mitschnitt aus San Francisco sei. Schau an!

    Na dann, den Chor hatte ich leider verpasst, nun also noch die "Pathétique".

    „In sanfter Extase“ - Richard Strauss (Alpensinfonie, Ziffer 135)

  • Reynaldo Hahn

    Klavierkonzert E-Dur


    und Stücke für Klavier solo oder mit Violinbegleitung von Claude Debussy, Reynaldo Hahn, César Franck, Gabriel Fauré, Richard Wagner, Richard Strauss, Jules Massenet, Marcel Proust



    Shani Diluka, Klavier

    Orchestre de Chambre de Paris

    Hervé Niquet

    Natalie Dessay, Sopran

    Pierre Fouchenneret, Violine

    (AD: 2021)


    Grüße

    Garaguly

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose
  • Schöne CD, ich mag die Pianistin sehr gerne; die Proust-Rezitationen sind das nette Sahnehäubchen der Platte. Bei mir aus dieser feinen Box Mozarts C-Dur Messe:



    Liebe Grüße vom Thomas :hello:

    Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
    Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

  • Maria Cristina Kiehr

    "Lamentazioni per la Settimana Santa"



    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Zum Abschluss meiner mehrwöchigen Schubertiade folgt die Winterreise.

    Franz Schubert - Die Winterreise D 911


    Es singt Robert Holl zur Begleitung von Naum Grubert

    Beste Grüße von Tristan2511


    "Glaubt er, dass ich an seine elende Geige denke, wenn der Geist zu mir spricht?"

    (Beethoven zu Schuppanzigh)

  • Geht mir nicht aus dem Kopf:


    — « Écoute ! — Écoute ! — C’est moi, c’est Ondine qui frôle de ces gouttes d’eau les losanges sonores de ta fenêtre illuminée par les mornes rayons de la lune



    Liebe Grüße vom Thomas :hello:

    Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
    Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Sabine Devieilhe

    Lieder von Mozart & Strauss



    Das ist stilistisch und gesanglich einwandfrei und es macht viel Freude ihr zuzuhören!

    LG Fiesco


    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Zum Abschluss meiner mehrwöchigen Schubertiade folgt die Winterreise.

    Franz Schubert - Die Winterreise D 911


    Es singt Robert Holl zur Begleitung von Naum Grubert

    Ist auch in dieser wunderschönen Box enthalten!



    Franz Schubert- Lieder


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Bei mir aus einer 12 LP's umfassenden DGG-Box aus den 70ern, der ich aber erst letztes Jahr (oder so) die originale Folie entfernte. Und aus der Zeitkapsel sprangen sozusagen ca. 45-50 Jahre alte, fabrikneue LP's entgegen.


    Leider hat man editorisch damals schlampig gearbeitet. Aufnahmejahre und -orte schienen wurscht zu sein. Ich finde in der ganzen Riesenbox mit ca. - aufgeklappt - einem Quadratmeter großer, vielseitiger Textbeilage keinen Hinweis darauf. Ich wette, dass in der abgebildeten, neuesten CD-Ausgabe all das enthalten ist!



    Wolfgang Amadeus Mozart


    Klavierkonzert Nr. 5 D-Dur KV 175

    Klavierkonzert Nr. 8 C-Dur KV 246 "Lützow-Konzert"


    Geza Anda, Klavier und Ltg.

    Camerata Academica des Salzburger Mozarteums


    Grüße

    Garaguly


  • José Vianna da Motta
    Ouvertüre "Dona Inês de Castro"


    St. Petersburger Philharmoniker

    Dirigent: Mário Mateus

    Aufnahme: Lutherische Kirche St. Katharina, St. Petersburg, 26.-28. Juli 2005

    »Und besser ist's: verdienen und nicht haben,

    Als zu besitzen unverdiente Gaben.«

    – Luís de Camões

  • Nach Mozart Übergang zu Beethoven. CD 1 dieses flotten Böxchens.



    Ludwig van Beethoven


    Symphonie Nr. 1 C-Dur, op. 21

    Symphonie Nr. 2 D-Dur, op. 36


    Academy of St Martin in the Fields

    Neville Marriner

    (AD: 23. - 25. September 1970)


    Grüße

    Garaguly

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose
  • Nee, Alnitah. Nur vom Schnipsel her. Der helle Wahnsinn :hail:

    Das kommt aus As três Marias aus dem Jahre 1939. Es hat weniger theologischen als kosmologischen Hintergrund. Nach einer Idee Edgard Varèses folgt die Melodielinie den drei Gürtelsternen des Orion


    640px-Sternbild_Orion.jpg



    Wie daraus die Musik entstanden ist, ist sicher ein kleines Geheimnis von Villa-Lobos :)


    Nun eine interessante Mischung



    Modest Mussorgsky

    Bilder eine Ausstellung, für Klavier (1874)


    Maurice Ravel

    Miroirs, für Klavier M. 43 (1904-05)


    Olivier Messiaen

    Cantéyodjayā, für Klavier (1949)


    Peter Donohoe, Klavier

    AD: 2018, Cedars Hall, Wells Cathedral School, Somerset

  • Kapellmeister alter Schule:

    Ludwig van Beethoven

    Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

    Gewandhausorchester Leipzig

    Dirigent: Franz Konwitschny

    :hello:

    Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

  • Als musikalischen Tagesausklang nochmal diese Veröffentlichung:



    José Vianna da Motta
    Sinfonie "À Pátria" op. 13


    St. Petersburger Philharmoniker

    Dirigent: Mário Mateus

    Aufnahme: Lutherische Kirche St. Katharina, St. Petersburg, 26.-28. Juli 2005








    Sozusagen die portugiesische Nationalsinfonie (1895) mit Bezugnahme auf den Nationalpoeten Luís de Camões. Die dritte verfügbare Aufnahme neben Pereira (Imavox/Portugalsom) und Cassuto (Naxos).

    »Und besser ist's: verdienen und nicht haben,

    Als zu besitzen unverdiente Gaben.«

    – Luís de Camões

  • Pingels Nachtstück

    Ralph Vaughan Williams - Fantasy on a Theme by Thomas Tallis

    Philharmonia Orchestra London

    John Wilson



    Dies ist wahrlich ein besonderes Nachtstück. Es ist geschrieben für zwei kleine Streichorchester und ein Streichquartett. In diesem stimmungsvollen Raum in London sitzen sie ziemlich weit getrennt, was einen intensiven Raumklang erzeugt. Wunderbar auch die vier Solisten, wobei man merken kann, was für ein wunderbares Instrument die Bratsche ist. Die Bildregie blendet die Solisten schon relativ früh ein, damit man die Spieler sofort erkennt, wenn sie ihr Solo beginnen.

  • Heute morgen lass ich mich von den Vögeln unterhalten ...



    Olivier Messiaen

    Petites esquisses d'oiseaux, für Klavier (1985)

    4 Études de rhythme, für Klavier (1949-50)

    Cantéyodjayā, für Klavier (1949)*

    Prélude pour piano (1964)*

    Pièce pour le tombeau de Paul Dukas (1935)*


    Roger Muraro, Klavier

    AD: 2001, Paris , *Grenoble

  • Banner Trailer Gelbe Rose

  • Nikolaus Matthes (*1981)


    Markus-Passion

    Daniel Johansen, Georg Poplutz, Maya Boog, Daniél Pérez, Annkathrin Laabs, Matthias Helm

    Chor und Orchester

    Nikolaus Matthes


    John Doe

  • Ich habe nun doch im Hintergrund noch einiges an Messiaen gehört .... Ich schließe erstmal ab mit der Scheibe von Volker Banfield



    Gyögyi Ligeti


    6 Études für Klavier, Band I (1985)


    Olivier Messiaen


    aus den Vingt regards de l'Enfant-Jésus (1944)


    Volker Banfield, Klavier

    AD: 1986, Studio 10 des Norddeutschen Rundfunks, Hamburg

  • Der Karfreitag mit der Passion Jesu ist im Zusammenhang mit Ostern für die Christen einer der höchsten Feiertage. An ihm gedenken wir des Kreuzestodes Jesu Christi in Erwartung seiner Auferstehung!


    Tomas Luis de Victoria

    "Musik für Karfreitag - Ad Matutinum"



    Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Frisch (gestern) aus dem Briefkasten ....



    Sergei Rachmaninoff


    Symphonie Nr. 2 in e-Moll Op. 27 III. Satz Adagio (für 2 Klaviere arr. Trifonov) (1906-07)

    Suite Nr. 2 für zwei Klaviere in C-Dur Op. 17 (1900-01)

    Symphonische Tänze, für zwei Klaviere , Op. 45 (1940)


    Daniil Trifonov, Bösendorfer 280VC (links)

    Sergei Babayan, Steinway D 274 (rechts)

    AD: 2023, Großer Saal des Wiener Konzerthauses







    Die Wahl der Klaviere könnte den ein oder anderen interessieren ...

  • Zum Tageseinstieg hörte ich die CD 2 hieraus ....


    Johann Sebastian Bach


    Klavierkonzert Nr. 4 A-Dur BWV 1055

    Klavierkonzert Nr. 5 f-Moll BWV 1056

    Konzert für 2 Klaviere und Orchester C-Dur BWV 1061

    Konzert für 3 Klaviere und Orchester d-Moll BWV 1063

    Konzert für 4 Klaviere und Orchester a-Moll BWV 1065


    Evgeni Koroliov, Klavier

    Anna Vinitskaya, Klavier

    Ljupka Hadzi Georgieva, Klavier

    Kammerakademie Potsdam

    (AD: April 2018)


    Grüße

    Garaguly

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose