Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2021)

  • Zurück in die Kammer :


    eyJidWNrZXQiOiJwcmVzdG8tY292ZXItaW1hZ2VzIiwia2V5IjoiODgwMzUyMS4xLmpwZyIsImVkaXRzIjp7InJlc2l6ZSI6eyJ3aWR0aCI6MzAwfSwianBlZyI6eyJxdWFsaXR5Ijo2NX0sInRvRm9ybWF0IjoianBlZyJ9LCJ0aW1lc3RhbXAiOjE2MDE1Njg1ODl9


    Ludwig van Beethoven

    Violinsonate Nr 4 a-moll op 23

    Violinsonate Nr 5 F-dur op 24 'Frühling'


    Jerilyn Jorgensen, Violine

    Cullan Bryant, Klavier

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Nun höre ich


    71nfHylkDuL._SL300_.jpg


    Anton Bruckner

    Symphonie Nr 9 d-moll


    Münchner Philharmoniker

    Eugen Jochum


    AD: 20. Juli 1983

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Beginne heute kraftvoll...




    Sergei Prokofiev (1891-1953)


    Symphony no.3 op.44 in C major*

    Symphony no.4 op.47 in C major


    Netherlands Radio Philharmonic Orchestra

    James Gaffigan


    (Hilversum, MCO, Studio 5, 5-6 November 2013* / 6-8 May 2014)


  • Arnold Schönberg

    Violinkonzert, op. 36


    Jean Sibelius

    Violinkonzert d-Moll, op. 47


    Hilary Hahn, Violine

    Schwedisches Rundfunk-Sinfonieorchester

    Esa-Pekka Salonen

    (AD: 2007)


    Grüße

    Garaguly

  • Erstkontakt!



    Dmitry Kabalevsky (1904-1987)

    Cello Concerto No.2 Op.77


    Alexander Glazunov (1865-1936)

    Chant du Ménestrel


    Aram Khachaturian (1903-1978)

    Cello Concerto


    Raphael Wallfisch, Cello

    London Philharmonic Orchestra

    Bryden Thomson

    (1988)

  • So schön, wie dieses Booklet, so schön (romantisch) ist diese Musik::

    Paul Büttner

    Heroische Ouvertüre (1925)

    Sinfonie Nr. 4 h-Moll (1918)

    Berliner Rundfunk-Sinfonieorchester

    Dirigenten:

    Hans-Peter Frank (Ouvertüre)

    Gerhard Pflüger (Sinfonie)

    :hello:

    Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

  • Und zum Schluss wieder



    Joseph Haydn

    Streichquartette op 50 Nr 4, 5 & 6


    London Haydn Quartet

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler


  • Wilhelm Peterson-Berger

    Sinfonie Nr. 4 "Holmia"

    Törnrossagan

    Frösöblomster, Suite Nr. 1


    Norrköpping Symphony Orchestra

    Michail Jurowski


    Aufgenommen zwischen dem 31. Mai und 4. Juni 1999

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Bei mir gibt's böhmisches...




    Zdenèk Fibich (1850-1900)


    Symphony No.1 in F major Op.17


    Detroit Symphony Orchestra

    Neeme Järvi


    (Detroit, Symphony Orchestra Hall, 28 & 29 January 1993)



  • Zum Abschluss...



    Randall Thompson (1899-1984)

    Symphony No.2


    George Whitefield Chadwick (1854-1931)

    Melpomene Overture

    Rip Van Winkle Overture

    Tam O'Shantar - Symphonic Ballad


    Detroit Symphony Orchestra

    Neeme Järvi


    (Detroit, Symphony Orchestra Hall, 29 April & 6 May 1995)


  • Frédéric Chopin

    Fantaisie f-Moll, op. 49


    Wolfgang Amadeus Mozart

    Klaviersonate Nr. 6 D-Dur KV 284


    Franz Liszt

    Aprés une lecture du Dante - Fantaisie quasi sonata

    Aida di Giuseppe Verdi - Danza sacra e duetto finale S. 436


    Yulianna Avdeeva, Klavier

    (AD: 28. - 30. September 2015)



    Grüße

    Garaguly

  • Ich höre heute noch einmal intensiv Liszt, und zwar Jahr 1 der Pilgerjahre in dieser pianistisch und klanglich sehr guten, in der Interpretation bisher aber nicht immer gänzlich überzeugenden Aufnahme.



    Beste Grüße

    JLang

    Gute Opern zu hören, versäume nie
    (R. Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln)

  • so, nun zum musikalischen Abschluss noch einmal Klavier, aber mit Orchesterbegleitung.


    Henry Herz, Klavierkonzerte Nr. 1, 7, 8


    Eine schöne Aufnahme aus der schier endlosen Hyperion Serie.

    Mir macht sie immer noch Freude, mit bestem Gruß

    JLang

    Gute Opern zu hören, versäume nie
    (R. Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln)


  • Felix Nowowiejski (1877 - 1946)


    Symphonie Nr. 2, op. 52 (1938)

    Symphonie Nr. 3, op. 53 (1940)


    Orkiestra Filharmonii Poznanskiej

    Łukasz Borowicz

    (AD: August/September 2017)


    Grüße

    Garaguly

  • Jetzt noch aus folgendem ganz aktuellen Live-Stream:

    Anton Bruckner
    Symphonie Nr. 9 d-Moll (Fassung 1894, Edition Nowak)


    Orchestre de Paris
    Klaus Mäkelä
    Aufnahme: Grande Salle Pierre Boulez, Philharmonie de Paris, 24. März 2021

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Und heute Nacht erklingt hier der zweite Teil ...



    Max Bruch


    Das Lied von der Glocke, op. 45


    Ausführende siehe gestriges Posting.



    Grüße

    Garaguly

  • Haydn
    Sinfonie Nr. 19 D-Dur Hob 1:19


    Beethoven

    Sinfonie Nr.8 F-Dur Op.93


    Schumann

    Sinfonie Nr.4 D-Moll Op.120


    Takashi Asahina

    Kansai Philharmonic Orchestra (Osaka Philharmonic Orchestra)

    Live: Symphony Hall Osaka ,16.06.1987

    zaP2_G6194205W.JPG

    Bruckner+Wand So und nicht anders :)

  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose

  • Antonin Dvorak


    Stabat mater, op. 58

    Psalm 149, op. 79


    Livia Aghova, Marga Schiml, Aldo Baldin, Ludek Vele

    Bambini di Praga

    Prager Philharmonischer Chor

    Tschechische Philharmonie

    Jiri Belohlavek

    (AD: Februar und Juni 1991)



    Grüße

    Garaguly

  • In der Tat. Denn das Pferd passt nicht zu Ostern.


    :S Sollte der Smiley falsch sein, bitte ich um Nachsicht.


    :) Wolfgang

    Ist das nicht eher ein Esel?:pfeif: Vielleicht der, auf dem die hochschwangere Maria in Richtung der dann eine gewisse Berühmtheit erlangenden Bethlehemer Stallung ritt?


    Grüße

    Garaguly

  • Mahlzeit allerseits. Ich beginne heute anlässlich des 140. Geburtstag des Komponisten mit



    Béla Bartók

    Streichquartette Nr 1 & 2


    Végh Quartet

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • ...schon bei den ersten Klängen des Orchesters stellt sich leichtes Grinsen bei mir ein, wie so oft bei Rossini.:)

    Die ganze Aufnahme werde ich jetzt nicht schaffen, aber zumindest CD1.



    Gioacchino Rossini (1792-1868)

    LE COMTE ORY

    Le comte Ory - Juan Diego Florez

    Le Gouverneur - Alastair Miles

    Isolier - Marie-Ange Todorovitch

    Raimbaud - Bruno Praticò

    La comtesse de Formoutiers - Stefanie Bonfadelli

    Dame Ragonde - Marina de Liso

    Alice - Rossella Bevacqua

    Prague Chamber Choir

    Orchestra del Teatro Comunale di Bologna

    Jesús López-Cobos


    (Pesaro, Teatdo Rossini, 08/2003)

  • Ich bleibe in der Kammer :



    Robert Simpson

    Streichquartette Nr 1 & 4


    Delmé Quartet

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Ist das nicht eher ein Esel?:pfeif: Vielleicht der, auf dem die hochschwangere Maria in Richtung der dann eine gewisse Berühmtheit erlangenden Bethlehemer Stallung ritt?


    Grüße

    Garaguly

    Da magst Du Recht haben, Garaguly! Hundertprozentig sicher war ich mir wirklich nicht, aber für mich ist jedes Säugetier, das kein Elefant, kein Nager, kein Raubtier und kein Affe ist, eben ein Pferd. Reines idiolektales Geplänkel aus Schulzeiten. Da konnte man jemanden Bestimmten im Kollegium mit ärgern, einen besinnungslosen Pferdenarren ... ;)


    Beste Grüße,


    Wolfgang

    Lieber Fahrrad verpfänden denn als Landrat enden!

  • Ich höre mich mal ausschnittsweise durch diesen Neuerwerb mittels dreier meiner liebsten französischen Orchesterstücke ("Musique française à la japonaise"):



    Dukas: L'Apprenti sorcier*
    Ravel: Boléro*
    Saint-Saens: Symphonie Nr. 3 c-Moll op. 78 "Orgel-Symphonie"^


    André Isoir, Orgel^

    NHK Symphony Orchestra
    Pierre Dervaux
    Aufnahme: NHK Hall, Tokio, 8. & 15. November 1978^ & 17. Dezember 1978*

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Da magst Du Recht haben, Garaguly! Hundertprozentig sicher war ich mir wirklich nicht, aber für mich ist jedes Säugetier, das kein Elefant, kein Nager, kein Raubtier und kein Affe ist, eben ein Pferd. Reines idiolektales Geplänkel aus Schulzeiten. Da konnte man jemanden Bestimmten im Kollegium mit ärgern, einen besinnungslosen Pferdenarren ... ;)


    Beste Grüße,


    Wolfgang

    Alles klar, Wolfgang! Kollegen zum Narren zu halten, sie dezent zu foppen, ist ein herrliches Spielchen :yes:... das ich auch gerne betreibe; allerdings nicht in der bösartigen Variante. Man will ja den "Betriebsfrieden" nicht stören.


    Grüße

    Garaguly

  • Derzeit im CD-Spieler:



    Danach folgen noch fünf weitere Aufnahmen des Violinkonzerts und dann bin ich hinsichtlich der für mich gelungensten Aufnahmen des Werkes schlauer...

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose