Literarische Empfehlungen - was lese ich gerade

  • Ich gönne mir jetzt einen Platz in der Sonne mit Wielands "Die Grazien".


    Nietzsche schrieb "Mozart hat es besser gemacht als Wieland" - ich beginne zu zweifeln...


    Ein völlig zu Unrecht in den Hintergrund gedrängter Autor, dessen Gesamtwerk mein aktuelles Langzeit-Leseprojekt ist.


    Wer einen antiquarischen Tip hat für eine bezahlbare Ausgabe (zvab verfolge ich selbst), der ist sehr willkommen bei mir!


    :hello:
    Flo

    "Dekonstruktion ist Gerechtigkeit." (Jacques Derrida)

  • Zitat

    Original von c.m.d
    Ich muss ehrlich gestehen... so lange es von Walter Moers ist, ist es genial. Hie und da finde ich noch von anderen Autoren gute Bücher, aber die faszinieren mich nicht so. Es muss halt für mich doch relativ schräg und sonderbar zugehen... :D
    Daher empfehle ich Moers.


    Genau so hab ich mir den Geschmack eines Befürworters konservativ-kitschiger Operninszenierungen vorgestellt.


    :D :hello:


    Zitat

    Original von c.m.d
    Also am liebsten wären mir die konservativen Inszenierungen. So richtig hübsch kitschtig und ausladend. Sie können aber auch gerne geschmackvoll modern sein


    :pfeif:

  • Inzwischen bin ich doch tatsächlich einmal durch dieses Buch, nach 10 Jahren:



    Wilhelm Weischedel
    Der Gott der Philosophen
    Grundlegung einer Philosphischen Theologie im Zeitalter des Nihilismus


    Ist nicht halb so reaktionär wie der Titel klingt - philosophische Theologie als "radikales Fragen", das gefällt mir, da ist auch Derrida nicht weit.


    Und der historische Teil mit Analysen von den Vorsokratikern über die Patrisik bis zu Jaspers ist auch nicht von schlechten Eltern. Ein wunderbar abgeklärt-ebenmäßiges Buch, das auch 35 Jahre nach seinem Erscheinen die Auseinandersetzung lohnt.


    :hello:
    Flo

    "Dekonstruktion ist Gerechtigkeit." (Jacques Derrida)

  • Sehr spannende Lektüre, allerdings weniger von der Musik als vom Textdichter her geschrieben:





    Der Link zum Bild dürfte bald ungültig werden, daher hier die Angaben:


    Müller, Günther: Geschichte des deutschen Liedes vom Zeitalter des Barock bis zur Gegenwart. Geschichte der Deutschen Literatur nach Gattungen herausgegeben von Karl Vietor, Band 3, München, Drei Masken Verlag, 1925,
    333 S., plus Liederanhang 48 S.


  • Ja naja... kindlicher Wahnsinn beschreibt mich vielleicht ganz gut... :baby: :wacky:

  • Zitat

    Original von ThomasBernhard
    Na... schon jemand vorbestellt? (Obwohl, ist ja bei Büchern völlig unnötig..)
    Mein Vater hats bestellt und ich werde zunehmend neugierig darauf. Wenn sogar Spiegel-Matussek eine rein positive Kritik dazu vom Stapel lässt...



    `merkwürd`ger Fall` - woher stammt denn dieses Cover? Auf dem Original steht m.W. ganz oben der Name Joseph Ratzinger. Und hinter dem Schutzumschlag ist ein kardinalroter [Zitat aus dem DLF wo das Buch oder besser der Autor erwähnt wurden] Leineneinband.


    Sophia

  • Zitat

    Original von ThomasBernhard
    Na... schon jemand vorbestellt? (Obwohl, ist ja bei Büchern völlig unnötig..)
    Mein Vater hats bestellt und ich werde zunehmend neugierig darauf. Wenn sogar Spiegel-Matussek eine rein positive Kritik dazu vom Stapel lässt...


    Vermelde hiermit: Ich habe :D:DUnd bin schon sehr gespannt, obwohl die Lektüre wohl wird ein wenig warten müssen. Bleibt nur zu wünschen das Benedikt noch genügend Zeit bleibt, auch den zweiten Band zu vollenden.


    Herzliche Grüße,:hello::hello:


    Christian


    P.s.: Und vorbestellen könnte notwendig sein. Von einer Startauflage von 200.000 Exemplaren ist schon über die Hälfte "weg"- vor dem offiziellen Erscheinungstermin.

    Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

  • Bei Ratzigers Jesus-Buch bin ich auf jeden Fall dabei. Schon sein Buch über das Apostolicum hat mich sehr beeindruckt. Interessanter zum Thema Jesus ist sicher das Jesus-Buch von Klaus Berger, aber hier interessiert mich eher der Verfasser. Immerhin ist der Name Jesus größer geschrieben als der des Papstes ...


    Zurzeit lese ich etwas entspannendere Lektüre:


    [jpc]3746622980 [/jpc]


    Tremayne, Peter
    Tod vor der Morgenmesse
    Historischer Kriminalroman
    Aufbau-Verlag (Taschenbuch)


    Zum ersten Mal muss Fidelma auf dem Gebiet der Ui Fidgente durchführen. Der Roman ist nach dem üblichen Schema geschrieben. Eadulf ist, nachdem sie in den ersten Romanen ebenbürtige Partner waren, jetzt endgültig zum Ehemann-Trottel geworden. Schade, denn gerade die Diskussionen zwischen den beiden in den ersten Büchern waren spannend und interessant. Nun ist er nur der Hintergrund, auf dem sich Fidelma strahlend abhebt. Ja, ist das nicht das Los von uns Ehemännern ... :untertauch: Trotzdem macht es Spaß, das Buch zu lesen. Im Juni soll schon das nächste herauskommen ...


    Freundliche Grüße von Andrew

    „Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

  • Zitat

    Original von ThomasBernhard
    Na... schon jemand vorbestellt? (Obwohl, ist ja bei Büchern völlig unnötig..)
    Mein Vater hats bestellt und ich werde zunehmend neugierig darauf. Wenn sogar Spiegel-Matussek eine rein positive Kritik dazu vom Stapel lässt...



    Das Buch habe ich auch schon vorbestellt. Was Du abgebildet hast scheint allerdings die Hörbuch-Variante zu sein (jaja, die gibt's auch schon zum Vorbestellen)


    Die Bücher von Joseph Ratzinger haben den ungemeinen Vorteil, daß sie sehr gut lesbar sind. Vor allem: das Jesus-Buch ist keine Verlautbarung ex cathedra, sondern Forschungsergebnis des Gelehrten und Hochschulprofessors.


    Ich gestehe allerdings auch: Pressemeinungen zu diesem Buch interessieren mich nicht. Wissenschaftliche Bücher sollten von Fachwissenschaftlern rezensiert werden.


    Am Montag ist es ja soweit.....


    Bis dahin kann man ja noch einmal zur Lektüre "Deus est caritas" aus der Feder Ratzingers greifen.


    Liebe Grüße vom Thomas :hello:

    Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
    Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

  • Hello! =)


    Ich lese grad Kuba Bücher - (stehe allegmein darauf, mehr zu nem Thema zu lesen)



    Herausragend dabei
    Guillermo Cabrera Infante


    Grandios seine Kurzgeschichten (aus der Zeit des Batista Regimes) - jetzt bald kommt der Roman Drei traurige Tiger dran - ebenfalls von Guillermo Cabrera Infante




    derzeit lese ich das Tagebuch der Motorradreise 1951/52 von Ernesto Che Guevara (vorrangig durch Argentinien/Chile/Peru)
    vor ein paar Jahren als Film im Kino


    Zeitgenössisches dazu - Leonardo Padura mit seinen Havanna Krimis



    passend dazu noch (bereits bestellt) Herr der Hörner
    vom deutschen Autor Matthias Politycki


    Hier ein paar der aufgezählten Werke





    und Havana Style - ein Buch zum darin blättern - derzeit um 7,90€ - wunderschöne Havana-Fotografien


    Musik dazu: natürlcih Buena Vista Social Club - und diverse CDs die ich mir im Freundeskreis auslieh



    ja - auch so kann man sein Fernweh stillen


    LG Paul? :angel:

  • Hola compañeros!


    Für all diejenigen, die es nicht erwarten können, folgendes in Händen zu halten



    empfehle ich jetzt schon mal einen Auszug daraus zu lesen.
    Und einen articolo zum Thema hab ich auch noch.


    Viel Spaß!
    :hello:
    Stefan
    ____________________
    ¡Viva la revolution!

    Viva la libertà!

  • Mein lieber Barezzi!


    Als spanischmaturant muss ich dich wiederholt auf die interpunktion und akzentsetzung des spanischen aufmerksam machen :yes:


    Enttäuschend ;) :angel: :pfeif:


    Es heißt: articulo, akzent geht unter linux keiner, gehört aber aufs i :D


    LG florian


    :hello:

    Gustav Mahler: "Das Wichtigste in der Musik steht nicht in den Noten."

  • Hola Florian,


    hast Du mir schon mal was zu meinem furchterbaren Español geschrieben und ich hab trotzdem weitergepatzt? :O :untertauch:


    Was man so alles auf dem Gymi lernt - unsereiner brachte sich das Spanisch noch im Dschungel von Bolivien beim Freiheitskämpfen bei ;)


    !Adios!
    Esteban


    (PS: Um ehrlich zu sein hab ich das dann auch immer falsch geschrieben gesehen...)

    Viva la libertà!

  • Zitat

    Zitat von c.m.d.:
    Ist Deutschland nicht zu weiten Teilen protestantisch bzw. evangelisch?


    Ca. 1/3 evangelisch, 1/3 römisch-kath. , 1/3 sonstige und konfessionslos - dabei bestehen zwischen den einzelnen Bundesländern enorme Unterschiede, z.B. in Schleswig-Holstein sind ca. 60 % ev. und 6 % röm.-kath., in Bayern 60 % röm.-kath, 20 % ev. und in Mecklenburg-Vorpommern 18 % ev., 3 % röm.-kath und ca. 78 % konfessionslos.


    Die Anteilnahme am Geburtstag des Papstes ist also nicht überall in gleicher Intensität gegeben. :baeh01:


    Freundliche Grüße, Andrew

    „Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

  • Eigentlich als Geburtstagsgeschenk für eine Bekannte besorgt, werd ich es nun wohl doch selber behalten. Scheint mir nach einem ersten Durchblättern doch eher ein kleines, persönliches Kompendium für Werk und Biographie Bachs zu sein als ein flüssig lesbares, charmantes Bach-Buch.


  • Derzeit

    Nach Lektüre von Vorwort und erstem Kapitel: Äußerst interessant, präzise Sprache - aber kein leichtes Erbauungsbuch. War ja auch nicht zu erwarten...


    :hello:

    ...

  • Zitat

    Original von Mengelberg
    So ein witziges Buch habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Wärmstens empfohlen!


    Aaaaah, mein Lieblingsbuch! Sehr witzig indeed :] :] :]

    Opera is when a guy gets stabbed and instead of bleeding, he sings.
    -- Ed Gardner

  • Asterix ist keine Schund-, sondern Weltliteratur!!! :rolleyes:



    Zitate aus Asterix passen auf nahezu alle Lebenslagen, zB nach dem neuesten Auftritt von AN: "Na Anna, mal wieder aphon? "


    Oder nach dem Besuch einer aktuellen Regietheater - Inszenierung: "Hmm, mir sagt das was, eine neue Ästhetik..."


    Während der Regietheater-Aufführung aufstehen und laut brüllen: "Orgien! Orgien! Wir wollen Orgien!"


    In der Pause eines Karajan-Konzertes: "Mich hat man vor die Wahl gestellt Zirkus Maximus oder Karajan-Konzert. Aber Du kennst ja die Armee, wählst Du das eine, geben sie Dir das andere."

  • Zitat

    Original von Robert Stuhr
    Asterix ist keine Schund-, sondern Weltliteratur!!! :rolleyes:


    Genau - Asterix ist Kultur :yes:
    (... und hat in diesem Thread IMO um Welten mehr verloren, als Trivialromane :stumm::angel: )

    Viva la libertà!

  • Hallo Joschi, Asterix ist alles andere als Schund-Literatur. Und das Robert auch noch sofort die passenden Zitate parat hatte: Respekt. Bei den Donaldisten gehören solche Übungen zur Aufnahmeprüfung.


    Ich selbst habe mir vorhin das Warten auf Bruckner mit dem Beginn der Lektüre dieses Buches vertrieben:



    Es enthält die Regensburger Vorlesung (mit Anmerkungen versehen), die Begrüßung durch den Rektor der Universität Regensburg sowie Kommentare von Gesine Schwan, Kardinal Lehmann und dem Islamwissenschaftler Khoury.


    Eine sehr empehlenswerte Lektüre, zumal für Philosophie-Interessierte.


    Liebe Grüße vom Thomas :hello:

    Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
    Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

  • Hallo!!


    Für mich sind Asterix, Donald Duck und das ganze Entenhausner Unviersum alles andere als Schundliteratur, aber ich wählte diesen Titel, da Comics immer noch zu häufig als solche bezeichnet wurden!!


    LG joschi

  • @Entenhausener Universum: Carl Barks und Erika Fuchs. Der eine durch Ausstellungen geehrt, die andere für Ihren Sprachwitz gewürdigt. Donald Duck: Eine deutsche Ente mit amerikanischen Eltern. Lasst uns darüber eine Oper komponieren. Die im wesentlichen zu vertonende Aria liegt im Texte bereits vor: "Und lieg' ich dereinst auf der Bahre / so denkt an meine Guitahre / und gebt sie mir in das Grab"


    Schudder!



    Liebe Grüße vom Thomas :hello:

    Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
    Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.


  • Hallo Joschi,


    da brauchst Du überhaupt kein schlechtes Gewissen zu haben. Den Band habe ich vor mehr als 20 Jahren im Lateinunterricht gehabt, hat also schon den Status eines offiziell anerkannten Lehrmittels (da hieß er dann "Asterix apud gothos").


    :hello:


    GiselherHH


    P.S.: Zu einer Bieito-Inszenierung würde auch folgende Asterix-Szene passen:
    "Die Peitsche! Die Peitsche!" - "Sie ischt aber noch nicht trocken!" - "Und mit Gewichten in den See!" :D

    "Mache es besser! (...) soll ein bloßes Stichblatt sein, die Stöße des Kunstrichters abglitschen zu lassen."


    (Gotthold Ephraim Lessing: Der Rezensent braucht nicht besser machen zu können, was er tadelt)

  • Hallo!!


    Kennt jemand von euch auch Übersetzungen diverser Asterixbände in Mundart!


    Ich selbst besitze einige auf Wienerisch und Steirisch!!


    Teilweise zum Kaputtlachen!!


    LG joschi

  • Iss klar: für mich als gebürtigen Dortmunder iss Zoff im Pott die ideale Ergänzung zu "Streit um Asterix"



    Übersetzungshilfen sind im Glossar angefügt.


    Liebe Grüße vom Thomas :hello:

    Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
    Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.