Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2013)

  • Bei mir geht's weiter mit Wolfgang Windgassen - und mit Wagner natürlich ...


    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • Richard Strauss
    Vier letzte Lieder
    & Orchesterlieder


    Anneliese Rothenberger, Sopran
    London Symphony Orchestra
    André Previn
    (AD: Dezember 1974)


    Grüße,
    Garaguly

  • Beginne heute die erste von zehn Kompletthörungen (2013) aller zehn großen Opern Wagners in immer unterschiedlichen Aufnahmen!


    Also jede der zehn Opern zehnmal? - Woher bekommst Du zehn unterschiedliche Rienzi?

    mfG Michael


    Eine Meinungsäußerung ist noch kein Diskurs, eine Behauptung noch kein Argument und ein Argument noch kein Beweis.

  • Welche sind denn eigentlich die zehn großen? Insgesamt gibt es ja 13. Wenn Yorick Rienzi offenbar zu den zehn großen zählt, muss eine aus dem Bayreuther Kanon ja raus, oder? ?(

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Welche sind denn eigentlich die zehn großen? Insgesamt gibt es ja 13. Wenn Yorick Rienzi offenbar zu den zehn großen zählt, muss eine aus dem Bayreuther Kanon ja raus, oder? ?(


    Vermutlich Holländer oder Rheingold; die sind so klein, die passen jeweils auf zwei CDs ... :angel:

    mfG Michael


    Eine Meinungsäußerung ist noch kein Diskurs, eine Behauptung noch kein Argument und ein Argument noch kein Beweis.

  • Beginne heute die erste von zehn Kompletthörungen (2013) aller zehn großen Opern Wagners in immer unterschiedlichen Aufnahmen!


    Du beginnst also sozusagen mit der nullten der zehn großen Opern und musst dir daher leider ganze elf anhören...


    8-)

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • [timg]http://www.edelweissemission.c…tist/dlevy5.jpg;l;205;250[/timg]Es gibt doch immer wieder Erstaunliches. Da stolpere ich über ein Recital eines mir unbekannten Pianisten. Auch das Forum kennt ihn nicht, JPC kennt ihn nicht, dabei gibt es eine gar nicht so kleine Diskographie - Amazon hat immerhin einiges davon, vor allem ältere Nimbus-Aufnahmen. Aber seit 25 Jahren spielt er fleißig bei Edelweiss Emission ein...


    Und was soll ich sagen? Mir gefällt, was ich da von Daniel Levy höre!

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • Sergei Prokofiev (1891-1953) ist für mich ein (beinahe) unbekannter Komponist (im Vergleich zum Werkkatalog). Das Ballett "Romeo und Julia", die Symphony classique und "Peter und der Wolf", die Violinkonzerte 1 & 2, Sonaten für Violine & Klavier Nr. 1 & 2; Sonate für 2 Violinen op. 56; Melodien für Violine & Klavier op. 35b, Marsch aus "Die Liebe zu den 3 Orangen", Wintermärchen aus "Cinderella" sind die einzigen Werke, die ich in der Sammlung habe. Das will ich ändern. Ich höre die Scheibe Nr. 5 aus dieser Brilliant-BOX.


    Evgeny Kissin hat das 3. Klavierkonzert in C-Dur op. 26 am 23. Mai 1985 mit dem Moscow Philharmonic Orchestra eingespielt. Dirigent Andrei Chistiakov. Kissin wurde am 10. Oktober 1971 geboren. Das heisst, er war zum Zeitpunkt der Aufnahme 13 Jahre alt.
    Ein Jahr später nahm er die Piano-Sonate Nr. 6 in A-Dur op. 82, Dance aus op. 32/2 op. 32 und zwei Visions fugitives op. 22/10,11 auf.
    .

    Humor und Geduld sind die beiden Kamele, mit denen man durch jede Wüste kommt.


    marokkanisches Sprichwort

  • Hallo zusammen,
    nun endlich geht es lost mit dem Liszt, diesem 99-CD-Monstrum:

    Ich beginne links mit der ersten CD. Die Nr. 1 war früher mal die Nr. 26:

    Abgesehen davon, dass die Sonntagszeitung nicht im Briefkasten war, ein guter Start in den Tag.

    "Das Thema, welches die Pauke zuletzt hat, findet gewiß keiner heraus!" (Gustav Mahler)

  • Banner Trailer Gelbe Rose

  • Also jede der zehn Opern zehnmal? - Woher bekommst Du zehn unterschiedliche Rienzi?

    Ich wusste, damit locke ich dich, der plötzlich schwieg! :) Rienzi ist wirklich schwer, aber es soll ja auch eine Herausforderung sein (ich setze hier vor allem auf die historischen Aufnahmen); bei den meisten anderen nicht wirklich; da habe ich schon meist mehr als zehn ...

  • Welche sind denn eigentlich die zehn großen? Insgesamt gibt es ja 13. Wenn Yorick Rienzi offenbar zu den zehn großen zählt, muss eine aus dem Bayreuther Kanon ja raus, oder? ?(


    Also "Feen" und "Liebesverbot" zähle ich nicht mit und "Rheingold" schlage ich einfach als kurzes Vorspiel ( 8-) ) zum "Ring" - aber du hast natürlich Recht, dann sind es elf!

  • Sergei Prokofiev (1891-1953) ist für mich ein (beinahe) unbekannter Komponist (im Vergleich zum Werkkatalog). Das Ballett "Romeo und Julia", die Symphony classique und "Peter und der Wolf", die Violinkonzerte 1 & 2, Sonaten für Violine & Klavier Nr. 1 & 2; Sonate für 2 Violinen op. 56; Melodien für Violine & Klavier op. 35b, Marsch aus "Die Liebe zu den 3 Orangen", Wintermärchen aus "Cinderella" sind die einzigen Werke, die ich in der Sammlung habe. Das will ich ändern. Ich höre die Scheibe Nr. 5 aus dieser Brilliant-BOX.


    Evgeny Kissin hat das 3. Klavierkonzert in C-Dur op. 26 am 23. Mai 1985 mit dem Moscow Philharmonic Orchestra eingespielt. Dirigent Andrei Chistiakov. Kissin wurde am 10. Oktober 1971 geboren. Das heisst, er war zum Zeitpunkt der Aufnahme 13 Jahre alt.
    Ein Jahr später nahm er die Piano-Sonate Nr. 6 in A-Dur op. 82, Dance aus op. 32/2 op. 32 und zwei Visions fugitives op. 22/10,11 auf.
    .


    Morgen auf ARTE: http://www.arte.tv/de/programm…y=3,week=4,year=2013.html


  • Derzeit im CD-Spieler:



    Eine der zahlreichen Neuerwerbungen aus der "BBC Legends"-Reihe. Der erste Höreindruck ist großartig.
    Großartiges Dirigat, sehr gute Solisten (ibs. wenn man bedenkt, daß es sich um den Live-Mitschnitt eines Konzertes handelt).


    Näheres demnächst im entsprechenden Thread.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Wie so oft am (ähem...) Morgen:



    Luwig van Beethoven - Klaviersonate Nr. 11 (Maurizio Pollini, Konzertmitschnitt)



    Nämliche Platte ist beim verlinkten Werbepartner übrigens gerade für lächerliche 1,79 € zu haben, wie ich eben sah. Ich empfehle wärmstens, hier bedenkenlos zuzuschlagen! :)

  • Carlo Bergonzi singt Verdi - grandiose Interpretationen!


    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano


  • Das Unerträgliche im Thread über Wagner bringt mich zu seiner Musik. Sehr lange schon steht diese CD-Box im Regal, zwei Jahre sind es wohl schon. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, diese Musik zu hören. Vielleicht eine Art Übersprungshandlung... ;)

    "Das Thema, welches die Pauke zuletzt hat, findet gewiß keiner heraus!" (Gustav Mahler)


  • Aus dieser großartigen Box die Erste.
    Fantastisch, mit Hingabe gespielt und klanglich excellent. Die tiefen Streicher zu Beginn des Kopfsatzes, die zarten Holzbläsermelodien...


    :jubel:

    'Architektur ist gefrorene Musik'
    (Arthur Schopenhauer)

  • Ich wusste, damit locke ich dich, der plötzlich schwieg! :) Rienzi ist wirklich schwer, aber es soll ja auch eine Herausforderung sein (ich setze hier vor allem auf die historischen Aufnahmen); bei den meisten anderen nicht wirklich; da habe ich schon meist mehr als zehn ...


    Nicht plötzlich, sondern terminbedingt: Donnerstag M.Gielen/Mahler 3 und Freitag S.Young/Rienzi(!) (Werde versuchen, den heutigen Abend zu nutzen um zu berichten). Samstag forderte dann naturgemäß die Familie ihre Rechte ein.


    Magst Du sagen, welche Rienzi-Aufnahmen du besitzt?

    mfG Michael


    Eine Meinungsäußerung ist noch kein Diskurs, eine Behauptung noch kein Argument und ein Argument noch kein Beweis.

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Robert Schumann
    Klavierkonzert a-moll op. 54
    Johannes Brahms
    Violinkonzert D-dur op. 77


    Annie Fischer, Klavier
    Philharmonia Orchestra (AD: 1962)


    David Oistrakh, Violine
    Orchestre National de la Radiodiffusion Francaise (AD: 1960)


    Otto Klemperer


    Grüße,
    Garaguly

  • Glenn Gould spielt auf dem Flügel (aufgenommen 1962, herausgegeben 1963).


    Johann Sebastian Bach
    Das wohltemperierte Klavier Teil 1 BWV 846-853


    Glasklar arbeitet Gould die Strukturen heraus. So wie er das erste Präludium in C-Dur zerlegt, wie er Ton neben Ton setzt, schockiert er mich. An das Non-Legato Spiel muss ich mich gewöhnen. Ich muss die Aufnahme zwei Mal hintereinander hören, um nachvollziehen zu können, was mir Gould sagen will.
    Radikal, an die Wurzeln gehend fällt mir als Beschreibung der Einspielung ein.
    .

    Humor und Geduld sind die beiden Kamele, mit denen man durch jede Wüste kommt.


    marokkanisches Sprichwort

  • Richard Strauss
    Also sprach Zarathustra op. 30
    Tod und Verklärung op. 24


    Wiener Philharmoniker
    André Previn
    (AD: November 1987)


    Grüße,
    Garaguly

  • Angeregt durch den entsprechenden Thread:


    Bruckner: Symphonie Nr. 9
    Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
    Lorin Maazel
    1999


    Eine der langsameren Aufnahmen: I. 31:17, II. 10:59, III. 28:23

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Vorhin gehört: Aufnahmen mit August Seider


    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • Und nun: Michaela Kaune mit Liedern von Richard Strauss


    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • Ich lausche gerade der nächsten Neuerwerbung:



    Der erste Satz erstaunt, denn Sanderling benötigt gerade einmal 15'53'' und ist somit eine Minute schneller als Gielen und zwei als Klemperer.
    Von "Bedächtig. Nicht eilen" ist nicht viel zu spüren, aber umso mehr von Leidenschaft und Engagement. Ich bin auf die anderen Sätze gespannt...

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Angeregt durch den entsprechenden Thread:


    Bruckner: Symphonie Nr. 9
    Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
    Lorin Maazel
    1999


    Hallo Joseph,


    würdest Du diese Integrale zum Kauf empfehlen? Ich liebäugele immer mal wieder damit, bin aber nicht so der fanatische Brucknerianer, deswegen verschiebt sich's immer wieder. Wird hier von Maazel und dem BRSO durchweg hohes interpretatorisches Niveau gehalten? Für eine kurze Replik bin ich dankbar.


    Grüße,
    Garaguly

  • Banner Trailer Gelbe Rose