Friedrich Kuhlau: Von der Klassik zur Frühromantik

  • Vielen wird der Name Friedrich Kuhlau wenig bis nichts sagen. Das soll sich hiermit ändern. 1786 in Hannover in eine Musikantenfamilie hineingeboren begann er 1804 eine Pianistenlaufbahn
    Durch einen Unfall in seiner Kindheit war er auf einem Auge blind.
    Um dem Militärdienst zu entfliehen übersiedelte er nach Kopenhagen, wo er gut ankam, eingebürgert wurde und das Amt eines Hofmusikers bekleidete. Als Pianist bereiste er etliche europäische Städte, darunter Leipzig und Wien. Es ist überliefert, daß er dort eine feuchtfröhliche Nacht mit Beethoven und einigen Freunden verbrachte, die so fröhlich war, daß man sich am nächsten Morgen an nichts mehr erinnern konnte......
    Kuhlau über 100 Opuszahlen zählende Werke sind heute weitgehend vergessen. Wer kennt heute noch die Opern "Die Räuberburg (UA 1814) oder "Die Zauberharfe" (UA 1817)
    Bei einem Brand seines Hauses in Kopenhagen wurden zudem etliche noch ungedruckte Werke vernichtet, so auch das Klavierkonzert Nr. 2. Kuhlau starb 1832 in Kopenhagen im 46. Lebensjahr.


    Meine erste Bekanntschaft mit Werken von Kuhlau war eher lau - ich konnte damals nichts damit anfangen, ja weiß heute nicht einmal mehr um welches Werk es sich gehandelt hat...


    Mein zweiter Eindruck - vor wenigen Tagen - war ein ganz anderer:




    Die Klaviersonatinien op 55 und op 88 klingen bei erstem oberflächlichem Hören irgendwie mozartnah - jedoch zerstreut sich dieser Eindruck schon nach ein paar Minuten.


    Die Sonatinen sind eher leichte gefällige Stücke, weit enfernt von der Tonsprache eines Beethoven oder auch Schuberts entfernt, dennoch IMO durchaus hörenswert. Vermutlich hat Kuhlau, der auch unterrichtete, diie Stücke als "Lehrmaterial" eingesetzt.


    mfg aus Wien


    Alfred

    Interpreten SIND Sklaven !

  • Zitat

    Original von Alfred_Schmidt
    Bei einem Brand seines Hauses in Kopenhagen wurden zudem etliche noch ungedruckte Werke vernichtet, so auch das Klavierkonzert Nr. 2.


    Ein anderes Konzert von ihm (sein erstes???) erschien bei Turnabout vor ungefähr dreißig Jahre auf LP. Und klingt eigentlich fast wie "Dreizehn im Dutzend". Du vermißt m.E. nichts, als Du das nicht kennst.


    LG, Paul

  • Zitat

    Original von Alfred_Schmidt
    Die Sonatinen sind eher leichte gefällige Stücke, weit enfernt von der Tonsprache eines Beethoven oder auch Schuberts entfernt, dennoch IMO durchaus hörenswert. Vermutlich hat Kuhlau, der auch unterrichtete, diie Stücke als "Lehrmaterial" eingesetzt.


    Hallo!


    Die Stücke werden [z.T. in verkürzter Form!?] noch heute als Unterrichtsmaterial für Klavierschüler eingesetzt. Verschiedene Sonatinenalben enthalten vereinzelt Werke von F. Kuhlau, die meistens recht einfach zu spielen sind und den Unterricht auf angenehme Weise auflockern, da die Stücke sehr gefällig komponiert sind.


    :hello:


    Ulli

  • Hallo Alfred,


    vielleicht darf ich etwas offtopic an dieser Stelle vorsorglich auf eine CD mit Overturen Kuhlaus hinweisen, die bei Chandos erschien? Es wäre schade, wenn diejenigen, die der Musik Kuhlaus noch nicht begegnet sind, den Komponisten nur nach den Klaviersonatinen beurteilen. Hier ist sie:



    :hello:
    Wulf


    P.S. Ich habe nochmal gestöbert, einen allgemeinen thread zu dem Komponisten gibt es bisher noch nicht - bist Du mit dem Posting auch anderer Werke des Komponisten in diesem thread einverstanden??

  • Kuhlau-Sonatinen sind fester Bestandteil (für mich persönlich neben Grießbrei mit Plaumenmus und Constanze, die nicht mit mir gehen wollte) des Basisrepertoires an Kindheitstraumata eines jeden anständigen Klavierschülers, der sich je die Freiheit nahm, zum Üben gezwungen zu werden.


    Kuhlautiker unter den Kriminalpsychologen führen die Relevanz von Alberti-Bässen als Schlüsselreize für die Auslösung von affektiven Verhaltensweisen (z.B. Serienmorden) auf erhebliche Kleinklavierwerkteile des Komponisten zurück.



    audiamus, anonyme alboholiker



    .

  • Ja, das kann ich nur bestätigen.
    Wenn ich was am damaligen Klavierunterricht gehasst habe, waren das neben den sowieso lästigen Tonleitern die Sonatinen von Kuhlau und Clementi. :no:
    Wahrscheinlich verspüre ich deshalb auch wenig Interesse, mich heute mit ihrer Musik auseinanderzusetzen...



    LG, Peter.

  • Inzwischen besitze ich die Kuhlauschen Klaviersonaten, teilweise auch als Sonatinen bezeichnet scon seit einigen Monaten und konnte mich etwas tiefer einhören


    Fast wie eine Sonate von Mozart , so duftig locker und leicht beginnt Kuhlaus Sonate in A-Dur Op. 59 Nr. 1 perlend und fröhlich – nur dass eben das Thema nicht von Mozart ist
    Beethoven jedoch – immerhin 16 Jahre älter als Kuhlau, liegt indes in weiter Ferne.
    Das Thema des ersten Satzes ist ohrwurmverdächtig, fast möchte man sagen gefällig.
    Dennoch –immer wieder vermeine ich biedermeierliche Anklänge zu hören – Quasi von Mozart direkt ins Biedermeier – unter Auslassung von Beethoven……. (was irgendwie verwunderlich scheint)


    Auch der zweite Satz, ein Rondo (die Sonate ist – wie etliche bei Kuhlau nur zweisätzig) klingt wie hingetupft – locker und luftig, man könnte sagen, das Werk habe keinen Tiefgang – aber hat man dies nicht bei einem anderen Komponisten (wenn ich mich richtig erinnere hieß der Mozart – oder so ähnlich )
    auch gesagt…




    Auch die Nr. 2 aus diesem Opus ist zweisätzig, auch sie stellt keine allzu hohen Anforderungen an Pianist und Hörer, ein wenig erinnert mich das alles an den Eröffnungssatz von Mozarts „Sonata Facile“




    Etwas antreibender, der Charakter der dritten Sonate dieser Serie –
    Jedoch der liebreizende Unterton wird auch nicht für eine Minute aufgegeben



    Beinahe noch verspielter, gefälliger und leichter sind die Drei Sonatinen op. 20, welche
    Allerdings dreisätzig angelegt sind.
    Sie sind eigentlich recht einfache , aber gut zu hörende Stücke und werden bis heute gerne im Klavierunterricht eingesetzt……
    Angenehme Unterhaltungsmusik, die allerdings manchmal ein wenig Individualität vermissen lässt mit einem gelegentlichen Hang zu Belanglosigkeit.
    Man muss allerdings auch erläuternd dazu sagen, dass dieser Effekt erst bei längerem Hören auftritt. Kuhlau schrieb diese Werke sicher nicht in der Absicht, dass 6 Sonaten – oder Sonatinen, wies beliebt in einem Block nacheinander gehört werden sollten…



    beim Naxos Preis lässt sich dieses kleine Manko ohnedies locker verschmerzen


    Mit freundlichen Grüßen aus Wien


    Alfred

    Interpreten SIND Sklaven !

  • Genau! - Kuhlau und Clementi! Tolle Sonaten, tolle Sonatinen, wobei ich Kuhlau einen Grad besser empfand! - War aber unwesentlich!


    Pianistische Grüße,


    Melisma :hello:

  • Der Name Kuhlau hat mich auch sofort an meinen früheren Klavierunterricht erinnert. Nachdem ich eben in den alten Heften etwas gestöbert habe, entdeckte ich z.B. die Sonatinen Nr. 55, Teil I - V und die Sonatine Nr. 20. Mir gefielen sie immer recht gut und ich habe sie damals immer gern gespielt.


    LG
    :hello:
    Jolanthe

  • Es gibt Musik, die offensichtlich nicht dazu geschrieben worden ist, um öffentlich aufgeführt und/oder konzentriert angehört zu werden. Kuhlaus Sonatinen gehören für mich ebenso dazu wie unzähligen Triosonaten des Barock oder die sog. "Gebrauchsmusik" des 20. Jahrhunderts. Schon die Sonatinen zu spielen ist einigermaßen ermüdend (wie viel motivierender war für mich Schumanns "Album für die Jugend"!), aber diese Werkchen auch noch auf CD zu hören - nein Danke!


    Über die Sonaten kann ich jetzt nichts sagen, nur so viel noch zu Kuhlau:
    Seine Flötenwerke (Sonaten, Duos, Trios...) sind oft sehr virtuos und fesselnd und fixer Bestandteil der Flötisten-Ausbildung.


    Besonders sein Quartett e-Moll op, 103 ist durch seine Dramatik recht packend. Aber auch hier gilt wohl: selbst musiziert ist spannender als gehört. Ich kenne auch leider keine CD-Aufnahme davon.


    Liebe Grüße,


    Gerald

    "Das Höchste in der Kunst - vor Gott besagt's nicht viel.
    Hat doch die Welt zuletzt nur ein moralisch Ziel."
    (Hans Pfitzner)

  • Ich glaube nicht, daß Kuhlau in einem Klavierunterricht vorkommen sollte, der auf den Aufbau einer gewissen Technik zielt, sehr wohl Czerny (Kunst der Fingerfertigkeit) und Clementi (Gradus ad Parnassum, drei Schmöker), der so im 8. Jahrgang, also schon fast gegen Ende nützlich ist, aber rein als Übung, wozu das Werk wohl auch gedacht ist.
    Bach etwa paßt immer, vom 1. bis zum letzten Jahr, und schon Chopin schätzte Bachs Klavierwerke als besondere Musik, auch für die Fingerfertigkeit.
    Wie schon öfters angedeutet, scheiden sich in Sachen Klavierunterricht die Geister: höhere Töchter spielen die Heller Schule, die unter Fachleuten eher verpönt ist, wenn nicht schlimmeres.


    LG Michael:angel:

  • Obwohl Kuhlau doch eine ganze Menge an Werken hinterlassen hat, haben leider nur wenige den Weg auf Tonträger gefunden. Deshalb habe ich mein Konzept geändert und diesen ursprünglich seinen Klaviersonaten und -Sonatinen gewidmeten Thread thematisch auf alle seine Werke erweitert. Eine Liste aller bekannten Werke findet sich im nächsten Beitrag. In letzter Zeit einige Werke von ihm veröffenlicht worden, und so können wir uns ihnen im nunmehr allgemeinen Kuhlau-Thread widmen.Leider hat er einem goßen Teil der Flöte und Kombinationen mit ihr gewidmet, welche indes kein wirklich interessantes Thema für Internetthreads darstellen

    Unmittelbarer Anlass für diesen Beitrag ist die links abgebildete CD, welche uns als Neuerscheinung angeboten wird, indes eine Nauauflage einer alten Produktion aus dem Jahre 1990. Natürlich schon Digital aufgenommen - wenn man bedenkt wie lange die CD nun schon am Markt ist.
    Ich widme mich hier fürs erste dem Klavierkonzert op 7, welches leider das einzige erhaltene Klavierkonzert Kuhlaus ist, das uns überliefert wurde, ein weiteres ging ungedruckt noch zu Lebzeiten Kuhlaus bei einem Brand verloren.
    Ich habe dieses Konzert vor vielen Jahren in einer anderen Aufnahme mal gehört und mit ist keine Erinnerung daran geblieben. Etwas, das mir heute völlig unverständlich ist, nachdem ich es heute BEWUSST gehört habe.
    Ich war sofort von seiner Kraft einerseits und seinen perlenden Klavierpassagen andrerseits beeindruckt. Irgenwie war von Anbeginn der Einluß Beethoven zu spüren - mit dem er übrigens bekannt oder befreundet war und den er sehr schätzte. Soweit überliefert beruhte das auf Gegenseitigkeit.
    Irgenwie war aber die Nähe zu Beethoven doch nicht so prägend, manchmal schien mir, Mozart Klavierkonzert Nr 26 "Krönungskonzert" habe Pate bei Kuhlaus Klavierkonzert op 7 aus dem Jahre 1810 gestanden, den er allerdings erst 15 Jahre später in Wien kennenlernte und mit dem er einen feuchtfröhlichen Abend verbrachte. (Für Uneingeweihte dieser eleganten Sprachforn: Man hat sich "angesoffen")
    Den entscheidenden Hinweis fand ich dann in diversen Booklettexten zu diesem Konzert. Man müsse es am besten mit dem 14 Jahre älteren Beethoven Klavierkonzert Nr 1 vergleichen. Natürlich- das war des Rätsels Lösung. Beethovens Klavierkonzert Nr 1 ist ja noch stark von Mozart beeinflusst. Deshalb diese schwierige Zuordnung bei Kuhlau, wenn man die Hintergründe nicht kennt.
    Generell würde ich jedem Freund von Klavierkonzerte der Wiener Klassik oder Frühromantik empfehlen, sich dieses Konzert anzuhören oder es für seine Sammlung zu erwerben.


    Mfg aus Wien
    Alfred

    Interpreten SIND Sklaven !

  • Und hier nun - Wie versprochen das Werkverzeichnis, welches auf folgender WIKIPEDIASEITE zu finden war.


    https://en.wikipedia.org/wiki/…tions_by_Friedrich_Kuhlau


    Es ist geplant MITTELFRISTIG alle auf CD verfügbaren Aufnahmen farbig zu markieren
    Diese Markierung bleibt allerdings auch dann bestehen, wenn die betreffende CD aus den Katalogen gestrichen wird....

    Op. 1, 3 Rondos For Piano. Key: C major - Composed in about 1809 / Published in 1810
    Op. 2, 3 Rondos For Piano. Key: A major - Composed in about 1809 / Published in 1810
    Op. 3, 3 Rondos For Piano. Key: F major - Composed in about 1809 / Published in 1810
    Op. 4, Sonata For Piano. Key: E♭ major - Composed in about 1810 / Published in 1810
    Op. 5a, Sonata For Piano. Key: D major minor - Composed in about 1811-2 / Published in 1812
    Op. 5b, 3 Songs With Piano. Key: ? - Composed before 1806 / Published in about 1806-7
    Op. 6a, 3 Sonatas For Piano. Key: A minor, D major, F major - Composed in about 1811 / Published in 1812
    Op. 6b, Sonatina For Piano And Optional Violin. Key: D major - Composed in 1811-2 / Published in 1812
    Op. 7, Concerto For Piano. Key: C major - Composed in 1810 / Published in 1812
    Op. 8a, Sonata For Piano. Key: A major - Composed in about 1812 / Published in 1814
    Op. 9, 6 Songs With Piano. Key: ? - Composed in about 1813 / Published in 1814
    Op. 10a, 3 Duos For Two Flutes. Key: E major minor, D major, G major - Composed in ? / Published in ?
    Op. 10b, 12 Variations And Solos For Flute. Key: D major, A major, D minor, G major, G major, E minor, G major, C minor, D major, G major, D major, D minor - Composed before 1810 / Published in 1810
    Op. 11a, 10 German Songs With Piano. Key: ? - Composed in 1813 / Published in 1814
    Op. 11b, "The Oracle Bell" For Voice And Piano. Key: ? - Composed in about 1810 / Published in 1810
    Op. 12, 7 Variations For Piano. Key: ? - Composed in about 1814 / Published in 1815
    Op. 13, 3 Trios For Three Flutes. Key: D major, G minor, F major - Composed in about 1814 / Published in 1815
    Op. 14, 5 Variations For Piano. Key: ? - Composed in about 1813 / Published in 1813
    Op. 15, 8 Variations For Piano. Key: ? - Composed in about 1815 / Published in 1816
    Op. 16, 8 Variations For Piano. Key: ? - Composed in about 1818 / Published in 1819
    Op. 17, Sonatina For Piano Four Hands. Key: F major - Composed in ? / Published in 1818
    Op. 18, 9 Variations For Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in 1819
    Op. 19, 10 German Songs With Piano. Key: ? - Composed in about 1818 / Published in 1819
    Op. 20, 3 Sonatinas For Piano. Key: C major, G major, F major - Composed in about 1819 / Published in 1820
    Op. 21, 3 Poems By Heinrich Wilhelm von Gerstenberg With Piano. Key: ? - Composed in about 1820 / Published in 1820
    Op. 22, Variations For Piano. Key: ? - Composed in about 1820 / Published in 1820
    Op. 23, 12 German Songs With Piano. Key: ? - Composed in 1819 / Published in 1820
    Op. 24, 8 Waltzes For Piano Four Hands. Key: ? - Composed in about 1820 / Published in 1821
    Op. 25, Fantasy And Variations For Piano. Key: ? - Composed in about 1815 / Published in 1821
    Op. 26, 3 Sonatas For Piano. Key: G major, C major, E♭ major - Composed in ? / Published in 1821
    Op. 27, "The Magic Harp"; music for drama. Key: ? - Composed in 1816 / Published in 1820
    Op. 28, 6 Waltzes For Piano Four Hands. Key: ? - Composed in ? / Published in 1821/2
    Op. 29, "Elisa"; music for drama. Key: ? - Composed in 1819-20 / Published in 1820
    Op. 30, Sonata For Piano. Key: B major - Composed in ? / Published in 1821
    Op. 31, 3 Easy Rondos For Piano. Key: ? - Composed in 1820 / Published in 1821
    Op. 32, Quartet For Piano, Violin, Viola, And Violoncello. Key: C minor - Composed in 1820-1 / Published in 1821
    Op. 33, Sonata For Piano And Violin. Key: F minor - Composed in about 1821 / Published in 1822
    Op. 34, Sonata For Piano. Key: G major - Composed in 1821 / Published in 1822
    Op. 35, 9 Variations For Piano. Key: ? - Composed in 1821 / Published in 1821
    Op. 36, "The Celebration Of Goodwill" For Voices And Accompaniment. Key: ? - Composed in ? / Published in 1822
    Op. 37, Divertimento For Piano. Key: Eb major - Composed in 1821 / Published in 1822
    Op. 38, 3 Fantasies For Flute. Key: D major, G major, C major - Composed in 1821 / Published in 1822
    Op. 39, 3 Duos For Two Flutes. Key: E major minor, B major, D major - Composed in ? / Published in 1821/2
    Op. 40, 6 Easy Rondos For Piano. Key: ? - Composed in about 1821 / Published in 1822
    Op. 41, 8 Easy Rondos For Piano. Key: ? - Composed in about 1821 / Published in 1822
    Op. 42, 6 Variations For Piano On Austrian Folk Songs. Key: ? - Composed in about 1821 / Published in 1822
    Op. 43, ? Key: ? - Composed in ? / Published in ?
    Op. 44, 3 Sonatinas For Piano Four Hands. Key: G major, C major, F major - Composed in about 1822 / Published in 1822
    Op. 45, Concertino For Two Horns. Key: F minor - Composed in about 1822 / Published in 1830
    Op. 46, 3 Sonatas For Piano. Key: G major, D minor, C major - Composed in about 1822 / Published in 1823
    Op. 47, "Eurydice In Tartarus"; music for drama (By Jens Immanuel Baggesen). Key: ? - Composed in 1816 / Overture published in 1823
    Op. 48, 10 Variations For Piano On A Folk Song From Carl Maria von Weber's "The Freeshooter". Key: ? - Composed in about 1822 / Published in 1822
    Op. 49, Variations For Piano On Six Themes From Carl Maria von Weber's "The Freeshooter". Key: ? - Composed in 1822 / Published in 1822
    Op. 50, Quartet For Piano, Violin, Viola, And Violoncello. Key: A major - Composed in about 1821 / Published in 1822
    Op. 51, Quintet For Flute, Violin, Two Violas, And Violoncello. Key: D major, E major, A major - Composed in about 1822 / Published in 1823
    Op. 52, 3 Sonatas For Piano. Key: F major, B major, A major - Composed in about 1822 / Published in 1823
    Op. 53, Variations For Piano. Key: ? - Composed in 1822/3 / Published in 1823
    Op. 54, 10 Variations For Piano On Giuseppe Francesco Bianchi. Key: ? - Composed in about 1823 / Published in 1823
    Op. 55, 6 Sonatinas For Piano. Key: C major, G major, C major, G major, D major, C major - Composed in 1823 / Published in 1823
    Op. 56, 3 Easy Rondos For Piano On Wolfgang Amadeus Mozart's "The Marriage Of Figaro, Or The Day Of Madness". Key: ? - Composed in 1823 / Published in 1823
    Op. 57, 3 Solos For Flute And Optional Piano. Key: F major, A minor, G major - Composed in ? / Published in 1824
    Op. 58, 4 Variations For Piano Four Hands On "Give Calm, O Heaven" From Gioachino Rossini's "Otello". Key: ? - Composed in about 1823 / Published in 1824
    Op. 59, 3 Sonatinas For Piano. Key: A major, F major, C major - Composed in about 1824 / Published in 1824
    Op. 60, 3 Sonatinas With Variations For Piano. Key: F major, A major, C major - Composed in about 1825 / Published in 1825
    Op. 61, 6 Divertimentos In The Form Of A Waltz For Piano. Key: ? - Composed in about 1824 / Published in 1825
    Op. 62, Variations For Piano On Three Themes From Carl Maria von Weber's "Euryanthe". Key: ? - Composed in about 1824 / Published in 1824
    Op. 63, 6 Variations For Flute And Piano On Carl Maria von Weber's "Euryanthe". Key: ? - Composed in about 1824 / Published in 1825
    Op. 64, Sonata For Flute And Piano. Key: E♭ major - Composed in ? / Published in 1825
    Op. 65, "Lulu"; opera in three acts (By Carl Frederik Güntelberg). Key: ? - Composed in 1823-4 / Published in 1825
    Op. 66, 3 Sonatinas For Piano Four Hands. Key: F major, C major, G major - Composed in about 1824 / Published in 1825
    Op. 67, 6 Four-Voice Songs For Male Voices. Key: ? - Composed in ? / Published in about 1825
    Op. 68, 6 Divertimentos For Flute And Optional Piano. Key: ? - Composed in about 1825 / Published in 1825
    Op. 69, Sonata For Flute And Piano. Key: G major - Composed in about 1825 / Published in about 1826
    Op. 70, 3 Rondos For Piano Four Hands. Key: ? - Composed in about 1826 / Published in 1826
    Op. 71, Sonata For Flute And Piano. Key: E minor - Composed in ? / Published in 1826
    Op. 72a, 9 Variations For Piano Four Hands On Ludwig van Beethoven's "Heart, My Heart, What Is Giving?", Op. 75, Nr. 2. Key: ? - Composed in about 1826 / Published in 1826
    Op. 72b, 3 Songs With Piano. Key: ? - Composed in 1821-3 / Published in 1823
    Op. 73, 3 Rondos For Piano On Opera Melodies. Key: ? - Composed in about 1826 / Published in 1826
    Op. 74a, "William Shakespeare"; music for drama (By Casper Johannes Boye). Key: ? - Composed in 1825-6 / Overture published in 1826
    Op. 74b, Adaptation For Piano Of Op. 74a. Key: ? - Composed in 1825-6 / Published in 1873
    Op. 75, Variations For Piano Four Hands On Ludwig van Beethoven's "The Quail's Beating", WoO 129. Key: ? - Composed in about 1826 / Published in 1826/7
    Op. 76, 8 Variations For Piano Four Hands On Ludwig van Beethoven's "The Luck Of Life", Op. 88. Key: ? - Composed in about 1826 / Published in 1827
    Op. 77, 8 Variations For Piano Four Hands On Ludwig van Beethoven's "Longing",Op. 83, Nr. 2. Key: ? - Composed in about 1826 / Published in 1827
    Op. 78, 2 Poems By Ignaz Franz Castelli For Voice And Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in about 1827
    Op. 79, 3 Sonatas For Violin And Piano. Key: F major, A minor, C major - Composed in about 1827 / Published in 1827
    Op. 80, 3 Duos For Two Flutes. Key: G major, C major, E minor - Composed in about 1826 / Published in 1827/8
    Op. 81, 3 Duos For Two Flutes. Key: D major, F major, G minor - Composed in about 1826 / Published in 1827/82
    Op. 82, 9 Four-Voice Songs For Unaccompanied Male Voices. Key: ? - Composed in 1826 / Published in 1828
    Op. 83, 3 Sonatas For Flute And Piano. Key: G major, C major, G minor - Composed in about 1826 / Published in 1827/8
    Op. 84, 3 Rondos For Piano On Opera Melodies. Key: ? - Composed in 1827 / Published in 1827
    Op. 85, Sonata For Flute And Piano. Key: A major - Composed in ? / Published in 1827
    Op. 86, 3 Trios For 3 Flutes. Key: E major minor, D major, E♭ major - Composed in about 1826-7 / Published in 1827
    Op. 87, 3 Duos For 2 Flutes. Key: A major, G minor, D major - Composed in about 1827 / Published in 1827
    Op. 88, 4 Sonatinas For Piano. Key: C major, G major, A minor, F major - Composed in 1827 / Published in 1827
    Op. 89, 8 Four-Voice Songs For Unaccompanied Male Voices. Key: ? - Composed in about 1826 / Published in 1828/9
    Op. 90, Trio For 3 Flutes. Key: B major - Composed in about 1826 / Published in 1828
    Op. 91, 11 Variations For Piano On "And Small Karin Won". Key: ? - Composed in about 1826 / Published in 1828
    Op. 92, "The Charms Of Copenhagen"; rondo for piano. Key: ? - Composed in about 1826 / Published in 1828
    Op. 93, Fantasy For Piano On Swedish Songs. Key: ? - Composed in ? / Published in 1828
    Op. 94, 8 Variations For Flute And Piano On George Louis Onslow's "For The Girls". Key: ? - Composed in 1829 / Published in 1829
    Op. 95, 3 Fantasies For Flute And Optional Piano. Key: ? - Composed in about 1828 / Published in 1829
    Op. 96, Rondo For Piano On George Louis Onslow's Opera "The Book Peddler, Or The Lumberjack's Son". Key: ? - Composed in about 1828 / Published in 1828
    Op. 97, 2 Rondos For Piano On Joseph Ferdinand Hérold's Opera "Marie". Key: ? - Composed in 1829 / Published in 1829
    Op. 98a, Rondo For Flute And Piano On George Louis Onslow's "The Book Peddler, Or The Lumberjack's Son". Key: E major - Composed in about 1828 / Published in 1829
    Op. 98b, Rondo For Piano Adapted From Op. 98a. Key: E major - Composed in 1834 / Published in ?
    Op. 99, 8 Variations For Flute And Piano On George Louis Onslow's "The Book Peddler, Or The Lumberjack's Son". Key: ? - Composed in 1829 / Published in 1830
    Op. 100, "Elves' Hill"; music for drama in five acts (By Johan Ludvig Heiberg). Key: ? - Composed in 1828 / Published in 1828
    Op. 101, 8 Variations For Flute And Piano On Ludwig Spohr's Opera "Jessonda". Key: ? - Composed in about 1829 / Published in 1830
    Op. 102, 3 Duos For Two Flutes. Key: D major, E major, A major - Composed in about 1829 / Published in 1830
    Op. 103, Quartet For Four Flutes. Key: E minor - Composed in 1829 / Published in 1830
    Op. 104, 5 Variations For Flute And Piano On A Scottish Folk Song. Key: ? - Composed in 1829 / Published in 1830
    Op. 105, 7 Variations for Flute And Piano on the Irish Folk Song "The Last Rose of Summer". Key: ? - Composed in 1829 / Published in 1830
    Op. 106, 6 Romances And Songs By Friedrich de la Motte Fouqué With Piano. Key: ? - Composed in 1829 / Published in 1830
    Op. 107, "Hugh And Adelaide"; opera in three acts (By Casper Johannes Boye). Key: ? - Composed in 1827 / Published in 1827/38
    Op. 108, Quartet For Piano, Violin, Viola, And Violoncello. Key: G minor - Composed in 1829 / Published in 1833
    Op. 109, 3 Rondos For Piano On Beloved Melodies. Key: ? - Composed in 1829/30 / Published in 1830
    Op. 110, 3 Brilliant Duos For Flute Or Violin And Piano. Key: B major, E minor, D major - Composed in ? / Published in 1830
    Op. 111, 3 Rondos For Piano Four Hands. Key: C major, D major, D major - Composed in about 1831 / Published in 1831
    Op. 112, 3 Varied Airs For Piano. Key: C major, G major, F major - Composed in about 1831 / Published in 1831
    Op. 113, 3 Rondos For Piano On Opera Melodies. Key: ? - Composed in about 1831 / Published in 1832
    Op. 114, 3 Varied Airs For Piano Four Hands. Key: G major, C major, F major - Composed in ? / Published in 1832
    Op. 115, "The Three Brothers From Damascus"; comedy in three acts (By Adam Gottlob Oehlenschläger). Key: ? - Composed in 1830 / Published in 1830
    Op. 116, Variations For Piano On Gioachino Antonio Rossini's "William Tell". Key: ? - Composed in about 1831 / Published in 1831
    Op. 117, 3 Rondolettos For Piano On Songs By Ludwig van Beethoven. Key: ? - Composed in about 1831 / Published in 1831
    Op. 118, 3 Rondos For Piano On Opera Melodies By Daniel François Auber. Key: ? - Composed in about 1830-1 / Published in 1831
    Op. 119, Trio For Two Flutes And Piano. Key: G major - Composed in ? / Published in 1832
    Op. 120, "The Lightness"; rondo for piano over Niccolò Paganini. Key: F major - Composed in ? / Published in 1832
    Op. 121, "The Little Bell"; rondo for piano over Niccolò Paganini. Key: A minor - Composed in ? / Published in 1832
    Op. 122, Quartet For Two Violins, Viola, And Violoncello. Key: A minor - Composed in 1831 / Published in 1841
    Op. 123, Allegro Patetico For Piano Four Hands. Key: ? - Composed in ? / Published in 1832
    Op. 124, Rondo Adagio For Piano Four Hands. Key: D major - Composed in ? / Published in 1832
    Op. 125, Pastoral Rondo For Piano. Key: C major - Composed in ? / Published in 1832
    Op. 126, Divertimento For Piano On Themes By Wolfgang Amadeus Mozart. Key: ? - Composed in ? / Published in 1833
    Op. 127, Sonata For Piano. Key: Eb major - Composed before 1820 / Published in 1833


    Without Opus Numbers


    WoO 128, 2 Romances From "Hugh From Reinberg"; tragedy in five acts (By Adam Gottlob Oehlenschläger). Key: ? - Composed in 1814 / Published in 1814
    WoO 129, "The Castle Robber"; opera in three acts (By Adam Gottlob Oehlenschläger). Key: ? - Composed in 1813 / Published in 1815
    WoO 130, "The Happy Hero"; lyric scene (By Christian Levin Sander). Key: ? - Composed in about 1819 / Published in ?
    WoO 131, 2 Songs From "Aladdin"; music for drama (By Adam Gottlob Oehlenschläger). Key: ? - Composed in 1816-30 / Published in 1839
    WoO 132, "On The Joy" For Solos, Chorus, And Orchestra. Key: ? - Composed in 1813 / Published in ?
    WoO 133, Cantatina For Two Sopranos And Mixed Chorus With Flute And String Orchestra. Key: ? - Composed in about 1814 / Published in ?
    WoO 134, "Reformation Cantata". Key: ? - Composed in 1817 / Published in ?
    WoO 135, "Sorrow Cantata". Key: ? - Composed in 1818 / Published in ?
    WoO 136, "Wedding Cantata". Key: ? - Composed in 1828 / Published in ?
    WoO 137a, Two Folk Songs For Voice And Piano. Key: ? - Composed in about 1819 / Published in 1819
    WoO 137b, Adaptation For Orchestra Of Op. 137a, Nr. 2. Key: ? - Composed in about 1819 / Published in 1819
    WoO 138, March For Piano With Optional Chorus. Key: ? - Composed in about 1820 / Published in 1821
    WoO 139, The Norwegian Crown National Song. Key: ? - Composed in 1821 / Published in 1822
    WoO 140, Song For The Ground Cadets. Key: ? - Composed in 1828 / Published in 1828
    WoO 141, "Voice In The Darkness" For Male Choir With Guitar. Key: ? - Composed in ? / Published in ?
    WoO 142, "Joy"; song for two sopranos, tenor, and bass with piano. Key: ? - Composed in ? / Published in 1824
    WoO 143, 2 Mosaic Chorales. Key: ? - Composed in 1817 / Published in 1826
    WoO 144, "Nice Is No More, My Friend"; duettino with piano. Key: ? - Composed in ? / Published before 1808
    WoO 145, "The Abbess And The Nun"; antiphony for two voices with piano. Key: ? - Composed in ? / Published in about 1810
    WoO 146, "The Flowers" For Voice And Piano. Key: ? - Composed before 1808 / Published before 1808
    WoO 147, "The Violets" For Voice And Piano. Key: ? - Composed before 1808 / Published in 1808
    WoO 148, Air From "One From Three" For Voice And Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in ?
    WoO 149, Easy Pieces For Piano And Voice. Key: ? - Composed before 1810 / Published before 1810
    WoO 150, "Resignation" For Voice And Piano. Key: ? - Composed before 1810 / Published in about 1810
    WoO 151, "Do You Know The Land?" For Voice And Piano. Key: ? - Composed before 1810 / Published in about 1810
    WoO 152, "The Bathing Maiden" For Voice And Piano. Key: ? - Composed before 1811 / Published in about 1810
    WoO 153, 3 Canzonettas For Voice And Piano. Key: ? - Composed in 1813 / Published in 1818/9
    WoO 154, "Romance On The First Of January" For Voice And Piano. Key: ? - Composed in 1813 / Published in 1813
    WoO 155, "Fresh From The Joy" For Voice And Piano. Key: ? - Composed in 1814 / Published in 1842
    WoO 156, "Restless Love" For Voice And Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in about 1815
    WoO 157, "The Flower Of Eternity" For Voice And Piano. Key: ? - Composed in about 1818 / Published in 1818
    WoO 158, "Roses For Every Month" For Four Voices With Piano. Key: ? - Composed in 1818 / Published in 1818
    WoO 159, "Urania" For Voice And Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in about 1820
    WoO 160, "The Border At Hjelmen" For Voice And Piano. Key: ? - Composed in 1822 / Published in 1822
    WoO 161, "The Trip To The Moon" For Voice And Piano. Key: ? - Composed in about 1822 / Published in 1822
    WoO 162, "In The Spring" For Voice And Piano. Key: ? - Composed in about 1823 / Published in 1823
    WoO 163, "Song To Freedom" For Voice And Piano. Key: ? - Composed in about 1824 / Published in 1824
    WoO 164, 2 Songs From "A Mountain Fairy Tale" For Voice And Piano. Key: ? - Composed in 1824/5 / Published in 1825
    WoO 165, "Memory" For Voice And Piano. Key: ? - Composed in about 1827 / Published in 1827
    WoO 166, 3 Posthumous Songs For Voice And Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in 1875
    WoO 167, 3 Songs From Vang For Voice And Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in ?
    WoO 168, "Eleonore's Rapture" For Voice With Flute And Piano. Key: ? - Composed in about 1829 / Published in ?
    WoO 169, Two-Voice Puzzle Canon. Key: ? - Composed before 1809 / Published in 1808/9
    WoO 170, 5 Puzzle Canons. Key: ? - Composed in ? / Published in 1811
    WoO 171, "Alleluia"; three-voice canon. Key: ? - Composed in ? / Published in 1811
    WoO 172, Canon For The Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in 1811
    WoO 173, "Ave Maria"; seven-voice canon. Key: ? - Composed in ? / Published in 1812
    WoO 174, Two-Voice Canon. Key: A minor - Composed in ? / Published in ?
    WoO 175, Twelve-Voice Crab Canon. Key: ? - Composed in ? / Published in ?
    WoO 176, Musical Anagram On B,A,C,H. Key: ? - Composed in ? / Published in ?
    WoO 177, "Kaael, Not Tepid"; Canon By Ludwig van Beethoven. Key: ? - Composed in ? / Published in ?
    WoO 178, Two-Voice Canon. Key: B major - Composed in ? / Published in 1820
    WoO 179, Four-Voice Canon. Key: A minor - Composed in ? / Published in 1821
    WoO 180, "Plead, Weep"; four-voice canon. Key: ? - Composed in ? / Published in 1821
    WoO 181, "Good Wine"; six-voice canon. Key: ? - Composed in ? / Published in 1821
    WoO 182, Canon For Twenty-Eight Voices. Key: ? - Composed in ? / Published in 1821
    WoO 183, Comic Canons. Key: ? - Composed in ? / Published in 1817
    WoO 184, Four-Voice Puzzle Canon. Key: ? - Composed in ? / Published in ?
    WoO 185, Symphony. Key: ? - Composed before 1805 / Published in ?
    WoO 186, 12 Dances For Two Violins And Contrabass. Key: ? - Composed before 1808 / Published in ?
    WoO 187, Concerto For Piano. Key: F minor - Composed in 1811 / Published in ?
    WoO 188, 3 Cantabile Movements For Flute. Key: ? - Composed in ? / Published in 1834
    WoO 189, Andante And Polacca For Horn And Piano. Key: - ? Composed in ? / Published in ?
    WoO 190, English Dance For Four Instruments. Key: ? - Composed in ? / Published in ?
    WoO 191, Sonatina For Piano Four Hands. Key: C major - Composed in ? / Published in about 1835
    WoO 192, Divertimento For Piano Four Hands. Key: B♭ major - Composed in ? / Published in 1838
    WoO 193, Waltzes From Dobberan For Piano Four hands. Key: ? - Composed in ? / Published before 1824
    WoO 194, Adagio And Allegro Con Brio For Piano. Key: ? - Composed in / Published before 1820 ?
    WoO 195, Grave And Allegro Non Tanto For Piano. Key: ? - Composed in about 1820 / Published in ?
    WoO 196, Variations For Piano On An Air By Henri Montan Berton. Key: ? - Composed before 1808 / Published in 1807
    WoO 197, "For The Well-Being Of Hamburg"; variations for piano. Key: ? - Composed before 1810 / Published in ?
    WoO 198, 67 Variations For Piano. Key: ? - Composed before 1816 / Published before 1816
    WoO 199, "During A Dark Trip" For Piano. Key: ? - Composed before 1816 / Published before 1816
    WoO 200, Andantino With Variations For Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in 1822
    WoO 201, Lento Al Rovescio For Piano. Key: ? - Composed before 1818 / Published in ?
    WoO 202, Rondo For Piano. Key: A major - Composed in 1815 / Published in ?
    WoO 203, Rondo For Piano On A Theme By Jacques Pierre Rode. Key: A minor - Composed in ? / Published in 1814
    WoO 204, "Thunderstorm At The Sea"; tone painting for piano. Key: ? - Composed in about 1810 / Published in ?
    WoO 205, Funeral March For Piano. Key: ? - Composed in 1814 / Published in 1814
    WoO 206, 2 Lamentation Marches For Piano. Key: ? - Composed in 1815 / Published in 1815
    WoO 207, "The Meeting Of The Bodyguards"; march for piano. Key: ? - Composed in about 1815 / Published in 1815
    WoO 208, 2 Weapon-Dances For Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in 1816
    WoO 209, Review March For The Guards For Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in 1818
    WoO 210, 6 Waltzes For Piano. Key: ? - Composed before 1808 / Published before 1808
    WoO 211, 10 Waltzes For Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in 1812/3
    WoO 212, 12 Waltzes For Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in 1817
    WoO 213, Favorite Waltzes For Piano. Key: A major - Composed in ? / Published in 1817
    WoO 214, Waltzes For Piano. Key: F major - Composed in about 1818 / Published in ?
    WoO 215, "Kaleidacousticon" For Piano. Key: ? - Composed in about 1817 / Published in about 1817
    WoO 216, Great Heroic Waltz For Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in 1822
    WoO 217, 12 Scottish Dances For Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in about 1810
    WoO 218, 6 Scottish Dances For Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in 1812
    WoO 219, "Old And New Times"; minuet for piano. Key: ? - Composed in ? / Published in about 1812
    WoO 220, Scottish For Piano. Key: E♭ major - Composed in ? / Published in ?
    WoO 221, Polacca For Piano. Key: B major - Composed in ? / Published in about 1834
    WoO 222, Figured Bass School. Key: ? - Composed in ? / Published in ?
    WoO 223, Overture On "The Triumph Of Love". Key: ? - Composed in ? / Published in ?
    WoO 224, Scene From Ossian's "Comala". Key: ? - Composed in ? / Published in ?
    WoO 225, "Moses"; music for drama (By Ernst August Klingemann). Key: ? - Composed in ? / Published in ?
    WoO 226, "Alfred"; opera (By August Friedrich von Kotzebue). Key: ? - Composed in ? / Published in ?
    WoO 227, 3 Progressive Sonatas For Flute Or Violin And Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in ?
    WoO 228, 6 Waltzes For Piano Four Hands. Key: ? - Composed in ? / Published in ?
    WoO 229, 5 Waltzes For Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in ?
    WoO 230, 6 Little Waltzes For Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in ?
    WoO 231, 12 Poems By Frederik Høegh-Guldberg. Key: ? - Composed in ? / Published in ?
    WoO 232, Romances And Songs In Two Volumes For Voice And Piano. Key: ? - Composed in ? / Published in ?


    mit freundlichen Grüßen
    Alfred

    Interpreten SIND Sklaven !

  • WoO 139, The Norwegian Crown National Song. Key: ? - Composed in 1821 / Published in 1822


    Dazu noch folgende Anmerkung, zu finden auf der offiziellen Webseite Dänemarks denmark.dk:


    Zitat

    Die Fest- und Gedenktage des Königshauses werden mit dem Lied Kong Kristian stod ved højen mast (König Christian stand am hohen Mast) begangen, in dem Kriegshelden vergangener Zeiten gepriesen werden.


    Den Text schrieb Johannes Ewald 1779, die Melodie stammt von einem unbekannten Komponisten. Die älteste bekannte, anonym überlieferte Fassung der Melodie findet sich unter dem Titel Aria in „Basts Violinbog" aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts.


    Die Melodie ist Ditlev Ludvig Rogert (Landrichter auf Bornholm, 1742-1813) und irrigerweise Johann Ernst Hartmann zugeschrieben worden. Die endgültige Fassung erhielt sie von Daniel Friedrich Rudolf Kuhlau, der über sie Klavier-Variationen (opus 16, um 1817) schrieb und sie in der Ouvertüre zu dem Singspiel Elverhøj (Der Elfenhügel) einsetzte.

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Liebe Taminos,


    auch wenn ich kein großer Kuhlau-Fan bin (allgemein liegt mir die Epoche der Klassik nicht wirklich sehr am Herzen), so möchte ich doch an dieser Stelle auf seine enorme Wichtigkeit in der dänischen Musikgeschichte hinweisen. Wie damals an den Höfen üblich war Musik alá Mozart auch in Dänemark geschätzt, weshalb der Deutsche Kuhlau, wie auch C.E.F. Weyse schnell in Dänemark Fuß fassen konnten. Beide erhielten sogar den Titel des Hofkomponisten und hatten daher großen Einfluss auf das Musikleben in Dänemark, weshalb deren Stil schnell dort Verbreitung fand. Sein wirklicher Verdienst lag dort nicht in den Sonatinen sondern in der Musik zum Elfenhügel (Elverhøj), welche auch schon angesprochen wurde.Hier verwendet er als einer der ersten Komponisten Dänemarks, Volksmelodien des Landes. Während vorher deutsche Exportware den Musikmarkt Kopenhagens bestimmte - Volksmusik eigne sich ja nicht als Kunstmusik - erkannte man nun im Rahmen des Nationalbewegung, dass auch Dänemark über eine eigene Musik verfügte - und Kuhlau gab damit den Anstoß zur Nationalromantik, die schnell ihre Wege machte. Auf ihn bauen die folgenden Komponistengenerationen - Niels W. Gade, J.P.E. Hartmann und langfristig natürlich auch Namen wie Carl Nielsen auf, und machen ihn daher zu einer musikgeschichtlich höchst wichtigen Person.


    Geradezu legendär ist übrigens folgender Clip der Olsenbande mit der Musik zum Elfenhügel...sehr amüsant :D Solch prächtiges Schlagwerk hat der Dirigent selten gehört. Ein sehr schönes Detail ist die Taschenpartitur des leider ehemaligen dänischen Musikverlags Wilhelm Hansen, der eigentlich alles an dänischer Musik verlegt hat, was es gibt.


    Seid herzlich gegrüßt
    Christian


  • Komisch, dass das ganz andere Schauspieler sind als gewohnt. Normalerweise sehen die Mitglieder der Olsen-Bande so aus:




    Außerdem kann man in diesem Video noch viel darüber lernen, wie Theater funktioniert! :D



    Hier kommt die Auflösung, gerade gefunden:




    Die norwegische Variante kannte ich bislang nicht, die dänische scheint mir auch die ursprüngliche zu sein.

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

  • Meine erste Bekanntschaft mit Werken von Kuhlau war eher lau - ich konnte damals nichts damit anfangen, ja weiß heute nicht einmal mehr um welches Werk es sich gehandelt hat...



    So schrieb ich einst über die Sonatinen. Heute ergeht es mit mit der soeben gehörten Klaviersonate in Es dur op 127 (ehemals op 16) von 1815, veröffentlicht 1833 ähnlich: Das Feuer will einfach nicht überspringen. Allein die ersten Paar töne, wie mit einem Finger gespielt, wird das eher farblose Thema voregestellt, Spätter kommt dann Brillianz ins Werk - aber imo keinen Substanz sondern kaschierte Leerläufe. Das könnte sich nach mehrfachem Hören ändern - und ich schreibe hier keine Rezension sondern persönliche Eindrücke nieder.

    "Dänischer Beethoven" ist er im meinen Ohren zumindest keiner - überhaupt schaden solche Attribute den jeweiligen Komponisten mehr als sie nützen. Angeblich wurde der Titel wegen des Klavierkonzerts vergeben (Das zweite wurde bei einem Brand von Kuhlaus Wohnung vernichtet). Aber es gibt auch die Behauptung es wäre wegen der Beliebtheit seiner Werke mit prominenter Flöte (!!!!!)

    Diese Werke (sie machen etwa ein Viertel seiner Kompositionen aus !!) schrieb er, damit er sich und seine Eltern finanziell über Wasser halten konnte....


    Genug der Texte. Für alle die hier kommentieren möchten aber die Ausgabe für die CD (vorerst) scheuen hier ein Link:


    mfg aus Wien

    Alfred

    Interpreten SIND Sklaven !

  • Es stimmt, Friedrich Kuhlau hat viel für die Flöte komponiert. Flötisten dürfen ihm danken, denn er hat das Repertoire bedeutend erweitert.


    Ein besonderes Highlight ist das Opus 103, das Quartett e-Moll für vier Flöten. Ich habe das Werk in dieser selten zu hörenden Besetzung mit viel Vergnügen gespielt.


    .

    Die Beschäftigung mit Musik, selber spielend, hörend, im Nachdenken über sie und in der Diskussion im Forum soll Freude bereiten.

    Den Bratschenklang liebe ich wie der anderer tief klingender Instrumente: Bariton-Saxophon, Bassklarinette, Fagott, Kontrabass spiele ich neben anderen selber. Schubert ist mein Lieblingskomponist. Musik geniesse ich.

    .