Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2007)

  • Zitat

    Original von Klawirr


    Liebe Maggie,
    wieso nicht? Magst Du die Werke nicht, oder sagt Dir Mr. Prestons Zugriff nicht zu. Ich muß gestehen, daß ich íhn als Bach-Interpreten gar nicht kenne - aber Händels Orgelkonzert spielt Preston IMO eigentlich ganz famos (ist aber naklar auch ziemlich was anderes)...
    Ganz herzlich,
    Medard


    Lieber Medard,


    auf dieser CD sind fünf Variationen von "Vom Himmel hoch da komm ich her" Die gefallen mir ganz gut, aber mit dem Rest kann ich nicht viel anfangen. Fantasie, Pastorale, Prelude und Fuge sowie Toccata und Fuge. Die Musik des Herrn Bach spricht mich nicht so an, ich kann sie nur in kleinen Dosen, ab und an verkraften.


    LG


    Maggie

  • Ich freu mich bereits auf die Heimfahrt mit:



    Juan Crisóstomo de Arriaga [1806-1826]
    Sinfonie in DdD


    Il Fondamento
    Paul Dorbrecht


    :]


    Ulli

    Die Kunst ist [...] vielleicht das Denken des Herzens.
    (Blaise Pascal, 1623-1662)

  • Guten Tag


    ein Juwel :pfeif: der Barockmusik jetzt :faint:



    Johann David Heinichen


    Dresden Concerti


    Meisterhaft und unübertroffen musiziert von der
    musica antiqua Köln :jubel: :jubel:


    Gruß :hello:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Heute angekommen und schon im Player:




    Beginnen wir mit einer meiner liebsten Mozartsymphonien (von denen, die ich schon kenne)


    Symphonie Nr. 29, KV 201


    Bin vor allem über die extreme Räumlichkeit der Aufnahme erstaunt.

    Früher rasierte man sich wenn man Beethoven hören wollte. Heute hört man Beethoven wenn man sich rasiert. (Peter Bamm)

  • Ist am 16. Februar kommenden Jahres 179 Jahre tot ;) :



    Francois-Joseph Gossec: Sinfonia à più stromenti, c-moll, op. 6 Nr. 3 (Br. 33) / Symphonie à grand orchestre »La Chasse«, D-Dur, op. 13 Nr. 3 (Br. 62) / Symphonie concertante du ballet de »Mirza«, D-Dur (Br. 90b) / Symphonie à 17 parties, F-Dur (Br. 91)
    Concerto Köln


    Die Musik des Wallonen ( :D ) ist aber so gar nicht tot oder tödlich langweilig oder so, sondern höchst-quicklebendig - und wird vom Concerto Köln auch ebenso präsentiert! Mein Favorit ist von jeher die vom ersten Ton an mitreißende c-moll-Sinfonie. Die verhältnismäßg späte (aber immerhin noch 20 Jahre vor dem besagten Todestag komponierte), absolut überirdische Symphonie à 17 parties ist ohnehin über jeden Zweifel erhaben. Aber auch die mir bisher unbekannte »La Chasse«-Symphonie - mit einem höchstwitzigen Finale voller bellender Meutehunde - ist grandios. Die Ballet-Symphonie (kannte ich zuvor auch nicht) finde ich bisher zumindest »nett« - vielleicht etwas zu leichtgewichtig? Nochmals hören...


    Ganz herzlich,
    Medard

  • Tamino XBeethoven_Moedling Banner
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose
  • Béla Bartók
    Herzog Blaubart's Burg


    Jessye Norman, Laszlo Polgar
    Pierre Boulez
    Chicago Symphony Orchestra



    Beeindruckende Aufnahme!

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!


  • Ich höre heute über den Tag verteilt:



    Johann Sebastian Bach: Die Kunst der Fuge, BWV 1080 (1749/50)
    Wolfgang Rübsam an der Flentrop-Orgel in Durham (USA)



    Gruß, Peter.


  • Hallo!


    Bei dieser CD habe ich immer geglaubt, es handele sich um eine einzige Sinfonie in 14 Sätzen :D


    Die concertante "Mirza" finde ich sehr reizend, denn sie ist ganz ähnlich wie einige seiner grandiosen Opernarien mit obligaten Soloinstrumenten [wenn man sie halt kennt].


    Falls das noch nicht der Fall sein sollte, empfehle ich:



    Gossec/Grétry
    La Petite Musique De Marie-Antoinette


    Sophie Karthäuser
    Guy van Waas


    Phänomenal! :jubel: :jubel: :jubel:


    Grüßle,
    Ulli

    Die Kunst ist [...] vielleicht das Denken des Herzens.
    (Blaise Pascal, 1623-1662)

  • Pietro Mascagni (1863-1945)
    Cavalleria Rusticana


    Pavarotti, Varady, Cappuccilli, Bormida, Gonzales,
    National PO, Gavazzeni


    +Leoncavallo:I Pagliacci
    Pavarotti, Freni, Wixell, Bello, Saccomani,
    National PO, Patane
    Label: Decca , ADD, 78





    ...gekauft vor allem wegen der Santuzza von Julia Varady , aber Pavarotti als Turridu und Cappuccili als Alfio sind auch sehr überzeugend!


    :jubel: :jubel::jubel:


    Elisabeth

  • Tamino XBeethoven_Moedling Banner
  • Ebenfalls heute gekommen:



    Symphonie Nr. 3 "Eroica"
    Bernstein, NYP


    :jubel: :jubel: :jubel:


    Diese Einspielung ist tatsächlich noch um einen Tick besser als seine Wiener Aufnahme!

    Früher rasierte man sich wenn man Beethoven hören wollte. Heute hört man Beethoven wenn man sich rasiert. (Peter Bamm)

  • Hi Ulli,


    Zitat

    Original von Ulli


    Hallo!


    Bei dieser CD habe ich immer geglaubt, es handele sich um eine einzige Sinfonie in 14 Sätzen :D


    Escht? Isch finde da klaffen schon beinahe ein paar kleine Weltschen zwischen der Hektik in Kopfsatz und Finale der c-moll-Schimpfonie, den aufgeblasenen Backen in »La Chasse« und der spät(er)en F-Dur-Abgeklartheyt. Aber isch muß die Scheibe vielleischt noch 'n paar mal hören bis sich bei mir auch das Verständnis für das große Ganze einstellt...


    Zitat

    Die concertante "Mirza" finde ich sehr reizend, denn sie ist ganz ähnlich wie einige seiner grandiosen Opernarien mit obligaten Soloinstrumenten [wenn man sie halt kennt].


    Jup! Beym zweyten Hören hat's mir auch besser gefallen. »Reizend« ist wohl die treffende Beschreybung. Nett war eher 'n byssel despektyyrlich. Aber leichtgewichtig ist's doch...
    Ich kenne bisher leider überhaupt gar nicht eine einzige Operarie von Grossec... :untertauch:



    Hoppa! Dem Hinweis wird Folge geleistet! Bedankt!


    Ganz herzlich,
    Medard

  • Jetzt wieder dieses seltsame Mumiencover :wacky:


    [jpc]7614316 [/jpc]


    Vicente Martín y Soler [1754-1806]
    Una cosa rara
    Streichquartettfassung


    Cuarteto de cuerda Manuel Canales


    :jubel:
    :jubel: :jubel:
    :jubel: :jubel: :jubel:
    :jubel: :jubel:
    :jubel:


    Ulli

    Die Kunst ist [...] vielleicht das Denken des Herzens.
    (Blaise Pascal, 1623-1662)

  • Heute mal wieder: Franz Schreker: Vier kleine Stücke für großes Orchester (Peter Ruzicka, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin)


    Vier musikalische Aphorismen (insgesamt etwas über 10 Minuten), vorstellbar als Skizzen für eine Filmmusik - zeigen, daß Schreker auch ein Meister der Miniatur war:


  • "Festliches Adventkonzert aus der Dresdner Frauenkirche":
    Händel, Messias: Sinfonia, Haleluja
    Bach, Messe in H-Moll: Et in spiritum sanctum
    Gloria/Et in terra pax
    Orchestersuite Nr. 3
    Händel, Messias: Rejoice greatly, o daughter of Zion
    Bach, Doppelkonzert für Violine und Oboe (1. Satz)
    Mendelssohn-Bartholdy, Elias: Ja, es sollen wohl Berge weichen
    Wer bis an das Ende beharrt
    F.A. Guilmant, Marsch über ein Thema von Händel
    Mozart, Motette "Exsultate jubilate": Exsultate, jubilate
    Alleluja
    Händel, Tochter Zion


    Mit Christine Schäfer und Simon Keenlyside - einfach wunderschön und die perfekte Einstimmung zur Adventzeit! :jubel: :jubel: :jubel:
    lg Severina :hello:

  • Tamino XBeethoven_Moedling Banner
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose
  • Und jetzt: Felix Mendelssohn Bartholdy: Klaviertrio Nr. 1, d-moll, op. 49 in der klar durchdungenen und einfühlsamen, hochemotionalen Einspielung durch Isaac Stern (Vl), Leonard Rose (Vc), Eugene Istomin (Kl).


  • Guten Abend


    aufgelegt und angehört




    J. S. Bach


    Kantate BWV 214 "Tönet ihr Pauken"


    Kantate BWV 213 "Herkules auf dem Scheideweg"


    Herrliche und festliche Einspieung mit dem Knabenchor Hannover und dem Barockorchester L`Arco :jubel: :jubel:


    Gruß aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • Liebe severina,


    hast Du die DVD oder die CD?


    Da Du so :jubel: :jubel: :jubel: wertest, bin ich jetzt noch versuchter mir die DVD zu kaufen.


    neidische liebe Grüße


    Maggie

  • Bei mir läuft schon wieder diese:



    H. I. F. Biber: Rosenkranz-Sonaten
    Ensemble Sine Titulo, das sind: Odile Edouard (Barock-Violine), Alain Gervreau (Violoncello), Pascale Boquet (Theorbe), Angélique Mauillon (Harfe), Freddy Eichelberger (Orgel / Clavecin-pédalier)


    :jubel: :jubel: :jubel:
    :faint: :faint:
    ;(
    :faint:
    =)
    :angel:


    Ganz herzlich,
    Medard

  • Tamino XBeethoven_Moedling Banner
  • Noch mal Julia Varady:



    Richard Wagner (1813-1883)
    Wesendonk-Lieder


    +Vorspiel & Isoldes Liebestod aus "Tristan &
    Isolde";Siegfrieds Rheinfahrt & Brünnhildes
    Schlußgesang aus "Götterdämmerung"
    Varady, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin,
    Fischer-Dieskau
    Label: Orfeo , DDD, 97





    Großartig - ich liebe diese Lieder!


    :jubel: :jubel: :jubel:


    Elisabeth

  • Reiseverpflegung heute Morgen:


    János Spech
    Three String Quartets op. 2

      Quartet No. 2 Es-Dur
      Quartet No. 1 g-moll
      Quartet No. 3 C-Dur


    Quatuor festetics


    :faint: :faint: :faint:


    Da passt Gallos Signatur aber sowas von: "...da wurde mir wieder weit ums Herz..."


    Ulli

    Die Kunst ist [...] vielleicht das Denken des Herzens.
    (Blaise Pascal, 1623-1662)

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose