Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

  • Hallo, Maurice,


    habe soeben erst Deinen Eintrag vom 23.4. gelesen. Ich habe diese Aufnahme auch, eine sehr schöne übrigens. Sie ist aber nicht von 1970, sondern wurde im November 1958, bereits in Stereo, aufgenommen. Es spielt nicht das LPO, sondern das von Beecham 1946 gegründete Royal Philharmonic Orchestra. Kubelik arbeitete mit diesem Orchester Ende der 50er Jahre eng zusammen, es gibt auch noch einige Aufnahmen, z.B. Bartoks Konzert für Orchester, eine Auswahl Ung. Tänze von Brahms sowie eine schöne Beethoven-Pastorale aus dieser Zeit.
    Wenn ich es richtig sehe, sind diese alle in der von Dir gezeigten Box enthalten, und noch einige mehr.


    LG, Nemorino


    Die Welt ist ein ungeheurer Friedhof gestorbener Träume (Robert Schumann).

  • @ nemorino: Vielen Dank für die Klarstellung und Korrektur!! :hello:
    Der Aufnahme hört man das Alter nicht an …



    Momentan höre ich:



    Beethoven, L.v. (1770-1827)
    Septett Es-dur op 20 für Violine, Bratsche, Klarinette, Horn, Fagott, Cello, Kontrabaß


    Octuor de Franc


    Aufnahme von 2007

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • CD 8 dieser Box bietet mir nun folgendes Programm:



    Ludwig van Beethoven


    Coriolan-Ouvertüre, op. 62
    Symphonie Nr. 6 F-Dur, op. 68 "Pastorale"
    Egmont-Ouvertüre, op. 84


    Filarmonia della Scala
    Carlo Maria Giulini
    (AD: 1991/1992)


    Grüße
    Garaguly


  • Jesn-Philippe Rameau
    Nouvelle Suites (1728)
    (Suite in A / Suite in G)


    Claude Debussy
    Hommage a Rameau


    Alexandre Tharaud, Klavier
    (AD: Mai 2001)


    Grüße
    Garaguly

  • im Rahmen der gegenwärtigen jpc-Aktion gekauft und schon mehrfach mit Freude gehört:


    Hans Pfitzner
    Vorspiele zu Palestrina (1., 2. und 3. Akt)
    Das Käthchen von Heilbronn - Ouvertüre
    Die Rose vom Liebesgarten - Blütenwunder und Trauermarsch


    Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
    Dirigent: Wolfgang Sawallisch


    Besonders die Ausschnitte aus der "Rose vom Liebesgarten" machen auf das Gesamtwerk neugierig... muß mal suchen, was es da gibt...

    ... in diesem Sinne beste Grüße von orsini


    „Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.“
    Curt Goetz

  • Hier jetzt Barockes aus den Fuffzigern ...


    Jeremiah Clarke/ Arr. Sir Henry Wood
    A Trumpet Voluntary


    Georg Friedrich Händel / Arr. Sir Hamilton Harty
    Feuerwerksmusik
    Wassermusik-Suite*


    Johann Christian Bach
    Sinfonia B-Dur, op. 18 Nr. 2*
    Sinfonia D-Dur, op. 18 Nr. 4*


    Concertgebouworkest
    London Philharmonic Orchestra*
    Eduard van Beinum
    (AD: 1951/1952/1959)


    Grüße
    Garaguly

  • Hier läuft - zuletzt immer wieder:



    Davon kann man ja auch kaum genug bekommen.


    Ansonsten mobil derzeit gern auch dies:




    Für mich - bitte nicht hauen - ein Wohlfühl-Bruckner. Es ist aber auch nicht böse oder gar abwertend gemeint. Nelsons Bruckner fließt.

  • Mein Morgenkonzert:


    Beethoven, L.v. (1770-1827)
    Piano Concerto No 3 C minor op 37


    Göteborger Sinfoniker


    Christian Zacharias, Piano und Leitung


    Live aus Göteborg 2015 – Mitschnitt ;) … und bin begeistert! Ein Beethoven ohne Mätzchen …

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Mahlzeit allerseits. Der Vorzug dieses Beethoven-Asahina-Zyklus ist der, dass sich auf jeder (Doppel-)CD zwei verschiene Aufnahmen derselben Symphonie befinden,
    man also im Prinzip 2 Zyklen bekommt. Und nachdem mir neulich die Aufnahme 1 der Eroica sehr gut gefallen hat, folgt nun Aufnahme 2 :



    Ludwig van Beethoven
    Symphonie Nr 3 Es-dur op 55


    Osaka Philharmonic Orchestra
    Takashi Asahina

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler


  • Es geht weiter mit CD Nr. 4 (1861-1865):
    25 Variationen und Fuge über ein Thema von Händel, op. 24
    Variationen über ein Thema von Paganini, op. 35
    16 Walzer, op. 39

    "Das Thema, welches die Pauke zuletzt hat, findet gewiß keiner heraus!" (Gustav Mahler)

  • Russisches:



    Khatchaturian, Aram (1903-1978)
    Symphony No 1 e-moll


    USSR State Symphony Orchestra,
    Aram Khatchaturian


    Aufnahme von 1975

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Emanuele Barbella
    Concerto D-Dur


    Giovanni Francesco Giuliani
    Concerto F-Dur


    Anonym (Paisiello?)
    Concerto Es-Dur


    Giovanni Hoffmann
    Concerto D-Dur


    Anna Torge, Mandoline
    Kölner Akademie; Michael Alexander Willens, Ltg.
    (AD: 22. - 25. Februar 2013)


    Grüße
    Garaguly

  • Gestrichen & geblasen:



    Sehested, Hilda (1858-1936)
    Septett (1908)


    Streicher der Moskauer Solisten


    Svetlana Orudjeva, Piano;
    Edward H Tarr, Cornett & Trompete


    Aufnahme von 1999

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • jetzt höre ich



    Anton Bruckner
    Symphonie Nr 4 Es-dur


    Gewandhausorchester Leipzig
    Andris Nelsons

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Ich höre mich gerade durch diese Box



    habe aber gerade erst damit begonnen, bin also noch bei der 1. Sinfonie...

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler



  • Eine Entdeckung! Die erste CD ging ratzfatz rum, und damit auch das Bügeln. Weil ich noch mehr Wäsche habe, läuft direkt die zweite CD dieser umfangreichen Box. Möglicherweise habe ich noch keines der hier versammelten Werke gehört, zumindest kann ich mich beim Lesen der Titel im Booklet nicht daran erinnern.
    Die Aufnahmen sind zwischen 1979 und 1995 entstanden.
    :hello:

    "Das Thema, welches die Pauke zuletzt hat, findet gewiß keiner heraus!" (Gustav Mahler)


  • Eine Entdeckung! Die erste CD ging ratzfatz rum, und damit auch das Bügeln. Weil ich noch mehr Wäsche habe, läuft direkt die zweite CD dieser umfangreichen Box. Möglicherweise habe ich noch keines der hier versammelten Werke gehört, zumindest kann ich mich beim Lesen der Titel im Booklet nicht daran erinnern.
    Die Aufnahmen sind zwischen 1979 und 1995 entstanden.
    :hello:


    Wenn mich nicht alles täuscht, dann sind die Aufnahmen in der Box ursprünglich für das Label KOCH/SCHAWNN entstanden. UNIVERSAL übernahm nach KOCH's Ableben die Rechte an deren Katalog und veröffentlichte daraus fleißig ... nahezu nichts. Ich weis nur, dass mal 2 oder 3 Sachen in der Billigreihe ELOQUENCE landeten, aber der KOCH-Katalog ist natürlich ungleich reichhaltiger und enthält viele gute Aufnahmen von teilweise exotischem Repertoire. Aber davon kommt einfach nix. Das halten die UNIVERSAL-Typen unter Verschluss. Aber immerhin jetzt den Reger. Gut! Da ich aus der alten KOCH-Ausgabe nur drei oder vier Platten besitze, ordere ich mir das Böxchen jetzt auch. Was man hat, das hat man! :D


    Hier ein Beispielexemplar noch unter KOCH-Labelung:




    Grüße
    Garaguly

  • Domenico Cimarosa
    Oboenkonzert C-Dur


    Bernhard Molique
    Flötenkonzert d-Moll
    Oboenconcertino c-Moll


    Ignaz Moscheles
    Oboen- und Flötenconcertino F-Dur


    Mathieu Dufour, Flöte
    Alex Klein, Oboe
    Tschechisches Nationales Symphonieorchester
    Paul Freeman
    (AD: 12. - 14. Juni 2003)


    Grüße
    Garaguly

  • Die Platte endete eben. Alle Werke waren Erstbegegnungen. Habe nicht viel von Einem, aber das, was ich so höre, gefällt mir gut. Diese Scheibe hier auch!



    Gottfried von Einem


    Philadelphia Symphony, op. 28
    Geistliche Sonate für Sopran, Trompete und Orgel, op. 38
    Stundenlied für gemischten Chor und Orchester, op. 26


    Wiener Philharmoniker
    Franz Welser-Möst
    (AD: 2009 / 2011 / 2016)


    Grüße
    Garaguly

  • Und jetzt noch das:



    Bela Bartok


    Konzert für 2 Klaviere, Schlagwerk und Orchester (1940)


    GrauSchumacher Piano Duo
    Franz Schindlbeck & Jan Schlichte, Schlagwerk
    Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
    Ruben Gazarian
    (AD: 2009)


    Grüße
    Garaguly

  • @ Norbert: Danke für Deine Eindrücke, die ich durchaus teile.



    Wolfgang Amadeus Mozart
    Symphonie Nr. 39 Es-Dur KV 543


    New Japan Philharmonic
    Takashi Asahina
    Aufnahme: 1995









    Meine Lieblingsaufnahme einer meiner liebsten Mozart-Symphonien. :hail:
    Die CD ist ohnehin unverzichtbar, weil auch meine liebste "Rheinische" von Schumann drauf ist.
    Wer mal was von Asahina testen will: Das ist eines der Highlights in seiner gewaltigen Diskographie.

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Jetzt nochmal das Klavierkonzert Nr 1 aus der Box


    Ich finde die Aufnahmen mit Kissin gut, ehrliche Musik ohne größeren Schnickschnak.


    VG
    Justin

    Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne. (Unbekannt)