Frisch erstanden (Klassik 2021)

  • Traf heute ein (zum halben Preis, den der Werbepartner derzeit listet):




    Der amerikanische Komponist und Dirigent Carmen Dragon (1914-1984) dürfte im deutschsprachigen Raum kaum (mehr) ein Begriff sein, doch zählte er in den 1950er und 60er Jahren wohl zu den populärsten Dirigenten und Arrangeuren "leichter" klassischer Musik. Er trat in einigen Spielfilmen auf und gewann 1944 einen Oscar für die beste Filmmusik. Scribendum brachte nun alle seine Einspielungen für Capitol Records in dieser 17-CD-Box heraus. Die Aufnahmen mit dem Hollywood Bowl Symphony Orchestra sowie dem Capitol Symphony Orchestra datieren auf 1954-1961 und sind zum allergrößten Teil bereits in Stereo. Es ist durchaus auch "ernste" Klassik dabei, darunter diverse Ouvertüren und Vorspiele. Von besonderem Interesse die Orchesterarrangements bekannter Klavierstücke und Lieder.

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Meine Bestellung - zumindest der Großteil davon - lag ohne Benachrichtigung tagelang auf der Post (die Post ist TEILWEISE DHL- Partner in Österreich)

    eine Nachforschung ergab dann folgendes:



    Zielland/-gebiet: Österreich

    Ausländische Sendungsnummer: CB130584881DE


    Mo, 20.12.2021, 15:08 Uhr

    Adressiert an:

    Herr Alfred Schmidt, 1030 Wien

    _____________________________________________


    Mo, 20.12.2021, 15:08, Österreich

    Die Sendung liegt für den Empfänger zur Abholung bereit.


    Mo, 20.12.2021, 13:47, Österreich

    Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.


    So, 19.12.2021, 10:39, Österreich

    Die Sendung wurde im Zustell-Depot bearbeitet.


    So, 19.12.2021, 08:33, Österreich

    Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.


    Sa, 18.12.2021, 00:05, Österreich

    Die Sendung ist im Paketzentrum eingetroffen.


    Sa, 18.12.2021, 00:05, Österreich

    Die Sendung ist im Zielland/Zielgebiet eingetroffen.


    Do, 16.12.2021, 08:48, Regensburg, Deutschland

    Die Auslandssendung wurde im Export-Paketzentrum bearbeitet und ist auf dem Weg in die Region des Empfängers.


    Mo, 13.12.2021, 13:49, Bielefeld, Deutschland

    Die Auslandssendung wurde an DHL übergeben und wird für den Weitertransport in das Zielland/Zielgebiet vorbereitet.


    So, 12.12.2021, 10:00

    Die Sendung wurde elektronisch angekündigt. Sobald die Sendung von uns bearbeitet wurde, erhalten Sie weitere Informationen.


    _________________________________________________

    Keine Mitteilung: Der Empfänger wurde nicht angetroffen

    Keine Mitteilung von wo das Paket abgeholt werden kann...


    Miztrauisch wurde ich, als die Nachlieferung früher einlangte als die Hauptlieferung:


    Hier nun alles zusammen

    Myslivecek ist der "Mann des Monats"




    Graupner stand auf meiner Liste mit allen seinen Klavier/Cembaliwerken

    14 CD zu 39.99

    Werde ich das je hören ?

    Ich zögerte.

    Da entdeckte ich, daß die Box überraschenderweise auf 26.99 preisgesenkt wurde.

    Da war die Bestellung keine Frage mehr.

    Soeben sehe ich, daß inzwischen der Preis wieder angehoben wurde

    Aber (ich habs eben überprüft) ich hab tatsächlich den ermässigten Preis bezahlt....


    Eine weitere Box ist den Werken von Joseph Martin Kraus gewidmet

    Ich erinnere mich, daß mich seinerzeit die Aufnahmen von Naxos ehr kalt gelassen haben

    Das hineinhören in die Capriccio-Box empfand ich indes als begeisternd - und so wandertre auch diese Edition in meine Sammlung.

    Anschliessend werde ich überprüfen inwieweit mein einstiges Urteil über die Naxos- Ausgabe gerecht war...


    mfg aus Wien

    Alfred


    Jeder, der versucht aus der großen Herde, die da heißt ›Gesellschaft‹, auszubrechen, ruft das Mißfallen der Herde hervor.

    Francesco Petrarca (1304-1374)


  • Hallo Alfred,


    a propos Graupner "Gesamtwerk" für Cembalo, es lohnt sich. Claro, nicht alle Werke sind genial, manches für Schüler und Liebhaber, wie üblich. Aber, es sind hervorragende Stücke darunter. Empfehlung:

    - Partita A-Dur, GWV 149, vor allem die Schlusschaconne. Aus meiner Sicht ist sie nur vergleichbar mit Bachs Violinsolochaconne in d- moll. Technisch/interpretatorisch verlangt sie viel vom Spieler, es muss fleissig geübt werden.

    - Partita "der Winter" GWV 121, f-moll. Auch diese steht auf dem Niveau der Bach Partiten.

    Graupner liebte offensichtlich Chaconnen für Tastenisntrumente. Es gibt mehrere davon in der Aufnahme. Sie lohnen sich alle zu hören.

  • Nun sind doch vor Weihnachten noch ein paar Bestellungen herausgegangen.


    Ernst Krenek, da sind mir orchestrale Lücken in meiner Sammlung aufgefallen


        



    Dann ein Film zu Viktor Ullmann, ein Name, der des letzteren häufiger aufgetaucht ist und, wie ich finde, zu recht. James Conlon berichtet und musiziert mit dem Gürzenich Orchester



    Auf Entdeckung: von beiden Komponisten kenne ich nun Streichquartette. Da muss es etwas weitergehen ...


       


    und noch ein Saint-Saëns Nachzügler, angeregt durch den Beitrag von moderato




    und auf Drängen des werten Kollegen Damiro noch ein kleiner Nachtrag. 'Mal sehen was da so Pandoras Box entspringt ;)



    500-500_saunders-mit-preis-400x400.jpg

  • Das gab es zu Weihnachten:


    Dmitri Schostakowitsch - Doppeltes Spiel (Eine Hörbiografie von Jörg Handstein)



    Ich freue mich schon darauf.


    Mit weihnachtlichen Grüßen, nicht ganz vom Nordpol, wohl aber von der Nordseeküste (die Richtung stimmt!), Andrew

    „Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

  • Mensch Astewes, Freund der allumfassenden Muse, zu jeder Zeit (sagich 24/7- tel) unterwegs, wo tust du denn die Scheiben alle hin ? ;);(:untertauch:

  • Mensch Astewes, Freund der allumfassenden Muse, zu jeder Zeit (sagich 24/7- tel) unterwegs, wo tust du denn die Scheiben alle hin ? ;) ;( :untertauch:

    Das ist tatsächlich ein Thema bei uns zu Hause. Sprich 'mal mit meiner Frau ;(. Ich versuche einiges zu rippen, da bin ich schon mit unterschiedlicher Geschwindigkeit seit etwa 10 Jahren dran :/.


    Und leider benötige (oder besser habe ) ich wenig Schlaf .... So ist das manchmal. 8)


    Und ja, Piemontesi Schubi D 958 ? :pfeif:

    habe ich schon! Ist gar nicht 'mal schlecht .... Mit Sinn für Melodie (bei Schubert wichtig) und Klavierklang (weiß gar nicht, ob der Franzl da so viel hatte :untertauch:).

  • Das ist tatsächlich ein Thema bei uns zu Hause. Sprich 'mal mit meiner Frau ;(.

    Das dürfte jedem, der 1. verheiratet/verlebensabschnittsgefährt(d:P)et etc. pp. und 2. Sammler ist, nicht unbekannt vorkommen. Meistens taucht die Kombination auf, dass er sammelt wie irre und sie davon völlig abgenervt ist. War bei mir auch so. Nun ja - sie ist nun Geschichte - und die Sammlung vergrößert sich weiter:evil:


    Die gigantomanische Züge annehmende Sammlung war nicht einer der entscheidenden Trennungsgründe, aber ein immer wieder aufblitzender Aspekt des häuslichen Unfriedens und somit ein Atmosphärenvergifter par exellence. Naja - ich hab' sie 2005 beim Kennenlernen vor mir gewarnt!:yes: Aber sie hat wohl nicht geahnt, dass das damals schon abnorme Niveau von ca. 4000 CD's von mir noch ins Hypertrophe ausgedehnt werden würde ...


    ;( Ach ach ach ach ... so geht alles dahin :jubel:


    Grüße

    Garaguly

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Das gab es bei mir zu Weihnachten:


    Allererste Qualität, aber ein paar - den Hörgenuss nicht einschränkende - editorische Fehler, die nicht passieren sollten:

    Ave verum corpus KV 518 (durchgängig)

    Und Haydns Mariazeller Messe (Hob. XXII:8) sollte man nicht mit seiner Cäcilienmesse (Hob. XXII:5) (Booklet und Box-Aufdruck) verwechseln, auch wenn beide den Titel Missa Cellensis tragen.


    Und noch dieses:

    Teil 2 folgt dann Ostern...

    Zum Nutzen und Gebrauch der Lehrbegierigen Musicalischen Jugend, als auch derer in diesem studio schon habil seyenden besonderem Zeitvertreib auffgesetzet und verfertiget (Johann Sebastian Bachs Eigentitel auf dem Titelblatt des Autographs des Wohltemperierten Claviers, Teil I, 1722)

  • Frisch bestellt:

    41TWFA3FF1L.jpg

    51QAGX7RvCL.jpg

    51p+5rVWakL.jpg

    Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie. Wem meine Musik sich verständlich macht, der muß frei werden von all dem Elend, womit sich die anderen schleppen.

    Ludwig van Beethoven


    Bruckner+Wand So und nicht anders :)

  • Zitat von Garaguly

    Aber sie hat wohl nicht geahnt, dass das damals schon abnorme Niveau von ca. 4000 CD's von mir noch ins Hypertrophe ausgedehnt werden würde ..

    Lieber Garaguly , ein einfacher Überschlag hat ergeben, dass sich meine Sammlung im Stadium beginnender Abnormität befindet. Sie ist allerdings vom Gigantomanischen also noch etwas entfernt. Ich habe also nióch Hoffnung und werde mich meines Eheglücks wegen mit dem Rippen etwas beeilen :)

  • Dann ein Film zu Viktor Ullmann, ein Name, der des letzteren häufiger aufgetaucht ist und, wie ich finde, zu recht. James Conlon berichtet und musiziert mit dem Gürzenich Orchester


    Dank für den Hinweis! Sehr interessant! Ich habe in den letzten Wochen viel Ullmann gehört. Es grüßt Hans

    ..., eine spe*ifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifi*ierbar.
    -- Aydan Ö*oğu*

  • Was habe ich nur getan, auf den letzten Drücker noch eine jpc-Bestellung im Jahr 2021 :untertauch:


    Viel mir Unbekanntes dabei :)

    Von der Genzmer- und der Jochum-Box erwarte ich nicht zu viel, für je 6€ habe ich sie aber mal mitgenommen. Gespannt bin ich, ob die Gewandhausorchester-Box ihren Preis wert ist und ob ich die Sinopoli-Berg-Schönberg-Webern-Box unbeschadet überlebe ;)


    Liebe Grüße und einen guten Rutsch

    Amdir

  • Lieber Amdir,


    ich bin gespannt, wie dir der Sgambati gefällt. Dieser auch von mir dieses Jahr erstmalig gehörte Komponist hat bei Tamino noch keinen Thread, glaube ich.


    Herzliche Grüße

    Christian

    "...man darf also gespannt sein, ob eines Tages das Selbstmordattentat eines fanatischen Bruckner-Hörers seinem Wirken ein Ende setzen wird."



  • Du wirst es nicht bereuen, lieber Amdir!


    Da sind so viele schöne Sachen (Sinopoli!) mit bei :).

  • Lieber Amdir,


    ich bin gespannt, wie dir der Sgambati gefällt. Dieser auch von mir dieses Jahr erstmalig gehörte Komponist hat bei Tamino noch keinen Thread, glaube ich.

    Das bin ich auch, vor ca. vier oder fünf Jahren habe ich hier in Münster mal eine Ouvertüre oder ein anderes kleineres Orchesterstück von ihm gehört, das hat mir gut gefallen, wenn ich mich recht entsinne.

    Du wirst es nicht bereuen, lieber Amdir!


    Da sind so viele schöne Sachen (Sinopoli!) mit bei :).

    Das hoffe ich, danke :) Der Sinopoli stand schon länger auf meiner Liste, als er dann auf 10€ reduziert war, musste ich zuschlagen. Mal schauen, ob er mir die Neue Wiener Schule näherbringen kann...


    Liebe Grüße,

    Amdir

  • Dank für den Hinweis! Sehr interessant! Ich habe in den letzten Wochen viel Ullmann gehört. Es grüßt Hans

    Ich würde mittlerweile die DVD auch für einen höheren Preis empfehlen. Den Beitrag von Conlon finde ich sehr empfehlenswert. Er kommt eigentlich von Zemlinsky her. Die Vorführung in der Kölner Philharmonie ist schön gefilmt. Die Bedeutung der zweiten Sinfonie ist mir erst durch den Film klargeworden.

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Norbert

    Hat das Thema geschlossen