Opernsaison 2024/25

  • Ich freue mich in Hamburg auf die Wiederaufnahme der Salome mit der sensationellen Asmik Grigorian. Die alte Tristan-Produktion werde ich ebenfalls besuchen, man hat die Wahl zwischen Himmelfahrt und Pfingstmontag. Dazu freue ich mich auf die Ariadne und auf den selten zu sehenden Mitridate von Mozart. Gespannt bin ich auf die Trionfi von Carl Orff. Puccinis La fanciulla del West, Donizettis Maria Stuadra und Offenbachs Contes d'Hoffmann runden eine Saison ab, auf die ich mich schon jetzt freue.

    Beste Grüße von Tristan2511


    "Glaubt er, dass ich an seine elende Geige denke, wenn der Geist zu mir spricht?"

    (Beethoven zu Schuppanzigh)

  • 2024/25 Fortsetzung


    De Nationale Opera Amsterdam

    https://digitaalpubliceren.com/operaballet/18926/2/


    Opernhaus Zürich

    https://www.opernhaus.ch/home/extra/saison-24-25/


    Deutsche Oper Berlin

    https://issuu.com/deutscheoperberlin/docs/saison_24_25


    Komische Oper Berlin

    https://www.komische-oper-berl…spielzeitheft_2024_25.pdf


    Semperoper Dresden / Premieren

    https://www.semperoper.de/interim/premieren.html

    Semperoper Dresden / Spielzeit-Magazin 2024/25

    https://issuu.com/semperoperdr…per-szh_oe?fr=xKAE9_zU1NQ


    Metropolitan Opera New York im Kino

    05. Oktober 2024, 19 Uhr

    Jacques Offenbach LES CONTES D'HOFFMANN (ca. 4:10) - 2 Pausen

    Mit Benjamin Bernheim, Erin Morley, Pretty Yende, Clémentine Margaine, Christian Van Horn

    Dirigent: Marco Armiliato, Produktion: Bartlett Sher

    Gesungen in Französisch (mit deutschen Untertiteln)


    23. November 2024, 19 Uhr

    Giacomo Puccini TOSCA (ca. 3:30) – 2 Pausen

    Mit Lise Davidsen, Freddie De Tommaso, Quinn Kelsey

    Dirigentin: Xian Zhang, Produktion: David McVicar

    Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)


    25. Januar 2025, 18:30 Uhr NEUPRODUKTION

    Giuseppe Verdi AIDA (ca. 3:40) – 1 Pause

    Mit Angel Blue, Judit Kutasi, Piotr Beczała, Quinn Kelsey

    Dirigent: Yannick Nézet-Séguin, Produktion: Michael Mayer

    Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)


    15. März 2025, 18 Uhr

    Ludwig van Beethoven FIDELIO (ca. 3:05) – 1 Pause

    Mit Lise Davidsen, David Butt Philip, René Pape

    Dirigentin: Susanna Mälkki, Produktion: Jürgen Flimm

    Gesungen in Deutsch (mit deutschen Untertiteln)


    26. April 2025, 19 Uhr

    Wolfgang Amadeus Mozart LE NOZZE DI FIGARO (ca. 3:55) – 1 Pause

    Mit Federica Lombardi, Olga Kulchynska, Marianne Crebassa, Joshua Hopkins, Michael Sumuel

    Dirigentin: Joana Mallwitz, Produktion: Richard Eyre

    Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)


    17. Mai 2025, 19 Uhr NEUPRODUKTION

    Richard Strauss SALOME (ca. 2:15) – keine Pause

    Mit Elza van den Heever, Peter Mattei, Gerhard Siegel, Michelle DeYoung

    Dirigent: Yannick Nézet-Séguin, Produktion: Claus Guth

    Gesungen in Deutsch (mit deutschen Untertiteln)


    31. Mai 2025, 19 Uhr

    Gioachino Rossini IL BARBIERE DI SIVIGLIA (ca. 3:35) – 1 Pause

    Mit Aigul Akhmetshina, Jack Swanson, Andrey Zhilikhovsky

    Dirigent: Giacomo Sagripanti, Produktion: Bartlett Sher

    Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

    Alles Gute und einen Gruß von Orfeo

  • Donizetti Opera Festival 2024 Bergamo

    https://www.donizetti.org/it/f…tti/donizetti-opera-2024/


    Jessica Pratt und John Osborn treten am 15. + 23. +28.11 in Roberto Devereux auf

    Konu Kim wird am 16. + 24.11. + 1.12. 2024 in Donizettis selten gespielter Oper Zoraida di Granata die Rolle des Almuzir singen.

    Javier Camarena ist am 17. + 22. +30.11 in Don Pasquale zu erleben

    Alles Gute und einen Gruß von Orfeo

  • Auch Gera hat einen neuen Spielplan. Und teilweise neue Verantwortliche. Während der Vertrag des GMD Ruben Ghazarian wegen hervorragender Aufführungen in Oper und Konzert verlängert wurde, hat sich das Staatsballett von Silvana Schröder als Ballettdirektorin getrennt. Grund war wohl die Abwendung vom klassischen Ballett hin zu modernem Ausdruckstanz und dem damit verbundenen Publikumsschwund. Neuer Direktor ist der Ukrainer Vitali Petrow, der seit 2004 in Gera wohnt. Und er meldet sich am 22.11.2024 mit einem auf Petipa zurückgehenden "Dornröschen" an. Spitzentanz soll wieder in Gera heimisch werden, und damit kann das Ballett auch wieder mit mir als Zuschauer rechnen. Zumal das Ballettstück "zwischen den Welten" die Lebensgeschichte Rachmaninows beinhaltet (Premiere 11.04.2025) und mein Interesse trifft.


    In der Oper kommt auch wieder die Rückbesinnung auf Publikumsinteressen zu Tage. Am 25.10.2024 ist Premiere des "Fliegenden Holländers", es inszeniert Achim Freyer. Die "Riemann-Oper" (20.10.2024), im Heizhaus Altenburg reizt mich nicht, schon eher "Die toten Augen" von Eugen dÁlbert (28.03.2025), auch Cavalleria/Pagliacci wäre wieder für mich interessant (regieabhängig, 07.02.2025).. Wenig Interesse habe ich auch an "My fair Lady" oder "Meine Schwester und ich".


    Aber es ist schon ein Fortschritt, wenigstens für 3 Premieren Interesse bei mir geweckt zu haben.


    Den Konzertspielplan habe ich noch nicht.


    La Roche

    Ich streite für die Schönheit und den edlen Anstand des Theaters. Mit dieser Parole im Herzen leb' ich mein Leben für das Theater, und ich werde weiterleben in den Annalen seiner Geschichte!

    Zitat des Theaterdirektors La Roche aus Capriccio von Richard Strauss.

  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose
  • Ich nutze mal meine Rechercheergebnisse und poste hier nochmal ein paar Raritäten, die in der nächsten Saison gegeben werden, vielleicht regt es ja die eine oder andere Reisetätigkeit an. Ich würde an sich zu jeder dieser Aufführungen gerne fahren, mit Arbeits- und Familienalltag wird sich aber nicht alles realisieren lassen. Das ist natürlich nur eine kleine Auswahl, denn es gibt an deutschen Bühnen erfreulich viele seltener gespielte Opern abseits von ABCRTTZ, einige Opernhäuser, wie z.B. Frankfurt, sind da immer ganz gut dabei.


    Eugen d'Albert - Die toten Augen

    Theater Altenburg Gera, 28. März bis 17. Mai 2025 (3)


    Walter Braunfels - Die Vögel

    Staatstheater Braunschweig, 29. März bis 15. Juni 2025 (8)


    Francesco Cavalli - Giasone

    Theater Münster, 31. Mai bis 12. Juli 2025 (7)


    Gustave Charpentier - Louise

    Theater Chemnitz, 8. Februar bis 8. Juni 2025 (9)


    Carl Ditters von Dittersdorf - Doctor und Apotheker

    Oper Frankfurt, 8. bis 23. März 2025 (7)


    Georg Friedrich Händel - Arianna in Creta

    Innsbrucker Festwoche, 17. bis 22. August 2024 (4)


    Joseph Haydn - Lo speziale (konzertant)

    Schloss Augustusburg (Brühl), 16. August 2024 (1)


    Albert Lortzing - Undine

    Oper Leipzig, 18. Mai bis 8. Juni 2025 (3)


    Albéric Magnard - Guercoeur

    Oper Frankfurt, 22. Februar bis 8. März 2025 (8)


    Carl Nielsen - Maskarade

    Oper Frankfurt, 10. Januar bis 14. Februar 2025 (6)


    Sergej Rachmaninow - Francesca da Rimini (konzertant)
    Berliner Philharmonie, 16. bis 18. Januar 2025 (3)


    Aribert Reimann - Melusine

    Oper Frankfurt, 6. bis 25. Juni 2025 (8)


    Ottorino Respighi - La fiamma

    Deutsche Oper Berlin, 29. September bis 28. Oktober 2024 (6)


    Franz Schreker - Der ferne Klang

    Theater am Domhof Osnabrück, 26. April 2025 (1)


    Franz Schreker - Der Schmied von Gent

    Nationaltheater Mannheim, 8. bis 23. März 2025 (8)


    Antonio Vivaldi - Griselda

    Königliches Theater Kopenhagen, 4. bis 13. Mai 2025 (5)


    Alexander von Zemlinsky - Der Zwerg

    Deutsche Oper Berlin, 1. bis 10. Dezember 2024 (3)


    Alexander von Zemlinsky - Kleider machen Leute

    Staatstheater Cottbus, 25. Januar bis 28. Mai 2025 (6)

    Beste Grüße von Tristan2511


    "Glaubt er, dass ich an seine elende Geige denke, wenn der Geist zu mir spricht?"

    (Beethoven zu Schuppanzigh)

  • Am interessantesten ist für mich "Giasone", dessen René-Jacobs-Aufnahme ich gut kenne. Außerdem ist Münster der einzige Ort, der einigermaßen in der Nähe liegt.

    Rechtschreibfehler werden über Nacht in den Duden gelegt (?)

  • "Le docteur Miracle" von Georges Bizet war lange von allen Spielplänen verschwunden, erlebt aber im Bizet-Jahr mehrere Aufführungen, z. B.


    OPÉRA DE TOURS

    ab 04.10.24

    https://operadetours.fr/fr/pro…e-georges-bizet-1838-1875


    OPÉRA DE ROUEN

    mehrere Daten ab 25.02.2025 an verschiedenen Spielstätten

    https://www.operaderouen.fr/pr…ation/le-docteur-miracle/


    OPÉRA DE LAUSANNE

    20.06.25

    https://www.opera-lausanne.ch/en/show/route-lyrique-2025/


    GÄRTNERPLATZTHEATER, München am

    03.07.25, 06.07.25, 13.07.2,14.07.2

    https://www.gaertnerplatztheat…ionen/doktor-mirakel.html

    Alles Gute und einen Gruß von Orfeo

  • "Le docteur Miracle" von Georges Bizet war lange von allen Spielplänen verschwunden, erlebt aber im Bizet-Jahr mehrere Aufführungen, z. B.


    GÄRTNERPLATZTHEATER, München am

    03.07.25, 06.07.25, 13.07.2,14.07.2

    https://www.gaertnerplatztheat…ionen/doktor-mirakel.html

    Das wäre doch eine Reise aus Salzburg wert!


    An unserem Landestheater werden mit Der Freischütz, Hänsel und Gretel und Martha immerhin drei Opern gespielt, die mich interessieren. Vor allem freue ich mich auf den absolut überdurchschnittlichen Haustenor Luke Sinclair als Max!

  • Martha

    Das ist ja interessant, lieber greghauser. Operabase hat mir diese Martha nicht angezeigt, als ich neulich nach Aufführungen suchte...

    Beste Grüße von Tristan2511


    "Glaubt er, dass ich an seine elende Geige denke, wenn der Geist zu mir spricht?"

    (Beethoven zu Schuppanzigh)

  • Lieber Apollon , als Schreker-Freund freust du dich schon auf "Der Schmied von Gent" in Mannheim. Eigentlich muss ich auch dort hin, denn sehr oft bekommt man diese Oper nicht zu sehen. Leider ist Mannheim von HH aus wirklich nicht um die Ecke. Aber ich überlege ernsthaft. Interessant ist für dich vielleicht auch noch "Der ferne Klang" im April in Osnabrück (das ist wiederum für mich schon schneller zu erreichen). Aber vielleicht hast du diese Oper auch schon in Frankfurt gesehen...?

    Beste Grüße von Tristan2511


    "Glaubt er, dass ich an seine elende Geige denke, wenn der Geist zu mir spricht?"

    (Beethoven zu Schuppanzigh)

  • Lieber Apollon , als Schreker-Freund freust du dich schon auf "Der Schmied von Gent" in Mannheim. Eigentlich muss ich auch dort hin, denn sehr oft bekommt man diese Oper nicht zu sehen. Leider ist Mannheim von HH aus wirklich nicht um die Ecke. Aber ich überlege ernsthaft. Interessant ist für dich vielleicht auch noch "Der ferne Klang" im April in Osnabrück (das ist wiederum für mich schon schneller zu erreichen). Aber vielleicht hast du diese Oper auch schon in Frankfurt gesehen...?

    Genau, lieber Tristan. "Der ferne Klang" konnte ich vor einigen Jahren in Frankfurt erleben (...ich denke, Kollege Fiesco hat die Inszenierung auch gesehen). Tolles Erlebnis. Zur frankfurter Aufführung gibt es auch einen eindrucksvollen Mitschnitt bei OehmsClassics. Es handelt sich wie immer um einen Live-Mitschnitt, der aus verschiedenen Vorstellungen (März/April 2019) zusammengestellt wurde. Kommt einer Studioproduktion nahe.

    Ach ja, interessant auch eine bestimmte Rolle mit dem Namen: Ein zweifelhaftes Individuum.

    Bringt mich immer wieder zum Schmunzeln ...^^



    Mitschnitt der Oper Frankfurt:

  • (...ich denke, Kollege Fiesco hat die Inszenierung auch gesehen). Tolles Erlebnis. Zur frankfurter Aufführung gibt es auch einen eindrucksvollen Mitschnitt bei OehmsClassics. Es handelt sich wie immer um einen Live-Mitschnitt, der aus verschiedenen Vorstellungen (März/April 2019) zusammengestellt wurde.



    Mitschnitt der Oper Frankfurt:

    Natürlich, gesehen habe ich auch noch "Der Schatzgräber" und 2X "Die Gezeichneten", Die Gezeichneten ist meine liebste Schreker Oper. Gehört auf CD habe ich sie alle!


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Habt Ihr denn schon Karten für die kommende Saison gekauft?


    Bei mir liegt die eine und andere schon im Schreibtisch.

    ..., eine spe*ifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifi*ierbar.
    -- Aydan Ö*oğu*

  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose
  • Habt Ihr denn schon Karten für die kommende Saison gekauft?

    Ganz langfristig planen ist bei mir immer schwierig, aber für den ersten Teil der Saison bis Advent habe ich schon einiges gekauft. In HH bekommt man fast immer auch noch recht kurzfristig Karten. Trionfi, Carmen, Don Giovanni, Elektra und Luisa Miller sind schon gesichert, auch La fiamma in Berlin. :S

    Beste Grüße von Tristan2511


    "Glaubt er, dass ich an seine elende Geige denke, wenn der Geist zu mir spricht?"

    (Beethoven zu Schuppanzigh)

  • Da die Deutsche Bahn finstere Pläne für die Verbindung Berlin-Hamburg hegt, werde ich es nicht zu Euch schaffen.


    Karten habe ich schon für den Parsifal am Karfreitag in Berlin und die Tote Stadt in Zürich.

    ..., eine spe*ifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifi*ierbar.
    -- Aydan Ö*oğu*

  • Da die Deutsche Bahn finstere Pläne für die Verbindung Berlin-Hamburg hegt, werde ich es nicht zu Euch schaffen.

    Wenn ich das richtig sehe werden lediglich Zwischenhalte entfallen!? Im Falle von La fiamma im Oktober sind wir ohnehin in Berlin bei Freunden. Nach Berlin möchte ich im Dezember nochmal kommen, zum "Zwerg" von Zemlinsky.

    Beste Grüße von Tristan2511


    "Glaubt er, dass ich an seine elende Geige denke, wenn der Geist zu mir spricht?"

    (Beethoven zu Schuppanzigh)

  • Wenn ich das richtig sehe werden lediglich Zwischenhalte entfallen!? Im Falle von La fiamma im Oktober sind wir ohnehin in Berlin bei Freunden. Nach Berlin möchte ich im Dezember nochmal kommen, zum "Zwerg" von Zemlinsky.

    Den Zwerg an der Deutschen Oper Berlin möchte ich auch wieder sehen. 2019 war ich in der Premiere.

    Inzwischen habe ich mir auch eine Karte für die Tote Stadt in München gekauft, die ich ebenfalls 2019 schon gesehen und davon auch berichtet habe.

    ..., eine spe*ifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifi*ierbar.
    -- Aydan Ö*oğu*

  • Lieber Hans bei ich hab auch schon zumindestens bis Ende des Jahres meine Karten. Das ist bei mir etwas schwierig , weil ich auch alle zwei Wochenenden arbeiten muss, Und nach der Arbeit direkt in die Oper mit den Öffis und am nächsten morgen um 6 Uhr aufstehen, ist nicht grade das idealste.

  • Lieber Hans bei ich hab auch schon zumindestens bis Ende des Jahres meine Karten. Das ist bei mir etwas schwierig , weil ich auch alle zwei Wochenenden arbeiten muss, Und nach der Arbeit direkt in die Oper mit den Öffis und am nächsten morgen um 6 Uhr aufstehen, ist nicht grade das idealste.

    Lieber rodolfo39 , wenn man weiter fahren, also mehr planen und organisieren muß, kann man die Karten nicht auf den letzten Drücker kaufen. Hier in Berlin entschließe ich mich oft aber ganz spontan, abends in die Oper zu gehen. Du hast natürlich recht: Der Wecker am nächsten Morgen ist immer ein Problem. ;) Es grüßt Hans

    ..., eine spe*ifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifi*ierbar.
    -- Aydan Ö*oğu*