Heute erst gekauft (Klassik 2011)

  • Gekommen ist die Lieferung schon gestern, aber erst jetzt komme ich dazu, sie auszupacken und die Rechnung wird natürlich erst am 3. Januar bezahlt. :)


    Neu habe ich dieses frühe Werk Händels in einer vielgelobten Einspielung:



    Handel - Aci, Galatea e Polifemo
    Piau, Mingardo, Naouri,
    Le Concert d'Astrée, Haïm


    Ich wünsche allen Taminos interessante und schöne Neuerwerbungen!


    In diesem Sinne: allen ein gutes neues Jahr!



    Prosit, sagt Andrew :hello:

    „Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

  • Ich habe zum Jahreswechsel diese beiden Boxen bestellt, die Mitte Januar geliefert werden:




    Ich freue mich schon auf beide Boxen, vor allem auf Markevitch, von dem ich bisher nur wenig habe.


    Liebe Grüße


    Willi :)

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Ich bin schon einige Zeit um diese Box herumgeschlichen, nachdem ich einen Teil der Aufnahmen schon hatte. Dann habe ich mir die Einzelpreise der fehlenden Aufnahmen angeschaut, und doch lieber ganz schnell noch den Einführungspreis genutzt:



    Placido Domingo - The Opera Collection


    Bizet: Carmen (Domingo, Berganza, Cotrubas, London SO, Abbado/
    1977)
    +Donizetti: Lucia di Lammermoor (Studer, Domingo, Pons, Ramey,
    Larmore, London SO, Marin / 1990)
    +Leoncavalli: Pagliacci (Domingo, Stratas, Rinaldo, La Scala
    Orchestra, Pretre / 1984)
    +Mascagni: Cavalleria rusticana (Domingo, Pons, Baltsa,
    Philharmonia Orchestra, Sinopoli / 1990)
    +Offenbach: Hoffmanns Erzählungen (Domingo, Cuenod, Bacquier,
    Suisse Romande Orchestra, Bonynge / 1972)
    +Puccini: Tosca (Domingo, Terfel, Freni, Ramey,
    Philharmonia Orchestra, Sinopoli / 1990)
    +Puccini: Turandot (Domingo, Nimsgern, Hendricks, Raimondi,
    Wien PO, Karajan / 1981)
    +Rossini: Der Barbier von Sevilla (Domingo, Battle, Lopardo,
    Chamber Orchestra of Europe / Abbado / 1992)
    +Saint-Saens: Samson & Dalila (Domingo, Thau, Obraztsova,
    Lloyd, Orchestre de Paris, Barenboim / 1978 )
    +Verdi: Il Trovatore (Domingo, Fassbaender, Nesterenko,
    Santa Cecilia Orchestra, Giulini / 1984)
    +Verdi: La Traviata (Domingo, Cotrubas, Malagu, Giacomotti,
    Bayr. Staatsorchester, C. Kleiber / 1977)
    +Verdi: Otello (Domingo, Vargas, Leiferkus, Schade,
    Opera Bastille Orchestra, Chung / 1994)
    +Wagner: Lohengrin (Domingo, Fischer-Dieskau, Sotin, Norman,
    Wien PO, Solti / 1987)


    Label: DGG , ADD/DDD, 1972-92




    LG, Elisabeth



    @ Alfred: funktioniert die Taminogutschrift, wenn gleichzeitig noch ein Gutschein eingelöst wurde?

  • Durch Zufall habe ich diese Scheibe heute in einem großen Kaufhaus entdeckt, obwohl ich gar nicht danach gesucht hatte:



    Liebe Grüße


    Willi :D

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).


  • Ich freue mich schon auf beide Boxen, vor allem auf Markevitch, von dem ich bisher nur wenig habe.


    Dann hör' Dir mal die Markevitch-Aufnahmen mit Clara Haskil vom Chopin-Klavierkonzert Nr. 2 und vom Mozart-Klavierkonzert KV 491 aus dem Jahr 1960 an. Einsame spitze!


    Bei mir zwar nicht heute, aber gestern im Briefkasten:

    Ich vertiefe mich gerade in die Sir John Barbirolli gewidmete und von ihm am 2. Mai 1956 in Manchester uraufgeführte Sinfonie Nr. 8 von Vaughan Williams. Ein Werk, in welchem ein Vibraphon Verwendung findet (dieses Instrument kenne ich sonst nur aus dem Jazz). Auch die übrigen Werke aus dem britischen Repertoire versprechen interessant zu sein. Der Knüller übrigens: die zu Beginn der CD einspielte britische Nationalhymne in einer Version für Militär-Band und Sinfonieorchester.

  • Der Knüller übrigens: die zu Beginn der CD einspielte britische Nationalhymne in einer Version für Militär-Band und Sinfonieorchester.

    Es ist ein Elend mit Dir! Pfui, pfui, pfui! MUSST Du dergleichen ausgraben? :cursing: Ich hatte die Reduzierung meines CD-Etats gen Null für dieses Jahr fest eingeplant. Und dann so was gleich Anfang Januar ... :pfeif:


    Vor allem, ehrlich gesagt, wegen des National Anthem und Land of Hope and Glory, aber RVW 8 nehme ich natürlich auch gerne mit - obwohl ich da ziemlich traditionell Vernon Handley anhänge ...

  • Es ist ein Elend mit Dir! Pfui, pfui, pfui! MUSST Du dergleichen ausgraben? :cursing: Ich hatte die Reduzierung meines CD-Etats gen Null für dieses Jahr fest eingeplant. Und dann so was gleich Anfang Januar ... :pfeif:


    Das sind die Spätfolgen meiner freien Tage am Jahresende. Ich habe viele CDs im Internet für mich neu entdeckt (nicht nur im Klassik-, sondern auch im Jazzsektor: allein schon die ganzen Stan Getz-Live-Mitschnitte, von denen ich bisher nichts wusste...) und war ein wenig im Kaufrausch. Heute waren wieder drei Leckerlis in meinem Briefkasten:


    Vor allem, ehrlich gesagt, wegen des National Anthem und Land of Hope and Glory, aber RVW 8 nehme ich natürlich auch gerne mit - obwohl ich da ziemlich traditionell Vernon Handley anhänge ...

    Ich kannte die 8. Sinfonie bisher nur mit André Previn - in einer kurz nach Barbirollis Mitschnitt entstandenen Studioeinspielung aus dem Jahr 1968. Das Werk finde ich fast genau so unzugänglich wie die 9. Sinfonie (welche ich mit Bryden Thomson habe). Barbirollis Version gefällt mir gut - Freaks der Aufnahmequalität (also insbesondere teleton) muss ich allerdings vorwarnen: trotz des Aufnahmedatums 11. August 1967 ist der Beginn des ersten Satzes nur in "Quasi-Stereo" (also klangtechnisch manipuliertem Mono), weil von den ersten Minuten die Stereo-Bänder verlorengegangen sind.
    Herzliche Grüße
    Swjatoslaw

  • Hallo! Was soll das?


    Ich bin Laie am Computer und habe die CD aus dem Forum heraus bestellt! Bisher hat das mit dem Einstellen noch nie geklappt. Ich lerne noch! Vielleicht hast Du das nicht kapiert! Ich kriege das noch nicht hin! Versucht habe ich das hier! Ich habe selber Interesse an den Einnahmen für das Forum und verbitte mir hier Absicht!



    Gruß Wolfgang

  • Hallo, Ullrich!


    Ich möchte Dich doch darauf aufmerksam machen, daß man auch etwas höflicher miteinander umgehen kann. Es gibt Leute wie mich, ich bin kein Einzelfall, die den Computer nur hobby-mäßig nutzen und nicht stundenlang davorsitzen. Dazu habe ich gar keine Zeit. Die Anweisungen von Theophilus sind mir zu hoch, die Fachausdrücke kenne ich nicht; in die Anweisungen von Alfred werde ich mich mal hineinknien. Außerdem möchte ich darauf hinweisen, daß ich meine CD´s aus dem Forum heraus bestellt habe.



    Gruß Wolfgang

  • Die Anweisungen von Theophilus sind mir zu hoch, die Fachausdrücke kenne ich nicht; in die Anweisungen von Alfred werde ich mich mal hineinknien.


    Lieber Wolfgang,


    ich freue mich, dass Du das versuchen willst. Wenn Du dabei zusätzlich Unterstützung benötigen solltest, sag einfach Bescheid.


    Schöne Grüße,


    Ulrich

  • Heute bestellt:



    José Cura
    Amarilli Nizza
    Julia Gertsewa


    Dirigent: Yoram David
    Chor und Orchester des Teatro Regio Torino


    Ich bin sehr gespannt auf diese DVD weil es endlich mal eine ungekürzte Gesamtaufnahme sein soll.

  • Ich bin sehr gespannt:


    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano

  • Hallo, Theophilus!


    Ich gehöre zu den Menschen, die noch nicht lange am Computer sitzen. Z.Zt. hatte ich jemanden, der mir hier zur Seite ging. Dieser Jemand ist auf Außendienst und nun versuche ich alleine mich durchzubeißen. Daher war ich so euphorisch, daß es mir gelungen war ein Bild einzustellen. Doch dann wurde ich gleich niedergemacht. Das fand ich garnicht lustig. Mit ASIN und IMG-Links kann ich nichts anfangen; auch was B0000SNTJC einfügen bedeutet, nicht. Langsam aber stetig werde ich, wenn es die Zeit zuläßt, mich hier reinbeißen. Vielleicht ist ja bald mein "treues Helferlein" wieder zurück.


    Nichts für ungut, Theophilus, jetzt weißt Du um die Sorgen und Nöte eines Computer-Eleven.



    Gruß Wolfgang

  • RVW 8 nehme ich natürlich auch gerne mit - obwohl ich da ziemlich traditionell Vernon Handley anhänge ...


    Deinen Hinweis auf Vernon Handley als Referenzaufnahme von RVW 8 habe ich dankend aufgenommen, lieber Ulrich. Bei einem jpc-Preis von 3,99 € für diese CD

    konnte ich nun wirklich nicht widerstehen. Bei der Eigenaufnahme Vaughan Williams von RVW 4 mit dem BBC Symphony Orchestra aus dem Jahr 1944

    überwiegen hingegen noch ein wenig die Kaufzweifel, weil ich RVW 5 in der beigegebenen Barbirolli-Aufnahme aus dem Jahr 1944 bereits besitze. Kennt jemand diese Eigenaufnahme? Lohnt sich die Anschaffung so sehr, dass man dafür eine Doublette in Kauf nehmen kann?

  • Frisch ausgepackt, Booklet studiert und – natürlich gleich ab in den Player:



    Chadwick, George W.
    Symphonische Sketche
    Detroit Symphony Orchestra,
    Neeme Järvi


    Bin mal wieder gespannt … ;)

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Eben gerade für vergleichsweise günstige 16,80 € gebraucht geordert:



    Da kaum zu lesen: Beethoven Sinfonien 2, 4, 5 und 7. Pierre Monteux dirigiert das London Symphony Orchestra.


    Ich freue mich, da die Aufnahmen sonst nur, wenn überhaupt, für knapp unter oder über 50 € angeboten werden. Und wehe, die Decca läßt sich einfallen, die Aufnahmen für 10 € neu aufzulegen... ;)

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
    Gustav Mahler

  • Ich fürchte, für mich ist das Mahlerjahr noch nicht ganz zu Ende. Ich gehe in die Verlängerung. Diese CD habe ich neu:




    Gustav Mahler:
    Symphonie Nr. 4
    +Bonus-CD: Der Dirigent Benjamin Zander über Mahlers 4.Symphonie (in engl. Spr.)
    Philharmonia Orchestra, Zander



    Das hört sich wirklich toll an. Die Klangtechnik ist perfekt und die Aufführung ist packend. Es ist für mich die erste CD mit Zander. Obwohl ich den Namen öfter gelesen habe, hat sich bisher noch keine Gelegenheit ergeben. Ich glaube, da habe ich etwas verpasst, und ich freue darauf, weitere Aufnahmen mit ihm kennenzulernen. Laut Katalog hat er ja mehrere Mahler-Symphonien eingespielt. Abes es sind ja scheinbar nicht solche Meilensteine wie z.B. Levine, dass sich ein eigener Mahlerthread lohnt. Oder?


    Freundliche Grüße, Andrew

    „Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

  • Laut Katalog hat er ja mehrere Mahler-Symphonien eingespielt. Abes es sind ja scheinbar nicht solche Meilensteine wie z.B. Levine, dass sich ein eigener Mahlerthread lohnt. Oder?


    Warum eigentlich nicht, Andrew?


    Zander ist für mich ein noch vollkommen unbeschriebenes Blatt, aber andererseits habe ich bisher recht positives über seine Mahler-Interpretationen gelesen, so daß ein Thread über ihn und seine Sichtweise von Mahler sicherlich sehr interessant wäre.


    Heute erhalten:



    Nach logischen Gesichtspunkten der unsinnigste Kauf des Jahres, weil ich schon 20 + x Gesamtzyklen der Beethoven-Sinfonien besitze (es sind wohl zwei Dutzend...), aber andererseits muß man auch Provinzorchestern mit Dirigenten, über die niemand spricht ( ;) ), eine Chance geben.
    Im Ernst: Man liest viel gutes über den Zyklus, außerdem hat Vänskä bei der Drittfassung von Bruckners 4. Sinfonie eine gute Visitenkarte hinterlassen.


    Und um den logischen Unsinn fortzutreiben, habe ich vor ein paar Tagen



    geordert. Schon jetzt ein "Klassiker", zudem ausgesprochen günstig zu haben (wie Vänskä übrigens auch).

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
    Gustav Mahler

  • Vivica Genaux - Arias for Farinelli



    Wunderschöne Stimme.

    "Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
    Enrico Caruso


    "Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
    ("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
    Giuseppe di Stefano