Finanzierung der Öffentlich-Rechtlichen

  • Allerdings stelle ich dem einseitigen, neidgetriebenen Gehälter-Bashing hin und wieder eine differenziertere Sichtweise entgegen.

    Wenn Gebührenzahler die auch aus meiner Sucht sehr berechtigte Frage aufwerfen, wie der ÖRR mit ihren "Einlagen" umgeht, wird ihnen gern das Totschlargument, neidisch zu sein, an den Kopf geknallt. Das finde ich unerträglich. :no:

    Es grüßt Rüdiger als Rheingold1876


    "Was mir vorschwebte, waren Schallplatten, an deren hohem Standard öffentliche Aufführungen und zukünftige Künstler gemessen würden." Walter Legge (1906-1979), britischer Musikproduzent

  • Wenn Gebührenzahler die auch aus meiner Sucht sehr berechtigte Frage aufwerfen, wie der ÖRR mit ihren "Einlagen" umgeht, wird ihnen gern das Totschlargument, neidisch zu sein, an den Kopf geknallt. Das finde ich unerträglich. :no:

    Wenn man halbwegs sachlich darüber sprechen will, wie der ÖRR sein Budget veteilt, müsste man sich die Mühe machen, in die Bilanzen der Sender und vor allem in die Berichte des Rechnungshofes zu schauen. Dort ist durchaus Erstaunliches und Entsetzliches zu lesen, weiter oben hat glaube ich Hans Heuenkamp mal aus einem Bericht über den BR zitiert, wenn ich mich richtig erinnere.


    Zu den Gehältern: In dieser Branche verdienen wie überall ca. 2-3% der Auftraggeber (und Auftragnehmer) extrem gut. Was bringt es, sich auf diese durchaus irrsinningen Spitzengehälter zu beschränken? Damit wird der Großteil der systemischen Probleme übersehen.

  • Toll, der Herr Böhmermann. Das hat mit Neid nichts zu tun, wenn man 713 000 Euro Jahresgehalt + Mehrwertsteuer als Sauerei empfindet. Ich habe gerade meine Bruttorente dagegengerechnet und bin darauf gekommen, daß ich 24 Jahre brauche, um diese Summe auf meinem Konto zu haben.

    Naja, das hat er ja auch verdient. Er ist eben ein "großer" Künstler, der Herr Böhmermann. Wir haben sehr viele "große" Künstler.

    La Roche

    Ich streite für die Schönheit und den edlen Anstand des Theaters. Mit dieser Parole im Herzen leb' ich mein Leben für das Theater, und ich werde weiterleben in den Annalen seiner Geschichte!

    Zitat des Theaterdirektors La Roche aus Capriccio von Richard Strauss.

  • Das hat mit Neid nichts zu tun, wenn man 713 000 Euro Jahresgehalt + Mehrwertsteuer als Sauerei empfindet. I

    Womit denn sonst? Mit Erkenntnissen eher nichts..


    Ich habe gerade meine Bruttorente dagegengerechnet und bin darauf gekommen, daß ich 24 Jahre brauche, um diese Summe auf meinem Konto zu haben.

    Mathias Döpfner ist Milliardär, da muss dann wahrscheinlich auch ein Jan Böhmermann mehr als tausend Jahre schrubben gehen, um das auf seinem Konto zu haben. Und wieso funktioniert das? Weil dauerempörte Neider die journalistischen Erzeugnisse der Springer Presse kaufen, um sich über Leute aufzuregen, die mehr verdienen als sie selbst


    my two cents zu dieser erbärmlichen Diskussion

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Toll, der Herr Böhmermann. Das hat mit Neid nichts zu tun, wenn man 713 000 Euro Jahresgehalt + Mehrwertsteuer als Sauerei empfindet. Ich habe gerade meine Bruttorente dagegengerechnet und bin darauf gekommen, daß ich 24 Jahre brauche, um diese Summe auf meinem Konto zu haben.

    Naja, das hat er ja auch verdient. Er ist eben ein "großer" Künstler, der Herr Böhmermann. Wir haben sehr viele "große" Künstler.

    La Roche

    Lieber La Roche, wer vergleicht hat schon verloren. Und wer sich beim Vergleichen als Verlierer empfindet erfüllt doch exakt die Definition von Neid!?

    Beste Grüße von Tristan2511


    "Glaubt er, dass ich an seine elende Geige denke, wenn der Geist zu mir spricht?"

    (Beethoven zu Schuppanzigh)

  • Das hat mit Neid nichts zu tun, wenn man 713 000 Euro Jahresgehalt + Mehrwertsteuer als Sauerei empfindet. Ich habe gerade meine Bruttorente dagegengerechnet und bin darauf gekommen, daß ich 24 Jahre brauche, um diese Summe auf meinem Konto zu haben.

    Wobei zu beachten ist, dass Böhmermanns Einkommen von 713000 € erst in zwei Jahren erreicht wird, also in 2025. Momentan bekommt er 651000 €.


    La Roches Rentenrechnerei: 713000 € : 288 Monate = 2475 € p.M.

    Damit liegt La Roches Rente mehr als 30% über der Standardrente von 1692 € und sogar um ca. 48 % über der Durchschnittsrente von 1.276 € für Männer im Jahr 2022.


    Da dürfte mancher Rentner in Deutschland richtig neidisch auf La Roche sein.

    Alles Gute und einen Gruß von Orfeo

  • Und wer sich beim Vergleichen als Verlierer empfindet erfüllt doch exakt die Definition von Neid!?


    Womit denn sonst? Mit Erkenntnissen eher nichts..

    Natürlich ist Böhmermann toll. Herr Erdogan wird ihm die paar Euro auch gönnen. Lassen wir das Thema. In einem Land, wo ein Komiker mehr verdient als der Kanzler wundert man sich über nichts mehr.

    Ich streite für die Schönheit und den edlen Anstand des Theaters. Mit dieser Parole im Herzen leb' ich mein Leben für das Theater, und ich werde weiterleben in den Annalen seiner Geschichte!

    Zitat des Theaterdirektors La Roche aus Capriccio von Richard Strauss.

  • In einem Land, wo ein Komiker mehr verdient als der Kanzler wundert man sich über nichts mehr.

    In einem Land, wo ein Fußballer mehr verdient als ein Komiker, ist offensichtlich das Treten wichtiger als das Denken. ;):)

  • Ich zitiere mal den amerikanischen Schriftsteller Kurt Vonnegut (sinngemäß): "Die USA sind das reichste Land der Welt, aber drei Viertel seiner Bürger sind arm." Sind wir auch auf dem Weg dahin?

    Was grenzt an grenzenlose Dummheit? Mexiko und Kanada (Urban Priol)

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose
  • In einem Land, wo ein Fußballer mehr verdient als ein Komiker, ist offensichtlich das Treten wichtiger als das Denken. ;):)

    Das erklärt sich vielleicht so: Fußball ist in Deutschland Staatsreligion und die Stadien sind die großen Tempel.

    Was grenzt an grenzenlose Dummheit? Mexiko und Kanada (Urban Priol)

  • Ich zitiere mal den amerikanischen Schriftsteller Kurt Vonnegut (sinngemäß): "Die USA sind das reichste Land der Welt, aber drei Viertel seiner Bürger sind arm." Sind wir auch auf dem Weg dahin?

    Das ist eine völlig andere Debatte. Die Schere zwischen arm und reich geht auch in Deutschland auseinander. Das ist aber eine Diskussion, die IMO hier nicht ins Forum gehört und auf einem anderen Niveau geführt werden muss als "der verdient aber mehr als ich".

    Das erklärt sich vielleicht so: Fußball ist in Deutschland Staatsreligion und die Stadien sind die großen Tempel.

    Erklärungen sind evident. Das Kolosseum war auch damals schon größer als die Bibliothek von Alexandria ;)

  • Böhmermann verdient viel zu wenig. Ein weiteres Ansteigen der Rundfunkgebühren ist also unausweichlich. Er ist schließlich der Staatskomiker.

    »Und besser ist's: verdienen und nicht haben,

    Als zu besitzen unverdiente Gaben.«

    – Luís de Camões

  • Böhmermann reagiert auf Twitter:


    „Diese von der Springerpresse herbeispekulierten, kolportierten Honorare sind komplett falsch und haben absolut nichts mit der Realität zu tun! Würden diese Zahlen stimmen, wäre ich längst wütend zum Privatfernsehen gewechselt!“

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Apropos Louis Klamroth, dem jetzt vom WDR verlängert wurde:


    "Der TV-Journalist hat eine Vertragsverlängerung bekommen. Darüber hinaus klinkt sich Klamroth mit seiner Produktionsfirma Florida Factual ein und wird dadurch deutlich mehr Einfluss haben. [...] Die Produktionsfirma hatte Klamroth einst unter dem Namen K2H gegründet. Im Sommer wurde sie von Joko und Klaas‘ Unternehmen Florida Entertainment übernommen und nennt sich seitdem Florida Factual. Co-Geschäftsführer ist Louis Klamroths Cousin Nikolaus Klamroth." ("Merkur")


    Ohne Worte. Als hätte nicht bereits die Liaison mit der Klimatante gereicht. Jetzt wird auch noch die Verwandtschaft miteinbezogen. Nepotismus pur im ÖRR. Hart aber fair.

    »Und besser ist's: verdienen und nicht haben,

    Als zu besitzen unverdiente Gaben.«

    – Luís de Camões

  • Der RBB verkommt mehr und mehr zu einem Scherbenhaufen. Das DRA, das vom RBB betreut wird, ist seit Jahresanfang für die breite Öffentlichkeit praktisch unbenutzbar geworden. Anfragen werden schlicht nicht mehr beantwortet. Auf eine offizielle Erklärung für diesen Zustand wartet man nach wie vor. Ich vermute einen radikalen Sparkurs, der freilich zunächst hier ansetzt und nicht bei den Gehältern der oberen Etagen des RBB.

    »Und besser ist's: verdienen und nicht haben,

    Als zu besitzen unverdiente Gaben.«

    – Luís de Camões

  • Ja, ja, lieber Joseph, was willst Du auch von einem öffentlich-rechtlichen Rundfunk erwarten, der allabendlich mit solchen Logos, in denen sich die Zuschauer wiederfinden sollen, auf Sendung geht? Diese Person braucht kein DRA.


    RBB_Ident_Ku%CC%88che_02-1-1024x576.jpg

    Es grüßt Rüdiger als Rheingold1876


    "Was mir vorschwebte, waren Schallplatten, an deren hohem Standard öffentliche Aufführungen und zukünftige Künstler gemessen würden." Walter Legge (1906-1979), britischer Musikproduzent

  • Alter Fritz, schau hernieder, was aus deinem Preußenland wurde.

    »Und besser ist's: verdienen und nicht haben,

    Als zu besitzen unverdiente Gaben.«

    – Luís de Camões

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Tamino Beethoven_Moedling Banner
  • "Vor dem Potsdamer Landgericht hat der RBB-Untersuchungsausschuss des Brandenburger Landtags in dieser Woche erstmals einen Durchsuchungsbeschluss gegen den öffentlich-rechtlichen Sender erwirkt. Hintergrund der Klage war die Weigerung des Senders, im Skandal um die Machenschaften der ehemaligen Intendantin Patricia Schlesinger die Untersuchungsberichte der Kanzlei „Lutz Abel“ an den Ausschuss auszuhändigen." (H.v.m.)


    Die Wirklichkeit überbietet wieder einmal alles.


    Nicht vergessen sollte man auch, dass der rbb diese juristische Aufarbeitung vorzeit abgebrochen hat (das wurde weiter oben verlinkt).

  • Heute vor einhundert Jahren, am 31. Oktober 1923, wurde Wilhelm Hollhoff aus Berlin-Moabit die erste Rundfunkempfänger-Lizenz in Deutschland erteilt.

    Die Kosten dafür betrugen 350 Mrd. Mark.

    ..., eine spe*ifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifi*ierbar.
    -- Aydan Ö*oğu*

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Markus Lanz verdient beim ZDF 1,9 Millionen Euro, Oliver Welke 1,2 Millionen


    FAZ, 27.1.2024


    Beim ZDF werden üppige Honorare ausgeworfen. Die Beitragszahler sollen nicht so knickrig sein.

    Als Satiriker linken Content generieren und im kritisierten Kapitalismus ein Millionensalär einzustreichen: Unschlagbares Geschäftsmodell.

    "...man darf also gespannt sein, ob eines Tages das Selbstmordattentat eines fanatischen Bruckner-Hörers seinem Wirken ein Ende setzen wird."



  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose