Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2005)

  • erneut:



    gute Entscheidung, Cosima. (-> "Heute erst gekauft")


    Die Neunte mit Bernstein aus Berlin und das Lied von der Erde mit Klemperer - das ist Musik, die lebensgefährlich schön und erschütternd ist.


    p.s.: der obige Mitschnitt von 1979 dokumentiert Bernsteins einzige Zusammenarbeit mit den Berliner Philharmonikern.

  • Gerade im Player eingelegt:
    der Elias:



    Eine sehr schöne Aufnahme!!!


    Gruß, Maik

    Wie ein Rubin auf einem Goldring leuchtet, so ziert die Musik das Festmahl.


    Sirach 32, 7

  • Es läuft



    Benjamin Britten Temporal Variations für Oboe & Orchester;
    Lachrymae für Viola & Orchester op. 48a;Suite on
    English Folk Tunes op. 90;A Charm of Lullabies
    f. Sopran & Orchester
    Wyn-Rogers, Daniel, Northern Sinfonia, Bedford



    M. Kuhe in FonoForum 5 / 99: "Herausgekommen ist eine höchst instruktive, aber auch interpretatorisch rundweg gelungene Veröffentlichung, zumal die Northern Sinfonia mit bewundernswertem Einfühlungsvermögen den jeweils adäquaten Tonfall trifft. So gelingt durchweg die Balance zwischen schlanker Frische und einem sattem Ensembleklang."

  • Mein Wort zum Sonntag, Stück zur Nachtruhe, Sonett zum Schillerjahr:


    Brahms: Nänie (Schiller)



    Auch das Schöne muß sterben! Das Menschen und Götter bezwinget,
    Nicht die eherne Brust rührt es des stygischen Zeus.
    Einmal nur erweichte die Liebe den Schattenbeherrscher,
    Und an der Schwelle noch, streng, rief er zurück sein Geschenk.
    Nicht stillt Aphrodite dem schönen Knaben die Wunde,
    Die in den zierlichen Leib grausam der Eber geritzt.
    Nicht errettet den göttlichen Held die unsterbliche Mutter,
    Wann er, am skäischen Tor fallend, sein Schicksal erfüllt.
    Aber sie steigt aus dem Meer mit allen Töchtern des Nereus,
    Und die Klage hebt an um den verherrlichten Sohn.
    Siehe! Da weinen die Götter, es weinen die Göttinnen alle,
    Daß das Schöne vergeht, daß das Vollkommene stirbt.
    Auch ein Klagelied zu sein im Mund der Geliebten, ist herrlich.
    Denn das Gemeine geht klanglos zum Orkus hinab.

  • Hallo Forianer!


    Bei mir gerade im Player: Szymanowski: Masque op.34, Klaviersonate Nr.3 op.36 und Metopes op.29 mit Piotr Anderszweski, Klavier

  • Da ich ja momentan auf Mahler-Entdeckungsreise bin… dieses hier:



    Mir unverständlich, wieso ich dieses Werk bislang so ablehnte – da hat nun irgendetwas „klick“ bei mir gemacht.


    Schönen Sonntag noch,
    Cosima


    P.S.: Prima, dass es nun diesen "Lied von der Erde"-Thread gibt. ThomasBernhard: Könntest Du bei Deinen Besprechungen vielleicht mit der Klemperer-Aufnahme beginnen – das würde meine Vorfreude noch vergrößern =)

  • Zitat

    Original von Cosima
    P.S.: Prima, dass es nun diesen "Lied von der Erde"-Thread gibt. ThomasBernhard: Könntest Du bei Deinen Besprechungen vielleicht mit der Klemperer-Aufnahme beginnen – das würde meine Vorfreude noch vergrößern =)


    Wird gemacht, nachher, vielleicht kommt mir ja schon jemand zuvor. Klemperer ist eine gute Wahl gewesen.

  • Bei mir nun im Player Diverses von George Gershwin interpretiert vom New York Philharmonic unter Kurt Masur mit Fazil Say am Klavier

  • ...mit Bach in den Nachmittag: Kunst der Fuge - G.Sokolov




    ...gibt's derzeit günstig ( neben einigen anderen Sokolov-Aufnahmen) bei 2**1 im Angebot. Zugreifen!


    Gruß
    Uwe

  • Hallo Richard


    Zitat

    bei mir eine meiner neuen Aufnahmen. Einfach Klasse.......


    DAS hättest Du nicht schreiben dürfen :D


    Da ich weiß, daß Du auch die "allte " Mullova- Aufnahme der "Jahreszeiten" für Philips besitzt (mein Exemplar war ja leider defekt und konnte nicht mehr nachbeschafft werden) frue ich mich schon auf deine verrgleichend Rezension im entsprechenden Thread:


    Ohrwurm aus Italien - Antonio Vivaldi: "Le quattro stagioni"


    Das sind nun mal die unangenehmen Pflichten eines certified "Premium User" :baeh01:
    Noblesse oblige :baeh01:


    Freundliche Grüße aus Wien


    Alfred

    Man merkt die Absicht und man ist verstimmt ......



  • Alfred,
    würde ich gerne aber das ist FALSCHE Thread für ein Posting, da es nicht die 4JZ sind :baeh01:

  • passend zur Hitze: :D


    und schon ist die gefühlte Temperatur um 10 Grad geringer. :jubel: :jubel:


    Thomas

    Da freute sich der Hase:
    "Wie schön ist meine Nase
    und auch mein blaues Ohr!
    Das kommt so selten vor."
    - H. Heine -

  • Hallo,


    heute ganz in Ruhe, ohne Stöhrung, bei erträglichen Temperaturen...:


    Bruckner 4 - Abbado - Wiener PO - DG


    Sehr schöne Aufnahme, eine der schönsten, die ich von dieser Symphonie kenne(und habe)!

    Herzliche Grüße
    Uranus

  • Gräusliches Cover, aber wunderbare Einspielung - gute Ergänzung zu Gardiner, wenn einem der bei den Exequien zu kühl ist (mir nicht!):




    Mit besten Grüßen


    Matthias

    Tobe Welt, und springe,
    Ich steh hier und singe.

  • Zitat

    Hallo Forianer!


    Bei mir gerade im Player: Szymanowski: Masque op.34, Klaviersonate Nr.3 op.36 und Metopes op.29 mit Piotr Anderszweski, Klavier


    __________________
    Herzlichst! Erni


    Wie wäre es, liebe Erna, mit einem Thread über die Klaviermusik von Szymanowski, resp. einer Besprechung jener CD?


    Gruß
    yarpel

  • Hallo Yarpel!


    Einen Thread über die Klaviermusik von Szymanowski traue ich mich nicht zu eröffnen, weil es heute das erste Mal war, dass ich Klavierwerke von diesem Kompnisten gehört habe, bis jetzt kannte ich nur seine Oper König Roger. Der Anstoss, die CD zu kaufen war in diesem Fall Piotr Anderszweski, ein Pianist, den ich sehr schätze. Aber ich habe den Kauf nicht bereut. Die Musik gefällt mir sehr gut, ist technisch sicher nicht leicht zu spielen. Für unsere Mitglieder, die bei Mahler bereits Probleme mit der Modernität haben, ist sie allerdings sicher zu modern., weil doch teilweise nicht wirklich atonal, aber doch mehrschichtig tonal. Metope ist natürlich von der griechischen Sagenwelt der Odyssee inspiriert, Masques beginnt mit Scheherezade, geht zu Tantris, dem Narren über und endet mit der Serenade des Don Juan, die dritte Sonate schließt meiner Meinung an die Masques etwas an.


  • Da man gestern Abend nicht fertig wurde, heute noch mal...


    Der Elias.


    Schäfer, Kallisch, Schade, Schöne


    Rilling



    Gruß, Maik

    Wie ein Rubin auf einem Goldring leuchtet, so ziert die Musik das Festmahl.


    Sirach 32, 7

  • Hallo,


    zum Übergang vom bewußten in den unbewußten Zustand...



    "Ewig..., ewig..."


    Grüße


    GiselherHH

    "Mache es besser! (...) soll ein bloßes Stichblatt sein, die Stöße des Kunstrichters abglitschen zu lassen."


    (Gotthold Ephraim Lessing: Der Rezensent braucht nicht besser machen zu können, was er tadelt)

  • Eben eingelegt:



    Sándor



    Gruß, Maik

    Wie ein Rubin auf einem Goldring leuchtet, so ziert die Musik das Festmahl.


    Sirach 32, 7

  • Cosimas Hausgott :rolleyes::



    Gruß, Maik

    Wie ein Rubin auf einem Goldring leuchtet, so ziert die Musik das Festmahl.


    Sirach 32, 7