Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2023)

  • Nun höre ich



    Hans Pfitzner

    Kleine Symphonie G-dur op 44

    Symphonie C-dur op 46


    Bamberger Symphoniker

    Werner Andreas Albert

    Es wird immer weitergehn, Musik als Träger von Ideen.

    Kraftwerk

  • Michael Spyres - Contra-Tenor



    :thumbup::jubel::hail::!:


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Ich habe das Radioprogrammheft "Dampfradio" seit vielen Jahren abonniert und suche mir dort die Sendungen, die mich interessieren.


    Heute, am 80. Geburtstag von John Eliot Gardener gibt es einige von ihm geleitete Konzerte zu hören.

    Zum Beispiel auf :

    Ö1, SRF 2, , BR Klassik und Kulturradio ...

  • Nach vielen Jahren (eher 25 als 10) höre ich mal wieder:



    Die linke Aufnahme besaß ich einmal, hatte sie aber wieder verkauft, weil? Ja, warum eigentlich? Vielleicht, weil mir die Tempi damals zu langsam waren.


    Heute kann ich es nicht mehr verstehen, denn das Rachmaninoff Klavierkonzert gefällt mir in dieser Interpretation ausgezeichnet. Es wird nicht als Virtuosenstück angesehen, sondern glänzt mit wunderbar lyrischen, sorgfältig dynamisch abgestuften Momenten, sowohl im Klavier-, als auch im Orchesterspiel. Zudem ist die Klangqualität ausgezeichnet.


    Aus heutiger Sicht eine der gelungensten Aufnahmen, die ich kenne.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Nochmal was aus der Nelsons-GA. Macht mir heute richtig Spaß, dieser Beethoven mit Nelsons.



    Ludwig van Beethoven


    Symphonie Nr. 8 F-Dur, op. 93


    Wiener Philharmoniker

    Andris Nelsons

    (AD: 15. - 16. Oktober 2017)


    Grüße

    Garaguly

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Was ganz anderes ...




    Max Reger (1873-1916)


    7 Orgelstücke Op.145


    Edgar Krapp, Orgel (Eisenbarth Orgel 1981/ Chor-Orgel Dom zu Passau)


    Passau, Dom St. Stephan, 29-30.X.2005





  • Jetzt noch etwas russische Symphonik :



    Gavriil Popov

    Symphonie Nr 1 op 7


    London Symphony Orchestra

    Leon Botstein

    Es wird immer weitergehn, Musik als Träger von Ideen.

    Kraftwerk

  • Bei mir weiterhin aus dem Opus Savallii, nun die "Musica Nova" sher schön für das Label des Meister "AliaVOx" remastert:



    Liebe Grüße vom Thomas :hello:

    Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
    Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

  • CD 6


    Ludwig van Beethoven (1770 - 1827)


    Ouvertüre "Leonore I", op. 138

    Ouvertüre "Leonore II", op. 72 a

    Ouvertüre "Leonore III", op. 72 b

    Ouvertüre "Fidelio", op. 72


    Wiener Staatsopernorchester

    Hermann Scherchen


    Das ist bis dato die radikalste, wildeste, kraftvollste, beste Einspielung von Beethoven Ouvertüren überhaupt, die ich je gehört hab. Scherchen spielt jede dieser Ouvertüren so, als seien sie Beethovens Hauptwerk.


    John Doe

  • Hallo


    O Respighi


    6 Pezzi


    Konstantin Scherbakov, p


    (Naxos, DDD, 1995)



    Herrlich spätromantisch-impressionistisch. Tolle Akustik und Klavierklang.


    LG Siamak

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose
  • Heute nur wenig Musik ..... Music Between the Wars



    Leoš Janáček

    Streichquartett Nr. 2 "Intime Briefe" JW7/13 (1928)*


    Ruth Crawford Seeger

    Streichquartett 1931 (1931)


    Paul Hindemith

    Streichquartett Nr. 4, Op. 22 (1921)


    Pacifica Quartet

    AD: 2005, 2006*, Foelinger Great Hall, Krannert Center, University of Illinois







    Aufnahmeraum sieht etwa so aus


    greathall-panorama-filter-colorized.jpg


  • Ich habe auch mal reingehört. Ziemlich romantisierender Zugang aber ich mag es, ist sehr entspannend anzuhören.

    Gruß Friedrich


    Nachdem der erste Schock verflogen ist, komme ich mittlerweile auch ganz gut zurecht. Der Pianismus steht schon im Dienst der Musik .... Ich werde es sicher noch einmal hören. Leider braucht er so lange dafür ;)

  • Angeregt durch AcomA02, auch hier Scherbakov mit Respighi.




    Ottorino Respighi (1879-1936)


    Klavierkonzert a-moll

    Toccata für Klavier & Orchester

    Fantasia slava für Klavier & Orchester


    Konstantin Scherbakov, Klavier

    Slovak Radio Symphony Orchestra

    Howard Griffiths


    Bratislava, Concert Hall of Slovak Radio, 19-22.IX.1994


  • Vor einiger Zeit habe ich mich etwas ungünstig über italienische Symphoniker geäußert, nun quasi als Wiedergutmachung:



    Alfredo Casella
    Symphonie Nr. 1 op. 5


    BBC Philharmonic
    Gianandrea Noseda


    Aufnahme: MediaCityUK, Salford, 11. & 12. Februar 2015

    »Und besser ist's: verdienen und nicht haben,

    Als zu besitzen unverdiente Gaben.«

    – Luís de Camões

  • Kann es heute nicht lassen ...



    Ludwig van Beethoven


    Symphonie Nr. 3 Es-Dur, op. 55 "Eroica"


    Wiener Philharmoniker

    Andris Nelsons

    (AD: 1. - 2. April 2019)


    Grüße

    Garaguly

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Damit ich euch mal ein anderes Cover präsentieren kann ... nun hier ...



    Ludwig van Beethoven


    Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur, op. 73


    Michael Korstick, Klavier

    ORF-Radio-Symphonieorchester Wien

    Constantin Trinks

    (AD: 2020/21)


    Grüße

    Garaguly

  • Der Morgen beginnt mit schöner französischer Barockoper - es ist eines der zahlreichem Verdienste Sir John Eliot Gardiners, diese letzte Oper Rameaus als erster aufgenommen zu haben.


    Jean Philipe Rameau

    Les Bóreades
    Monteverdi Choir, English Baroque Soloists

    Sir John Eliot Gardiner



    Gutes Hören

    Christian Hasiewicz

    "...man darf also gespannt sein, ob eines Tages das Selbstmordattentat eines fanatischen Bruckner-Hörers seinem Wirken ein Ende setzen wird."



  • Heute Morgen habe ich mir die große Solti-Chicago Box aus dem Regal gezogen.

    Ein wunderschöner, in dunklem edel wirkendem Blau gestalteter Würfel, der optisch durchaus zu punkten versteht.


    Aber wie immer zählen (auch) die inneren Werte ...die sind bekanntlich auch nicht übel.



    CD53

    berg-violin-concerto-bartok-violin-concerto-no-1.jpg


    Alban Berg (1885-1935)

    Violinkonzert "Dem Andenken eines Engels"


    Béla Bartók (1881-1945)

    Violinkonzert Nr.1 BB48a (po. posth)


    Kyung Wha Chung, Violine

    Chicago Symphony Orchestra

    Sir Georg Solti


    Chicago, Orchestra Hall, 10/1983

  • Den Hindemith verfolge ich weiter, alldieweil er mich verfolgt ...



    Paul Hindemith


    Streichquartett Nr. 1 in C-Dur, Op. 2 (1914-15)

    Streichquartett Nr. 4 Op. 22 (1921)

    Streichquartett Nr. 7 in Es-Dur (1945)



    Juilliard Quartet

    AD: 1997, Tonstudio Teiji van Geest, Sandhausen


  • Ludwig van Beethoven


    Symphonie Nr. 5 c-moll, op. 67

    Symphonie Nr. 6 F-Dur, op. 68 "Pastorale"*


    Wiener Philharmoniker

    Andris Nelsons

    (AD: März 2017*/März 2019)


    Grüße

    Garaguly

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose
  • Über die Jahre hinweg habe ich ein ganz eindeutiges Faible für die sechste Sinfonie entwickelt, die mit Abstand markanteste für mich, aber vermutlich nicht nur für mich. Dann kommt die Nummer drei. Ich mag schon alle seine Sinfonien und mehr noch die Tondichtungen, aber vielleicht sollte man tatsächlich nicht mit den anderen Sinfonien anfangen, um sich einzuhören.

    Na cool, ich habe die 3. (naxos), passt also.

    ;)

  • Der musikalische Tag hat mit "leichter Kost" begonnen:



    Allan Pettersson (1911-1980)

    Symphonie Nr.9

    Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Alun Francis

    CPO, DDD, 93


    -So etwas wie ein "Zugang" hat sich mir erst im zweiten Teil der Sinfonie entwickelt, aber ich denke, dass ich mir die Sinfonie beizeiten noch einmal anhören werde.


    Ganz schnell hatte ich seinerzeit einen "Zugang" zu dieser wunderbaren Interpretation des geschätzten Requiems gefunden und deswegen höre ich jetzt:



    Antonin Dvorak (1841-1904)

    Requiem op.89

    Elisabeth Rose, Gertraud Prenzlow, Peter Schreier, Theo Adam, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Karel Ancerl

    Forlane, ADD, 64


    -Ancerls bekannterer Aufnahme mit der Tschechischen Philharmonie zumindest ebenbürtig.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Jetzt muss ich doch zwischendurch mal in den Vorgänger-Zyklus der Wiener Philharmoniker reinhören ...



    Ludwig van Beethoven


    Symphonie Nr. 4 B-Dur, op. 60*

    Symphonie Nr. 6 F-Dur, op. 68 "Pastorale"


    Wiener Philharmoniker

    Christian Thielemann

    (AD: März 2009*/April 2010)


    Grüße

    Garaguly

  • Weitere Kammermusik von Schumann. Ich muss hier meine Begeiserung für die 2. Violinsonate Op. 121 teilen. Dieses musikalische Zwiegespräch vor allem im Kopfsatz ist herrlich. Vielleich mein liebstes Kammermusikwerk von Robert!


    Beste Grüße von Tristan2511


    "Glaubt er, dass ich an seine elende Geige denke, wenn der Geist zu mir spricht?"

    (Beethoven zu Schuppanzigh)

  • Mahlzeit allerseits. Ich lasse mich von Norberts Wunsch nach leichter Kost anstecken und lausche



    Allan Pettersson

    Symphonie Nr 13


    BBC Scottish Symphony Orchestra

    Alun Francis

    Es wird immer weitergehn, Musik als Träger von Ideen.

    Kraftwerk

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Rotiert schon eine Weile ...




    Gustav Mahler (1860-1911)


    Symphonie Nr.7


    Chicago Symphony Orchestra

    Sir Georg Solti


    Champaign-Urbana, University of Illinois, Krannert Center of Performing Arts, 12-14.V.1971





  • Das hat mir gefallen und macht Lust auf mehr :



    Alan Pettersson

    Symphonie Nr 8


    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

    Thomas Sanderling

    Es wird immer weitergehn, Musik als Träger von Ideen.

    Kraftwerk

  • Nun zu den Schumannschen Streichquartetten, die bisher einen eher schwirigen Stand bei mir haben. Aber ich lerne auch die ersten beiden langsam zu schätzen, was bei Nr. 3 schon der Fall ist.


    Beste Grüße von Tristan2511


    "Glaubt er, dass ich an seine elende Geige denke, wenn der Geist zu mir spricht?"

    (Beethoven zu Schuppanzigh)

  • Auch das war schön. Jetzt begebe ich mich in die Kammer :



    Wolfgang Amadeus Mozart

    Streichquintett Nr 5 D-dur KV 593

    Streichquintett Nr 6 Es-dur KV 614


    Quatuor Talich

    Karel Rehak, Viola

    Es wird immer weitergehn, Musik als Träger von Ideen.

    Kraftwerk

  • Jetzt habe ich mal echt Zeit für Echtzeit .... :P



    Michael Jarrell

    Zeitfragmente, für Streichquartett (1997)


    Conlon Nancarrow

    Streichquartett Nr. 3 (1987)


    Rolf Riehm

    Tempo strozzato, für Streichquartett (1978)


    Asasello Quartett

    AD: 2013, Kammermusiksaal Des Deutschlandfunks, Köln

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose