bald im TV .....

  • Soul Chain - Sharon Eyal und das Ballett der Beats

    3sat | Samstag 23.02.2019 | 19:20 - 20:00

    Film / Dokumentation / Kultur: Tanzen Deutschland 2018

    Dokumentation über die Werke Sharon Eyals mit den Tänzer*innen von tanzmainz.


    Udo Lindenberg: MTV Unplugged 2

    MTV | Samstag 23.02.2019 | 20:15 - 21:25

    2011 erschien Udo Lindenbergs MTV-Unplugged-Album "Live aus dem Hotel Atlantic" und wurde mit über 1,2 Millionen verkauften Alben das erfolgreichste, das bisher in Deutschland veröffentlicht wurde. Nun gibt es eine Fortsetzung. Das im Dezember 2018 veröffentlichte, zweite Konzert ohne Strom belegte schon über Wochen den ersten Platz in den deutschen Charts.


    Nijinsky

    3sat | Samstag 23.02.2019 | 21:00 - 23:10

    Ballett / Musiktheater / Tanz Deutschland 2017

    Ballett über das Wirken und Leben von Waslaw Nijinsky.


    Nijinsky - Ballet von John Neumeier

    NDR | Sonntag 24.02.2019 | 01:10 - 03:25


    Christoph von Dohnányi dirigiert Johannes Brahms

    Sinfonie Nr. 3, F-Dur, op. 90

    Folge SE03

    NDR | Sonntag 24.02.2019 | 08:00 - 09:00


    Händel Oratorium

    Folge SE03

    BR | Sonntag 24.02.2019 | 10:20 - 11:00

    Konzert Deutschland 2017


    Sabine Meyer und die Klarinette

    W. A. Mozart: Konzert für Bassettklarinette und Orchester A-Dur KV 622

    arte | Sonntag 24.02.2019 | 17:40 - 18:30


    Ballet Jeunesse - Von Ballett, Beats & Regelbrechern

    ARD alpha HD | Sonntag 24.02.2019 | 20:15 - 21:10

    Musikdokumentation Deutschland 2018


    Step across the border - Porträt des englischen Musikers Fred Frith

    ARD alpha HD | Sonntag 24.02.2019 | 21:55 - 23:20

    Musikdokumentation 1989


    alpha-Jazz

    Caroline Henderson

    ARD alpha HD | Montag 25.02.2019 | 00:20 - 01:45

    Konzert 2010

    Die Weisheit Des Lebens Besteht Im Ausschalten Der Unwesentlichen Dinge
    -- aus china --

  • Die Mozart-Session

    3sat | Donnerstag 28.02.2019 | 05:30 - 06:15

    Deutschland 2017


    Die Csárdásfürstin

    3sat | Samstag 02.03.2019 | 20:15 - 22:40


    Christoph Eschenbach dirigiert das NDR Sinfonieorchester

    NDR | Sonntag 03.03.2019 | 08:00 - 09:00


    A New Chopin: Daniil Trifonov & Mikhail Pletnev

    3sat | Sonntag 03.03.2019 | 10:45 - 11:40


    Daniil Trifonov spielt Chopins Klavierkonzert Nr. 2

    3sat | Sonntag 03.03.2019 | 11:40 - 12:30


    Lohengrin

    ARD alpha HD | Sonntag 03.03.2019 | 20:15 - 23:45

    Oper Deutschland 2018


    Cecilia Bartoli & Friends - eine Diva im Dienst der Rolle

    arte | Sonntag 03.03.2019 | 23:00 - 23:55

    Dokumentation CH 2019


    Hommage an die großen Diven des Orients

    arte | Sonntag 03.03.2019 | 23:55 - 01:25

    Musik Frankreich 2018


    alpha-Jazz

    NDR Jazzworkshop - Fun, Sense and Humor (1/2)

    ARD alpha HD | Montag 04.03.2019 | 00:45 - 01:55

    Konzert 1966


    Elton John & Friends: I'm Still Standing - A Grammy Salute

    3sat | Montag 04.03.2019 | 01:55 - 03:20


    Musi und Gsang im Wirtshaus

    In Rittsteig bei Passau

    BR | Montag 04.03.2019 | 20:15 - 21:00

    Volksmusik 2019

    Die Weisheit Des Lebens Besteht Im Ausschalten Der Unwesentlichen Dinge
    -- aus china --

  • Für alle, die sich über eine missglückte Inszenierung aufregen wollen: Samstag 11.Mai 201923.10 Uhr 3Sat

    Thamos von (oder besser nach) Mozart



    Zitiert aus Leporello (BR-Klassik):

    Mozarts "Thamos"-Musik (sehr elegisch, in den Chorpassagen gibt es opulente Affirmation, aber auch dunkel sattes Mahnen) kommt dabei eher am Rande vor, offenbar misstraut man ihr und so singt der eigens für drei Nummern eingeflogene Bassist René Pape schon mal Sarastros "In diesen heilgen Hallen" aus der "Zauberflöte". Auch sonst gibt es allerlei anderes, ins Ohr stechen vor allem kitzlige Brummelklänge von Roboterinstrumenten. In mehreren Sprachen werden außerdem Gedichte rezitiert, eindrucksvolle Sätze sind da zu hören wie "Bade die Vulkane der Wut mit Sperma!". Den Energieforscher Tesla/Thamos singt Nutthaporn Thammathi. Er macht das recht gut, nur wenn er auf einem komischen Gefährt weit oben in dünner Luft schwebt, bekommt er auch vokale Höhenprobleme.

  • Die Sopranistin ist eine aparte Erscheinung, derentwegen sich lohnt, einen Blick zu riskieren.

    Danke für den Programmhinweis.

    Freundliche Grüße Siegfried

  • Am 30. Juni auf ORF3 TOSCA aus Wien mit Beczala und Stemme. Für alle nicht in Österrreich lebenden Menschen gibt es den Streamingdienst https://www.onlinetvrecorder.com/v2/index.php?go=home (muss man sich aber vorher! anmelden).

    Für alle Kritischen: wieso bringt der Polizeichef Scarpia die Leibwache des Papstes mit in die Kirche? Wir sind doch nicht im Vatikan! Hat Frau Wallmann da nicht aufgepasst?

    Die Schweizergarde

    Einmal editiert, zuletzt von Souffleur ()

  • Wegen der schicken Uniformen! 8)


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Für alle Kritischen: wieso bringt der Polizeichef Scarpia die Leibwache des Papstes mit in die Kirche? Wir sind doch nicht im Vatikan! Hat Frau Wallmann da nicht aufgepasst?

    Vielleicht deshalb, weil es damals (im Jahre 1800) den "Vatikan" im heutigen Sinne noch gar nicht gab, sondern nur den Kirchenstaat, zu dem natürlich ganz Rom gehörte?

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

  • Vielleicht deshalb, weil es damals (im Jahre 1800) den "Vatikan" im heutigen Sinne noch gar nicht gab, sondern nur den Kirchenstaat, zu dem natürlich ganz Rom gehörte?

    Das lass ich nicht gelten. Scarpia ist Polizei(!)chef, wieso kann der auf die Soldaten! der päpstlichen Leibwache zurückgreifen. Nene mein lieber Stimmenliebhaber, Frau Wallmann hat geschlampt.

  • Für Fans von Zefirelli


    Starsopranistin Anna Netrebko und ihr Gatte Yusif Eyvazov treten als Protagonisten bei den ersten drei Aufführungen von Giuseppe Verdis "Il Trovatore" in einer Inszenierung von Franco Zeffirelli zu Beginn der Saison 2019 in der Arena von Verona auf. Dabei handelt es sich um Netrebkos Debüt in Verona.


    11 IlTrovatore 260816_FotoEnnevi208-min


    Übertragung auf 3Sat 13.Juli um 18.30 Uhr

  • Danke für den Hinweis. Das wird für mich der Höhepunkt der Saison. Egal wer singt, aber diese Kulisse rettet alles. Und so schlecht singt der Herr Netrebko auch nicht!!! Dem Publikum hats gefallen, wenn der Beifall nicht geschummelt ist.


    Herzlichst La Roche

    Ich streite für die Schönheit und den edlen Anstand des Theaters. Mit dieser Parole im Herzen leb' ich mein Leben für das Theater, und ich werde weiterleben in den Annalen seiner Geschichte!

    Zitat des Theaterdirektors La Roche aus Capriccio von Richard Strauss.

  • Lieber LaRoche,


    ich hatte das schon gestern in meiner Rundfunkzeitung entdeckt und mir vorgemerkt. auch für mich wird das der Höhepunkt der Saison. Endlich mal wieder in Fernsehen eine Übertragung, die man sich anschauen kann. Und was Yusif Eyvezov betrifft: Ich finde ihn auch nicht so schlecht, wie er hier manchmal gemacht wird.


    Liebe Grüße

    Gerhard

    Regietheater ist die Menge der Inszenierungen von Leuten, die nicht Regie führen können. (Zitat Prof. Christian Lehmann)

  • Heute 14.09.2019 um 19.20 Uhr wird auf 3Sat die Doku "Die empörte Republik" gezeigt. Das könnte auch interessant sein für das Tamino-Klassikforum.


    Ich komme darauf, weil Alfred in in seiner Stellungnahme zum geschlossenen Thread "E-Roller statt Esel" eine Leserzuschrift zugänglich gemacht hat, in der ein Link zu einer Sendung der 3Sat-KULTURZEIT war. Siehe #78


    Ich habe mir den kurzen Beitrag angesehen und bin neugierig geworden. Es geht darin um die heutige Debattenkultur und besonders auch um die sogenannten Echokammern im Internet.

    Damit ist die metaphorische Beschreibung einer Situation gemeint, in der Überzeugungen durch Kommunikation und ständige Wiederholung innerhalb eines geschlossenen Systems vertieft bzw. gefestigt werden.

    In einer Echokammer finden Menschen Informationen, die nicht weiter auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft werden und ihre bestehenden Ansichten verstärken, was wiederum die Polarisierung verstärkt und zu Gruppenbildung führt, in der sich die Mitglieder immer wieder selber bestätigen.

    Andere Meinungen und Gegenargumente werden nicht akzeptiert und nicht genehme Informationen als Fake bezeichnet.

    Meines Erachtens trifft das nicht nur auf die Social-Media wie Facebook u.ä. zu, sondern auch auf das Tamino-Klassikforum, u. a. in der Echokammer der RT-Gegner gegen den Rest der Welt.

  • Ich habe mir erlaubt, die letzten, themenfremden, Beiträge ins Tritsch-Tratsch Unterforum zu verschieben.


    Norbert als Moderator

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • In WDR:

    The Unanswered Ives: Wunderkind, Wall-Street-Gigant, Klangpionier

    Kinozeit Dokumentarfilm. 29.09.2019. 53:18 Min.. Verfügbar bis 29.10.2019. WDR. Von Anne-Kathrin Peitz.

    Charles Ives (1874-1954), der berühmteste "Wochenendkomponist" der Musikgeschichte, gilt heute als der erste Komponist der Neuzeit in Amerika. Sein paradoxes Leben fasziniert bis heute: Während er die Versicherungsbranche revolutioniert, schafft er Kompositionen, die seiner Zeit weit voraus sind. Er verbindet Popmusik mit Klassik, kombiniert Ragtime und Volksmusik mit experimentellen oder traditionellen europäischen Klängen.

    Mediathek:
    https://www1.wdr.de/mediathek/…ant-klangpionier-100.html

  • „Jonas Kaufmann – Mein Wien“

    ist in ORF III am dritten Adventsonntag, dem 15. Dezember 2019, um 20.15 Uhr im Rahmen von „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett“ zu sehen.


    ARTE zeigt die Dokumentation am 22. Dezember um 17.00 Uhr.


    "Diese Koproduktion von ORF III, Bernhard Fleischer Moving Images, ZDF/ARTE und Sony Classical gießt die Klänge des Albums in einen musikalischen Dokumentarfilm, in dem der deutsche Opernsänger seine Fans an jene Orte führt, die den Charme der Donaumetropole ausmachen". (ORF Pressetext)

    Es grüßt Vera

  • Wie in jedem Jahr, freue ich mich auf das Adventskonzert 2019 aus der Dresdener Frauenkirche. Heute 18.00 Uhr ZDF:


    Adventskonzert des ZDF


    Alondra de la Parra Dirigentin
    Regula Mühlemann Sopran
    Julian Prégardien Tenor (vorgesehen war Pjotr Beczala, der leider absagen mußte)
    Julia Muzychenko Sopran
    Kammerchor der Frauenkirche Dresden Sächsischer Staatsopernchor Dresden

    Joseph Haydn

    • Chor »Stimmt an die Saiten« aus »Die Schöpfung«

    Georg Friedrich Händel

    • »Rejoice« aus dem Oratorium »Messiah«

    Franz Schubert

    • »Nacht und Träume« D 827, für Orchester bearbeitet von Max Reger
    Auszüge aus:

    Wolfgang Amadeus Mozart

    • Große Messe in c-Moll KV 427
    Auszüge aus:

    Pjotr I. Tschaikowsky

    • Ballett »Dornröschen« op. 66

    Charles Gounod

    • »Sanctus« aus der »Cäcilienmesse«


    Herzlichst La Roche

    Ich streite für die Schönheit und den edlen Anstand des Theaters. Mit dieser Parole im Herzen leb' ich mein Leben für das Theater, und ich werde weiterleben in den Annalen seiner Geschichte!

    Zitat des Theaterdirektors La Roche aus Capriccio von Richard Strauss.

  • Weiter erklangen Ubi caritas et amor von Maurice Duruflé und zum Schluss Tochter Zion von G.F.Händel.

    Ein großartiges Konzert mit großartigen Künstlern. :hail:

    Freundliche Grüße Siegfried

  • Das Adventskonzert hat mir auch sehr gut gefallen.

    Regula Mühlemanns Sopran mag ich sowieso.


    Beim Beginn von Nacht und Träume, sang Julian Prégardien da gut?

    MfG Wilfried

  • Beim Beginn von Nacht und Träume, sang Julian Prégardien da gut?

    Ich fand auch, daß es eines der besten Adventskonzerte aus der Frauenkirche gewesen ist.

    Leider bin ich kein Stimmenexperte, aber Pregardien muß man zugute halten, daß er für Beczala eingesprungen ist. Er hat zweifelsohne eine schöne Tenorstimme, auch wenn ich fand, daß nicht jeder Ton gesessen hat. Aber ich bin nicht mit dem Urteilsvermögen unserer Melomanen ausgestattet. Die Chöre waren Spitze!!


    Herzlichst La Roche

    Ich streite für die Schönheit und den edlen Anstand des Theaters. Mit dieser Parole im Herzen leb' ich mein Leben für das Theater, und ich werde weiterleben in den Annalen seiner Geschichte!

    Zitat des Theaterdirektors La Roche aus Capriccio von Richard Strauss.

  • Wer das Konzert versäumt hat oder es nochmal hören möchte, kann es in der ZDF - Videothek noch bis zum 1.1.2020 abrufen.

    Freundliche Grüße Siegfried

  • Das Konzert hat uns auch sehr gut gefallen.

    Zur Eröffnung der neuen Saison in der Mailänder Scala zeigt arte am 7. Dezember Puccinis "Tosca" mit Anna Netrebko. Wir hoffen auf eine werkgerechte Inszenierung.


    Liebe Grüße

    Gerhard

    Regietheater ist die Menge der Inszenierungen von Leuten, die nicht Regie führen können. (Zitat Prof. Christian Lehmann)

  • Liebe Opernfreunde,


    endlich wieder einmal im TV eine Opernübertragung, die man vom Anfang bis zum Ende mit Freuden ansehen konnte. Abgesehen von den hervorragenden Solisten (auch in den Nebenrollen) sprachen Kulisse und Kostüme sowie die schauspielerische Leistung voll an. Ein paar unwesentliche Kleinigkeiten, deren Sinn sich mir nicht erschloss (warum diese ständige Kulissenverschiebung im ersten und dritten Akt, das für einen Maler doch recht elegante Arbeitskostüm Cavaradossis im ersten Akt, die Nonnen im zweiten Akt, die Bewegungen in den Projektionen im oberen Teil, die undeutbare Gestalt im Hintergrund am Ende des zweiten Aktes) waren zwar dabei. Aber ohne solche unnötigen "Ergänzungen" scheint heutige Regie wohl nicht mehr auszukommen. Ansonsten hat mich die Inszenierung vollkommen befriedigt.

    Auch das Publikum schien begeistert, denn es gab tosenden Applaus, auch für das Regieteam, ohne ein einziges Buh.

    Es handelte sich, soweit ich es mitbekommen habe - ich war in den Pausen nicht die ganze Zeit anwesend - um die Erstfassung des Werkes, die einige geringe Abweichungen von der heute meist gespielten Fassung enthielt. Leider konnte ich nicht feststellen, ob die Inszenierung, die ich allen Freunden der konventionellen Oper empfehlen könnte, auf arte concerto zur Verfügung steht.


    Liebe Grüße

    Gerhard

    Regietheater ist die Menge der Inszenierungen von Leuten, die nicht Regie führen können. (Zitat Prof. Christian Lehmann)

  • Hallo und guten Tag,

    Programm teilweise wie in jedem Jahr. Viel Spass.


    ArteOFFENBACH: DIE SCHÖNE HELENA OPÉRA DE LAUSANNE

    Sonntag, 29.10. 2019 16:05 - 18:40 Uhr

    Die Inszenierung wurde für ARTE am 23. Dezember 2019 aufgezeichnet.


    VARIANTE VON KÖLLE: In der Inszenierung ist er (Soldat Fritz) Anführer eines Naturschützer-Camps, das auffällig an die Anti-Tagebau-Proteste am Hambacher Forst erinnert.

    ArteOFFENBACH: DIE GROSSHERZOGIN VON GEROLSTEIN OPERETTE Sonntag, 29.12.2019 23:50 - 02:35 Uhr


    ArteSILVESTERKONZERT DER BERLINER PHILHARMONIKER 2019,

    KIRILL PETRENKO, DIANA DAMRAU, Dienstag, 31.12.2019 18:35 - 20:15 Uhr.


    Sicher nicht Werkgetreu, auf fränkisch brillieren Volker Heißmann und Martin Rassau – Bayerns beliebtestes Komödianten-Duo

    BFSHEISSMANN + RASSAU, DIE LUSTIGE WITWE 31.12. 2019 20:15 - 22:15 Uhr


    Bereits zum 17. Mal

    ArteNEUJAHRSKONZERT 2020 AUS DEM TEATRO LA FENICE 01.01.2020 18:15 - 19:20 Uhr
    MfG Wilfried

  • Seit vielen Jahrzehnten Tradition - der TV Sender MDR überträgt an Silvester um 17 Uhr live aus dem Leipziger Gewandhaus

    L. van Beethoven - die 9. Sinfonie


    Auch in diesem Jahr wird die "Neunte" vom MDR live im Fernsehen, Hörfunk und online aus dem Leipziger Gewandhaus übertragen.

    Mit diesem Konzert wird das Beethoven-Jahr 2020 eingeläutet: Die Musikwelt feiert dann den 250. Geburtstag des großen Komponisten.

    Mitwirkende


    Olga Peretyatko - Sopran

    Natascha Petrinsky - Mezzosopran

    Pavel Černoch - Tenor

    Matthias Goerne - Bassbariton


    Chor der Oper Leipzig

    GewandhausChor

    GewandhausKinderchor


    Gewandhausorchester

    Dirigent: Daniele Gatti


    Viel Freude und Genuß wünscht

    CHRISSY

    Jegliches hat seine Zeit...

  • Am Montag, 30.12.2019, bringt das ZDF um 20:15 Uhr eine Neuverfilmung von "Unterm Birnbaum". Ich habs schon vorige Woche auf arte gesehen. Es ist eine spannende Verfilmung, allerdings in Zeit und Handlung deutlich abweichend von der Vorlage.


    Im Vorspann des Filmes wird aber klar angezeigt "Frei nach Motiven der gleichnamigen Novelle von Theodor Fontane". Sehenswert ist es trotzdem, nicht nur wegen der hervorragenden Schauspieler Fritz Karl, Julia Koschitz und vor allem Katharina Thalbach.


    Warum geht das nicht auch beim Theater, egal welche Sparte???


    Herzlichst La Roche

    Ich streite für die Schönheit und den edlen Anstand des Theaters. Mit dieser Parole im Herzen leb' ich mein Leben für das Theater, und ich werde weiterleben in den Annalen seiner Geschichte!

    Zitat des Theaterdirektors La Roche aus Capriccio von Richard Strauss.

  • Lieber La Roche,


    den Film Unterm Birnbaum habe ich auch auf ARTE bereits gesehen.

    Nach anfänglicher Langeweile folgte dann eine dramatische Suche nach dem Täter ... aber dann genau so dramatisches Ende für den Täter ...

    Gruß aus Bonn, Wolfgang

  • Ich fand den ehemaligen Schulstoff auch glänzend verfilmt. Die Hauptdarsteller sind extrem wandelbar.

    Freundliche Grüße Siegfried