Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2005)

  • Erich Kleiber
    Chor und Orchester der Bayerischen Staatsoper


    Isolde: Helena Braun
    Tristan: Günther Treptow
    Marke: Ferdinand Frantz
    Brangäne: Margarethe Klose
    Kurwenal: Rudolf Grossmann


    München, 20.7.1952
    Kurzurteil: Das Dirigat des Herrn Sohns gefällt mir besser, etwas episch breit.


    Parallel dazu im TV: Bayern München - Werder Bremen
    diese Partie ist flotter, aber leider schon entschieden. Werde mich ausschließlich dem Tristan widmen, vielleicht geht er doch besser aus als dieses Match.

    Otto Rehhagel: "Mal verliert man und mal gewinnen die anderen".
    (aus "Sprechen Sie Fußball?")

  • Bei mir läuft gerade:



    Bis Ihr die Korstickbeilage im FF entdeckt habt hat es ja ganz schön gedauert.


    Höre jetzt Musik, weil ich nach der Halbzeit keine Lust mehr hatte weiter zu sehen!


    Trotzdem liebe Grüße


    Matthias

    Tobe Welt, und springe,
    Ich steh hier und singe.

  • Zitat

    Original von Alfred_Schmidt
    Soeben bei mir im Player:


    Michael Korstick Demo CD
    (Beilage beim Fonoforum - gesponsert durch die KREISSPARKASSE EUSKIRCHEN )

    unbedingt kaufen !!!


    na wenn Du es denn unbedingt befiehlst, dann kauf ich´s halt, aber warum denn genau?


    ?(

  • Und vor allem: Wo bekommt man denn überhaupt ein Einzelheft zu kaufen? Bahnhof? Auf der Website habe ich gerade nachgesehen, es gibt leider nicht die Möglichkeit, ein Einzelheft zu bestellen.


    Mit Gruß von Carola

  • Zitat

    Original von Carola
    Und vor allem: Wo bekommt man denn überhaupt ein Einzelheft zu kaufen? Bahnhof?


    Liebe Carola,


    FF bekommst Du in jedem einigermaßen gut sortierten Zeitschriftengeschäft.:D


    Herzliche Grüße,


    Christian

    Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

  • Liebe Carola,


    FF kann man hier in Hamburg am Kiosk kaufen, zwar nicht an allen, aber eben an vielen. Große Bahnhöfe haben auch die größten Kioske bzw. Läden. Da dürfte es zu Köln wenig Unterschiede geben, denke ich mir.


    Schönen Gruß
    yarpel


  • Lieber Markus,


    (natürlich weil unser Herr und Meister Alfredus Magnus et invictus es empfohlen hat Du Kleingläubiger!:D:D )


    Im Ernst, der Gründe gibt es mehrere: Zum einen vermittelt die CD einen sehr guten Überblick über die Vielseitigkeit von Michael Korstick (Franck, Beethoven, Chopin, Liszt, Scarlatti, Rachmaninov) dann zeigt sie den Pianisten mit der Waldsteinsonate als einen ungeheuer aufregenden Beethoveninterpreten.


    Extra für diese CD eingespielt hat K. die zweite Sonate von Rachmaninov und das cis-moll Nocturne von Chopin, ebenfalls erstmals veröffentlicht "Prelude, Fugue et Variation op.18. Die Sonate von Rachmaninov spielt K. in einer von ihm (wie Horowitz) selbst erstellten Fassung, die auf der vom Komponisten selbst revidierten Fassung fußt. Lesenswert auch das Portrait des Pianisten im gleichen Heft.


    Herzliche Grüße,


    Christian

    Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

  • Lieber yarpel,


    Zitat

    Original von yarpel
    FF kann man hier in Hamburg am Kiosk kaufen, zwar nicht an allen, aber eben an vielen. Große Bahnhöfe haben auch die größten Kioske bzw. Läden. Da dürfte es zu Köln wenig Unterschiede geben, denke ich mir.


    ...ebenfalls in Hamburg ansässig und das FF regelmässig kaufend, muss ich doch, so ich nicht in meinem Stammladen kaufe, erhebliche Wege gehen, um noch einen Laden zu finden, der diese Zeitschrift überhaupt im Sortiment hat.


    Das mit dem Bahnhof stimmt allerdings.


    Liebe Grüße
    Uwe

  • In Wien bekommt man das Fonoforum* unter anderem am Kiosk in der Kärntnerstraße (noche Stephansplatz), und wenn ich nicht irre, auch bei Morawa (Wollzeile)


    Argumente für den Kauf dieser Ausgabe gibt es genug - "weil ich es empfehle" ist mit sicherheit das schwächste :D


    Aber mit Sicherheit ist der Pianist Korstick (für mich) eine Entdeckung, der Preis des Heftes mit 5.10 deckt nicht mal den Wert dieser CD (die gesponsert ist) ab.


    Abgesehen davon, daß auch das Heft interessant ist, derzeit IMO die einizige ernstzunehmende Fachzeitschrift. Man kann es auch lesen, wenn wieder mal das Internet zusammenbricht. =) Ich habe durch die "beigelegten" CDs schon viele Inspirationen bekommen.




    LG
    Alfred



    * Wenn ichs jetzt NICHT ausschreibe, ist morgen mein Postfach voll von Briefen von Mitlesern, was FF denn bedeute :baeh01:
    Klsar FF und Bahnhof, dass kann doch nur Fast-Food bedeuten ..... :rolleyes:

    Man merkt die Absicht und man ist verstimmt ......


  • Himmel, seid Ihr langsam – ich habe bereits am 18.10. im Korstick-Thread auf diese wundervolle „Beilage“ (das Heft ist in diesem Falle ja eher die Beilage ;) ) hingewiesen. :D


    Bei mir:



    Gruß, Cosima


    P.S.: Wohl dem, der ein Abo hat =).

  • Original von Cosima


    Himmel, seid Ihr langsam – ich habe bereits am 18.10. im Korstick-Thread auf diese wundervolle „Beilage“ (das Heft ist in diesem Falle ja eher die Beilage ;) ) hingewiesen. :D


    Ich habs gelesen:D:D Besonders gut gefallen hat mir Cesar Frank.
    ´
    :hello: :hello:
    Christian

    Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

  • Bei mir zur Entspannung nach einer unterhaltsamen Fußballzusammenfassung:



    Beethoven - Violinkonzert op.61
    Hilary Hahn
    Baltimore Symphony Orchestra
    David Zinman



    Gruß, Maik

    Wie ein Rubin auf einem Goldring leuchtet, so ziert die Musik das Festmahl.


    Sirach 32, 7

  • Hier gibt's gerade:



    Jean Francaix, Le roi nu. UA 1936
    Les demoiselles de la nuit. UA 1948


    Ulster Orchestra, Thierry Fischer


    Hyperion CDA67489


    Gruß
    yarpel

  • Nachdem ich Musik-Hitparaden und Reminiszenzen vergilbter OpernsängerInnen und Musikkritiker nicht sehr schätze, habe ich jetzt die spannende Sendung abgedreht.

    Otto Rehhagel: "Mal verliert man und mal gewinnen die anderen".
    (aus "Sprechen Sie Fußball?")

  • Zitat

    Original von Alfred_Schmidt


    * Wenn ichs jetzt NICHT ausschreibe, ist morgen mein Postfach voll von Briefen von Mitlesern, was FF denn bedeute :baeh01:
    Klsar FF und Bahnhof, dass kann doch nur Fast-Food bedeuten ..... :rolleyes:


    Fiel Fergnügen

  • Claudio Arrau spielt Beethoven:

    Pathetique

    Waldstein

    Appassionata

    Herzliche Grüße,:hello:

    Christian

    Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

  • Giuseppe Verdi
    Messa da Requiem
    Wiener Philharmoniker, Nikolaus Harnoncourt
    Arnold Schönberg Chor
    Eva Mei
    Bernarda Fink
    Michael Schade
    Ildebrando D'Arcangelo


    Einfach schön!!


    Austria

    Wir lieben Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken - vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir (Mark Twain)

    Einmal editiert, zuletzt von Austria ()

  • heut früh:
    Bach: "Alles nur nach Gottes willen", "Herr wie du willt, so schicks mit mir" (BWV 72, 73, Gardiner)
    Schumann: Davidsbündlertänze (Zacharias)


    jetzt: Rimsky: Orchestersuiten (Tjeknavorian/Brilliant)


    JR

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Hallo Richard!


    Wie ist Dein Eindruck von der Skride-Cd. Ich überlege, sie mir anzuschaffen, und hätte gerne Deine Meinung dazu gehört.

  • Bei mir spielt u.a. Rubinstein:



    Dvorák - Klavierquintett op.81
    Rubinstein, Guarneri Quartett



    Gruß, Maik

    Wie ein Rubin auf einem Goldring leuchtet, so ziert die Musik das Festmahl.


    Sirach 32, 7

  • Das Rheingold
    Herbert von Karajan
    Orchester der Bayreuther Festspiele
    Wotan: Sigurd Björling
    Fricka: Ira Malaniuk
    Erda: Ruth Siewert
    Alberich: Heinrich Pflanzl


    Bayreuth: 11.8.1951


    Das beste Vorspiel zu Rheingold, das ich bisher hörte!!!!

    Otto Rehhagel: "Mal verliert man und mal gewinnen die anderen".
    (aus "Sprechen Sie Fußball?")

  • Bei mir gehts weiter mit meinen Neuerwerbungen:


    "Das beste, an dein Übel nicht zu denken, ist Beschäftigung."
    Ludwig van Beethoven

  • Haydn, Klaviertrios
    Beaux Arts Trio
    Das Gesamtpaket (Philips) ist von gleichbleibend hoher Qualität und auch klangtechnisch äußerst erfreulich.

    "Muss es sein? - Es muss sein!" Grave man non troppo tratto.