Was bringt die Zukunft: kommende Neuerscheinungen

  • Zitat

    Original von Jonathan Feller
    Evgeny Kissin hat mit Sir Colin Davis unter dem LSO die Beethovenkonzerte eingespielt. Das könnte durchaus interessant sein, wie sich diese eher "traditionelle" Besetzung angesichts der HIP-Bewegung mit Beethoven auseinandersetzt.



    das hört sich nicht nur so an, das ist es auch. grandios. sofort bestellt ... :D

    --- alles ein traum? ---


    klingsor

  • Hallo , Georgius1988!


    Zitat


    Original von Georgius1988


    Was sind eure Meinungen zu Davies als Bruckner-Dirigenten? Hörenswert?


    Was Davies aus dem BOL gemacht hat, ist meiner Meinung nach toll.
    Die Qualität des Orchesters bei dem früheren Bruckner - Zyklus ist nicht so gut, dafür die Interpretation IMO besser gelungen.


    Ich weiß, das klingt komisch, ist aber mein Empfinden.


    LG Florian


    :hello:

    Gustav Mahler: "Das Wichtigste in der Musik steht nicht in den Noten."

  • Zitat

    Original von klingsor
    [quote]Original von Jonathan Feller
    Evgeny Kissin hat mit Sir Colin Davis unter dem LSO die Beethovenkonzerte eingespielt. Das könnte durchaus interessant sein, wie sich diese eher "traditionelle" Besetzung angesichts der HIP-Bewegung mit Beethoven auseinandersetzt.


    [...]


    das hört sich nicht nur so an, das ist es auch. grandios. sofort bestellt ... :D



    Lieber Jörg,


    in der gestrigen FAZ war eine Rezension dieser Einspielung: Uneingeschränkt gelobt wurde die Einspielung des Es-Dur-Konzerts. Ansonsten lautete der Tenor etwa so: Technisch brilliant- aber zu wenig musikalisch, was auch immer man darunter verstehen möchte.


    Herzliche Grüße,:hello: :hello:


    Christian

    Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

  • Ein weiterer Klotz in der Reihe Eloquence:


    Schiff spielt Bach:


    Früher rasierte man sich wenn man Beethoven hören wollte. Heute hört man Beethoven wenn man sich rasiert. (Peter Bamm)

  • Zitat

    Original von georgius1988: Ein weiterer Klotz in der Reihe Eloquence


    Siehe auch hier!
    Aber es kann gar nicht oft genug auf die Box hingewiesen werden! :D


    Viele Grüße
    Frank

    From harmony, from heavenly harmony
    this universal frame began.

  • Annette Dasch legt nach ihrem Armida-Album nach:


    [AMA]B001ET21NU[/AMA]


    Annette Dasch: Mozart


    Erscheinen soll das gute Stück Mitte Oktober.


    :pfeif: Jürgen

    Ich brauche keine Millionen, mir fehlt kein Pfennig zum Glück...

  • Hallo zusammen,


    bald erscheint:


    Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    Sämtliche Orgelwerke
    22 CDs
    Erscheinungstermin: 29.9.2008
    Gerhard Weinberger
    Label: CPO, DDD, 1997-2008


    für den fairen Preis von 49,99 Euro!


    Viele Grüße
    Frank

    From harmony, from heavenly harmony
    this universal frame began.

  • Wollte nur darauf hinweisen, dass Adam Fischers Bartok-Box bei brilliant nun wieder am Markt ist. Zwischenzeitlich war sie in D nur via ebay zu bekommen.


    Auch wenn Iván Fischers Bartók der bessere sein mag: Ich denke, diese Box sollte allein schon wegen der Violinkonzerte mit Hetzel lohnenswert sein.


  • Guten Abend


    noch eine Orgelplatte, diesmal vom "spanischen Bach", ist demnächst zu haben:



    Juan Bautista Cabanilles (1644-1712


    Orgelwerke


    Gespielt von Leon Berben an der Orgel San Martin de Tours (Ataun).
    (Hab die Scheibe mal interessehalber geordert, spanische Orgelmusik kenne ich kaum)


    Gruß :hello:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • Die von Lullisten oben gezeigte DVD mit:



    Lully & Quinault: Cadmus & Hermione


    Le Poème Harmonique,
    Vincent Dumestre




    erscheint am 16.Oktober, ist aber beim Label schon jetzt im Vorverkauf für knapp 30 Euro zu haben.




    :hello:
    Thomas

    Da freute sich der Hase:
    "Wie schön ist meine Nase
    und auch mein blaues Ohr!
    Das kommt so selten vor."
    - H. Heine -

  • Tamino Beethoven_Moedling Banner
  • Hallo,


    gerade frisch erschienen ist diese CD des Phoenix Chorale unter Leitung von Charles Bruffy. Der Chor zählt wohl zu einem der klangschönsten und qualitativ besten Ensembles seiner Art in den USA.



    Enthalten sind Chorwerke von Paulus, Britten, Mcdowall, Howells und Busto. Insbesondere auf die Werke des letzteren Komponisten darf man gespannt sein, da Javier Busto zwar eine bekannte Größe der Chorszene ist, seine Werke (abgesehen vom häufig zu hörenden Ave Maria) jedoch nur sehr selten eingespielt worden sind.


    Als Besitzer von bereits 3 CDs dieses Ensembles kann ich zudem berichten, dass die Aufnahmetechnik der CDs außergewöhnlich ist und daher auch für audiophile Ohren ein Schmaus sein dürfte.


    P.S.: Vorstellung des Chores bzw. der Aufnahmen folgt :yes:



    Liebe Grüße, der Thomas. :hello:

  • Hier gibt es die von mir mit Spannung erwartete neue Aufnahme des "Nepomuk Fortepiano Quintet":


    Johann Baptist Cramer ( 1771-1858 )
    Klavierquintett B-Dur op. 79 + Schubert: Klavierquintett D. 667 "Die Forelle"
    Erscheinungstermin: 15.9.2008
    Künstler: Nepomuk Fortepiano Quintet


    Viele Grüße
    Frank

    From harmony, from heavenly harmony
    this universal frame began.

  • Hallo Frank,


    interessant das Du Dich auch für diese unbekannten Komponisten (um nicht zu sagen - solche Exoten) interessierst.
    Kann so etwas auf CD nur mit Schubert - Kopplung am Markt Chancen haben ?
    :hello: Nur für Frank:
    Da wirst Du bei mir in meiner Erbsammlung auf jeden Fall noch fündig werden !

    Gruß aus Bonn, Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    Zitat

    Original von teleton
    interessant das Du Dich auch für diese unbekannten Komponisten (um nicht zu sagen - solche Exoten) interessierst.
    Kann so etwas auf CD nur mit Schubert - Kopplung am Markt Chancen haben ?


    Die Wege die dazu führen, dass ich mich für solche "Exoten" interessiere sind manchmal lang und abenteuerlich! :D


    Im konkreten Fall hatte ich vor etwa zwei Jahren noch etwas Zeit vor einem Konzert im Leverkusener Erholungshaus (Schumann Klaviermusik), und stöberte noch etwas beim dortigen Saturn - auch wenn die Auswahl dort im Vergleich zum Saturn Hansaring sehr bescheiden ist. Dabei kaufte ich dann den folgenden Sampler sehr günstig:


    Apex Sampler 2004 Plus Katalog


    Auch wenn viele hier Samplern wenig abgewinnen können (ich selbst meistens auch nicht), so war dies ein lohnender Kauf. Der Sampler hatte nämlich so manche Entdeckung von Komponisten und Werken für mich parat, die ich bisher gar nicht kannte. Neben z.B. Gossecs Requiem auch ein Stück von Onslow. Dieses gefiel mir so gut, dass ich direkt die zugehörige CD kaufte:


    Georges Onslow (1784-1852)
    Grand Septuor op. 79 + Grand Sextuor op. 77b
    Künstler: Hubeau, Marder, Nielsen Quintet
    Label: Apex , DDD, 91


    Diese CD wiederum gefiel mir auch so gut, dass ich mich weiter nach Aufnahmen mit Werken Onslows umschaute. Dabei stieß ich beim 2001 auf folgende CD zum verlockenden Preis von 2,99 Euro:


    Johann Nepomuk Hummel (1778-1837)
    Klavierquintett op. 87 + Dussek: Klavierquintett op. 41 + Onslow: Klavierquintett op. 76
    Künstler: Nepomuk Fortepiano Quintet
    Label: Brilliant , DDD, 2006


    Also bei nächster Gelegenheit gekauft und total begeistert. Als ich dann also vor ein paar Tagen mal wieder bei JPC schaute, was es so neues bei Brilliant gibt, stieß ich auf die neue CD des Nepomuk Fortepiano Quintets und sofort war klar, dass ich diese haben muss! :)


    Wie die Marktchancen stehen, weiß ich natürlich nicht genau. Aber die Schubert-Kopplung ist ja schon erstaunlicher "Mainstream" für dieses Quintett! ;)
    Vorangegangne Aufnahmen beinhalteten die Komponisten Limmer/Ries und Hummel/Dussek/Onslow. Aber so schlecht dürften die vorangegangenen CDs nicht verkauft worden sein, wenn sie nun schon die dritte CD für Brilliant raus bringen...
    Ein wenig überrascht vielleicht, dass JPC zuerst Cramer groß nennt und dann erst in klein Schubert. Aber ich glaube, da zählt einfach das erste größere Werk auf einer CD...


    Viele Grüße
    Frank

    From harmony, from heavenly harmony
    this universal frame began.

  • Lang erwartet - zumindest von mir: die nächste CD aus der geplanten Gesamteinspielung der Beethoven-Streichquartette mit dem Artemis-Quartett. Soll am 17. Oktober erscheinen:





    Ludwig van Beethoven: Streichquartette op. 18/4 & op. 59/2


    Artemis-Quartett



    Nach der Einspielung des Schubert-Streichquintetts mit Truls Mørk (die mich auf höchstem Niveau etwas enttäuscht hat, mit Ausnahme des Finales) ist das die zweite CD des Ensembles, seitdem auf zwei Positionen gewechselt worden ist.


    Ich erhoffe mir vor allem von op. 59/2 endlich mal wieder eine herausragende Aufnahme.


    Noch gibt's bei jpc keine Klangschnipsel. Das dort angebotene Video muss man sich nicht angucken.



    Viele Grüße


    Bernd


  • Na endlich! :jubel::jubel:

  • Am 17. Oktober erscheint die neue CD von Nikolai Demidenko:


    Chopins Preludes:



    Herzliche Grüße,:hello: :hello:


    Christian

    Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

  • Hi,


    nach der wunderbaren Streichquartettausgabe, die ich jedem Kammermusikliebhaber empfehlen möchte, nun auch "in Harmonie" von Johann Nepomuk Wendt:



    Vicente Martín y Soler [1754-1806]
    Una cosa rara


    Moonwinds
    Joan Enric Lluna


    Die Hörschnipsel bei jpc sind vielversprechend!


    :)


    Ulli

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Zitat

    Original von Ulli
    nach der wunderbaren Streichquartettausgabe, die ich jedem Kammermusikliebhaber empfehlen möchte, nun auch "in Harmonie" von Johann Nepomuk Wendt:



    Vicente Martín y Soler [1754-1806]
    Una cosa rara


    8o 8o 8o
    :angry: :angry: :angry:
    Das wollte ich Dir als Weihnachtsgeschenk schicken. ;( ;( ;(

  • Tamino Beethoven_Moedling Banner
  • Oh, ich fühle mich geehrt! Aber, you know, CD-Geschenke sind bei mir immer äußerst schwierig zu koordinieren... meine Gier ist meistens schneller als die Feiertage fallen und die Kohle rollt...


    :pfeif:


    Ulli

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Bruno Walter (1876 - 1962)


    Symphonie Nr. 1 d-moll (1907)


    NDR Sinfonieorchester
    Leon Botstein


    CPO


    (Die CD erscheint am 20.10.2008 )




    Bruno Walter (1912)


    Quelle: Wikipedia



    Einige Künstler vollbringen auf einem Gebiet derart große Leistungen, dass ihre anderen Talente, so beachtlich sie auch sein mögen, darüber in Vergessenheit geraten. Das geschah auch Bruno Walter, der mit seiner Bedeutung als Dirigent sein nicht unerhebliches kompositorisches Schaffen völlig in den Schatten gestellt hat. Dabei sah es in seinen jungen Jahren ganz anders aus: Als Richard Specht 1910 einen langen Artikel über junge Wiener Komponisten veröffentlichte, stellte er Bruno Walter an den Anfang dieses Essays, in dem er unter anderem auch solch avancierte Künstler wie Schönberg, Zemlinsky und Schreker behandelte. Walter war als Komponist sehr selbstkritisch, und nachdem er Mahlers 9. Sinfonie uraufgeführt hatte, stellte er das Komponieren ganz ein in der Gewissheit, solch einen musikalischen Gipfel selbst nie erreichen zu können. Seine d-moll Sinfonie von 1907 ist nichtsdestotrotz ein ehrfurchtgebietendes Meisterwerk, das weder rückwärtsgewandt ist, noch – trotz mahlerischer Details – ein Mahler-Imitat, sondern eine originelle Symphonik, die eine Verbindung zum damals im Entstehen begriffenen Expressionismus herstellt.


    Quelle: JPC


    Davidoff

    Verachtet mir die Meister nicht


  • Danke für den Hinweis!


    Bin schon gespannt

  • Das kompositorische Schaffen Bruno Walters ist bisher völlig unbeachtet geblieben.
    Vielleicht sind die beiden Symphonien ja interessante Entdeckungen.
    Ich bin ebenfalls auch sehr gespannt auf die CD.


    Davidoff

    Verachtet mir die Meister nicht

  • Olivier Messiaen
    Complete Edition der DG


    Die Messiaen-Jubiläumsausgaben nehmen kein Ende: Die Deutsche Grammophon veröffentlicht am 04.Nov.2008 (in Frankreich schon am 13.0kt.) eine Edition mit dem Großteil der Werken des französischen Komponisten auf 32 CDs.



    Der Preis ist in jedem Fall interessant. Amazon Deutschland listet mit 81,00 €, bzw Amazon France mit 75,00 €. Ein echtes Schnäppchen, handelt es sich doch hierbei um äußerst achtbare bis hervorragende Einspielungen.


    Gruß
    Jörg

  • Zitat

    Original von Pius


    Na endlich! :jubel::jubel:


    dtto. hier! Habe ich sofort einer Ende Oktober zu liefernden Sendung hinzugefügt. Mal sehen welches Quintett sie dem von Hummel an die Seite stellen.

  • Zitat

    Original von miguel54


    dtto. hier! Habe ich sofort einer Ende Oktober zu liefernden Sendung hinzugefügt. Mal sehen welches Quintett sie dem von Hummel an die Seite stellen.


    Verstehe ich nicht ganz; die folgende mit Hummel, Dussek, Onslow war doch eine ihrer ersten. Oder wieviele Hummel-Quintette in der Besetzung gibt es? Was vielleicht noch fehlt, ist das große Quintett (aber IIRC reguläres Streichq. + Klavier) von Prinz Louis Ferdinand (habe ich irgendwo auf den Musiktagen Herne Sammlungen, weiß aber nicht mehr, mit welchem Ensemble).



    viele Grüße


    JR

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Hallo an alle Klavierquintettfans!


    Zitat

    Original von Johannes Roehl


    Verstehe ich nicht ganz; die folgende mit Hummel, Dussek, Onslow war doch eine ihrer ersten. Oder wieviele Hummel-Quintette in der Besetzung gibt es? Was vielleicht noch fehlt, ist das große Quintett (aber IIRC reguläres Streichq. + Klavier) von Prinz Louis Ferdinand (habe ich irgendwo auf den Musiktagen Herne Sammlungen, weiß aber nicht mehr, mit welchem Ensemble).




    Auf der neuen CD ist Schuberts und Cramers Klavierquintett enthalten - steht ja groß vornedrauf!


    Es fehlen auch noch 2 weitere Klavierquintette von Onslow sowie 2 Klavierquintette von Farrenc in dieser Besetzung, so daß eine vierte und fünfte CD noch zu erwarten ist. :yes:
    Auf Onslows op. 70 warte ich ganz besonders, das fehlt mir noch in meiner Klavierquintettsammlung.


    Viele Grüße,
    Pius.


    Viele Grüße,
    Pius.

  • Noch eine dicke Box für den Weihnachtsteller:



    Joseph Haydn (1732-1809)
    Haydn Edition (150 CDs)

    * 150 CDs
    * Erscheinungstermin: 31.10.2008

    Symphonien Nr. 1-104;Sinfonia concertante (Austro-Hungarian
    Haydn Orchestra, Fischer / 1987-1997)
    +Klavierkonzerte (Violante, L'Arte dell'Arco,
    Guglielmo)
    +Orgelkonzerte H18 Nr. 1, 2,5-8, 10;Stücke für die Flötenuhr
    H19 Nr. 7-11, 16, 19-24 (Holzapfel, Stolz,
    Dolce Risonanza, Wieninger / 2007)
    +Trompetenkonzert;Hornkonzerte (Stringer, Baumann,
    mann, Academy St. Martin, Marriner)
    +Cellokonzerte (Walevska, Academy St. Martin, Marriner)
    +Lyrakonzerte (Ruf, Lautenbacher-Ensemble)
    +Messen;Stabat Mater (Wiener Kammerchor & Orchester,
    Gillesberger)
    +Die Schöpfung;Die Jahreszeiten (Donath, Widmer, Kraus, Scherr,
    Ludwigsburger Festspielorchester, Gönnenwein)
    +La Vera Costanza
    +Feuersbrunst
    +L'Infedelta delusa (Kalmar, Paszty, Liszt Orchester, Frigyes)
    +Il Ritorno di Tobia
    +La Fedelta Premiata (Zomeropera Orchestra, Koten)
    +Die 7 letzten Worte (Chamber Choir of Europe, Matt / 2003)
    +Schottische Lieder (Anderson, Haydn Trio Eisenstadt/
    200-2007)
    +Lieder (Ameling, Demus)
    +Englische Canzonettas (Csengery, Bilson)
    +Sämtliche Streichquartette (Buchberger Quartett 2004-2007)
    +Die 45 Klaviertrios (Van Swieten Trio / 2004)
    +Sämtliche Baryton-Trios (Esterhazy Ensemble)
    +Werke für Laute & Streicher (Lindberg, Drottningholm
    Baroque Ensemble)
    +Concertini & Divertimenti für Klaviertrio (Haydn-Trio
    Eisenstadt)
    +Klaviersonaten H16 Nr. 1-52;H16 G1;H17 D1 (eingespielt auf
    Hammerklvier von Oort, Dütschler, Hoogland, Kojima / 2000)
    +Sämtliche Klavierstücke (Bart van Oort, Hammerklavier/
    2007 / 2008 )


    Label: Brilliant , ADD/DDD


    Mit 100 EURO seid ihr dabei!


    LG


    :hello:

    Harald


    Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
    (Vinícius de Moraes)

  • Tamino Beethoven_Moedling Banner