Cover zum Schießen: Die witzigsten Cover!

  • Lieber Wolfgang,

    unsperrig - das Wort gefällt mir. Ist französische Orgelmusik zum Beispiel generell unsperriger ? Oder habe ich in dem folgenden Beitrag aus 2018 etwas übertrieben? (Ich habe die Version etwas verbessert. Darum darf ich sie vielleicht noch mal zeigen :untertauch:).



    lQwMjC.gif

  • Wie Du schon erkannt hast, werter Seicento: wahre Ballettmusik - das unterscheidet Saint-Saens von Reger! Der hat auch solche verfasst, aber ganz ohne die Orgel! ;)

    Lieber Fahrrad verpfänden denn als Landrat enden!

  • Ich will mal bei dem Genre bleiben.

    Iveta Apkalna einmal als hl. Cäcilia nach Michele Rocca (1671-1751) oder als hl. Elphi. Was für ein Kontrast! ;)

    Orgel der Elbphilharmonie: 69 Register, 4.765 Pfeifen, längste Pfeife 10m, kleinste Pfeife 11 mm, Gewicht der Orgel 25 Tonnen, maximaler Windverbrauch etwa 180 m3/min....


    zwLAeO.gif

  • FLiaUP.gif1984 schrieb der Spiegel: "Von seiner festen Berliner Burg aus hatte Karajan überall seine magischen Hände im Spiel." Was dabei wohl alles passiert ist?

    (Das Foto hat wohl Siegfried Lauterwasser (1913-2000) gemacht. Leider kann man den nicht mehr fragen, was da schief gegangen ist. Der Maestro guckt auch nicht glücklich.)

  • Sebastian und Bastienne oder Bachs romanitsche (weibliche?) Seite (Januar 2021)

    mit J.S. Bach von 1715 (Johann Ernst Rentsch) und einem Mädchen von 1886 (Adolphe-William Bouguereau)



    Nyh1UD.gif

  • Diesen zerfallenen Palazzo findet man mindestens zweimal im Netz (Fotographen: Thomas Jorion bzw. Romain Thiery). Die Aufnamen sind sich sehr ähnlich. Das Motiv ist so beliebt, dass Jolente de Maeyer und Nikolaas Kende sich auch darin ablichten ließen. Dieser 'Vorher/Nachher'-Vergleich legt nahe, dass es nicht ganz ungefährlich ist sich in solchen Gebäuden aufzuhalten.

    Nicht so wohlmeinende Leute könnten dem Ganzen aber auch den Titel 'Musik als Abrissbirne' geben. :untertauch:


    Mbzukq.gif

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Benehmen ist 'Klicksache' ;)

    Portrait of French conductor and composer Paul Paray (1886 - 1979) as he sticks out his tongue, New York, 1959. (Photo by Jerry Schatzberg/Getty Images)


    fyxWMg.gif

  • 3GRNPx.gif

    Man kriegt in Ludwigs Lampenladen

    mit Bach mal schnell 'nen Gambenschaden.

    Sechs Suiten sind - ja selbst nur zwei -

    doch schlicht zu viele für Versailles. ;)

  • 3GRNPx.gif

    Man kriegt in Ludwigs Lampenladen

    mit Bach mal schnell 'nen Gambenschaden.

    Sechs Suiten sind - ja selbst nur zwei -

    doch schlicht zu viele für Versailles. ;)

    Habe deine Coverspiele vermisst... schön sie wiederzusehen.


    Besten Dank dafür Meister seicento :):thumbup:.

  • Lieber seicento


    Sei herzlich in dieser viele belastenden Zeit im Forum wieder begrüsst!


    moderato

    .

    I think laughter is preferable to tears.

    John Cage


    Jede Hörerin und jeder Hörer des öffentlich-rechtlichen Rundfunks hat Anspruch darauf, wenigstens einmal am Tag überfordert zu werden.

    Hans Winking

  • Liebe Taminos,

    danke sehr herzlich. Als ich mich im Mai das letzte mal gemeldet hatte, ging es meiner Mutter (93) sehr schlecht. Sie konnte kaum schlucken und musste mit Brei gefüttert werden. Die Leitung des Wohnheims war dagegen, dass sie das Bett aus nur für eine Sekunde verlässt. Um dies zu ändern, musste ich was unterschreiben. Seitdem geht es mit ihr aber steil bergauf und einige Pflegerinnen sprachen bald von einem Wunder.

    Leider verbringe ich wegen der Situation viel Zeit auf der Autobahn.

    Ich selber mache gerade Urlaub von einigen sehr lästigen Beschwerden, indem ich viel Kortison schlucke, und höre sogar mal wieder Musik.

  • dYzdSi.gif


    Wenn tüchtig man den Bogen schwingt,

    die Geige recht vernehmlich klingt.

    Wenn sie hingegen mit dir spricht,

    tut leise sie’s - man hört’s oft nicht.


    Wenn dies geschieht – so ab und an,

    halt dicht an’s Ohr die Geige dran.

    Vielleicht gesteht sie, dass sie grad

    nur Heimweh nach Cremona hat.


    Doch wenn du selbst Musik verfasst,

    von ihr den besten Rat du hast.

    Die Fingersätze, die du kriegst,

    mit denen stets du richtig liegst.

  • >>>>>>welcome back<<<<<<lieber seicento :jubel::!:


    Ich freue mich, liebe Grüße vom Fiesco!


    Fur dein privates, wünsche ich dir viel Kraft und alles erdenklich GUTE!

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)




  • :hahahaha: Ysaÿe, der Geigenflüsterer…..

  • Lieber seicento


    Dein unübertrefflicher Bildwitz ist das eine, deine Gedichte das andere, wofür ich deine Beiträge liebe.


    Deine Kenntnisse in der Kunstgeschichte und dein Gedächtnis für Bilder bewundere ich auch noch.


    LG moderato

    .

    I think laughter is preferable to tears.

    John Cage


    Jede Hörerin und jeder Hörer des öffentlich-rechtlichen Rundfunks hat Anspruch darauf, wenigstens einmal am Tag überfordert zu werden.

    Hans Winking

  • Amateurfilm forum und -Produktion sucht Darsteller jeden Alters und technische Mitarbeiter aus Wien

    Tamino Testbanner
  • Erscheinungstermin: gestern. Bach im Kinderzimmer. ;)

    Die Figuren sind - wie man unschwer erkennen kann - von Lego und Playmobil.

    Der Teddy stammt von Hermann Teddybären Coburg ID771 GSc.

    (OK - Samira Spiegel ist 1994 geboren. Eine Doppelvirtuosin wie Julia Fischer)eDRbPT.gif

  • Sehr schön, ein Stück Kindheit sollten wir uns immer bewahren :hello:.

  • Bohuslav Martinů: Les Fresques de Piero della Francesca (1954/55)


    5o6wnW.gifLegende vom Heiligen Kreuz

    Auffindung des wahren Kreuzes

    Besuch der Königin von Saba bei Salomo


    aus dem Freskenzyklus der "Legende vom Heiligen Kreuz" im Chor von San Francesco in Arezzo.



  • Schön, daß Du wieder da bist, lieber seicento. Und gesundheitlich alles erdenklich Gute.

    Herzlichst La Roche

    Ich streite für die Schönheit und den edlen Anstand des Theaters. Mit dieser Parole im Herzen leb' ich mein Leben für das Theater, und ich werde weiterleben in den Annalen seiner Geschichte!

    Zitat des Theaterdirektors La Roche aus Capriccio von Richard Strauss.

  • Lieber La Roche,

    danke. Es ist schon, wieder daheim zu sein. Zum Glück gab es inzwischen so viele Neuerscheinungen, dass mir leicht wieder was einfällt. Vielleicht hätte ich diesmal aber unseren Oberanglizisten, Dr Pingel, fragen sollen, ob "hop in!" (steig ein) auch im Sinne von "mach mitT" verstanden werden kann. :untertauch:


    kON70f.gif

    7.5.2021

  • Lieber La Roche,

    danke. Es ist schon, wieder daheim zu sein. Zum Glück gab es inzwischen so viele Neuerscheinungen, dass mir leicht wieder was einfällt. Vielleicht hätte ich diesmal aber unseren Oberanglizisten, Dr Pingel, fragen sollen, ob "hop in!" (steig ein) auch im Sinne von "mach mitT" verstanden werden kann. :untertauch:

    "Hop in" ist zu harmlos. Gemeint ist vielmehr eine versteckte Aufforderung, die CD in rauen Mengen zu erwerben:

    SHOP IN. Ein verstecktes Wortspiel also, allerdings kein richtiges Englisch. Es sei denn, es ist nur der Anfang der Aufforderung: "(S)CHOP IN great quantities!"

    Glaubst du, dass er sich bloß ein bisschen geniert hätte? I, Gott bewahre, ganz dreiste weg, als ob er sagen wollte: Ja, meine Herrschaften, da steht der Rotwein, und nun nehme ich ihn mit nach Hause (Theodor Fontane, Stine)

  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose