Entdeckungen: Neue Stimmen

  • Da der Guschlbauer-Thread nun bereinigt wurde, will ich hier auch noch einmal zum Ausdruck bringen, lieber Caruso, dass ich Deinen Abschied sehr bedauere. Nicht nur wegen der riesigen Lücke, die Du als profunder Opern- und Stimmenkenner hier hinterlässt, sondern auch deswegen, weil Du mir als Person besonders teuer warst und bist. Die Gründe für Deinen Rückzug verstehe ich nur allzu gut. Ich hoffe trotzdem, dass noch ein Weg gefunden werden kann, der Dir die weitere Mitwirkung in diesem Forum ermöglicht.

    Der Traum ist aus, allein die Nacht noch nicht.

  • Den jungen Talenten wird der Fürsprecher fehlen!

    La Roche

    Ich streite für die Schönheit und den edlen Anstand des Theaters. Mit dieser Parole im Herzen leb' ich mein Leben für das Theater, und ich werde weiterleben in den Annalen seiner Geschichte!

    Zitat des Theaterdirektors La Roche aus Capriccio von Richard Strauss.

  • ...wahrscheinlich steht es mir als Foren Neuling nicht zu meine Meinung hier kund zu tun und auch ist mir der jetzige Sachverhalt nicht bekannt, trotzdem finde ich es immer wieder schade, wenn Forenmitglieder, aus welchen Gründen auch immer, ihren Austritt ankündigen. Das Forum dient m.E. doch (Fach)-Wissen und allerlei sonstige Informationen über die wunderbare Welt der klassischen Musik (...und natürlich auch Nebenthemen) konstruktiv auszutauschen. Ein Sammelbecken kompetenter Musikenthusiasten, manchmal auch mehr aber nie weniger.

    Aber warum rutschen Diskussionen immerwieder ins persönliche ab? Ich kann das nicht verstehen und vorallem finde ich es traurig um die verloren gegangenen Persönlichkeiten und Kompetenzen.

  • Aber warum rutschen Diskussionen immerwieder ins persönliche ab? Ich kann das nicht verstehen und vorallem finde ich es traurig um die verloren gegangenen Persönlichkeiten und Kompetenzen.

    Ich bin auch erst ein Jahr im Forum und finde es ausgesprochen traurig. Caruso41 hatte mich auf zwei interessante Opern aufmerksam gemacht. Ein Repertoire, wo ich mich wirklich schlecht auskenne und sehr dankbar bin.


    Viele scheinen sich hier schon sehr lange zu kennen. Ich bin nicht davon überzeugt, dass eine so lange eingefahrene Sozialdynamik für das Forum immer gut ist.


    Meine Meinung hier ist: unser Club ist klein genug. Wir sollten uns durch die Postings, soweit möglich, mit interessanten Ideen und Überlegungen befruchten und nicht persönlich angreifen. Kritik muss selbstverständlich ausgehalten werden, sollte aber immer sachbezogen sein. Wo ist da das Problem?

  • ...wahrscheinlich steht es mir als Foren Neuling nicht zu meine Meinung hier kund zu tun und auch ist mir der jetzige Sachverhalt nicht bekannt, trotzdem finde ich es immer wieder schade, wenn Forenmitglieder, aus welchen Gründen auch immer, ihren Austritt ankündigen. (...)

    Natürlich darfst Du hier Deine Meinung schreiben! Wer sollte Dir das verbieten? Die Zugehörigkeit zum Forum ist doch kein Maßstab! Auch bei Tamino gilt - mit klar festgelegten Ausnahmen wie z.B. Politik und Religion - die Meinungsfreiheit.

    :hello:

    .


    MUSIKWANDERER

  • Meine Meinung hier ist: unser Club ist klein genug. Wir sollten uns durch die Postings, soweit möglich, mit interessanten Ideen und Überlegungen befruchten und nicht persönlich angreifen. Kritik muss selbstverständlich ausgehalten werden, sollte aber immer sachbezogen sein. Wo ist da das Problem?

    Sehe ich genau so.... :thumbup:

  • zu Xabier Anduaga (Tenor, Spanien #436 ff, 2092, 2130, 2133, 2139, 2141f, 2146ff)


    Der Tenor Xabier Anduaga erhält den Preis "Ópera XXI" als bester junger Sänger für seine brillante und erfolgreiche Karriere, die ihn im Alter von 26 Jahren bereits zu einem der besten Interpreten unserer Zeit mit einer herausragenden nationalen und internationalen Karriere gemacht hat.


    OperaVision überträgt die Preisverleihung live am 11.9.2021 um 20:00 Uhr

    Alles Gute und einen Gruß von Orfeo

  • zu Jonathan Tetelman ( #1991 - 2006, 2041, 2357 - 2377)


    Am Sonntag habe ich es geschafft und den schon vorher hier im Thread hochgelobten Jonathan Tetelmann live auf der Bühne erlebt, und zwar in Strasbourg als Stiffelio. Anfangs eine leicht matte Stimme, fand er doch nach kurzer Zeit zu allerbester Form. Ein wunderbares Erlebnis. Da zu gab es ein Wiedersehen mit Hrachuhí Bassénz als Lina (vor Jahren Ensembelmitglied am MIR und später in Nürnberg)

    Alles Gute und einen Gruß von Orfeo

  • Banner Trailer Gelbe Rose