Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2009)

  • Nach der kurzen Entspannung mit Xenakis, mache ich mir jetzt einen schönen Nachmittag mit Streichquartetten von Dmitri Shostakovich, gespielt vom Emerson String Quartet:


    .


    Gerade laufen die Quartette 1 bis 3.


    Gruß


    Bernhard

  • Und weiter geht´s mit den Quartetten 4 bis 6:


    .


    Noch immer spielt das Emerson String Quartet Shostakovich.


    Ein paar Stunden hat der Tag ja noch - vielleicht schaffe ich´s zur 15 . . . .


    Gruß aus Wien


    Bernhard


  • Frederick Delius (1862-1934):


    Florida-Suite
    Two Aquarelles
    On Hearing the First Cuckoo in Spring
    Summer Night on the River
    Dance Rhapsody No. 1
    Dance Rhapsody No. 2


    Orchestra of Welsh National Opera
    Sir Charles Mackerras


    Rec.: Swansea, 1990/91
    Decca



    Agon

  • guten Abend allerseits. Jetzt packe ich mein neues Päckchen aus :



    Johannes Brahms, Symphonie Nr 1
    Orchestre Revolutionnaire et Romantique, John Eliot Gardiner

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Irgendwie scheint in den letzten Tagen einiges zu zerbrechen . . .


    Also weiter mit den Streichquartetten - jetzt sind 7 bis 10 an der Reihe.


    .



    Angenehmen Abend wünscht


    Bernhard
    (betroffen über die Dinge die sich hier abspielen X()

  • [jpc]1517165 [/jpc]
    10. Symphonie
    Eine sehr interessante Aufnahme, sehr genau gelesen, in vielen Details wesentlich schroffer als die meisten anderen Einspielungen - dennoch mich irgendwie nicht berührend.
    Obwohl: Die Darstellung eines durchdrehenden Diktators wird hier mit erschreckender Deutlichkeit vorgeführt.
    :hello:

    ...

  • da mache ich doch gleich weiter :



    [b]Johannes Brahms, Symphonie Nr 2
    Orchestre Revolutionnaire et Romantique, John Eliot Gardiner

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Die Passionszeit ist zwar vorüber, das Warten auf glückliche Ereignisse dauert manchmal länger... Aus Wien kommt manchmal Heißersehntes - wie diese Aufnahme, die, vor einer Woche glücklich ersteigert, heute bei mir eintraf. Soeben den ersten Teil gehört:


    Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    Matthäuspassion, BWV 244


    Helga Glöckner, Elli Hofstätter, Magda László, Laurence Molden, Elfi Monsberger, Hilde Rössel-Majdan, Hugues Cuénod, Kurt Equiluz, Petre Munteanu, Peter Lagger, Heinz Rehfuß, Eberhard Wächter; Leo Heppe, Richard Standen; Wiener Akademiechor; Wiener Staatsopernorchester; Ltg.: Hermann Scherchen


    Universal, aufg. 1953



    Eine eigenwillige, eigentümliche, eindringliche Einspielung, fern der heute verbreiteten Art der "Klangrede": die Chorale schwer und langsam, manche Arien fast gehetzt, immer in höchster Spannung. Und spannend ist das, fürwahr!

  • Hiermit beende ich meine lange Opern-Abstinenz:


    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler



  • Pierre Alexandre Boëly [1785-1858]
    Musique de Chambre


    Trio en ut majeur op. 5 Nr. 2 [1808]
    1er Quatuor an la mineu op. 27 [1824/27]
    Mouvement pour Quatuor en mi majeur [1804]
    Sextuor en ré majeur arrangé d'aprés une symphonie de l'auteur [1827]
    Trois Mélodies pour violoncelle avec accompagnement d'orgue expressif


    Quatuor Mosaïques
    Erich Höbarth, violon, Joseph Guarnerius Filius Andreae, Cremona, 1683
    Andrea Bischof, violon, Anonyme, France, fin du XVIIIe siècle
    Anita Mitterer, alto, Carolus Le Pot, Lille, 1725
    Christophe Coin, violoncelle, Allessandro Gagliano, Naples, c1720


    Ensemble Baroque de Limoges
    Andrés Gabetta, violon, Nicolas Lupot, Orléans, 1786
    Maï Ngo, violon, Georg Hornsteiener, Mittenwald, c1790
    Matyas Bartha, alto, Jean-Nicolas Lambert, Paris, c1780
    Liana Mosca, alto, Anonyme, Cremona, c1780
    Christophe Coin, violoncelle, Antonio Stradivarius 'le Corberon', Cremona, 1726
    David Sinclair, contrebasse, Johann Christoph Leidolff, Wien, 1729


    Eric Lebrun, orgue, Aristide Cavaillé-Coll, Paris, 1866


    :]


    Ulli

  • und nun noch :



    Dmitri Schostakowitsch, Symphonie Nr 15
    Russian National Orchestra, Mikhail Pletnev

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Die Hülle glänzt zwar nimmer... aber der Inhalt umso mehr:



    Joseph Haydn [1732-1809]
    Les Quatuores op. 33 & 42


    Quartett G-Dur op. 33 Nr. 5 / Hob. III:41
    Quartett Es-Dur op. 33 Nr. 2 / Hob. III:38
    Quartett h-moll op. 33 Nr. 1 / Hob. III:37
    Quartett C-Dur op. 33 Nr. 3 / Hob. III:39
    Quartett D-Dur op. 33 Nr. 6 / Hob. III:42
    Quartett B-Dur op. 33 Nr. 4 / Hob. III:40


    Quartett d-moll op. 42 / Hob. III:43


    Quatuor festetics


    Wie habe ich mich auf diesen Klang gefreut!


    :jubel: :jubel: :jubel:


    Da frage ich mich doch gleich, woher ich das Thema der Variationen zu op. 33 Nr. 5 kenne? ?( Scheint irgendwie thematisch verwandt mit Mozarts KV 564 III - gibt's eine gemeinsame Grundlage?


    Ulli

  • Guten Abend


    nach der Arbeit jetzt noch etwas "österliche" Orgelmusik von Meistern der "Norddeutschen Orgelschule":



    "Christ lag in Todesbanden"


    Orgelmusik von Scheidemann, Weckmann, Tunder,
    Buxtehude, Böhm, Bruhns u. J.S. Bach.
    Wunderschön gespielt von Johannes Strobl an der
    Großen Orgel der Klosterkirche in Muri :jubel: :jubel:


    Gruß :hello:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard



  • Dass bei mir fast jeder musikalische Abend mit geistlicher Musik aus Renaissance oder Barock endet, hat gar nichts mir irgendeiner religiösen Orientierung zu tun. Sondern ist schlicht der Erfahrung geschuldet, dass diese wunderbare, friedliche und innige Musik dazu angetan ist, einen Schlussstrich unter den Tag zu ziehen, mit allem Guten oder Schlechten, das er gebracht hat, und um sich dann ganz auf sich selber zu besinnen und zu sich zu kommen. Heute Abend also Palestrina...


    Alfons

  • Guten Morgen,


    höre jetzt Kirchenmusik des Opernliprettisten- und Komponisten, Arzt und Diplomanten



    Johann Philipp Förtsch


    "Geistliche Konzerte"


    Die La Capella Ducale und Musica Fiata musizierten
    diese meist unbekannrten Werke stilsicher und überzeugend :jubel: :jubel:


    Gruß :hello:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • Carl Nielsen: Sinfonie Nr.3 "Sinfonia espansiva". Ein von der BBC veröffentlichter Archivschatz unter der Leitung von Jascha Horenstein.



    Liebe Grüße vom Thomas :hello:

    Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
    Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

  • Ottorino Respighi (1879 - 1936)


    Konzert für Klavier und Orchester a-moll (1902)


    Geoffrey Tozer, Klavier
    BBC Philharmonic
    Sir Edward Downes


    Chandos



    Davidoff

    Verachtet mir die Meister nicht

  • guten Abend allerseits. Heißa, wieder ein langes Wochenende ...



    Anton Bruckner, Symphonie Nr 2
    Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester, Günter Wand

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • [URL=http://www.extraplatte.com/component/page,shop.product_details/flypage,shop.flypage/product_id,1448/category_id,1/manufacturer_id,0/option,com_virtuemart/Itemid,27/][/URL]


    Wolfgang Amadé Mozart [1756-1791]


    Ouvertüre zur 'La Clemenza di Tito' KV 621
    Clarinettenkonzert A-Dur KV 622
    Sinfonie C-Dur 'Jupiter' KV 551


    Ferdinand Steiner, Bassett-Clarinette
    Salzburg Solisten


    :]


    Ulli


  • In meinen Wachau-Wochenendurlaub nehme ich diese Götterdämmerung mit, Rene Kollo als Siegfried finde ich doch recht nett. Soll überhaupt eine gute Aufnahme sein, wir werden sehen.

  • weiter geht es mit



    Robert Simpson, Symphonie Nr 9
    Bournemouth Symphony Orchestra, Vernon Handley

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Ich höre gerade diese brandneue CD und bin von der interpretatorischen Qualität der Aufnahme noch nicht so ganz überzeugt:



    Aram Khachaturian (1903-1978):


    Konzertrhapsodie für Violine und Orchester b-moll
    Violinkonzert d-moll


    Nicolas Koeckert, Violine
    Royal Philharmonic Orchestra
    José Serebrier


    Rec.: London, 4/2008
    Naxos



    Agon

  • Konzerte für Trompete und Klavier mit Uwe Kleindienst, Trompete,
    und Donald Wages, Klavier: Alexander Arutjunjan: Konzert As-Dur;
    Paul Hindemith: Sonate für Trompete und Klavier;
    Bohuslav Martinu: Sonatine für Trompete und Klavier;
    Oskar Wilhelm Böhm: Russischer Tanz op. 32



    Erster Eindruck: Hervorragende Aufnahme!