Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

  • Nun höre ich noch aus einer 4-CD-Box, herausgegeben vom WDR, in der Aufnahmen von Konzerten der "Tage alter Musik in Herne 2015" enthalten sind, folgende Werke:


    Wolfgang Amadeus Mozart
    "Laut verkünde unsre Freude" KV 623
    Kantate für Tenor, Bass, Männerchor und Orchester (Wien 1791)


    Luigi Cherubini
    Arien und Chöre aus "Amphion"
    Kantate für Tenor, Chor und Orchester (Paris 1786)


    Andreas Karasiak, Tenor
    Thilo Dahlmann, Bass
    Kölner Akademie
    Michael Alexander Willens
    (AD: 2015)


    Grüße
    Garaguly

  • Guten Morgen
    nach Abstinenz wegen anderer Antivitäten bleibt heute wieder Zeit für Klassik, beginnend mit

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne. (Unbekannt)

  • Neu für 9,99 € (inkl. Porto) erworben und erstmals in den CD-Spieler gelegt:



    Ich schätze Saraste nicht in allem, was er dirigiert, aber "sein Mahler" gefällt mir. Ich besitze seine Interpretation der 5. Sinfonie, habe kürzlich einen fantastischen Konzertmitschnitt der 3. Sinfonie beim WDR gesehen und gehört (und hoffe, dass auch dieser auf CD erscheinen wird) und bin nach 1 1/2 Sätzen auch von diesem Konzertmitschnitt von 2009 sehr angetan...

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • guten Morgen allerseits. Heute wartet wieder ein musik-reicher Tag auf mich, und damit beginne ich :



    Sergei Rachmaninov
    Symphonie Nr 2 e-moll op 27


    Gürzenich-Orchester Köln
    Dmitrij Kitajenko

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Als ich die Platte zum ersten Mal sah, dachte ich, dass Bartoli jetzt dazu übergegangen sei, italienische Sommer-Sonne-Carbonara-CocaCola-Strand-Songs zu singen. Es entpuppte sich zu meiner großen Erleichterung doch als der übliche barocke Arien-Mix. Aber das soll nicht abwertend gemeint sein: Schön ausgesuchte Stücke und dann noch kombiniert mit dem Boccherini-Konzert: das lass ich mir gefallen. Der erste Hördurchgang gerade eben begleitete das familiäre Sonntagsfrühstück, weshalb ich nur einen Teil mitbekam und der wurde auch noch übertönt von Heulerei wegen abgestürzter "Esszett"-Schnitten, übergeschwappten Saftgläsern und anderem Geärgere 8| . Jetzt also das Ganze nochmal in Ruhe und vor allem: alleine!



    Arien von
    Antonio Caldara, Tomaso Albinoni, Domenico Gabrielli, Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel, Nicolo Antonio Porpora


    Luigi Boccherini
    Cellokonzert Nr. 10 G-Dur, G. 483, op. 34 (Wien, 1782)


    Cecilia Bartoli, Mezzosopran
    Sol Gabetta, Cello
    Cappella Gabetta
    Andres Gabetta, Ltg.
    (AD: 8. - 14. März 2017, Zürich-Oberstrass, Ev.-reform. Kirchgemeinde)


    Grüße
    Garaguly

  • abgestürzte Esszet-Schnitten ? Das ist natürlich ein Schicksschlag, der nicht so einfach zu verarbeiten ist.
    Mir ist vorhin Honig vom Toastbrot getropft, das war auch tragisch. Trotzdem höre ich jetzt



    Gustav Mahler
    Symphonie Nr 9 D-dur


    Czech Philharmonic Orchestra
    Zdeněk Mácal

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Albert Roussel:
    Joueurs de Flute op. 27 (1924)

    Darius Milhaud:

    Sonatine (1922)


    Benjamin Godard:
    Suite de trois Morceaux op. 116


    Sharon Bezaly, Flöte
    Love Derwinger, Klavier


    (BIS, 2007)


  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • abgestürzte Esszet-Schnitten ? Das ist natürlich ein Schicksschlag, der nicht so einfach zu verarbeiten ist.
    Mir ist vorhin Honig vom Toastbrot getropft, das war auch tragisch. Trotzdem höre ich jetzt


    Wenn die Dame, der die Esszett-Schnitte vom Brötchen rauscht, zweieinhalb Jahre alt ist und der Herr, der sich darüber so schlapp lacht, dass er im Humorrausch gleich sein Multivitaminsaftglas vom Tisch fegt, gerade knapp vor dem sechsten Geburtstag steht, dann, dann lieber rolo, erahnst du, dass aus solchen Harmlosigkeiten, die einem Erwachsenen höchstens einen unterdrückten, leise vor sich hin geknurrten Fluch entlocken würden, rasch eine infernalische Kakophonie entstehen kann, die jedem normalen Menschen das Hirn weichkocht.


    Aber hier höre ich gerade wieder in Ruhe:



    Michael Haydn: Posaunenkonzert D-Dur (1764)


    Georg Christoph Wagenseil: Posaunenkonzert Es-Dur


    Johann Georg Albrechtsberger: Posaunenkonzert B-Dur


    Leopold Mozart: Posaunenkonzert D-Dur (1755)


    Christian Lindberg: "Dreams of Arkandia" aus dem Flötenkonzert


    Mats Larsson Gothe: Prelude and Dance


    Christian Lindberg, Posaune
    Sharon Bezaly, Flöte
    Australian Chamber Orchestra
    Richard Tognetti, Ltg.
    (AD: Dezember 2002)


    Grüße
    Garaguly

  • tja, ich weiß schon, warum ich mir lieber eine Katze halte und keine Kinder ... von der Festplatte jetzt :



    Alexander Glasunow
    Symphonie Nr 4 Es-dur op 58
    Symphonie Nr 5 B-dur op 55


    Russian State Symphony Orchestra
    Valeri Polyansky

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Bis jetzt die Sinfonie Nr 94 "Surprise" aus dieser Box gehört, vor allem um festzstelen ob der Fehler in Satz 2 (der Tonpegel fällt für ca 5 Sekunden merklich ab, der Tontechniker, oder der des Remastering, wollte die eher durchschnittliche Dynamik aufbessern und hat wohl ein wenig zuvile des Guten getan. Man hört den Fehle schon, er ist aber via LS nicht so ausgeprägt, wie neulich am Computer mit Kopfhörer, Alles in allem kann ich damit gut leben.
    Die Vorzüge dieser Aufnahem liegen weder in eine spritzigen oder witzigen Interpretation, noch in hoher Dynamik, überzogenen Tempi, analytischer Durchhörbarkeit, sondern in einer wunderbaren Musikalität, einem schmeichelnden Gesamtklang, Die Bösse sind vielleicht eine Spur schwammig, aber das ist alles im grünen Bereich oder vielleicht sogar nur subjektive Wahrnehmung. Ich haben den Kauf der Box - sie enthält die lettn 12 Sinfonien Haydns jedenfalls nicht bereut. Letzteres wäre leicht möglich gewesen, da ich diese Sinfonien in zahlreichen Alternativaufnahmen besitze


    mfg aus Wien
    Alfred

    Die Hauptaufgabe eines guten Forenbetreibers ist: AN ALLEM SCHULD ZU SEIN

    Tut er das nicht, dann ist er eigentlich überflüssig....


  • Eben zu Ende gehört
    G.Mahler Symphonie Nr 1


    Bamberger Symphoniker
    Jonathan Nott

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne. (Unbekannt)

  • Der Jahreszeit entsprechend


    Joseph Joachim Raff
    Sympnonie Nr 10 " Zur Herbstzeit"


    Bamberger Symphoniker
    Hans Stadlmair

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne. (Unbekannt)

  • Hallo


    F Chopin


    Klavierkonzert Nr.2 f-moll Op.21


    Daniil Trifonov, p
    Mikhail Pletnev, cond
    Mahler Chamber Orchestra


    (DG, DDD, 2016)


    LG Siamak

  • In der Kammer
    Hieraus :



    Joseph Haydn(1732-1809)


    Klaviertrio Nr.30 D-Dur Hob. XV:16
    (AD:1953/Mono)


    Franz Schubert (1797-1828)


    Klaviertrio Nr.2 Es- Dur D929
    (AD:1952/Mono)


    Jean Fournier, Cello
    Antonio Jamigro, Violine
    Paul Badura Skoda, Klavier


    Gruß
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms

  • Derzeit bei mir im CD-Spieler:



    -Sinfonien 5 und 6; Alan Gilbert dirigiert das New York Philharmonic Orchestra


    Ja, es ist verdienstvoll, dass Alan Gilbert sich den Sinfonien (und den Konzerten) von Carl Nielsen gewidmet hat, aber unterm Strich ist mir das Ergebnis etwas zu "glatt", zu "brav": Wer sich im Vergleich die Aufnahmen mit Herbert Blomstedt (EMI) oder Muyng-Whun Chung (BIS) anhört, der versteht was ich meine...

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Nach getanem sonntäglichem Tagwerk höre ich nun die zweite Scheibe aus dieser 4er Box, die dem Thema "Magnificat" gewidmet ist und Magnificat-Vertonungen unterschiedlicher Epochen in sich versammelt.


    Johann Kuhnau (1660 - 1722)
    Magnificat C-Dur
    (mit weihnachtlichen Einlagesätzen von Joh. Schelle)


    Anonymus (aber zugeschr. Joh. Kuhnau)
    Magnificat D-Dur


    Martina Lins, Mona Spägele, Susanne Norin, Markus Brutscher, Veikko Kiiver, Hans-Georg Wimmer
    Das Kleine Konzert
    Rheinische Kantorei
    Hermann Max, Ltg.
    (AD: 1992)


    Grüße
    Garaguly

  • Anton Bruckner:

    Sinfonie Nr. 2 c-moll WAB 102 (Ed. Nowak)


    Wiener Philharmoniker,

    Riccardo Muti, Ltg.


    (DG, 8/2016, live; Salzburg, Großes Festspielhaus)


  • Hier nun ganz anderes Repertoire:



    Antonin Dvorak


    Zigeunermelodien, op. 55


    Peter Schreier, Tenor
    Marian Lapsansky, Klavier
    (AD: Oktober 1983, Lukaskirche Dresden)


    Grüße
    Garaguly

  • Hallo


    F Chopin


    Klavierkonzert Nr.1 e-moll Op.11


    Daniil Trifonov, p
    Mikhail Pletnev, cond
    Mahler Chamber Orchestra


    (DG, DDD, 2016)


    LG und gute Nacht


    Siamak

  • Ich zolle einem der Jahresregenten Tribot und höre zum Ausklang des Telemann-Jahres in Overtüren-Konzerte hinein, die bei cpo in der Violinkonzert Edition enthalten sind. Vielleich sind sie nicht ganz spritzig, wie jene von Vivaldi, aber sie kommen ihnen schon sehr nahe. Ein Glück, daß so viel von Telemann überliefert ist, und daß man sich allmählich seiner Bedeutung bewusst wird. Interessant, daß das L' Orfeo Barockorchester hier nicht von michi Gaigg, sondern von Elizabeth Wallfisch dirigiert wird....


    mfg aus Wien
    Alfred

    Die Hauptaufgabe eines guten Forenbetreibers ist: AN ALLEM SCHULD ZU SEIN

    Tut er das nicht, dann ist er eigentlich überflüssig....


  • Diese CD habe ich als Japan Import. leider ohne Booklet


    Franz Liszt


    Klavierkonzert Nr1
    Klavierkonzert Nr2


    Tamas Vasary Klaiver
    Bamberger Symphoniker
    Dirigent: Felix Prohaska

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne. (Unbekannt)

  • Bamberger Symphoniker


    Dein Lieblingsorchester? Habe auch einiges mit den Bambergern in meiner Sammlung :yes:

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Banner Trailer Gelbe Rose